Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.901 Aquarien, 25 Teiche und 24 Terrarien mit 158.860 Bildern und 2.040 Videos

Aquarium Uferzone eines westafrikanischen Regenwaldbaches von Mr.Shrimp

Userbild von Mr.Shrimp
Ort / Land: 
37574 Negenborn /
14.07.2019

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
07/2019
Grösse:
60 x 30 x 30 cm = 54 Liter
Letztes Update:
14.07.2019
Besonderheiten:
Normales Standardbecken ohne Besonderheiten , Rückwand ist mit schwarzem Bastelkarton beklebt .
Becken mit Kies
Das Hardscape
Mit Wasser
Detail rechte Seite
Detail linke Seite
Gesamtansicht
Gesamtansicht
Linke Seite 12.07.19
Rechte Seite 12.07.2019
Gesamtansicht
14.07.2019

Dekoration

Bodengrund:
Kiesgemisch aus verschiedenen Sorten ca 8 kg

Den oberen Bereich im Vordergrund mit orange rotem Sand ( Körnung 0, 7-1, 2 mm ) abgedeckt , ca 3 kg
Aquarienpflanzen:
Limnobium laevigatum
Bolbitis heudelotii
Nymphaea Lotus grün
Anubias barteri var. nana
Azolla filiculoides


Beim Tigerlotus ein Düngestäbchen in den Bodengrund gedrückt , mal schauen , ob es etwas bringt .
Ansonsten läuft das Becken ohne weitere Technik . Der CO2 Gehalt sollte auch so ausreichend sein .
Bolbitis heudelotii
Anubias zentral
Nymphaea Lotus grün
Weitere Einrichtung: 
Mangroven und Moorkienwurzeln sowie einige kleine Kieselsteine

Frisches Laub aus dem Wald
Der orange rote Sand

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Juwel Abdeckung mit 1 LED 7500 k und 8 Watt

Beleuchtungszeit von 12.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Zwei Mondlichter mit 4 x 0, 25 Watt

Beleuchtungszeit 11.45 Uhr bis 12.15 Uhr und von 21.45 bis 0.00 Uhr


Eigentlich sollte das Becken offen betrieben werden , aber ich habe von meinem Fischdealer das Angebot mit einer weißen Abdeckung passend zum weißen Unterschrank bekommen und da habe ich zugeschlagen .
Sie passt sehr gut zum weißen Unterschrank und dem weißen Regal über dem Becken .
Filtertechnik:
Eheim ecco pro 130 500l/h

Im Filter befinden sich auch Erlenzapfen
Weitere Technik:
Sera Regelheizer mit 100 Watt eingestellt auf 25 Grad
Eheim Filter
Mondlicht
Mondlicht links
Mondlicht rechts
Abdeckung

Besatz

1/1 Microctenopoma ansorgii WF


Posthornschnecken
Blasenschnecken

Microctenopoma ansorgii leben in kleinen , dicht mit Schwimmpflanzen bewachsenen Regenwaldbächen im Kongobecken .
Hier sind die Tiere von Kamerun bis Angola anzutreffen .
Die Tiere werden ca 8 cm lang und die Männchen sind meist kräftiger gefärbt .
Die Rücken - und Afterflosse sind bei den Männchen spitz ausgezogen und bei den Weibchen abgerundet .
Ihre Hauptnahrung besteht aus Insektenlarven und kleinen Wirbellosen , daneben fressen sie aber auch Fische passender Größe , darauf ist bei der Vergesellschaftung auf jeden Fall zu achten .
Die Tiere errichten an der Wasseroberfläche ein Schaumnest , das vom Männchen bewacht wird . Die Eier sind leichter als Wasser und steigen beim Paarungsakt , welcher unter dem Nest stattfindet , sofort nach oben .
Die Jungfische schlüpfen nach ungefähr 24 Stunden .

Der Besatz ist damit abgeschlossen , es soll ein Artbecken für diese wunderschönen Tiere bleiben .

Besonders bei Mondlicht lassen sich die Tiere herrlich beobachten .
Microctenopoma ansorgii Weibchen
Microctenopoma ansorgii Männchen
Microctenopoma ansorgii Paar
Microctenopoma ansorgii Weibchen
Microctenopoma ansorgii Männchen

Wasserwerte

Ph 6, 0
Kh 1
Gh 3
Nitrat 0
Nitrit 0
Ammonium 0
Ammoniak 0

Leitwert ca 150 microsiemens

Futter

Lebendfutter aus der Regentonne
Mückenlarven jeder Art ( gefroren )
Artemia
Gefriergetrocknete Artemia

Besonders das Lebendfutter aus der Regentonne wird sofort gierig gefressen . Die Tiere scheinen aber ein gutes Sättigungsgefühl zu haben , denn sie fressen nie alle auf einmal . Es bleiben immer Mückenlarven übrig , die dann aber zu einerem späteren Zeitpunkt gefressen werden , so das wir keine Mückenplage im Wohnzimmer zu befürchten haben .

Videos

Video Fütterung der microctenopoma ansorgii WF mit lebenden Mückenlarven
Video Microctenopoma ansorgii WF im Regenwaldbach

Sonstiges

Neben meinen bepflanzten Aquarien wollte ich unbedingt noch ein Projekt in Richtung Biotopaquaristik starten .
Das Becken soll einen Gewässerabschnitt in einem kleinen Regenwaldbach in Westafrika darstellen .
Der bolbitis heudelotii soll den Uferbewuchs , der langsam ins Wasser wächst , darstellen . Viel feines Astwerk am Boden soll den Tieren ein Sicherheitsgefühl geben und für die nötigen Versteckmöglichkeiten sorgen . Einige größere Hölzer im Hintergrund sind als Besiedlungsfläche für den Bolbitis heudelotii eingebracht worden . Einige , in die Lücken zwischen den Hölzern , eingesteckte Anubias runden das Gesamtbild ebenso ab , wie eine Nymphaea Lotus als Solitärpflanze . Sie soll ihre Blätter auf der Wasseroberfläche ausbreiten und für das Schaumnest der Buschfische als Verankerung dienen . Zu diesem Zweck wurden auch einige kleine Azolla filiculoides eingesetzt .
Die Strömung und der Filterauslauf sind so eingestellt , das diese hinter den Hölzern im Hintergrund verläuft , und somit die Wasseroberfläche im Vordergrund nur minimal bewegt wird . Dieses dient auch dazu , das sich kein Mulm hinter den Hölzern ansammelt und das Wasser trotzdem ausreichend bewegt wird .

Infos zu den Updates

06.07.2019 Becken eingestellt
07.07.2019 Daten ergänzt
08.07.2019 Pflanzenliste ergänzt , neue Bilder, sowie Becken in die endgültige Kategorie eingestellt , Beckentitel angepaßt
10.07.2019 ein Paar Microctenopoma ansorgii eingezogen
11.07.2019 Daten ergänzt
12.07.2019 Habe heute eine Abdeckung in weiß , passend zum Unterschrank , gekauft . Wegen der Umsetzung des Filters auf die andere Seite ein klein wenig umdekoriert . Bilder dazu eingestellt
13.07.2019 ein Video eingestellt , noch einige Erlenzapfen nachdosiert , das Wasser ist mir noch nicht dunkel genug .
14.07.2019 Bild vom Männchen , sowie Video von der Fütterung eingestellt

User-Kommentare

herkla am 13.07.2019 um 13:12 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Sven
Hier hast du mal wieder dein ganzes Talent gezeigt.
Die Einrichtung, die Pflanzen und auch der Besatz (Micoctenopoma ansorgii) hat nun auch nicht jeder in seinem Becken.
Ich werde es aufmerksam beobachten und freue mich immer auf Update und natürlich auch Bilder.
Gruß Klaus
Bessey am 11.07.2019 um 15:00 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Sven,
schaue mal auf einen Gegenbesuch vorbei und darf sagen das Becken sieht echt super aus, vor allem das Hardscape hast du toll hinbekommen. Die Fische sehen auch sehr Interessant aus.
Gruß Felix
okefenokee am 10.07.2019 um 19:13 Uhr
Bewertung: 10
Hi Sven,
da ist Dir ja gleich ein richtig gutes Foto der neuen Bewohnerin gelungen. :-)
VG Ina
odin 68 am 09.07.2019 um 10:49 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Sven
ein paar Pflanzen können nie schaden! Sieht toll aus dein Biotop.
Grüße, Odin.
Grünhexe am 08.07.2019 um 22:42 Uhr
Bewertung: 10
Hi Sven,
ja, er hat ihn erwischt, der Beckenvermehrungsvirus, grins.
Hab meinen überwunden, d.h. mein Männe hat ihn bei mir auskuriert.
Schön geworden, sollte ich bei meinem 75 l Becken auch machen,
der Wurm will einfach nicht weichen, grrh.
Bin auf weitere Entwicklung gespannt.
Grüße Babs
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Mr.Shrimp das Aquarium 'Uferzone eines westafrikanischen Regenwaldbaches' mit der Nummer 40069 vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 06.07.2019
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Mr.Shrimp. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: