Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.915 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.041 Bildern und 2.059 Videos

Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst) von Léon

Kein Userfoto vorhanden
Aquarianer seit: 
2008
Aquarium Hauptansicht von Ludwigia Paradise (aufgelöst)

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
25.04.2019
Grösse:
100*50*40 = 180 Liter
Letztes Update:
02.08.2019
Besonderheiten:
Das Aquarium selbst besitzt keine Besonderheiten. Schlichtes Juwel 180 mit angebrachter schwarzer Rückwandfolie. Vorher lief das Becken unter dem Namen "Dark Jungle". Nach einem Umzug wurde es wieder neu, stark verändert und umstrukturiert aufgebaut.
Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)

Dekoration

Bodengrund:
Der Bodengrund wurde soweit übernommen, um eingefahrene Bakterien und Mechanismen beizubehalten.

Im Hintergrund wurden deswegen ungefähr 20 Liter JBL Manado aufgeschüttet, nach hinten und seitlich zur Mitte ansteigend.

Im Vordergrund wurde Sansibar Fluss Kies von JBL verwendet für einen hellen Kontrast, der dabei trotzdem nicht unnatürlich wirkt.
Aquarienpflanzen:
Alle Pflanzen wurden auch so schon vorher im gleichen Aquarium verwendet und sind beim Umzug mit umgezogen. Der Umzug des Aquariums dauerte nur einen Tag und ging verhältnismäßig schnell, von daher war das alles kein großes Problem. Vor dem Einsetzten wurden alle Pflanzen nochmal gekürzt und zurecht getrimmt. Außerdem wurden einige Pflanzen aus meinem anderen Aquascape entnommen, da dieses äußerst kräftige und gesunde Ableger in jeder Woche liefert. Somit hatte ich keine neuen Kosten für Pflanzen, womit ich sehr zufrieden bin.


Folgende Pflanzen finden sich im Aquarium wieder:


-Javafarn

-Amazonas Schwertpflanze

-Rote Ludwigia

-Rotala Rotundifolia

-Hygrophila Pinnatifida

-Javamoos

-Flammenmoos

-Phönix Moos

-Roter Tigerlotus

-cryptocoryne wendtii. Brown

-Anubias barteri var. nana

-Bucelaphalandra sp. Braun - Rot

-Bucelaphandra pygmaea

-Javafarn / Microsorum pteropus windelov


Vorher wuchs ein Großteil der Pflanzen auch vorher sehr vernünftig, auch ohne Co2. Da ich jedoch die Möglichkeit hatte, günstig eine volle 6kg Co2 Flasche zu erwerben, beschloß ich auch diese Pflanzen mit Co2 zu versorgen.
Mit der Zeit soll der Hintergrund mit den sehr prägnanten Schwertpflanzen und dem Tigerlotus (alle zentral ) und den intensiv gefärbten Rotala und Ludwigia (jeweils links und rechts) komplett zugewachsen sein. Wenn das der Fall ist, sollte auch nichts mehr an Technik und Filter In und Outflow zu sehen sein. Generell sollen die Ränder farblich einen starken Kontrast zum kräftigen Grün der dominanten Schwertpflanzen bilden.

Alle Aufsitzerpflanzen und Moose wurden im Vordergrund auf Steinen und Wurzeln festgeklebt und sollen diese mit der Zeit überwuchern und verdecken. Mal schauen, wie es aussieht, wenn alles gewachsen ist wie geplant :).
Weitere Einrichtung: 
-Verschiedene Steine, unteranderem: Drachensteine, Lavasteine, Black Rock Steine etc. -> Alle Steine lagen bereits vorher im Keller und sind Ansammlungen über die letzten Jahre, die zuvor nicht verwendet wurden. Die Steine dienen vorallem als Abgrenzung des Bodengrundes, steigen somit nach hinten an und trennen das Manado vom Kies.


-Verschiedene Wurzeln und Äste, unteranderem: Eine große, verzweigte Spiderwood Wurzel, mehrere Mangrovenäste, mehrere Wurzeln und Äste selbst gesammelt aus dem heimischen Wald (Gewässert, abgekocht etc.). Alles an Holz ist sehr mittig konzentriert und bildet quasi eine kleine, verzweigte Insel und Dschungel in der Mitte.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Juwel Multilux Beleuchtung mit einer HiLite T5 Röhre mit Reflektor und einer Arcadia Pro Colour LED. Besonders die Arcadia fördert Rot-Töne der Pflanzen und soll, so zumindest der Plan, die Farbintensität der Ludwigia und Rotala mit der Zeit betonen, die ja beide seitlich wachsen und dort die Seiten des Aquariums komplett zuwachsen sollen. Bis jetzt scheint der Pflanzenwuchs sehr vernünftig, mal sehen, ob die Beleuchtungsstärke sich auch nach längerer Zeit als ausreichend erweist.

Edit: Mittlerweile wurde eine zweite Juwel Multilux ergänzt mit einer Nature und Day Led Röhre. Jetzt ist wirklich ausreichend Power auch für die anspruchvollsten Pflanzen vorhanden.

-Beleuchtungsdauer: 14.00 - 23.00 Uhr
Filtertechnik:
Die Filter wurden ebenfalls samt Filtermaterialen übernommen und konnten so eingefahren angeschlossen werden. Ich verwende zwei Außenfilter, In und Outflow jeweils links und rechts.
Benutzt wird ein Eheim 2213, der mit Filterschwämmen in verschiedenen PPI und 350 ml Seachem Purigen bestückt ist und mehr Filtermaterial enthält, als der andere Außenfilter. Im Outflow wird ein Düsenstahlrohr verwendet, welches relativ weit nach unten gerichtet ist, so dass die Wasseroberfläche nur minimal bewegt wird.
Der andere Außenfilter ist ein Astro mit 820 /lh, der jedoch außer ein groben Filterschwamm keine Filtermaterialien enthält, da die Leistung möglichst wenig gedrosselt werden soll. Die Leistung soll möglichst wenig gedrosselt werden, da an den Außenfilter ein ProFlora JBl inline Diffusor angeschlossen ist und dass Co2 möglichst gut verteilt werden soll. Im Outflow wird eine Eheim Lily Pipe verwendet, die ebenfalls sehr tief im Wasser liegt und somit die Wasseroberfläche wenig bewegt. Die Strömungen der jeweiligen Außenfilter blockieren sich nicht, sondern ergänzen sich. Somit verbleiben die Co2 Bläschen äußerst lange im Wasser und werden von der Strömung optimal verteilt.
Ingesamt herrscht eine sanfte Strömung im Aquarium, die nahezu jeden Winkel erreicht.
Weitere Technik:
- wie bereits erwähnt eine 6kg Co2 Flasche, betrieben mit einem Oxyturbo Doppelkammerdruckminderer, Magnetventil, einem Zweifachverteiler und einem JBL Inline Diffusor verwendet wird.

-Heizstab, hält die Temperatur bei 25 Grad

Besatz

Der Besatz wurde teilweise mit übernommen und ist mit umgezogen. Nach Zwei Tagen in einem 80er Übergangsbecken konnten alle Fische wohl und munter einziehen. Einige Änderungen bezüglich des Besatzes wurden trotzdem vollzogen, so dass sich dieser mittlerweile mehr Richtung zum asiatischen Raum orientiert.

Folgende Fische und Schnecken finden sich so mittlerweile im Becken wieder:


- 30 * Zebrabärblinge (neu)

-3 *Pinselalgenfresser

-3* Siamesische Algenfresser

-6* Indische Glaswelse

-5* Stahlhelmschecken

-1* Orange Felsenschnecke
Besatz im Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Besatz im Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Besatz im Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)
Besatz im Aquarium Ludwigia Paradise (aufgelöst)

Wasserwerte

Co2: Gemessen mit Dauertest, bei ca. 25 mlg.

Alle weiteren Wasserwerte werden nur unregelmäßig bis gar nicht gemessen, funktionierte bisher und auch in diesem Falle mal wieder ohne Probleme.

Futter

-Verschiedenes Frost, Lebend, Trocken und Flockenfutter. 1 mal täglich in unregelmäßigen Abständen mit einem Fastentag in der Woche.

Sonstiges

Gedüngt wird im Aquarium über Tropica Premium Nutrition und Aqua Rebel NPK Basic. Jeweils abwechselnd alle 2 Tage 5ml Premium Nutrition und 5ml NPK Basic. Samstags wird nicht gedüngt.

Jeden Sonntag erfolgt ein Wasserwechsel zu 50%.

Infos zu den Updates

08.05.19: ein paar Bilder vom Besatz ergänzt und Kommentarfunktion freigeschaltet, hatte ich vorher vergessen :-).


29.05: die Amazonas Schwertpflanzen wurden mittlerweile entfernt. Die Rotala wurde etwas zentraler gepflanzt und der hintere Bereich wurde mit Ablegern der Ludwigia ergänzt. Sollte jetzt auf beiden Seiten als "roter Dschungel", der im Kontrast zur grünen Mitte steht, zuwachsen. Wird sicherlich vor allem rechts noch etwas dauern. Gefällt mir ohne die Schwertpflanzen deutlich besser, danke für die Tipps! :)
Außerdem habe ich die Beleuchtung nochmal verstärkt, mit einer zweiten Juwel Led Multilux mit Led day und nature Röhren. Die Beleuchtung sollte nun auch für die anspruchsvollsten Pflanzen ausreichen. Zudem wurde Korallenmoos mit Seachem Kleber an verschiedenen Hölzern und Steinen befestigt.
Neues Hauptbild wurde ergänzt.

11.6: neues Hauptbild hochgeladen. Pflanzen wachsen hervorragend und nur noch rechts fehlt etwas in der Höhe, noch 1-2 Wochen und es sieht so aus, wie es aussehen soll :)

2.8.19: Jetzt ist es soweit. Aufgrund von Zeitmangel (Studium) habe ich beschlossen, mich zu verkleinern und auf mein Strömungsbecken und 3 kleine Aquascapes zu beschränken. Davon laufen bereits 2 und 1 weiteres wird noch fertig gestellt. Der Besatz wurde entweder abgeben (Pinselalgenfresser, Glaswelse) oder ist ins 80er Strömungsbecken umgezogen (Zebrabärblinge / Siamesiche Algenfresser - nur vorübergehend). Alle Pflanzen wurden gleich für die nächsten Becken wieder verwendet - der Bodengrund ebenfalls teilweise. Also ist quasi alles weiter in Verwendung :-).

User-Kommentare

Grünhexe am 12.05.2019 um 19:33 Uhr
hi Leon,
optisch ein sehr schönes Becken. Deine Echinodorus bleherae wird der mal Probleme machen, wenn die zu groß wird, auch mit immer wieder beschneiden der Blätter, kriegt man die kaum in Griff. Die wird einfach zu groß, wenn Du sie mit Wurzeln entfernst, hast Du den gesamt Bodengrund mit raus... meine Erfahrung. Dann fängst Du komplett neu an, deshalb empfehle ich immer kleine bleibende Echis...wie Reni, Regine Hildebrand o.ä.
Meine Pinselalgenfresser haben momentan locker 15 cm, sind zwar nützlich, werden aber immer größer, ebenso Rüsselbarben und im Alter agressiv, wenn sie nur zur 2. sind. Mind. 5 Stck. wären angebracht, oder nur 1. für 5 ist das Becken allerdings zu klein.
Grüße Babs
herkla am 09.05.2019 um 18:59 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Leon
ein sehr schönes Becken hast du uns hier vorgestellt!
Mir persönlich gefällt deine detaillierte Beschreibung dazu, daher auch die volle Punktzahl.
Ich werde das Becken sicherlich weiterhin beobachten und freue mich auf Update`s
Gruß Klaus
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Léon das Aquarium 'Ludwigia Paradise (aufgelöst)' mit der Nummer 39643 vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 07.05.2019
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Léon. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: