Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.919 Aquarien, 28 Teiche und 25 Terrarien mit 159.300 Bildern und 2.086 Videos

Aquarium Südamerika Raumteiler von Scrooge

Kein Userfoto vorhanden
Hauptansicht 14.09.2019

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
August 2019
Grösse:
200 x 60 x 60 = 720 Liter
Letztes Update:
15.09.2019
Besonderheiten:
Becken Weißglas rundum, 4 Bohrungen für Zu- und Ablauf Außenfilter, ansonsten Standardbecken.
Hauptansicht Stand 14. August 2019
Links 14.09.2019
Rechts 14.09.2019

Dekoration

Bodengrund:
50 kg weißer und 25 kg roter Aquariensand gemischt, Körnung 0, 1 - 0, 9 mm, kalkfrei
Aquarienpflanzen:
Ursprünglich hätte es ein pflanzenloses Becken, unter Anderem mit Metynnis maculatus, werden sollen. Nach der "Entscheidung" (Übersetzung: meine Gattin hat sich durchgesetzt) für Pflanzen war der feste Vorsatz da auch bei der Bepflanzung auf dem Kontinent zu bleiben. Hat sich leider mit dem Wunsch nach pflegeleichten Aufsitzer- und Schwimmpflanzen als nicht wirklich machbar herausgestellt. Kunterbuntes Mischmasch daher:

Echinodorus grisebachii "Amazonica"
Echinodorus grisebachii "Bleherae"
Microsorum pteropus
Anubia barteri "Compact"
Anubias barteri caladiifolia
Anubias barteri nana "Round Leaf"
Vesicularia "Christmas Moss"
Ceratopteris thalictroides

Aufsitzer sind mit JBL Haru befestigt - mein erster Versuch damit, hoffe dass es außer schwarzen Fingern was bringt ;-)

Limnobium livigatum hat auf Grund der eher starken Oberflächenbewegung leider nach anfänglich recht gutem Wachstum nicht gehalten.
Weitere Einrichtung: 
Raumteiler zu gestalten ist eine etwas undankbare Aufgabe, viele Möglichkeiten, die "normale" Becken bieten fallen leider komplett weg ... Nichtsdestotrotz habe ich versucht mit folgendem Geraffel das Beste daraus zu machen:

2 RockZolid Rock - Module, sowie die Hälfte eines großen RockZolid - Riverstone. Alle beschwimmbar bzw. im Fall der Riverstone - Hälfte nicht mit 1, sondern mit 2 Ein/Ausgängen versehen (um bei möglichen Differenzen bei den angestrebten L-Welsen eine zusätzliche Fluchtmöglichkeit zu bieten). Weitere 2 Höhlen gibt es in der großen Wurzel - ich hoffe die Welse nehmen dieses Angebot an, sonst müsste ich klassische Welshöhlen/röhren ergänzen.

Eine wirklich große und einige kleinere Moorkien - Wurzeln. Diese habe ich aus einem Torfwerk in meiner Nähe geholt. Vielen Dank, Thomas, für den Tipp :-)

Erlenzapfen, Seemandelbaumblätter, 2 kleine Höhlen aus Ton für die SBB.
Stand 14. August 2019
Stand 14. August 2019
Stand 14. August 2019
Trockenübungen 11. August 2019
Stand 31.08.2019
Stand 31.08.2019
Stand 31.08.2019

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Solar Stinger Fresh 145 cm mit Controller Econlux CON1. Beleuchtung 7:00 - 21:00 mit 3h Pause und jeweils 90 Minuten Sonnenauf/untergang. Direktes Tageslicht ca. 2-3h bei tiefstehender Sonne im Winter, kein direktes Sonnenlicht im Sommer.

Weiß reduziert auf 60%, Blau 10%, Rot 20%, Gelb 20%. Tipps zur Einstellung wären sehr willkommen :-)
Filtertechnik:
Außenfilter:
1 x JBL e1502
(max. 1.400 l/h, 8 l Filtermassen, 20 W - ansonsten siehe www.jbl.de)
1 x Eheim Professional 4+ 600
(max. 1.250 l/h, 6, 5 l Filtermasse, , 16 W - ansonsten siehe www.eheim.com)

Jeweils bestückt mit 2 l Sera Siprorax und ansonsten den "Standard - Filtermedien" der Hersteller.

Innenfilter:
Tunze e-jet 3005 Kartuschenfilter als Schnell/Partikelfilter.
(max. 3.150 l/h, 22 W - ansonsten siehe www.tunze.com)
Sorgt auch bei einem eher "unordentlichen" Besatz verlässlich für klare Verhältnisse ;-)
Weitere Technik:
Tunze Stream 6105
Läuft (über Zeitschaltuhr) 4 x 1 h/d gedrosselt auf 50%. Bei 100% (13.000 l/h) wirds ein wenig zu turbulent im Becken. Im oberen Bereich der rechten Seitenscheibe angeordnet und nach schräg unten orientiert, bringt für etwaig strömungsliebende Bewohner ein wenig Gymnastik, transportiert mir aber vor allem den Mulm zuverlässig dorthin wo er hingehört.

Belüftung
AquaNova NAP-35
(max. 2.100 l/h, 20 W)
Speist (stark gedrosselt …) einen großen Belüfterstein, der am Boden liegt. Betrieb 24h - 7h.

Wasseraufbereitung
Umkehrosmose JG 600 GPD professional
UO mit diversen Vorfiltern, Quick - Change - System für Kartuschen. Leistung gemäß Datenblatt 600 gpd, ich benötige bei meinen Betriebs- bzw. Rohwasserbedingungen ca. 2 -2, 5h für ca. 200 l Permeat.

JBL Regelheizer 300 W.
Eheim Universal 3400 (für Wasserwechsel).
JBL Digital - Thermometer.
Eheim 600
JBL 1501

Besatz

1/1 Pseudorinelepis genibarbis 22 / 20 cm (L95, Tannenzapfenwels, WF)
5 Tetragonopterus argenteus ca. 6 - 7 cm (Gesäumter Schillersalmler, WF)
6 Biotodoma cupido (3 Jungtiere, 3 ca. 8 cm, Amor - Buntbarsch)
2 Scobinancistrus aureatus (6 cm, WF)
20 Hyphessobrycon wadai (Brombeersalmler, ca. 3 - 4 cm, WF)
20 Hemigrammus bleheri (Rotkopfsalmler)
1/1 Heros sp. "Blue Santarem" (ca. 10 - 12 cm)*
2/2 Microgeophagus altispinosa

* … ich hoffe auf ein harmonierendes Paar - derzeit schauts eher nicht danach aus, aber time will tell...

Die Tetragonopterus werden auf 8 - 10 aufgestockt. Ansonsten ist der Besatz annähernd (sag niemals nie …) abgeschlossen.
Pseudorinelepis genibarbis Männchen
Tetragonopterus argenteus
Tetragonopterus argenteus
Biotodoma cupido
Biotodoma cupido
Heros sp. Blue Santarem

Wasserwerte

Leitungswasser

Analyse von Juni 2019
pH 7, 4
GH °dH 18, 60
KH °dH 13, 40
LF µS/cm 690, 00
Ca ppm 99, 00
Mg ppm 20, 50
NO2 ppm 0, 00
NO3 ppm 21, 30
SO4 ppm 43, 20
Na ppm 26, 10
Cl ppm 54, 40
KH ppm 2, 10

Obiges Wasser wird im Verhältnis 1 : 4 mit UO - Permeat verschnitten. Meine Frau freut sich riesig über die 300 l Regentonne, die jede Woche ein paar Stunden in der Küche stehen und die halben Arbeitsflächen blockieren wird ;-)

Zielwerte im laufenden Betrieb:

pH < 7
GH < 6 °dH
KH < 3 °dH
LF < 250 µS/cm
NH3/NH4, NO2 n.n.
NO3 < 15 ppm

Mit 14.09.2019 ist Nitrit unter der Nachweisgrenze, der Maximum - "Peak" den ich mit Verwendung von Söll Baktinetten Cool mit recht flottem Besatz nach 4 Wochen Einlaufphase hatte lag bei 0, 1 ppm. Die Dinger scheinen was zu bringen ….

14.09.2019:
Mit dem pH - Wert stehe ich noch auf Kriegsfuß - die freie Kohlensäure im frischen (und damit stark sauren) UO - Permeat ist mit meiner wegen den L-Welsen starken Belüftung / Oberflächenbewegung ganz schnell mal ausgetrieben und mit Eichenextrakt und Konsorten komme ich auf 7, aber unerklärlicherweise trotz eines KH - Werts von nur rund 3 im Verschnitt nicht wesentlich darunter. Hier werde ich noch ein wenig experimentieren müssen, es ist eindeutig, dass mein Besatz sich bei tieferem pH deutlich wohler fühlt und auch VIEL schönere Farben zeigt.

Futter

Derzeit:
Aquakultur Genzel Artemia SuperSoft (verschiedene Korngrößen für Barsche und Salmler)
Aquakultur Genzel Soft Pearls (verschiedene Korngrößen für Barsche und Salmler)
Aquakultur Genzel Black Food
Söll Shrimps Sticks
Tropical 3-Algae Tabs
Diverses Grünzeug (Gurke, Salat, …)
1 x wöchentlich Lebendfutter (Artemia, Wasserflöhe, Nauplien)

Bei der Fütterung ist Fingerspitzengefühl angesagt - die Tetragonopterus gebärden sich wie Piranhas und man muss verdammt aufpassen, dass der restliche Besatz nicht zu kurz kommt.

Videos

Video Tetragonopterus argenteus

Sonstiges

Ich habe das Beispiel schon in einem sehr frühen Stadium eingestellt, da ich mir natürlich auch den einen oder anderen Tipp erhoffe und die Entstehung von Beginn an dokumentieren will.

Hauptgrund für den Neustart nach 2 Jahren als Malawibecken ist, dass ich einfach etwas mehr Flexibilität in der Einrichtung und auch in der Besatzwahl haben wollte. Malawis sind wunderbare Tiere, traumhaft schön und mit hochinteressantem Verhalten, aber man ist leider doch sehr eingeschränkt ...

Ich hoffe natürlich auch, einige Fehler die ich bei meinem (Wieder-)Einstieg in die Aquaristik gemacht habe NICHT zu wiederholen und meinen Bewohnern ein möglichst artgerechtes Zuhause bieten zu können.

Infos zu den Updates

Update 14.09.2019:
Umfassendes Update (Besatz, Wasserwerte, Fütterung, …) und aktuelle Bilder
Update 05.09.2019:
Einige Daten geändert / ergänzt und Besatz aktualisiert. War wieder mal ungeduldiger als ich mir vorgenommen habe - ich hoffe die Wasserwerte im Griff zu behalten!
Update 01.09.2019:
Freitag ist der erste Besatz eingezogen :-) Der Eheim wurde vorab noch ebenfalls mit Baktinetten angeimpft und nach einem großen Wasserwechsel noch Amtra Clean ProCult eingebracht. Ich hoffe sehr, dass das in Kombination mit einem moderaten Erstbesatz und 3 Wochen Einlaufzeit gut geht … Aufstockung des Besatzes dann in 2 bzw. 4 Wochen.
Update 25.08.2019:
Nach der Rückkehr aus dem Urlaub haben die Grünalgen die Herrschaft von den Kieselalgen bereits übernommen ;-) Pflanzen wachsen akzeptabel an, nur der Froschbiss scheint die Oberflächenbewegung im Becken (die ich aus Gründen des Sauerstoffeintrags wenn auch deutlich reduziert im Vergleich zum Malawi - Setup unbedingt haben möchte) nicht zu vetragen und ist eher am Rückzug .... Wasserwechsel 300 l mit UO - Permeat und Einbringung von Söll Bakinetten Cool in den JBL - Außenfilter. Besatz wird voraussichtlich in 1 - 2 Wochen starten, Nitrit / Ammonium liegen (noch oder schon, das ist die Frage ...) < 0, 05 ppm, derzeit kämpfe ich aber noch mit meinem pH-Wert.
Update 12.08.2019:
Bilder und Text ergänzt. Jetzt geht's mal in Urlaub, Ende August wird das Finetuning der Einrichtung in Angriff genommen und der Besatz startet dann auch mal. Freu mich schon!!

User-Kommentare

Acki50 am 16.09.2019 um 19:38 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Jochen,
es ist sehr schwierig ein frei stehendes Becken so einzurichten, das der Betrachter und die Lebewesen im Becken zu ihrem Recht kommen. Ich denke du bist mit der Einrichtung deines Beckens diesem Ziel sehr nahe gekommen. Ich werde es sehr gerne und mit Spannung weiter verfolgen. Von mir volle Punktzahl.
okefenokee am 16.09.2019 um 09:43 Uhr
Bewertung: 10
Hi Jochen,
Dein Becken ist wirklich super schön geworden.
Ich finde auch das Video so toll. Das sieht aus, als wenn Du die dressiert hättest. Mit der Nummer kannst echt auftreten.Ich habs mir gleich ein paarmal hintereinander angeschaut und muss immer wieder lachen.
Ich wünsche Dir noch viel Erfolg und Freude mit dem Aquarium
VG, Ina
Mr.Shrimp am 16.09.2019 um 07:09 Uhr
Bewertung: 10
Hi Jochen
Ein klasse Becken , die Einrichtung ist dir richtig gut gelungen . Die Brombeersalmler sind herrliche Tiere . Herzlichen Glückwunsch dazu . Werde hier immer mal wieder vorbeischauen .
Lg Sven
Thomas S-H am 25.08.2019 um 22:30 Uhr
Hi Jochen!
Bald ist September !!
Bin schon gesapnnt wie sich der Besatz dann zusammensetzt ;-)
MfG
Thomas
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Scrooge das Aquarium 'Südamerika Raumteiler' mit der Nummer 40369 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 11.08.2019
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Scrooge. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: