Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.006 Aquarien, 27 Teiche und 27 Terrarien mit 160.518 Bildern und 2.292 Videos
Wir werden unterstützt von:
Bachlauf in der Bovender Feldmark (aufgelöst) von herkla
little Amazonien in Bovenden von herkla
Teich 34258 (nur noch als Beispiel) von herkla
little Asia in Bovenden von herkla
kleines Gartenbiotop von herkla
little Afrika in Bovenden von herkla

Aquarium Bachlauf in der Bovender Feldmark (aufgelöst) von herkla

Userinfos
Userbild von herkla
Ort / Land: 
37120 Bovenden / Deutschland
04.11.2019 neues Hauptbild nach einfall des Herbstlaubes

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
11.10.2019
Grösse:
60x30x30 = 54 Liter
Letztes Update:
07.04.2020
Besonderheiten:
keine Besonderheiten, ein normales 54 Liter Becken aus dem Zoofachhandel.
11.10.2019 der Beginn
12.10.2019 nach der Einrichtung
14.01.2019 mehrere kleine Kieselsteine von der Strömung angehäuft
27.10.2019 mit nur noch 80% der Beleuchtungsintensität
04.11.2019 nach einfall des Herbstlaubes

Dekoration

Bodengrund:
* bunter Kies 2-4 mm Körnung
* einige Kieselsteine
Aquarienpflanzen:
* Hintergrund
* mehrere Stengel Egeria densa (nur im Hintergrund, sie sollen die beginnende
Uferzone eines Sees darstellen)
* Vorkommen: Kosmopolit
* Die Haltungsbedingungen werden in der Artbeschreibung folgendermaßen
beschrieben: Temperatur 10-26 Grad; pH 5, 0 - 10; dGH 2-20

Die dichtblättrige Wasserpest (Egeria densa) bevorzugt kühlere Temperaturen und
wird (kann) daher auch in Gartenteichen zum Einsatz kommen.
Für ein schnelles Wachstum sind Temperaturen unter 26 Grad zu bevorzugen.
Sie kann durch Kopfstecklinge oder Seitentriebe vermehrt werden.
Durch ihr schnelles Wachstum entzieht sie dem Wasser überschüssige Nährstoffe
und beugt somit einem Algenwachstum vor. Außerden gilt sie als Sauerstofflieferant.
Im Aquarium muss sie wegen ihres schnellen Wachstums öfter beschnitten werden.

Ich denke, das die Egeria densa dadurch für ein reines Kaltwasserbecken bestens
geeignet ist.
14.10.2019 Egeria densa im Hintergrund eingesetzt
20.10.2019 wird schon dichter
20.10.2019, 6 Tage nach dem setzen der Pflanzen
11.11.2019 die Stichlinge haben gearbeitet
05.12.2019 die Wasserpest wächst sehr gut bei konstant 18 Grad
Weitere Einrichtung: 
* einige kleinere Kieselsteine aus der Ostsee
* Fingerwood aus Korkenzieherhaselnuss
* Falllaub aus Kastanie/Buche/Eiche je nach Verfügbarkeit
* Rück - und Seitenwände mit schwarzem Bastelkarton beklebt
12.10.2019 kleinere Kieselsteine, Fingerwood und Kastanienblätter
12.10.2019 von oben gesehen
14.10.2019 mehrere kleine Kieselsteine rechts eingebracht
27.10.2019 noch einiges an Fingerwood eingebracht
27.10.2019 der Herbst hält Einzug, die Blätter fallen in den Bach

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
* Eheimabdeckung mit einer Eheim LED Dayligth, 7, 7 Watt; 820 Lumen: 6500 Kelvin,
Abstrahlwinkel 120 Grad
* Beleuchtungszeit: von 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr von 0% auf 80% aufgedimmt
von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr von 80% auf 0% abgedimmt
Mittagspause
von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr von 0% bis 80% aufgedimmt
von 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr von 80% auf 0% abgedimmt
Nachtruhe
gesteuert über TC420

* durch das langsame auf- und abdimmen am Morgen und am Abend (Beobachtungen
aus meinen anderen Becken) habe ich festgestellt, das die Fische erheblich ruhiger
sind als wenn das Licht gleich die volle Stärke hat.
und genau das will ich den Stichlingen auch bieten.
Filtertechnik:
* Aquael Innenfilter
* 05.11.2019 der Aquael Innenfilter wurde heute gegen einen Eheim Aquaball 60
ausgetauscht
Weitere Technik:
* TC 420 Controller für die Beleuchtungssteuerung. Einprogrammierte Schaltzeiten
siehe unter Beleuchtung.
12.10.2019 die Eheimabdeckung
12.10.2019 geöffnete Abdeckung um arbeiten durchzuführen
18.10.2019 TC420 installiert und programmiert
24.10.2019 der Tag beginnt mit der Morgendämmerug
24.10.2019 Morgendämmerung 2
24.10.2019 Morgendämmerung 3
27.10.2019 Abenddämmerung bei den Stichlingen
30.10.2019 Tetra Digital Thermometer, Fühler innen, Anzeige draussen
30.10.2019 19,2 Grad Wassertemperatur im Becken
07.11.2019 der neue Filter bringt etwas mehr Oberflächenbewegung

Besatz

* mehrere Gasterosteus aculeatus (dreistacheliger Stichling)
* Vorkommen: mit Ausnahme des Donaudelta ganz Europa, Nordasien und Nordamerika
* die Haltungsbedingungen werden in den Artbeschreibungen folgendermaßen
beschrieben: Temperatur 4-20 Grad; ph 6, 6 bis 7, 0; dGH 2-8

* der Stichling bewohnt stehende als auch fliessende Gewässer. Einige Populationen
leben auch im Brackwasser, ziehen sich aber zur Laichzeit in Süßwasser zurück.
Die Stichlinge haben, im Gegensatz zu anderen Fischen, keine Schuppen sondern
senkrecht vom Rücken zum Bauch verlaufende Knochenplatten.
Die Farbe der Stichlinge ist ein silbrigmarmoriertes Grau. Zur Laichzeit verfärbt
sich die Kehle und der Bauch des Männchens in ein leuchtendes Rot.
Stichlinge gehören zur Vaterfamilie, das Männchen baut am Grund des Gewässers
eine Bruthöhle und lockt dann ein oder auch mehrere Weibchen zur Eiablage in die
Höhle. Nach der Eibablage werden die Eier vom Männchen befruchtet und das/die
Weibchen verjagt. Das Männchen bewacht das Gelege bis zum Schlupf der
Jungfische und führt sie nach dem Schlupf noch eine ganze Zeit.

Quelle: Wikipedia

* einige Physidae (spitze Blasenschnecke)
* die Haltungsbedingungen werden in der Artbeschreibung folgendermaßen
beschrieben: Temperatur 5-28 Grad; pH 6, 0 - 8, 5; dGH 5-25

* einige Planorbella duryi duryi
* Die Haltungsbedingungen werden in der Artbeschreibung folgendermaßen
beschrieben: Temperatur 14-24 Grad; pH 6, 0-8, 0; dGH 10-25
24.10.2019 hier waren die Stichlinge über den Sommer drin
24.10.2019 die Jungfische aus 2019 im Winterquartier
24.10.2019 die Jungfische im Winterquartier 2
24.10.2019 ein junges Stichling Männchen, oben links
24.10.2019 das alte Stichlings Weibchen (Mutter der Jungtiere)
25.10.2019 nach 24 Stunden im `Winterquartier` -1-
25.10.2019 nach 24 Stunden im `Winterquartier -2-
25.10.2019 im Winterquartier -3-
25.10.2019 Winterquartier -4-
26.12.2019 Stichlinge in der Wintersonne

Wasserwerte

* werden noch gemessen, Becken befindet sich in der Einlaufphase und die Stichlinge
befinden sich noch draussen im "Kleinen Gartenbiotop"

* 22.10.2019 Wasserwerte mit JBL Tröpchentest gemessen

Temperatur 18 Grad
dGH 14
KH 8
pH 6, 8
NO² 0, 05
NO³ 10

* Wasserwechsel werde ich alle 14 Tage mit 20% durchführen (diese werden in den Update nicht mehr gesondert aufgeführt).

Futter

* Lebendfutter:
weisse und rote Mückenlarven

* Frostfutter:
weisse Mückenlarven und Artemia

Videos

Video 30.10.2019 Fütterung der Raubtiere von herkla (7ZP4qjsVlAg)
Video 27.10.2019 Beleuchtung von 100% auf 80% reduziert% von herkla (vlMQVxISaqM)
Video Abenddämmerung bei den Stichlingen von herkla (ZenKqmv_kyg)
Video Stichlinge aus dem "kleinen Gartenbiotop" im Winterquartier von herkla (h-JuZjZMNtc)
Video Morgendämmerung im Winterquartier von herkla (cyIYTXbSoTs)

Sonstiges

Dieses Becken dient als Winterquartier für die dreistacheligen Stichlinge aus meinem "kleinen Gartenbiotop".
Das Becken läuft unter "sonstige" weil Kaltwasserbecken nicht gelistet sind.

In den Hintergrund sind mehrere Stengel Egeria densa gesetzt, sie sollen, von vorn
gesehen, die beginnende Uferzone darstellen (der eigentlich Lebensraum der dreistacheligen Stichlinge).

Ich habe heute den Titel des Beckens geändert, weil ich dieses Becken im Frühjahr nicht auflösen, sondern mit 1/1 der Stichlinge weiterführen will.
Der Rest der Stichlinge wird dann wieder in mein "Kleines Gartenbiotop" umziehen.
Bei dem Bachlauf handelt es sich um einen Ausschnitt der "Loog", ein kleiner Bach parallel zu Leine in unserer Gemeinde.

Infos zu den Updates

*


* 07.04.2020 da dieses Becken aufgelöst wurde, gibt es auch keine Update mehr
(dieses ist das Letzte) ich habe es auch beim Beckenwettbewerb
abgemeldet.

* 18.03.2020 dieses Becken wurde heute aufgelöst, die Stichlinge sind wieder
draußen im "Kleinen Gartenbiotop"!
Das Becken wird neu eingerichtet und hier als West/Zentralafrika
Becken anschliessend neu vorgestellt. Als Besatz ist Epiplaty monroviae
geplant. Es soll ein reines Artbecken werden.

* 17.02.2020 es beginnt gerade die Zeit, das das einzige Männchen beginnt um die
Gunst der Weibchen zu buhlen (noch kein richtiges Balzverhalten) aber
ein Anfang. Ich werde weiter berichten und wenn möglich auch Bilder
dazu einstellen.

* 23.01.2019 keine Vorkommnissen, die Jungfische der Stichlinge wachsen gut und
schwimmen schön umher. Einzig, sie sind sehr verfressen.

* 26.12.2019 ein neues Bild unter Besatz mit heutigem Datum eingestellt.

* 05.12.2019 neues Bild unter Pflanzen eingestellt, Die Wasserpest wächst sehr gut
bei konstanten 18° C.

* 11.11.2019 neues Bild mit heutigem Datum unter Dekoration eingestellt.

* 07.11.2019 neues Bild mit heutigem Datum unter Technik eingestellt. Der neue
Eheim Aquaball 60 bringt deutlich mehr Oberflächenbewegung.

* 05.11.2019 der Aquael Innenfilter wurde heute gegen einen Eheim Aquaball 60
ausgetauscht. Der Aquael wird als Ersatzfilter fungieren.

* 04.11.2019 der Jahreszeit entsprechend noch einiges an Herbstlaub eingebracht,
neues Hauptbild

* 30.10.2019 ein neues Video eingestellt. Ein Tetra Digitalthermometer eingebracht,
Fühler innen, Anzeige draussen.

* 28.10.2019 neues Hauptbild und ein weiteres Bild mit heutigem Datum und ein
Video eingestellt.

* 27.10.2019 noch etwas mehr Fingerwood eingebracht, die Beleuchtungsintensität
von 100% auf 80% reduziert.
Einiges an Falllaub zusätzlich eingebracht.
Neues Hauptbild, zwei Bilder unter "Dekoration", ein Bild unter "Technik"
und ein Video eingestellt. Den Titel des Beckens geändert (Grund: siehe
"Sonstiges"

* 25.10.2019 einige Daten über den Stichling unter "Besatz" nachgetragen. Neues
Hauptbild und 4 Bilder unter "Besatz" eingestellt.

* 24.10.2019 einige Daten unter Technik geändert, drei Bilder dazu unter Technik mit
heutigem Datum und ein Video eingestellt. (Morgendämmerung im
Stichling-Becken) gesteuert über einen TC 420
Am Abend die ersten Stichlinge (6 Jungtiere aus 2019 und das
Muttertier aus dem "kleines Gartenbiotop" gefangen und ins
"Winterquartier für Stichlinge" umgesetzt. Fünf Bilder und ein Video
dazu unter "Besatz" eingestellt.
Eine genaue Beschreibung der dreistacheligen Stichlinge erfolgt morgen.

* 22.10.2019 Wasserwerte mit JBL Tröpchentest gemessen und unter "Wasserwerte"
eingetragen.

* 20.10.2019 zwei neue Bilder unter "Pflanzen" eingestellt, die Wasserwurzeln der
Egeria densa sind schon bis zum Boden gewachsen, der Wuchs in die
Höhe lässt noch auf sich warten.

* 18.10.2019 heute einen TC420 Controller programmiert und installiert.
Beleuchtungszeiten siehe unter "Beleuchtung"
ein Bild dazu mit heutigem Datum unter "Technik" eingestellt.

* 14.10.2019 einige Stengel Egeria densa in den Hintergrund gesetzt (siehe Pflanzen
und Sonstiges) Die Rück- und Seitenwände mit schwarzem
Bastelkarton beklebt. Neues Hauptbild und Bilder mit heutigem Datum
unter "Dekoration und Pflanzen" eingestellt.


* 12.10.2019 Becken eingestellt einige Bilder hochgeladen und Becken frei gegeben.

User-Kommentare

Valhall am 07.05.2020 um 21:43 Uhr
Bewertung: 10
Kaltwasserbecken, noch dazu mit Stichlingen, sieht man selten. Sehr interessant!
Acki50 am 24.12.2019 um 11:27 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Klaus,
wer gucken kann ist klar im Vorteil! Dieses Becken habe ich gerade erst gesehen. Ich bin ganz begeistert, ein Kaltwasser Aquarium für einheimische Stichlinge. Das habe ich bisher nur einmal im Aquazoo Düsseldorf gesehen. Auch wenn es `nur` das Winterquartier ist, die Haltung von Stichlingen gehört schon zur gehobenen Aquaristik! Viel Glück damit!
LG
Reinhard
odin 68 am 30.10.2019 um 13:33 Uhr
Bewertung: 10
Hi Klaus
Tolles Video!! Da geht ja so richtig die Post ab.
Gruß, Odin.
Mr.Shrimp am 27.10.2019 um 20:50 Uhr
Bewertung: 10
Hi Klaus
Super natürlich eingerichtet und ein passender Beckentitel .
Lg Sven
odin 68 am 16.10.2019 um 11:31 Uhr
Bewertung: 10
Hi Klaus,
Ein tolles Winderquartier hast du deinen Stichlingen Eingerichtet.
Ich wünsche dir viel Freude beim beobachten der kleinen Kerle.
Grüße, Odin.
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User herkla das Aquarium 'Bachlauf in der Bovender Feldmark (aufgelöst)' mit der Nummer 40877 vor. Das Thema 'Sonstiges' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 12.10.2019
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel mit der ID 40877 liegt ausschließlich beim User herkla. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Aquaristik CSI
Aquarienkontor
HMFShop.de
LedAquaristik.de