Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.009 Aquarien, 27 Teiche und 27 Terrarien mit 160.573 Bildern und 2.298 Videos
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Südamerikanisches Idyll von Höffi

Beispiel
Aquarianer seit: 
2000
Südamerikanisches Idyll

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
03 / 2019
Grösse:
151 x 51 x 66 = 450 Liter
Letztes Update:
04.02.2020
Besonderheiten:
Juwel Rio 450 LED
Mit 4 Schwerlastkonsolen erhoffe ich mir das ein größerer Teil des Gewichtes vom Aquarium auf die dahinterstehende Tragende Wand übertragen wird. Grund dafür ... Das Becken Steht im 3 Stock einer Altbauwohnung. Die Rückseite und Rechte Seitenscheibe wurden von Außen mit Schwarzer Farbe angestrichen.

I
Schwerlastkonsole
Aquarium Südamerikanisches Idyll
Wurzel links
Wurzel rechts
Neuzugang
Südamerikanisches Idyll stand 9.12.19
Neues Layout
Aquarium Südamerikanisches Idyll
Südamerikanisches Idyll
Zur Reinigung.  Röhre + Schlauch. Um nicht immer mit dem Arm im Becken zu panschen
Snake Skin Red
Skalare
Südamerikanisches Idyll
Antennenwels
Aquarium Südamerikanisches Idyll
Aquarium Südamerikanisches Idyll

Dekoration

Bodengrund:
Ca 100 Kilo Feiner Sand in Beige. Von Hornbach
Aquarienpflanzen:
Javafarn
Cryptocoryne
Roter Tigerlotus
Valesnerie
Echinodorus Bleheri
Weitere Einrichtung: 
2 Große Traumwurzeln
Ca 35 Kilo Schwarzes Basaltgestein
Gelegentlich Seemandelbaumblätter

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
2 x 31 Watt Multilux LED von Juwel
Habe Ca. 20 cm der hinteren Leuchte mit Alufolie abgedunkelt.

Beleuchtungszeit von 6:00 - 8:00 und von 12:00 - 21:30

Mit der Multilux LED von Juwel bin ich sehr zufrieden.
Morgens ist die Beleuchtung an um zu Füttern bevor ich zur Arbeit gehe.
Filtertechnik:
Innenfilter Bioflow XL von Juwel zusätzlich mit 2 Liter Siporax bestückt.
Eine Obere Lage zusätzlicher Filterwatte wird alle 2 Wochen ausgetauscht.

Eheim Professional 4+ 600
Wie vom Werk aus bestückt und läuft auf 70% Durchfluss
Weitere Technik:
Luftpumpe mit Sprudelstein.

Der Luftschlauch des Sprudelsteins wurde von Oben durch den Innenfilter durch ein kleines Loch im Boden des Innenfilters und dann im Sand verlegt.

Die Pumpe läuft fast durchgehend. Allerdings drossel ich Manuel mit einem Ventilhahn wieviel Luft Sprudelt. Nachts mehr um kammhaut loszuwerden. Tagsüber wenieger wegen der Geräuschkulisse. Das dadurch Co2 ausgespült wird ist weniger ein Problem. Ich Messe kein Co2 Und Meine Pflanzen wachsen für meine Ansprüche ausreichend.

Besatz

5 Antennenwelse ( Blaue )
5 Corydoras Schwarzi
5 Kaisersalmler
13 Kupfersalmler
6 Skalare
2 Zwergbuntbarsche m/w Apistograma Kakaduides
5 Diskus Fische von Stendker in den Farben Pigeon Blood Red und Snake Skin Red und Blue Diamond
Corydoras Schwarzi
Kaisersalmler
Antennenwels
Skalar
Diskus
Kakadu Zwergbuntbarsch Weibchen
Kakadu Zwergbuntbarsch Männlich

Wasserwerte

No3= 0 - 5 mg/l
No2= 0
GH°d= 18
KH°d= 7
pH= 7
Cl/2= 0 - 0, 4

Wassertemperatur 30 Grad. Nach dem Wasserwechsel meist 27

Futter

Daphnien Frostfutter
Artemia Frostfutter
Weiße Mückenlarven Frostfutter
Tropical D 50 Flocken
Tropical Wild Diskus Granulat

Abwechselnd 3 - 5 x täglich

Videos

Video Ruhe nach dem Sturm  von Höffi (6JjTbx2F758)
Video 450 L Südamerika Gesellschaftsbecken von Höffi (fJWnMCmrNfM)

Sonstiges

Ich habe das Becken im März 2019 aufgestellt glaube ich. Nach 2 Wöchigen einlaufphase hab ich die 5 Antennenwelse eingesetzt. Es waren noch Babys von ca 1 - 1, 5 Cm derzeit sind sie etwa 8 Cm Groß. Der Restliche Besatz ist nach und Nach eingezogen. Nach ca 3 Monaten hatte ich ein Algenproblem welches ich relativ schnell mit Algexit und Zugabe von Provito schnell in den Griff bekam. Beide Produkte sind von Easy Life. Ich hab seit der 2 Wöchigen Kur keine einzige Alge mehr gesehen. Und das ist nun einige Monate her. Nur meine Salmler werden im Laufe der Zeit weniger. Aus den Verschiedensten Gründen denke ich. Disken und Skalare vertragen sich immer noch sehr gut. Es gibt kein Konkurrenz bei der Nahrungsaufnahme.

------Statik------
Wie schon erwähnt. Versuche ich das Gewicht des Beckens zum Teil auf die dorthinter liegende Wand zu übertragen. Da ich von ausgehe das Das Becken Eingerichtet etwa 800 kg wiegt.
Durch die Schwerlastkonsolen erhoffe ich mir das ein Teil davon abgeleitet wird.

Bei dem Nagelneuen Juwel 450 Becken habe ich zu dem den Schlauch für den Sprudelstein durch den Filter gelegt und durch eine kleine Öffnung am Filterboden geschoben. So ist der Schlauch schön versteckt.

Infos zu den Updates

04.02.2020 Update. Großen Wasserwechsel gemacht wie Jede Woche. Ein Bischen gereinigt und Ein aktuelles Hauptbild hochgeladen. Der Tigerlotus hat jetzt schon das 4 Schwimmblatt hochgeschoben. Den Fischen gefällt es.

20.01.20 Update. 2 neue Bilder hoch geladen. Die Fische wachsen gut weiter. Leider sind die Kleinen Löcher bei den Disken immer noch vorhanden. Die Antennenwelse gehen seit einiger Zeit an die Valesnerie. Und unterhöhlen die Steine.

10.01.2010 Neues Hauptbild und weitere Bilder hochgeladen.
In Den Letzten 3 Tagen habe ich erneut mein Becken umgestaltet. Es sieht für mich jetzt Natürlicher Aus. Durch die häufigen Wasserwechsel in den letzten Tagen ist auch die Braunfärbung gewichen. Die Erlenzapfen habe ich abgesammelt. Sieht zwar chic aus aber beim Thema Beckenhygiene is es ein Rückschritt. Da die Dinger überall liegen und sich Futter darunter ansammelt. Klar könnte ich die auch in einen Filter tun, aber ich versuche seit gestern mein Glück mit easy life catappa x. Da ich mehr an die Wirkung wie an der Färbung von Huminstoffe interessiert bin. Was die Einrichtung angeht, so habe ich Wurzeln und Pflanzen in den Hintergrund geschoben. Es gibt wenieger unzugängliche Ecken aber versteckmöglichkeiten für die Welse gibts noch genug. Ich kann mehr vom Becken einsehen und Die Disken und Skalare kommen jetzt fast in jede Ecke um zu Fressen. Seit dem ich vom Rinderherz weg bin zeigen die Fische auch ein natürlicheres Fressverhalten. Sie stöbern umher und Pusten in den Sand und sind eigentlich rund um die Uhr damit beschäftigt kleine Futterreste ausfindig zu machen. Die kleinen Löchen in Stirn und Nasenregion wachsen allmählich wieder zu. Die Fische Zeigen mehr Farbe. Was die Skalare angeht. Auch diese fühlen sich jetzt durch mehr Schwimmraum wohler. Es gibt immer noch keine Probleme zu berichten was Revierbildung angeht. Meine Corydoras Schwarzi sehe ich jetzt häufiger. Und Meine Kakaduides Balzen schon miteinander rum. Das einzige Negative was zu berichten ist, ist der Bestand meiner Salmler. Ich habe seit der Medikamenten vergabe 1 Kaisersalmler und mindestens 3 Kupfersalmler verloren. Woran es lag kann ich nicht sagen. Eine Aufstockung des Bestandes ziehe ich nicht in Betracht.

4.01.2020 Heute kann ich mit Gewissheit sagen das Die Kopflöcher der Disken wieder verheilen. Bisherige Maßnahme waren bisher wie folgt.
- 2ter Filter im Betrieb Genommen
- Mehrere Steine und Pflanzen entfernt zugunsten der Beckenhygiene
-2 x 3 Tägige Behandlung mit eSHa Hexamita
Gegen Darmflaggelaten
- Umstellung des Futters. Auf Rinderherzmischungen wird verzichtet. Dafür Hochwertiges Flocken und Granulatfutter + abwechselnde Frostfutter sorten
- Zugabe von Vitaminen ins AQ Wasser und gelegentlich in die Nahrung.
- Ins Becken wurde Seemandelbaumblätter 12 Stk und eine Große Hand voll Erlenzapfen gegeben. Da ich gelesen habe Das Disken die Huminstoffe brauchen um die Vitamine und gelösten Mineralien auch verarbeiten zu können.

28.12.2019 Leider Gottes hatte ich Probleme in dem bepflanzten Becken. Meine Disken bekamen Löcher. Da ich Diskus Neuling bin hab ich die ganze Lektüre die ich im Vorfeld schon sehr durchgerostet habe nochmal umgekrempelt.
Ich hab mich für folgende Maßnahmen entschieden. Ich habe die Inneneinrichtung um zig Steine und viele Pflanzen erleichtert. Jetzt ist es einfacher den Grund sauber zu halten. Zusätzlich kam ein neuer Filter in den Dienst. Ich habe die Fische mit esha Hexamita behandelt. Da sie noch recht fit waren, dachte ich ist das der richtige Zeitpunkt damit die Fische es vertragen. Es werden weiterhin große wasserwechsel gemacht. Ich werte das Wasser und gelegentlich das Futter mit Vitaminen auf. Die Fische sind jetzt an Flocken, Flakes und Granulat gewöhnt. Rinderherz und Stendkerfutter verbrauche ich nur noch den Rest.
Die Fische haben zwar immernoch löcher aber es wird momentan nicht schlimmer und ich kann teilweise sagen das die Löcher wieder zu wachsen. Die Disken sind jetzt agiler. Gut gefressen haben sie immer. Sind auch aus meiner Sicht schon gut gewachsen. Ich Berichte wie weiter wie es läuft. Übrigens hab ich vor 5 Wochen gesehen wie sich ein kleines Stück Pflanze aus dem Sand seinen Weg bahnt. An der Stelle hatte ich ganz zu Beginn mal einen Tigerlotus. Hatte ihn aber entfernt samt Knolle. Scheinbar ist ein kleines bischen Rizom im Sand geblieben und hat sich für die Jumanji Variante entschieden....Tada...Ich hab jetzt wieder n Tigerlotus.



Hab heute einen Neuen Diskus eingesetzt aus dem selben Geschäft.
Farbe Blue Diamond.

Alle anderen Disken sind in den letzten 3 Wochen schon gut gewachsen.

Bisher keine Probleme mit den Skalaren. Die Skalare regeln Ihre Sachen unter sich, die Disken ebenso.

Corydoras , Antennenwelse und Salmler erledigen ihren Job und vertilgen Futterreste der Disken und Skalare.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Steven Tumma am 24.02.2020 um 14:17 Uhr
Bewertung: 6
Hey Höffi,
an dem Verlauf kann man gut sehen, dass Du ja schon einiges verbessert hast.
Trotzdem noch ein paar Anmerkungen:
- Die Tigerlotus finde ich als Unterstand zu wenig, Diskus lieben das und würden Dir Wurzeln oder Schwimmpflanzen zum unterstellen danken.
- die Gruppe ist m.E. zu klein, gerade bei Jungtieren. Aber mit dem anderen Besatz wäre dann das Becken schon wieder zu klein. Skalare raus und Gruppe auf 10 aufstocken ;)
- der KH ist zu hoch, Diskus sind Weichwasserfische und da solltest Du maximal auf KH 4 kommen auch wenn Stendker da was anderes sagt.
- Corydoras sind Schwarmfische und daher auch hier besser mind. 10 Tiere.
VG Steven
Thomas Kreuter am 11.01.2020 um 07:32 Uhr
Bewertung: 10
Sehr schönes Becken, es strahlt sehr viel Ruhe aus.
VG, Thomas
ravaka am 30.12.2019 um 08:28 Uhr
Bewertung: 10
Hallo, Höffi,
war sicher eine gute Idee, die Einrichtung zu reduzieren, um den Boden besser reinigen und mögliche Faulstellen vermeiden zu können. Hatte auch gerade das Problem mit schwarz verfärbtem Sand um alte Wurzelgeflechte. Habe im Boden jetzt nur noch eine große Echinodorus und 3 Cryptocorynen, der Rest sind Aufsitzerpflanzen (Anubias, Javafarn) auf Wurzeln.
Viel Erfolg mit der gemeinsamen Pflege von Diskus und Skalar. Wage das Experiment auch, bisher mit guten Erfahrungen. Mal sehen, wie es weiter geht, wenn Paarbildung und Laichaktivitäten stattfinden.
Beste Grüße, ravaka (Stefan)
Grünhexe am 10.12.2019 um 19:47 Uhr
Bewertung: 9
Hallo Höffi,
meine Erfahrung mit Skalaren und noch nicht erwachsenen Diskus war leider negativ. Die Skalare sind schneller im Fressen.
Nicht wegen evtl. Krankheit, ich hatte keine, sondern wegen der Konkurenz hab ich die Skalare letztendlich verkauft.
Ich hoffe, Du hast mehr Glück.
Das Aquarium hast Du übrigens sehr schön eingerichtet.
Warum läuft bei Dir ein Sprudler ? Den würde ich nur nachts anmachen um das Co2 auszutreiben. Sauerstoff rein bekommt man eher mit Pflanzen, bzw. mit Strömung, die allerdings moderat im Diskusbecken sein sollte.
Grüße Babs
Tom am 29.11.2019 um 08:43 Uhr
Hallo,
herzlich willkommen hier bei uns auf EB!
Optisch ist das wirklich ein Leckerbissen. Die Einrichtung ist die sehr schön gelungen. Beim Besatz finde ich, dass 4 Diskus fast ein wenig zu wenig sind. Ich denke, dass eine größere Gruppe besser wäre, wobei ich da so oder so nicht sicher bin, ob die mit den Skalaren wirklich funktionieren.
Bei den Wasserwerten würde ich die Härte senken. Für die Südamerikaner ist das sehr hoch.
Grüße, Tom.
< 1 2 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Höffi das Aquarium 'Südamerikanisches Idyll' mit der Nummer 41413 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Südamerikanisches Idyll' mit der ID 41413 liegt ausschließlich beim User Höffi. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 26.11.2019
Aquarienkontor
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de
HMFShop.de