Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.007 Aquarien, 27 Teiche und 27 Terrarien mit 160.644 Bildern und 2.299 Videos
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Der Blautopf von Junglist

Userinfos
Userbild von Junglist
Ort / Land: 
92318 Neumarkt / Deutschland
28.06.2020

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
14.12.2019
Grösse:
40x40x40 = 64 Liter
Letztes Update:
28.06.2020
Besonderheiten:
Die Besonderheit besteht aus selbstgebauten Komponenten wie z.B. einem Glasstreifen, auf dem eine LED-Leuchte von Tunze angebracht ist, die sich unter Wasser befindet. Vorteil ist, dass das Licht nicht von der Wasseroberfläche reflektiert wird, sondern komplett ankommt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Leuchte das Wasser mit beheizt, somit keine Energie, die von der Leuchte ausgeht, verloren geht.
Die Abdeckung deckt zu fast 100 % das Aquarium ab. Ich hoffe somit die Verdunstung auf nahezu 0 zu reduzieren, was der Dichte des Wassers zugute käme und somit auch den Tieren.
Die Technikabteilung ist durch eine blaue, im Wasser stehende Rückwand, verdeckt. Sie hat diesselbe Farbe wie die hintere, eigentliche Rückwand und ist somit unsichtbar.
Sie hat einen Glasstreifen nach vorne und wird zusätzlich von 2 Füsschen aus Glas nach hinten stabilisiert und steht ca. 8 cm von der Rückwand weg.
Um zu realisieren, dass die Farbe nicht nass wird, wurden 2 Scheiben auf einander geklebt und diese wiederum mit Silikon abgedichtet.
Der untere Glasstreifen steht zusätzlich auf einer dünnen Schicht aus Silikon.
Auf dem Aquarienmarkt gibt es bislang keinen Oberflächenabsauger, mit dem ich zu 100 % zufrieden gewesen wäre. Deswegen hab ich mir auch hier einen selber gebastelt. Näheres dazu unten.
Das Aquarium selbst ist von EFS und ist mit 2 Stegen ausgestattet, auf denen die Abdeckung und der Glasstreifen für die Beleuchtung aufliegt.
14.12.2019
26.01.2020
Blautopf
Aquarium Der Blautopf

Dekoration

Bodengrund:
Weisser Korallensand von einem bereits eingefahrenen Riffaquarium
Pflanzen im Aquarium Der Blautopf
Pflanzen im Aquarium Der Blautopf
Pflanzen im Aquarium Der Blautopf
Pflanzen im Aquarium Der Blautopf
Pflanzen im Aquarium Der Blautopf
Pflanzen im Aquarium Der Blautopf
Weitere Einrichtung: 
Riffgestein von Kölle Zoo, kein Lebendgestein

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Tunze LED Marine eco chic
Filtertechnik:
Strömungspumpe Sicce Voyager Nano 1000l/h
Selbstgebauter Oberflächenabzug bestehend aus Surface Skimmer von Fluval kombiniert mit einer Sicce Syncra Nano; Um den Skimmer fürs Meerwasser fit zu machen, wurden die Saugnäpfe entfernt und der innere Magnet fest mit Tangit an die Saugnapf-Halterung geklebt. Der Tunze Magnet ist sehr stark und somit kann sich nichts verschieben. Ein weiterer Vorteil der Skimmers von Fluval/Hagen ist, dass man die Durchflussmenge mit Hilfe eines kleinen Plastikhebels exakt einstellen kann. Am Ausfluss der Syncra Nano wurde zusätzlich ein Kugelgelenk von Eheim angebracht, um das Wasser um 90 Grad umzulenken.
Weitere Technik:
Eheim skim Marine 100 kombiniert mit einer Membranpumpe von Sera;
Im laufenden Betrieb kommt hier noch ein Ozonisator von Sander (kleinste Ausführung), gekoppelt mit einer Zeitschaltuhr zum Einsatz.
Der Ozonisator läuft 2 Mal am Tag für jeweils 15 Minuten. Um 22.00 Uhr und 4.00 Uhr und ist läuft mit nur 25% Leistung
Glasstreifen ca. 4 cm Dicke zur Befestigung der Unterwasser LED Leuchte
Abschäumer
Nahaufnahme Glasstreifen
Sicce Nano
Skimmer Marke Eigenbau
Blick auf die Technikabteilung ohne Rückwand
Draufsicht
C25

Besatz

Alles Nachzuchten und bewährte Aquarienstämme, zum Teil schon seit 30 Jahren:


SPS (kleinpolypige Steinkorallen):

Porites sp.

LPS (großpolypige Steinkorallen):

Caulastrea furcata „green”
Blastomussa merleti „green center“
Euphyllia paraancora “tricolor” (angeblich aus Australien stammend)
Euphyllia paraancora „pure green”
Blastomussa merleti „blue center“

Gorgonien:

Pinnigorgia sp. aff. flava (Grube´s Gorgonie, Philippinen)
Rhumphella torta (Shimoni, Kenya)
Muriceopsis flavida (violette Buschgorgonie, Karibik)
Briareum cf. stechei („grüne Stolonifera“)

Weichkorallen:

Sinularia dura
Xenia umbellata
Sarcrophyton sp. (Zwerg-Sarcrophyton, gelb, Indonesien)
Sarcrophyton sp. (gelb, Fidji)
Sinularia sp. (neongrün, „Palau“, Wendel-Typ)

Scheibenanemonen:

Discosoma sp. (grün mit roten Punkten, Bali)
Discosoma sp. (violett, Singapur)



Schwämme:

Collospongia aff. samarensis (violett)
Callyspongia samarensis (schwarzgrauer Röhrenschwamm)
Pocillopora damnicornis braun

Röhrenkoralle:

Briareum violaceum

Algen:

Chaulerpa brachypus
Chaetomorpha sp.
Halymenia sp.

26.01.2020: Erster Bewohner ist ein Clibanarius rutilus. Der kleine Einsiedler ist ein sehr guter Algenvertilger und hat gleich nach dem Einsetzen damit angefangen.

04.03.2020 Ein Pärchen Stenopus tenuirostris Blaukörper-Scherengarnele und ein Mespilia globulus Kugel-Seeigel haben das Becken bezogen
Bodenbesatz
Entacmaea quadricolor
Briareum violaceum
Sinularia sp. (neongrün, „Palau“, Wendel-Typ)
Gorgonie Hawai
Caulastrea furcata Green
Caulastrea furcata Green
Blastomussa merleti „green center“
Gorgonie
Euphyllia paraancora “tricolor”
Blastomussa merleti „blue center“

Wasserwerte

KH 7, 0
PH 8, 0
NH3/NH4 0, 0
Nitrit 0, 01
Salinität 1.0235 gemessen bei 25 Grad C
KH 11 .... zu hoch

Videos

Video Briareum violaceum von Junglist (kDr793QKz5M)
Video Muschelsammlerin in Aktion von Junglist (y55LoNZYeUM)
Video Der Blautopf von Junglist (qEtK6RbUWsA)

Sonstiges

Ich wollte hier mal versuchen und auch zeigen, mit wie wenig Stromaufwand ein Meeresaquarium zu betreiben ist. Deswegen hier mal eine kleine Aufstellung über die Wattzahlen der einzelnen Geräte:
1. Sicce Nano Strömungspumpe 1000l/H 2, 8 Watt
2. Sicce Nano Syncra 400l/H 2, 8 Watt
3. Aquael Mini-Boost 100 Aqua-Luftpumpe 1, 8 Watt
4. Tunze LED Marine Eco 7 Watt
5. Regelheizer 50 Watt

Man sieht gleich, dass der Regelheizer am meisten Verbrauch hat, aber eben unabdingbar ist. Ich denke, dass er sich tagsüber nur sporadisch einschaltet, da das Zimmer geheizt ist und das Licht, weil unter Wasser, und die vorhandenen Pumpen zusätzlich Wärme abgeben.
Wenn ich ihn also mal aus meiner Rechnung entferne, bleiben 7, 4 Watt Dauerbelastung durch die Pumpen und 7 Watt Licht für 10 Stunden.
Das hätte früher nicht mal für eine T8-Röhre auf einem 80er Becken gereicht. ;)

Infos zu den Updates

14.12.2019: Befüllung des Beckens mit Meerwasser aus einem eingefahrenem Riffbecken, weissen bereits belebten Korallensand mit eingebracht, einige Rotalgen und Caulerpa, Schwämme und Schnecken waren mit von der Partie
Technik in Betrieb genommen; die Geräuschentwicklung hält sich in Grenzen; bisher läuft alles glatt
18.12.2019: Riffkeramik bei Zoo Kölle ausgesucht, gekauft und im Becken aufgebaut. Es sind insgesamt 4 Teile
Abschäumer neu eingestellt
22.12.2019: Abschäumer nochmals geändert, neuen Lindenholzausströmer vorgewässert und eingebaut, diesmal richtig fest geschraubt, Geräuschkulisse um 80 % verringert...Gott sei Dank ;)...Das ganze System ist jetzt nicht lauter eine schnurrende Katze (eine leise schnurrende Katze)^^
Einrichtung verkleinert und die Steine mehr in der Mitte plaziert, um mind. 4 cm Platz an der Rändern zu schaffen wegen Reinigungsarbeiten am Bodengrund und an den Scheiben
31.12. Ozonisator in Betrieb genommen
01.01.2020 Weich- und Steinkorallen und diverse kleine Schlangeseesterne beziehen das Becken
08.01.2020: KH von 11 gemessen, eindeutig zu hoch. Ich werde die Lösung ALL4REEF erstmal absetzen, bis sich der KH auf 8-9 gesenkt hat und dann erst wieder damit anfangen.
Die Anemone hat sich genau den richtigen Platz gesucht, nämlich oben mittig, hinter dem Hauptstein, so dass die oberesten Tentakel hervorschauen...besser hätte es nicht sein können. Sie hat bisher an verschiedenen Standorten angedockt, hat es sich aber immer wieder anders überlegt und jetzt ihren Platz gefunden
26.01.2020 10 l Wasserwechsel vorgenommen, Kh und Dichte überprüft, Abschäumer gereinigt und mit neuem Lindenholzausströmer versehen
12.02.2020: Nach ca. 2 wöchiger Algenphase wieder angefangen All4Reef täglich zu verwenden, der Kh ist auf 7 runter und darf wieder ein wenig zu nehmen. Das All4Reef hatte ich in dieser Zeit komplett abgesetzt; ein blauer Schwamm hatte sich bereits zur Hälfte zersetzt und wurde entfernt. Auf das Warum hab ich keine Antwort. Normalerweise sollte er sehr robust sein. Den anderen Weich- und Steinkorallen geht es gut. Einige vor allem die Gorgonien haben angefangen einen Fuss zu bilden und sich fest auf dem Stein zu verankern. Andere wurden von mir z.B. Blastomussa mit einem Unterwasserkleber fest an den Stein geklebt. Den Einsiedler sieht man jede Nacht, wie er sich genüsslich über kleine vorhandene Algenbüschel her macht. Ansonsten werden die Schnecken alle 2 Tage mit einem Trockenfutter für Krebse gefüttert.
04.03.2020 Ein Pärchen Stenopus tenuirostris Blaukörper-Scherengarnele und ein Mespilia globulus Kugel-Seeigel haben das Becken bezogen

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
E2k am 12.01.2020 um 19:46 Uhr
Hallo,
`Der Blautopf` sieht schon mal echt Klasse aus!
Man sieht das du dir gedanken gemacht hast, gerade im Bereich der Technik! Dies war sicher sehr aufwendig.
Um die vielen verschiedenen Korallen beneide ich dich! Um die Kupferanemone nicht. Die Tiere ärgern einen immer wieder indem diese die Position ändern. Da reicht manchmal schon wenn man die Strömungspumpen reinigt und diese nicht genau so wieder ins Becken kommt. Meine wandert durchaus 10 - 15cm am Tag, wenn es ihr nicht mehr gefällt. Dabei kann es vorkommen das die echt viel Schaden baut.
Ich bin mal gespannt wie sich das Becken entwickelt.
LG Tobias
Thomas S-H am 09.01.2020 um 21:28 Uhr
Hallo Sven!
Schön dass du mit so wenig Aufwand und mit so einem kleinem Becken den Einstieg ins Meerwasser versuchst!
Du wirst sicher noch einige Rückschläge haben dass kannst mir glauben!
Heißt aber nicht dass es nicht funktionieren kann!
Weißt du wie groß eine Kupferanemone wird?
Wenn nein dann schau mal bei meerwasser-lexikon.de nach!
MfG
Thomas
Cichlid Power am 12.12.2019 um 12:19 Uhr
Moin,
kleiner Hinweis: Die eine Tunze-Lampe wird nicht reichen, nicht mal für einfache Sachen. Eine zweite ist mE Pflicht, besser noch zwei.
BG
Tim
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Junglist das Aquarium 'Der Blautopf' mit der Nummer 41562 vor. Das Thema 'Meerwasser' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Der Blautopf' mit der ID 41562 liegt ausschließlich beim User Junglist. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 11.12.2019
Aquaristik CSI
HMFShop.de
Aquarienkontor
LedAquaristik.de