Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.017 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 160.959 Bildern und 2.305 Videos
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Malawi Schwerpunkt NonMbuna von Tristan

Userinfos
Aquarium bei Tag

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
März 2020
Grösse:
305×50×70 = 1000 Liter
Letztes Update:
27.08.2020
Besonderheiten:
Nach zwei Wochen Laufzeit gab es leider ein größeres Problem, die Querriegel hatten sich alle gelöst und die Frontscheibe wölbte sich beängstigend weit nach vorne. Der Aquariumbauer hat es am nächsten Tag sofort repariert, aber das Aquarium musste dann 10 Tage mit nur 30% Wasserstand laufen, wodurch der Filter nicht lief. Die Bilder sind zwei Tage nach Wiederbefüllung entstanden, das Wasser ist noch etwas trüb. Bessere Bilder werden folgen.
Viele Anregungen habe ich aus dem Cichlidenforum, von den Seiten Malawi-Guru und Malawi Germany und versuche sie umzusetzen.
Mir geht es nicht um ein perfektes Naturaquarium, die Fische sollen sich wohlfühlen und ein paar Pflanzen finde ich schön, auch wenn es nicht so perfekt ins Mbuna Biotop passt. Es wird sie auch nicht stören sondern Beikost werden.
26.08.20: Die Mbuna sind mir zu wuselig, ich stelle auf einen Mix um mit Mbuna und Nons. Ich werde die Fische beobachten und traue mir zu rechtzeitig einzugreifen wenn es Probleme gibt, es stehen Ausweichbecken zur Verfügung und ich bin schon ein paar Jahre dabei.
Aquarium am Abend
Aquarium Malawi Schwerpunkt NonMbuna

Dekoration

Bodengrund:
Rheinsand aus dem Baustoffhandel. 0-2 mm.
Aquarienpflanzen:
Vallisneria spiralis

26.08.2020: Die schafft es gerade so schnell zu wachsen, dass die Mbuna sie nicht weg bekommen und ich nicht gärtnern muss. Top!
Weitere Einrichtung: 
Selbstgebaute Module und ein paar kleine "Findlinge Nordisch".
Da es fast nur Module (alle hohl) sind, geht nur wenig Schwimmraum verloren und es entstehen nochmals viele Höhlen. In den nächsten Wochen werden noch ca 1/3 mehr Module hinzukommen.
26.08.20: Es sind Module und Steine erst dazugekommen, war mir aber zu felsig für das Wohnzimmer, weswegen sie jetzt wieder reduziert wurden. Da es in Richtung NonMbuna geht sehe ich da kein Problem.
Modul fast fertig - noch colorieren und versiegeln
Modul fast fertig - noch colorieren und versiegeln
Modul fast fertig - noch colorieren und versiegeln
Module

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
- Led Aquaristik Leisten: 2 Leisten 50zig cm Sky, einmal 30cm Polar und 30cm Sunrise
- Aqualantis Easy LED 120cm wird aus dem aktuellen Becken übernommen.
Über TC420 wird die Beleuchtung gesteuert werden.

26.08.2020: Die Sunrise ist rausgeflogen, das Licht gefiel mir gar nicht. Es sind noch zwei Polarleisten hinzugekommen, da das Aquarium im hellen Wohnzimmer sonst tagsüber zu dunkel war. Die Fische stört es nicht.
Filtertechnik:
Nach ein paar Problemen mit der Umsetzung aktuell nur ein Patronenfilter, wenn das nicht reicht wird ein MKIF oder Außenfilter ergänzt oder de Filter umgebaut. Nach diversen Berechnungstools im Internet sollte das aber schon reichen, aber die Beckenlänge macht mir vielleicht einen Strich durch die Rechnung.
Pumpe AquaMedic DC 2.2

26.08.2020: Hier habe ich alles geändert, das hat überhaupt nicht zufriedenstellend funktioniert, z.B. wegen der Lautstärke der Pumpen oder der Filterleistung. Nach mehreren Zwischenlösungen scheint es jetzt erstmal zu funktionieren, filtert gut und ist leise.
HMF an der Schmalseite mit der Jebao SLW 20 (auf ca 30%). Matte 5 cm, Raum zwischen Scheibe und Matte mit mehren Litern Siporax gefüllt. Auf der anderen Seite eine Juwel Bioflow XL und da ich ständig Probleme mit einer Staub/Fettschicht hatte (keine richtige Kahmhaut) noch einen Eheim Skimmer der nur bei Bedarf angeschaltet wird.
Weitere Technik:
Ströungspumpe: Jebao SLW 20 (auf ca 50%), Tunze 4500l, nur stundenweise
Heizer Eheim 400W

26.08.20: Strömungspumpen sind ausgeschaltet, ich habe auch so genug Strömung. Ein Juwel Heizstab 300W ist als Reserve im Filter installiert.

Besatz

1, 4 Chindongo saulosi - sollen ausziehen wenn die Räuber zu groß werden
1, 4 Labeotropheus trewavasae thumbi west - Weibchen werden reduziert
1, 5 Metriaclima estherae - sollen wieder auf 1, 3 reduziert werden
6 Melanochromis maingano - kommen baldmöglichst raus, wollen sich nur nicht fangen lassen
2, 5 Metriclima fainzilberi Maisoni Reef (Ziel 3, 5)
0, 2 Yellows - kommen baldmöglichst raus, wollen sich nur nicht fangen lassen

1, 4 Protomelas Namalenje - Red Empress
3, 1 Sciaenochromis fryeri
0, 0, 7 Nimbochromis livingstonii - soll die neue Leitart werden, an der sich dann der weitere Besatz orientiert. Im Moment noch 3-4 cm

1, 1 Synodontis multipunktatus - kommen baldmöglichst raus, wollen sich nur nicht fangen lassen
0, 0, 6 Synodontis polli white - würde ich gerne später versuchen zu vermehren, habe nur absolut keinen Zuchtbericht im Internet gefunden, nur die Hinweise wie schwierig es ist. Wer da was hat darfs sich gerne melden!


Einige werden jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, ich beobachte es und wenn es nicht passt habe ich diverse Möglichkeiten um Tiere abzugeben.
Besatz im Aquarium Malawi Schwerpunkt NonMbuna
Besatz im Aquarium Malawi Schwerpunkt NonMbuna
Besatz im Aquarium Malawi Schwerpunkt NonMbuna
Besatz im Aquarium Malawi Schwerpunkt NonMbuna

Wasserwerte

Alles ok.

Futter

26.08.20:
Diverse Flocken und Granulate verschiedener Hersteller.
Gefüttert wird Abends, dadurch fressen die hungrigen Mbuna den ganzen Tag vorher schon Algen und Vallisnerien. Abends gibt es dann einen Mix aus Mbuna und NonMbuna Futter. Ich habe den Eindruck es funktioniert gut. Alle bekommen genug Futter und wachsen, die Mbuna sind nicht verfettet. Der Kot der Mbuna ist Grün bis Grünbraun und der Kot der Nons Braun - Rotbraun, woraus ich schließe, dass die Mbuna genug pflanzliche Kost aufnehmen.

Infos zu den Updates

26.08.2020: Es hat sich einiges verändert, ich habe es in die jeweiligen Unterpunkte geschrieben. Es gibt neue Bilder. Das Wichtigste ist wohl die Änderung von Mbuna auch Mix mit Schwerpunkt NonMbuna. Es ist mir einfach zu wuselig.
27.08.2020: Besatz aktualisiert

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Malawi-Guard am 22.03.2020 um 00:07 Uhr
Bewertung: 10
Hallo,
muss sagen die Steinaufbauten sehen gar nicht schlecht aus! Wenn da mal ein Algenbelag drauf ist schaud das auch nicht anders aus als von Rockzolid und hast dir sicher locker einen 1000er gespart!
Das mit den gelösten Querstreben ist ja ein Horrorszenario bei so einem Becken überhaupt!! Wie geht das den!!? Hat der Aquarienbauer auch gesagt warum es passiert ist? Ist das ein `richtiger` AQ Bauer oder ein `Privater`?
Wie weit hat sich den die Scheibe ungefähr gewölbt?
Bin nur neigierig....
Schönes Becken gefällt mir gut, sieht sehr natürlich aus die Steinanordnung.
mfg Bernold
Tom am 16.03.2020 um 08:54 Uhr
Hallo,
ist das jetzt schon das neue Becken?
Grüße, Tom.
Junglist am 04.02.2020 um 21:00 Uhr
Hi,
hab mir grad dein Beispiel durchgelesen. Du fragst wegen einem Bodendecker, der für kleinere Flächen geeignet und robust ist. Da würde ich Dir Eleocharis sp. Mini empfehlen. Sie ist pflegeleicht, muss nicht/selten geschnitten werden. Auf Kohlendioxid kann man verzichten, allerdings steht sie auf gute Lichtverhältnisse....und zu den Vallisnerien würde sie auch gut passen. Ob sie allerdings von deinen Buntbarschen in Ruhe gelassen wird, weiss ich nicht.
Grüsse
Wolle
Tom am 29.01.2020 um 09:58 Uhr
Hallo,
tolles Projekt. Ich bewundere solche Selbstbauten. Würde ich mir selbst nie zutrauen. Du hast meinen höchsten Respekt.
Grüße, Tom.
< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Tristan das Aquarium 'Malawi Schwerpunkt NonMbuna' mit der Nummer 42043 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Malawi Schwerpunkt NonMbuna' mit der ID 42043 liegt ausschließlich beim User Tristan. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 27.01.2020
LedAquaristik.de
Aquarienkontor
Aquaristik CSI
HMFShop.de