Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.467 Aquarien mit 146.201 Bildern und 1.612 Videos von 17.652 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Dekoration
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Wichtige Hinweise zum Futter für Malawis

von Marco O.
Offline (Zuletzt 27.12.2016)BlogBeispielKarte
Userbild von Marco O.
Ort / Land: 
19055 Schwerin / Deutschland
Aquarianer seit: 
1998


Wichtige Hinweise zum Futter für Malawis

 
Hallo liebe Community,

in den letzten Tagen und Wochen ist mir bei vielen Usern aufgefallen, dass vermehrt Fischfutter verwendet wird, welches direkt vom Züchter/Händler zusammen gemischt/hergestellt wird. Es werde gesagt, dass dieses wirklich alles enthalte, was unsere Fische benötigen. Dann lese ich, dass die Tiere extrem drauf ab gehen und sich regelrecht über dieses Futter her machen.

Ich möchte auf diesem Wege einmal versuchen, diese Denk,- und Handlungsweise zu durchbrechen, und im Idealfall für ein umdenken zu sorgen.

Vorab: Ich ziehe jetzt NICHT alle Händler/Züchter über einen Kamm. Sicher gibt es den einen oder anderen, der die Mischung tatsächlich so verkauft, wie er es versprochen hat. Etwas mehr Sorgfalt bei der Futterauswahl sollte aber dennoch betrieben werden.

Die gängige Vorgehensweise ist aber leider eine komplett andere. Sehr viele mischen einfach Reste und/oder Probepackungen, die zu Hauf geliefert werden, zusammen und preisen dieses dann als DAS BESTE Futter an. Schlimm daran finde ich, dass gerade unerfahrene User sofort zuschlagen und dieses dann auch als alleiniges Futter dauerhaft verwenden. Gerade bei den Mbunas kann dieses zu Verfettungen und zu dauerhaften Schäden führen, die zwangsläufig tödlich enden werden. Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass ein Händler spezielles Futter für Mbunas / NonMbunas / Disken / Salmler / Welse etc. zusammenmischt. Wenn sich Fische auf das Futter stürzen, als ob es kein Morgen mehr gibt, ist das auch sicher überhaupt KEIN Hinweis darauf, richtig gutes Futter zu haben. Im übertriebenen Sinn: Auch wenn ich eine Frikadelle reinschmeiße, werden sich die Tiere darauf stürzen. Und dass die nicht gut ist, wissen wir sicher alle.

Richtig ist, dass es in der Tat viele Futtersorten für Mbunas gibt, die auch wirklich auf die Bedürfnisse unserer Lieblinge abgestimmt sind. Aber auch hier gilt wieder: Aber doch bitte nicht als alleiniges Futter und schon gar nicht täglich. Beim Futter kann so extrem viel falsch gemacht werden, was die Tiere im schlimmsten Fall mit dem Leben bezahlen werden. Ich denke, dass es auch bei anderen Arten nicht viel anders ist.

Fazit: Kann ein Händler/Züchter aufzeigen, dass er für viele Fischarten spezielles Futter bereitstellt und er auch die Inhaltsstoffe kennt, kann wahrscheinlich dieses Futter verwendet werden. Ist das aber nicht der Fall, solltet Ihr euch das wirklich gründlich überlegen.

Wichtige Inhaltsstoffe von einigen Futtersorten, könnt ihr unter Futter auf meinem Profil sehen. Einige der gängigen Futtersorten für Malawis habe ich dort einmal aufgelistet. (Schwerpunkt: Proteine!)

LG

Marco

 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 10.09.2012 um 20:54 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 16.09.2012 um 18:01 von Marco O.
Moin Mario,

Haferflocken als Fischfutter???? Irre, was bei manchen so durch`m Kopf geht. Echt irre!

Wenn bei den billigen Futter die Inhaltsstoffe angegeben sind, und diese für Mbunas absolut geeignet sind, spricht sicher nichts dagegen. Wenn Mbunas jedoch 3 mal in der Woche komplett nur mit Gemüse & Obst gefüttert werden, hält sich aber auch das "teurere" relativ lange. Der preis ist dann echt nur noch relativ!
"Haut" man einfach viel mehr Gurke, Salat und Paprika ins Becken.... tja, billiger geht`s dann echt nicht mehr. Und zusätzlich tut man damit Du den Tieren echt was Gutes.

LG
Marco
 
 
Geschrieben am 16.09.2012 um 13:56 von bl@cky is b@ck
hallo marco,
ich frage mich schon seit einiger zeit,ob ich auf billig auch umsteigen kann.bei ebay wird no name- futter angeboten.das ist natürlich viel viel billiger.da ich malawis pflege bin ich natürlich extrem vorsicht,was dem futter angeht.kann man dies bedenkenlos füttern oder sollte man da abstand von halten?

nun noch ein kleines ereignis: vor kurzen habe ich ein sehr großes becken mit vielen unterschiedlichen fischen umher schwimmen sehr.die fische waren kugel rund,also richtig rund(kurz vorm platzen)da hab ich mal nachgefragt.die tiere werden mit haferflocken und nudeln gefütter,ist billliger als fischfutter.wahnsinn

lg mario
 
 
Geschrieben am 11.09.2012 um 11:09 von die Perle...
Hallo Marco,

ein wichtiges Thema, welches bei wohl vielen Aquarianern vernachlässigt wird.
Ich denke, im allgemeinen ist es wichtig auf ausgewogene und abwechslungsreiche Kost zu achten. Natürlich auf die jeweiligen Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt. Deshalb sollte auch nicht nur eine Futtersorte auf dem Speiseplan stehen.
LG Saskia
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Weißpünktchenkrankheit von Jockelberryfin Letzte Antwort am 20.01.2017 um 08:35 Uhr
Paarhaltung Diskus von Ruppinho Letzte Antwort am 18.01.2017 um 14:03 Uhr
Wurzelwerk und Eichenlaub von Jockelberryfin Letzte Antwort am 16.01.2017 um 22:08 Uhr
Hmf mit Substrat bestücken oder lieber leer laufen lassen? von Südamerika Aquanaut Letzte Antwort am 13.01.2017 um 08:43 Uhr
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik von Locke Letzte Antwort am 12.01.2017 um 17:47 Uhr
starke Scheibenkratzer von Christian P. Letzte Antwort am 09.01.2017 um 22:18 Uhr
Letzte Blogs:
Garnelen-Sechseck-Aquarium von ehemaliger User
HMF-Shop von Ottche
3D Rückwand von Josef Becker
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
28.547.295
Heute
2.305
Gestern:
13.368
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.467
User:
17.652
Fotos:
146.201
Videos:
1.612
Aquaristikartikel:
773
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
843