Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel ' "Wir Moderatoren stellen uns vor"

von Mario74
Offline (Zuletzt 25.10.2014)BlogBeispielKarte
Ort / Land: 
14770 Brandenburg /


"Wir Moderatoren stellen uns vor"

 
Ein fröhliches Hallo in die EB-Runde,

tja, dann mal ich, wie unschwer aus meinem Nickname abzulesen ist, lautet mein richtiger Name Mario, auch noch nicht so lange im Moderatorenteam, aber sehr glücklich darüber, wow, das wäre geschafft, ich habe mich geoutet. :)

Ich bin 36 Jahre JUNG und beruflich im Webdesign tätig. Dort im Frontend und Screendesign.

Meine Geburts- und Wohnstadt ist Brandenburg/Havel.

Mein erstes Aquarium war ein Vollglasbecken zu DDR-Zeiten, recht schmall ohne Bodengrund und mit vielen vielen Guppys. Dies war, ich glaub im zarten Alter von 6 Jahren, dabei wollte ich doch immer einen Hund, aber nein, mein Vater versuchte mir mit den Guppys diesen Wunsch auszureden, ich bekam übrigens nie einen. :)

Dann ging es rasch weiter, ich war irgendwie Feuer und Flamme für die neuen Bewohner und so folgten dann auch schon die nächsten Becken. Ich glaube ich hatte als Kind alles gepflegt was es so im DDR-Markt gab, habe aber auch vieles versemmelt und die Fischseelen in den Himmel geschickt, ich hoffe, die Überfallen mich mal nicht eines Nachts.

Nun ja, man entwickelt sich, hatte ja nun auch lange genug Zeit dafür.

Meine liebste Sparte ist Südamerika, ich denke, da blick ich recht gut durch.

Die Channas haben mich dann nach Asien verschlagen, dort strotze ich aber wohl mehr durch theoretisches Wissen.

Nicht mehr lang und ich werde mich dem Westafrika widmen, da ganz besonders dem Microctenopoma ansorgii.

Mein Ziel ist es in naher Zukunft mal wieder zurück zum "Ursprung" zu finden. Dieser ganze Technik-Quatsch geht mir ein wenig auf die Eier. Alles muss größer, schneller und noch technologischer werden. (nichts gegen Fortschritt) Aber die gr. Firmen saugen uns immer mehr Geld aus der Tasche wenn es um Aquaristik geht.

Auch halte ich persönlich nichts von den ganzen Wundermitteln auf dem Markt.

Die Erfahrung zeigt, das bei vernünftiger Beckenhygiene und das Einhalten von Rahmenbedingungen fast jedes Mittel überflüssig macht.

Davon ab, gibts in der Natur genug Zeug womit man im Becken gegensteuern kann.

Ebenfalls bin ich nicht so der Wasserwert-Verfechter. Wenn es sich nicht gerade um Wildfänge oder Spezialisten handelt, geht Deutschlandweit fast jedes Wasser.

Den Rest kann man an seinen Fischen "lesen". Und auch da, bei regelmäßigem WW und Beckenhygiene passt das schon, meine Meinung.

(jetzt gibts bestimmt Schellte, von dem ein oder anderen :))

Auch muss nicht immer alles Bakteriell rein und clean sein, da wird da abgekocht, da der Bodengrund nochmals rausgeholt und gekocht, die Wurzeln werden monatelang gewässert damit ja das liebe Wasser nicht braun wird.

Ist jedem seine Entscheidung, mein Ding ist es nicht. (mehr)

Ebenfalls Experimentiere ich gern, das kann mal ein Algen-Becken sein, das kann aus ungekochten Naturholz sein, es kann auch mal Moos aus dem Wald sein, das sind auch billig Grünpflanzen-Düngestäbchen aus dem Garten.

Was ich sagen will, probiert aus, beobachtet und fragt nicht so viel.(natürlich immer die Bewohner im Auge behalten, das sollte dabei klar sein) :))

Lange Rede, kurzer Sinn, ich bin in der Aquaristik mehr so der monochrome Typ.

Neben der Aquaristik habe ich noch meinen Garten inkl. Teich und mein wirklich zweit liebstes Hobby ist das Pokern, off, wie auch online.

Ein zwei Sachen gibts noch, aber das wäre zuviel des guten. ;)

Tja, das wars dann mal von mir! Vielen Dank, denen, die es gelesen haben.

MfG

Mario
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 19.07.2010 um 14:07 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 22.07.2010 um 12:27 von Mario74
Hey Ihr Kommentatoren,

Danke schön :)

Nur kurz, Flo, ich und ein Naturbursche? Wohaha, niemals, ich hasse Zelten, ich hasse, wenn mir Viechers vor dem Gesicht umherfliegen, ich hasse Wandern, ich hasse....:))

Nein, im Gegenteil, ich brauche Technologie, bin sogar meist begeistert. Man muss sie nur nicht überall haben, schon garnicht um jeden Preis.
Ich bin ein Heimschläfer der nicht auf sein Bett verzichten kann, also, von Naturbursche kann bei mir keine Rede sein.
Aber fürs philosophieren bei Dir, verlasse ich auch für 1-2 Tage mein Bett, das kommt, ganz fest versprochen!

Falk, filterlose Becken sind interessante Projekte und kein Wunderding wies viele glauben, bei moderaten Besatz und ner guten Pflanzenmenge kann man sogar auf diesen verzichten - ABSOLUT!.
Aber warum nicht, mach doch mal einen Blog, wäre an den erfahrungen gern interessiert und viele andere sicherlich auch, hab ja selbst mal ne 60íger Becken auf Altwaser ohne Filter betrieben, recht erfolgreich, gute 2 Jahre.

MfG
Mario
 
 
Geschrieben am 22.07.2010 um 09:06 von Falk
Morgen Mario

Genau !!! Natur und Ursprung...es gibt so viele Tipps und Tricks mit natureller Herkunft , das ein Einsatz von Technik nur in großen Schauaquarien nötig wäre...und bis auf Lichtabschaltung per Zeituhr und natürlich Filter und Heizstab braucht man sie nur bedingt...

Selbst der Filter wäre überflüßig...wies geht kann ich gern erklären...


Gut das Du hier mitmachst !!!

LG Falk
 
 
Geschrieben am 19.07.2010 um 23:24 von Malawi-Guru.de
Hey Mario !


Na das liest sich ja total gut....so so der Naturburschi...aber Why Not !

Aufjedenfall gut das du hier bist.....und bin immer noch der Meinung,das wir uns mal treffen wird bestimmt witzig*g*

Und da kann man dann entspannt Philosophie betreiben ;-))

LG

Flo
 
 
Geschrieben am 19.07.2010 um 21:45 von Bazzi
Hallo Mario
Mensch,du redest mir aus der Seele.
Ich liege genau auf deiner Wellenlänge..

Ich brauch auch den ganzen Quatsch auch nicht !
(Nicht mehr !)
Und hab aber auch schon ordentlich Schimpfe einstecken müssen.

Wasserwertverfechter ist gut,
ganz meine Meinung !!!!!

Was da alles ins Becken gekippt wird,
nur weil irgentwo wieder irgentwer irgentwas geschrieben hat.

Ich befasse mich seit annähernd 40 Jahren mit Fischen,
und habe glaube ich ausser Meerwasser und Diskus
schon alles gehabt (Diskus ist für mich ein total langweiliger Fisch )
.
Und schau mal,was ich jetzt pflege,
Guppy`s , Platy`s, Neon `s.
Bei mir zählt schon lange nicht mehr

je ausgefallener desto besser !!!!

gruss Günther
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.951.600
Heute
4.441
Gestern:
10.851
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.594
Fotos:
145.766
Videos:
1.592
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814