Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.539 Usern, die 9.184 Aquarien, 35 Teiche und 60 Terrarien mit 167.049 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!

Einrichtungsbeispiele für dein Aquarium, Teich und Terrarium

Wir stellen seit 2002 Anregungen und Tipps zum Einrichten von Aquarien, Gartenteichen und Terrarien bereit

9279
Einrichtungsbeispiele

Neue Kommentare

Tom am 23.05.2024 um 14:49 Uhr
Hauptbild aus FeuerinselFeuerinsel von St3aman

Hallo,

wirklich schön eingerichtet und mit den Funkensalmlern ein schöner und vor allem zur Beckengröße passender Besatz. Ich bin gespannt, wie es sich noch entwickeln wird.

Grüße, Tom.

Tom am 23.05.2024 um 14:47 Uhr
Hauptbild aus SpringschwanzhausenSpringschwanzhausen von Junglist

Hallo,

immer wieder das gleiche Spiel: Auf dem ersten Blick denke ich, dass es ein riesen Terrarium sein muss. Dann: 8 Liter. Wahnsinn, wie dir so eine Gestaltung immer wieder gelingt.

Grüße, Tom.

Tom am 10.05.2024 um 14:00 Uhr
Hauptbild aus Regenwald im Kleinformat - in ArbeitRegenwald im Kleinformat - in Arbeit von Hexe

Hallo,

darf man neugierig sein? Wie ist der aktuelle Stand?

Grüße, Tom.

Tom am 17.05.2024 um 16:58 Uhr
Hauptbild aus Juwel RIO 350Juwel RIO 350 von Aquapapi

Hallo,

herzlich willkommen hier bei uns auf EB!

Du darfst im Lauf der Zeit gerne noch weitere Infos und Fotos in dein Beispiel packen.

Das sieht schon sehr gut aus. Man werkt, dass du noch Anfänger bist und den Besatz etwas bunt zusammengewürfelt hast, aber es ist nichts ganz grob schief gegangen.

Die Einrichtung könntest du noch etwas optimieren. Super wären sicher noch ein paar Schwimmpflanzen, die das Becken etwas dunkler halten. Das würde einigen deiner Fische wie den Neons entgegenkommen.

Die Flossensauger passen als einzige so gar nicht zum restlichen Besatz. Die würden ein Aquarium mit Strömung und sauerstoffreichem Wasser brauchen. Das geht allerdings für die Südamerikaner überhaupt nicht.

Grüße, Tom.

Warum bei Einrichtungsbeispiele.de mitmachen?

aquarium einrichten tipps Wer ein Aquarium, Gartenteich oder Terrarium einrichten will, steht gerade als Anfänger vor dem Problem, dass ihm praktische Erfahrung und Inspiration oft fehlen. Dazu haben wir die Einrichtungsbeispiele als Anregung und Vorlagen konzipiert. Aber auch alle, die im Hobby bereits alte Hasen sind, werden garantiert fündig.

Einrichtungsbeispiele.de teilt sich in 3 Bereiche: Aquarien, Terrarien und Teiche. Neben den Beispielen der User informieren wir in allen Teilen über die artgerechte Haltung von passenden Tieren und helfen bei der Besatzplanung.

aquarium gestalten Für die Aquaristik bilden wir alle Themenbereiche im Süßwasser ab: Malawisee, Tanganjikasee, Victoriasee, Westafrika, Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien. Auch für Meerwasseraquarianer gibt es hier Einrichtungstipps, die begeistern. Wirbellosen oder das Aquascaping in Nano-Becken kommen selbstverständlich nicht zu kurz.

Auch für Terrarium- und Teichfreunde haben wir viele praktische Informationen zu richtigen Einrichtung und die erforderlichen Haltungsbedingungen für Terrarien-Tiere und Teich-Tiere.

schöne aquarien Wir engagieren uns aktiv dafür, aus Einsteigern erfolgreiche Aquarianer, Terrariener und Gartenteichbesitzer zu machen und haben dazu eine eigene Philosophie entwickelt, um die artgerechte Haltung der gehaltenen Tiere voran zu bringen.

Warum soll ich mich hier anmelden und mein Hobby vorstellen, wenn ich kein Anfänger mehr bin? Es tut auch erfahrenen Aquarianern mit großartigen Aquarien gut, wenn sie für ihre Leistung, manchmal ist das sogar ein Lebenswerk oder die Verwirklichung eines Lebenstraumes, Lob und Anerkennung erhalten. Gleichzeitig darf die Begeisterung, mit der die vielen Aquarienbesitzer ihr Hobby betreiben, auch andere anstecken. Aquaristik und Terraristik haben viel zu lange ein Schattendasein hinter Hunden, Katzen, Pferden oder Nagern gefristet. Es wird Zeit, dass es einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird, wie erfüllend, wie begeisternd, wie entspannend es sein kann, ein kleines Biotop zu pflegen. Dazu bekommst du mit dem Tagebuch ein Tool, mit dem du alles, was in deinem Aquarium, Terrarium oder Gartenteich passiert, dokumentieren kannst. Also mach mit und stell deine Tierwelt jetzt hier vor!

Für Einsteiger in die Aquaristik haben wir umfangreiches Wissen zu den Grundlagen der Aquaristik zusammengestellt. Mit Hilfe des Einrichtungs-Guides, mit den Artikeln oder in den Blogs über die Aquaristik informieren.

Nachzuchten und nicht mehr benötigtest Zubehör kann auf dem Marktplatz verkauft werden.

Jeder User kann seinen Verein hier vorstellen.

Das Ziel ist es, den Spaß am Hobby hier gemeinsam zu leben, sich gegenseitig zu unterstützen und Wissen für alle frei zugänglich zu machen.

Die Begeisterung für die Aquaristik

einrichtungsbeispiele Die Aquaristik ist ein faszinierender Zeitvertreib. Aquarianer, die dem Virus verfallen sind, pflegen oft nicht nur ein einziges Aquarium, sondern schaffen sich nach und nach, immer mehr Glasbehälter an, in denen sie begeistert Aquarienfische, Pflanzen, wie die Efeutute oder die Wasserpest, Garnelen, Krebse, Schnecken und Muscheln halten.

Das richtige Aquarium zu finden, ist für viele Einsteiger gar nicht so einfach. Die Größe des Beckens so zu bestimmen, dass die gewünschten Tiere gehalten werden können und gleichzeitig das Platzangebot in der Wohnung nicht überstrapaziert wird, erfordert eine genaue Planung vorm Aquarium kauf. Denn schon die Wahl der richtigen Aquarienform kann über Erfolg und Nichterfolg entscheidend sein. Ob deine Wahl auf ein Rechteckaquarium, Eckaquarium, Deltaaquarium, ein Fünfeck oder sogar ein Sechseck fällt, beeinflusst die Optionen für den späteren Besatz.

einrichtungsbeispiele de Auch auf die Aquarium Einrichtung verwenden die Liebhaber von Aquarien viel Zeit und Liebe zum Detail. Es werden im Aquariumbecken ganze Landschaften erschaffen oder Biotope, also die natürlichen Habitate der Fische und Wirbellose nachempfunden. Dazu gehört die Verwendung der passenden Wasserpflanzen, Sand oder Kies als Bodengrund, Wurzeln oder andere Hölzer als Dekoration. Mit Steinen wie Lochsteine oder künstlichen Steinmodulen wird der natürliche Eindruck des Aquariums zusätzlich verstärkt. Bei Kindern sind Aquarien beliebt, die mit Sponge-Bob, Figuren aus dem Disney-Filmen "Findet Nemo" oder "Findet Dori", oder anderen Dekoartikeln ausgestattet sind und auch Erwachsene greifen oft zu Schiffswracks oder einem Buddha aus dem Zubehörsortiment der Aquaristikhändler. So mancher Aquarianer rümpft darüber die Nase und verweist auf die Gefahren, die solche künstigen Einrichtungsgegenstände ins Aquarium bringen können. Für viele Aquarianer ist dies der Einstieg in die Aquaristik. Wir zeigen Aquarium Deko Beispiele für jeden Geschmack, weisen aber immer auf die Möglichkeit hin, wie es geht, das Aquarium naturnah einrichten.

Damit das Aquarium nach dem Einrichten als Ökosystem funktionieren kann, benötigt der Aquarienbesitzer einige technische Geräte. Um das Wasser von den Stoffwechselprodukten der Fische zu reinigen muss ein leistungsstarker Filter installiert werden. Für kleinere Aquarien, die weniger stark besetzt sind, genügt oft ein einfaches Filtersystem wie ein Innenfilter. Für stark besetzte Aquarien ist ein Außenfilter meist besser geeignet. Viele Aquariumbesitzer nutzen inzwischen auch Hamburger Mattenfilter (HMF) als preisgünstige Alternative. Die Beleichtung des Aquariums wird neuerdings immer öfter mit stromsparenden LEDs gemacht. T5- und T8-Leuchtstoffröhren sind daneben immer noch gängige Beleuchtungsmöglichkeiten. HQI und HQL werden dagegen immer seltener eingesetzt. Dazu benötigt das Aquarium in der Regel eine Heizung, um das Aquarienwasser auf die passende Temperatur zu bringen, bzw. eine Kühlung, um die Wassertemperatur für Kaltwasserbewohner wie Axolotl zu halten. Dazu wir meist ein Heizstab eingesetzt oder eine Bodenheizung installiert. Weitere Technik für ein Aquarium, die nicht unbedingt notwendig ist, ist eine CO2-Anlage, ein UV-Klärer, ein Kühlsystem oder eine Osmoseanlage. Eine automatische Nachtabschaltung zum Beispiel für die Beleuchtung ist zwar auch grundsätzlich nicht Voraussetzung für den Betrieb des Beckens, erleichtert aber die tägliche Routine. Eine Zeitschaltuhr ist außerdem im Baumarkt oder auf Ebay bereits für wenige Euro zu haben.

aquarium einrichtung Die Zusammenstellung des Besatzes für das Aquarium ist für viele Aquarianer eine Herausforderung. Zu Beginn wählen viele Einsteiger ein Gesellschaftsaquarium, in dem verschiedene Arten von Aquariumfische aus unterschiedlichen Biotopen zusammen gehalten werden. Weil es schwierig ist die individuellen Ansprüche von Fischen und Tieren aus unterschiedlichen Biotopen in einem solchen Gesellschaftsbecken zu erfüllen, lassen sich viele Aquarianer nicht mehr auf Kompromisse ein und halten nur noch solche Zierfische in einem Becken zusammen, die aus dem gleichen Ursprungshabitat stammen. In den letzten Jahren erfreuen sich vor allem Aquarien mit dem Thema Malawisee und Tanganjikasee, mit ihren zahlreichen Buntbarscharten, Südamerika, wo Zierfische wie Antennenwelse, Diskusfische, Neonsalmler, die prächtigen Arowana, die gefürchteten Piranhas oder den Millionenfisch, den Guppy, Mittelamerika, Westafrika, Zentralafrika, Südasien, Südostasien, woher zum Beispiel Kampffische oder Regenbogenfische stammem, Ostasien, Victoriasee oder Nordamerika großer Beliebtheit bei den Aquarienbetreibern, die immer öfter Becken einrichten, die naturnah gestaltet werden. Wenn besonders viel wert auf die Einrichtung des Glasbeckens wert gelegt wird, spricht man auch von Aquascaping. Es kommt aber auch immer mehr der Trend zum Meerwasseraquarium zu uns, denn die Riffe mit ihren bunten Korallen und tropischen Fischen wie die Kugelfische gelten als Statussymbole.

In der Aquaristik hat sich in den letzten Jahren ein Trend zum Nano Aquarium, bzw. Cube entwickelt. Neben immer größeren Aquarien, die nicht selten mehr als 1000 Liter Wasser fassen, sind solche Miniaquarien, die von den Herstellern, wie JBL oder Tetra als Komplettset wie die beliebten Becken von Juwel, das Rio und das Lido angeboten werden, im Zoohandel erhältlich. Ein solche Kombination ein schöner Einstieg in die Aquaristik. Von einem Nanoaquarium spricht man dann, wenn es weniger als 54 Liter fasst. Der Besatz mit Fischen eines solchen Nanocube ist zwar meist nicht ratsam, aber mit Pflanzen, Wurzeln und Steinen kann ein solches Becken sehr gut für Schnecken, Garnelen oder Krebse eingerichtet werden. Das Angebot an verschiedenen Arten, die in diesen Kleinstaquarien gehalten werden können, hat sich in den letzten Jahren drastisch erhöht. Kleinaquarien werden sehr oft als Aquarium Set angeboten, bei dem alles enthalten ist, was zum Aquarium einrichten benötigt wird.

Zu den beliebtesten Aquarienfischen gehören die Buntbarsche, die auch als Cichliden bekannt sind, Salmler, die vor allem als Schwarmfische sehr beliebt sind, Schmerlen, Barben und Welse. Zu beachten ist, dass Wasserpfanzen nicht zusammen mit allen Tieren gepflegt werden können und auch nicht alle Fische geeignet sind, um in einem Gesellschaftsaquarium gehalten zu werden.

Damit es für Anfänger leichter wird, ihr erstes Aquarium einzurichten, bietet Einrichtungsbeispiele.de enorm viel Inspiration und Anregungen. Auch Aquariumbesitzer, die bereits seit vielen Jahren ein Aquarium betreiben, können sich hier über die verschiedenen Zierfischarten, Wirbellose und Pflanzen informieren. Der Austausch mit anderen Aquarianern ermöglicht es, von den Erfahrungen zu profitieren, die sie mit ihrem Aquarium gemacht haben. So können Fehler recht einfach vermieden werden, die sonst zu einem Fehlbesatz des Aquariums führen könnten. Dabei steht doch der Spaß am Aquarium im Mittelpunkt und Zier jedes Aquarienbesitzers ist die möglichst erfolgreiche und dauerhafte Haltung seiner Zierfische unter möglichst optimalen Bedingungen.

In einem Aquarium können auch Probleme auftreten. Dazu gehören Krankheiten von Fischen wie die Pünktchenkrankheit (Ichtyo), Bauchwassersucht, Neonkrankheit, Fischtuberkulose, Samtkrankheit, Flossenfäule oder die Lochkrankheit. Auch Parasiten wie Kiemenwürmer oder Darmflagellaten können Fische befallen. Der beste Schutz vor solchen Problemen im Aquarium ist die Abstimmung des Besatzes auf die Wasserwerte und die Einrichtung des Aquariums, so dass unnötiger Stress für die Tiere vermieden wird. Auch ausreichend große Aquarien reduzieren des Stress und damit die Anfälligkeit gegenüber Erkrankungen. Das Einschleppen von Parasiten durch neue Aquarienfische läßt sich kaum verhindern. Durch die Haltung der Neuzugänge in einem Quarantäneaquarium kann aber verhindert werden, dass der Altbesatz ebenfalls infiziert wird. Problematisch ist für viele Aquarienbesitzer auch der Befall ihres Aquariums mit Algen wie Rotalgen, Blaualgen, Braun- und Kieselalgen sowie Grünalgen. Ein Algenbefall sollte nicht durch den Besatz von algenfressenden Fischen oder Wirbellosen gelöst werden, sondern durch die Bekämpfung der Ursachen, wie falsche Beleuchtung oder Nährstoffüberfluss.

Mit einer Aquarium Vorstellung zeigen Aquarienliebhaber ihren Erfahrungsschatz und liefern auf diese Weise auch dir Aquarium Ideen zur Gestaltung. Sie geben dabei auch Hinweise auf Aquaristik Online Shops von Anbietern wie Kölle-Zoo, Interaquaristik, Zooplus, Aquasabi oder Garnelio, in denen sie ihre Aquarien und das Zubehör gekauft haben.

Warum einen Gartenteich anlegen?

Die Motivationen hinter dem Anlegen eines Gartenteichs können vielfältig sein und variieren von Person zu Person. Hier sind einige häufige Gründe, warum Menschen sich für einen Gartenteich entscheiden:

Ästhetik und Entspannung: Ein Gartenteich kann eine beruhigende und entspannende Atmosphäre schaffen. Das Plätschern des Wassers, das Grün der Pflanzen und das gelegentliche Erscheinen von Tieren wie Fischen, Fröschen oder Libellen können dazu beitragen, den Stress abzubauen und eine Oase der Ruhe im eigenen Garten zu schaffen.

Naturnähe: Viele Menschen fühlen sich durch die Nähe zur Natur inspiriert und wollen einen Teil davon in ihrem eigenen Garten erleben. Ein Gartenteich kann eine Möglichkeit sein, die natürliche Umgebung näher zu sich nach Hause zu bringen und eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren zu beherbergen, die sonst vielleicht nicht in unmittelbarer Nähe zu finden wären. Fündig wird man aber meist in den Baumärkten im Umkreis wie zum Beispiel Hornbach.

Biodiversität und ökologisches Gleichgewicht: Ein Gartenteich kann einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Biodiversität leisten, indem er Lebensraum und Nahrungsquelle für verschiedene Tier- und Pflanzenarten bietet. Viele Teichbesitzer legen Wert darauf, eine vielfältige und ausgewogene ökologische Gemeinschaft in ihrem Teich zu fördern, indem sie eine Auswahl an Wasserpflanzen und -tieren einbringen.

Hobby und Leidenschaft: Für einige Menschen ist das Anlegen und Pflegen eines Gartenteichs ein echtes Hobby und eine Leidenschaft. Sie genießen es, neue Pflanzenarten auszuprobieren, die Wasserqualität zu überwachen, Fische zu züchten oder den Teichlandschaftsgestaltung zu perfektionieren, wo nicht nur Sumpfdotterblumen und Seerosen wachsen und gedeien dürfen. Es kann eine Quelle ständiger Neugier und Freude sein, die sie dazu motiviert, Zeit und Energie in die Pflege ihres Teiches zu investieren.

Tierbeobachtung: Ein Gartenteich kann eine faszinierende Möglichkeit bieten, Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Von den farbenfrohen Koi-Karpfen bis zu den eleganten Libellen gibt es eine Vielzahl von Lebewesen, die einen Gartenteich als Lebensraum nutzen können. Für Tierliebhaber kann es eine wahre Freude sein, diese Tiere zu beobachten und ihre Verhaltensweisen zu studieren.

Kindererziehung und Bildung: Ein Gartenteich kann eine wertvolle pädagogische Ressource sein, besonders für Familien mit Kindern. Kinder können viel über die Natur lernen, indem sie den Lebenszyklus von Fröschen beobachten, Teichpflanzen identifizieren oder das Gleichgewicht eines Ökosystems verstehen. Ein Gartenteich kann daher nicht nur eine Quelle der Freude sein, sondern auch eine Möglichkeit bieten, wichtige Lektionen über Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu vermitteln.

Steigerung des Immobilienwerts: In einigen Fällen kann ein gut gestalteter Gartenteich den Wert einer Immobilie erhöhen, insbesondere wenn er professionell angelegt und gepflegt wurde. Ein attraktiver Gartenteich kann den Gartenbereich optisch aufwerten und potenzielle Käufer anlocken, die eine idyllische und entspannende Umgebung schätzen.

Klimatische Vorteile: Ein Gartenteich kann auch klimatische Vorteile bieten, insbesondere in städtischen Gebieten. Das Vorhandensein von Wasser kann dazu beitragen, die Temperatur in der Umgebung zu regulieren, indem es an heißen Tagen kühlende Effekte erzeugt. Darüber hinaus kann ein Gartenteich zur Verbesserung der Luftqualität beitragen, indem er Feuchtigkeit in die Luft abgibt und dabei hilft, Staub und Schadstoffe zu binden.

Die Liebe zum Terrarium

Liebe zur Natur und zu Tieren: Viele Menschen schätzen die Schönheit und Vielfalt der Natur und möchten ein Stück davon in ihrem Zuhause erleben. Terrarien bieten die Möglichkeit, ein kleines Ökosystem zu schaffen und exotische Pflanzen oder Tiere zu beherbergen, die man in der Natur nicht so einfach finden kann. Die Faszination für die Tier- und Pflanzenwelt motiviert Menschen dazu, sich ein Terrarium zuzulegen.

Ästhetik und Dekoration: Terrarien können ästhetisch ansprechend sein und als dekoratives Element in Wohn- oder Arbeitsräumen dienen. Die verschiedenen Pflanzen, Steine, Moos und anderen Elemente, die in einem Terrarium arrangiert werden können, schaffen eine interessante und lebendige Atmosphäre.

Entspannung und Stressabbau: Das Beobachten der natürlichen Bewegungen von Tieren in einem Terrarium kann beruhigend wirken und Stress abbauen. Viele Menschen finden es entspannend, die ruhige Dynamik eines Terrariums zu beobachten, insbesondere nach einem stressigen Tag.

Bildung und Lernen: Terrarien bieten eine großartige Möglichkeit für Bildung und Lernen über die Natur. Eltern können ihren Kindern die Verantwortung für die Pflege eines Terrariums übertragen und ihnen dabei helfen, Verständnis für ökologische Prozesse, Lebensräume und Tierverhalten zu entwickeln. Das Beobachten von exotischen Reptilien wie Stirnlappenbasilisken, einem Pantherchamäleon, den Schwarz-weißen Tejus oder Schlangen wie Kornnattern, dem Königspython oder der Abgottschlange sind ausgesprochen lehrreich. Nicht weniger interessant sind aber auch kleinere Terrarienbewohner wie die Vogelspinne, Skorpione, das Große Wandelnde Blatt oder Pfeilgiftfrösche.

Hobby und Leidenschaft: Für einige Menschen ist die Pflege von Terrarien ein Hobby oder sogar eine Leidenschaft. Sie genießen es, Zeit und Energie in die Gestaltung und Pflege ihrer Terrarien zu investieren und sich über neue Pflanzen- und Tierarten zu informieren.

Platzmangel für Haustiere: In Wohnungen oder Häusern, in denen Haustiere wie Hunde oder Katzen nicht möglich sind, können Terrarien eine Alternative bieten. Sie benötigen weniger Platz und können dennoch eine befriedigende Tierhaltungserfahrung bieten.

Forschung und Experimente: Für einige Menschen dienen Terrarien als Experimentierfeld, um ökologische Prozesse zu studieren oder um bestimmte Arten zu züchten und zu beobachten. Dies kann sowohl zu wissenschaftlichen als auch zu persönlichen Forschungszwecken erfolgen.

Gemeinschaft und Austausch: Die Terrarien-Community ist groß und aktiv. Viele Menschen lieben es, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, Tipps zur Terrarienpflege zu teilen, neue Ideen zu entdecken und an Veranstaltungen wie Terrarienbörsen teilzunehmen.

Therapeutische Zwecke: In einigen Fällen werden Terrarien auch zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Sie können in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern oder Therapiezentren zur Förderung des Wohlbefindens und der Genesung eingesetzt werden.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit: Durch die Pflege eines Terrariums können Menschen ein Bewusstsein für die Bedeutung des Naturschutzes und der Nachhaltigkeit entwickeln. Indem sie sich um ein kleines Stück Natur kümmern, können sie dazu beitragen, die Umwelt zu schützen und zu erhalten.