Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.765 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Becken 9554

von axxlon
Offline (Zuletzt 12.07.2010)Beispiel
Userbild von axxlon
Aquarianer seit: 
1989
Stand 1. November 2008
Beschreibung des Aquariums
Grösse:
120 x 85 x 60 cm = 350 Liter
Letztes Update:
12.07.2010
Besonderheiten:
In die hintere Ecke eingeklebte Scheiben zur Unterteilung in Filterkammer und Pumpenkammer sowie ein Kabelschacht zum Unterschrank. Dadurch ist die Beckenbreite auf etwa 60 cm Schwimmraumtiefe begrenzt. Die Beckengröße für Fisch, Deko und Co. liegt etwa bei 300 Liter.
Meine vorherige Einrichtung, auch nicht mehr Steine
Aquarium Becken 9554
1. November 2008
Dekoration
Bodengrund:
Sand
Aquarienpflanzen:
Cryptocoryne aponogetifolia - Riesen Wasserkelch
Anubias barteri var. nana
Weitere Einrichtung: 
Als Hintergrund habe ich mich für schwarz entschieden. Von außen angehängte Pappe. Rückwände innen, ob selbstgebaut oder gekauft, sehen toll aus, nehmen aber zu viel Platz weg.

Malawi in Deutschland, würde ich mal sagen, also:
Hintergrund/Felsen/Sand = schwarz/rot/gold

In der Hauptfilterkammer habe ich zwischen Filtermasse und Scheibe schwarze Folie eingebracht, die Siprorax- und Keramikröllchen finde ich doch nicht soooo ansehnlich.
Anubias barteri var. nana
Weil ich den großen zufällig im Garten hatte, habe ich nur rote Steine gesammelt.
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
3 Leuchtstoffröhren
= 2 Stück Aqua Glo 90cm + 60 cm
= 1 Stück Power Glo 90 cm
Ausgetauscht wird immer nur eine Röhre zur Zeit, und immer nur dann, wenn sie nicht mehr leuchtet.
Filtertechnik:
Hinter Trennscheibe hinten Biofilter ca 25 Liter Siporax und Keramikröllchen.
Im Gegensatz zu Außenfiltern arbeitet dieser große Filter viele Jahre einwandfrei ohne dass man mehr als die obere Schaumstoffmatte etwa 2-3 mal jährlich abspült. Ansonsten alle 10 Tage Teilwasserwechsel (35 - 40 %). Algen hatte ich mit diesem Becken noch nie (außer dann und wann mal die Scheiben reinigen).
Weitere Technik:
Pumpe AquaClear 3000 - 11 Watt, Förderleistung weiß ich gar nicht mehr. Ich habe die Pumpe schon so lange.
Der Filter soll nicht so "durchschossen" werden, daher ist die Pumpe nicht zu stark. Ich schätzt so 600 bis 800 Liter/h.
Ausstömer Pumpe, Sauerstoff muß rein,und viele Pflanzen sind nicht drin. Zusätzlich sorgt eine 21 Watt Pumpe für Strömung im Becken. Fett und träge wird hier keiner.....Ich muß überhaupt nochmal nachschauen, wie die Bezeichnung der Strömungspumpe ist. Geb´ich dann hier an.
Jäger Reglerheizung Skala 200 Watt
Kellergeschoss/Technikraum
Technik im Aquarium Becken 9554
Besatz
5 x Pseudotropheus lombardoi
8 x Pseudotropheus elongatus mpanga
4 x Synodontis petricola
3 x Gyrinocheilus aymonieri
Pseudotropheus lombardoi
1. Juli 2008
Pseudotropheus elongatus mpanga
Pseudotropheus lombardoi
Lombardoi Bock 7.7.08 ca. 5cm
Pseudotropheus elongatus mpanga
Pseudotropheus elongatus mpanga
Lombardoi Bock 1.11.08
Wasserwerte
Ich pflege seit ca. 18 Jahren Buntbarsche und habe vor etwa 5 Jahren aufgehört, ständig die Wasserwerte zu kontrollieren. Das Wasser ist immer glasklar, die Werte waren immer im barschmäßigen Bereich, die Fische sind immer gesund und in voller Farbe.
Hier kommt nur alle 10 Tage Frischwasser rein (35-40 %). Keine Aufbereiter oder sonstiges dazu. In Hamburg kommt quasi Malawi-Wasser aus der Leitung ;-).
Trotzdem werde ich mir mal wieder ein einfaches Testset zulegen für GH, PH, Nitrit, Nitrat. Dann trage ich die Werte hier nach.
Wassertemperatur ist relativ konstant um die 26 Grad/C.
Futter
- Sera Granugreen
- JBL Grana Cichlid
- ab und an mal Salat, Paprika oder Gurke, was grad so weg muß...
- Krill (gefroren)
- spirulinahaltige Sticks, Restbestände, die ich nur noch aufbrauche. Ich hasse diese schwimmenden Sticks. Welcher Cichlide holt sich da in Afrika denn sein Fresschen von der Oberfläche.
Sonstiges
Die Steinaufbauten werden erhöht, falls die Pflanzen langsamer "buschig" werden als die Mbunas "bullig".
Ich weiß sehr wohl um die Aggressivität der Pseudos. habe aber bessere Erfahrungen gemacht, wenn sich die Tier hier und da doch sehen können. Gehen dann nämlich nicht bei jedem Sichtkontakt aufeinander los.
liege ich da diesen Mal falsch, werde ich die Berge erhöhen. Mit den Steinen die ich noch liegen habe, könnte ich den Malawi See neu einrichten ;-)
Infos zu den Updates
10. Juni ´08 - Aquarium eingerichtet und gestartet. Es wurde vor 3 Tagen geleert, FIlter und Sand wurden nach 10 Jahren Tanganjika-Dasein durchgespült und das Becken geputzt.

17. Juni ´08 - Wasserpflanze eingesetzt. Sie soll den Filter verdecken und durch die zu erwartende Höhe zusätzlichen Schutz für die Fische und die Wasseroberfläche teilweise bedecken. Gibt schönes Licht, wenn die LAmpen nicht überall voll draufstrahlen. Dann werden sich auch die Synodontis nicht mehr verstecken tagsüber, denn die sind eigentlich nicht nur nachtaktiv, sondern eher lichtscheu. Auch über die Abschaltung der einen oder anderen Lampe denke ich nach.

24. Juni ´08 - Die 3 Tage Abschaltung und Trockenlegung scheinen nicht geschadet zu haben. Die befürchtete Wassertrübung nach Neueinrichtung blieb aus, das Wasser ist klar wie eh und je. Daher heute Fische gekauft und eingesetzt. Mbunas, Pseudotr. lombardoi und Pseudotr. elongatus.

25. Juni ´08 - 5 Synodontis petricola eingesetzt. Alle Beckenbewohner sind Jungtiere von 3 - 5 cm Größe.

28. Juni ´08 - Steinaufbauten erhöht.
Neueröffnung Europas größte Fressnapf-Filiale gleich um die Ecke. Supergünstig 2 Anubias geschossen.

29. Juni ´08 - 3 Gyrinocheilus aymonieri /siamesische Saugschmerlen in gelb (Zitronen-Saugschmerle) zugesetzt. Keine Afrikaner, ich weiß. Halten aber die Scheiben sauber und sorgen für Ruhe, wenn die Barsche zu ruppig werden. Meine Beckenpolizei also.
Nach Internetrecherche habe ich festgestellt, dass auch die Schmerlen mit meinen Wasserwerten gut zurechtkommen sollten, zumal es sich nicht um Wildfänge handelt.

2. Juli ´08 - Ein petricola trieb heute unkontrolliert durchs Wasser. Er ließ sich ohne Gegenwehr mit der Hand aus dem Wasser nehmen. Auf dem Kopf hatte er eine starke Fleischwunde. Ich befürchte, dass da trotz aller Sorgfalt ein Stein nachgerutscht ist und den kleinen (ca. 2,5 cm) so schwer verletzt hat. So ein M..t aber auch. Er konnte nur noch einseitig schwach atmen. Da gibt´s wohl kein Mittel, das den armen Wels hätte retten können.
Ich mußte nun tatsächlich das 2. Mal in meiner bald 20jährigen Aquarianerlaufbahn einen Genickschnitt setzen mit anschließender Doppelnullbestattung. Die anderen Fische sind wohl auf, hab´ erst Ruhe gehabt, als ich sie komplett durchgezählt hatte. Die Steine sitzen auch alle bombenfest. Oder ist´s etwa bei meiner Felsenerhöhung am 28. Juni passiert?.........Dass die aber auch nicht schreien können......

5. Juli ´08 - Strömungspumpe installiert. Jetzt ist deutlich mehr Bewegung im Spiel. Die Fische fühlen sich sichtbar wohler.
Außerdem wird die hässliche Kahmhaut an der Oberfläche in den letzten Tagen endlich weniger. Hatte den Filter wohl vor der Neueinrichtung etwas zu gründlich gespült.
War zwar letzte Woche einkaufen, habe aber ganz vergessen, dass ich ja mal ein Wasser Test-Set holen wollte. Angaben der Wasserwerte also vertagt.

11. Juli ´08 - Da sehr viele meinen, ich hätte zu wenig Steine, habe ich mal ein Bild von meiner letzten Einrichtung dazugestellt. Gleiche Menge Steine. Habe die Pflanzen nur leider weggegeben, selbst Schuld, nun müssen die neuen erst wieder wachsen. Aber genug Versteckmöglichkeiten haben die Fische dann.

24.Juli ´08 - Heizung erneuert. Die alte ist hinüber....hat 10 Jahre gehalten immerhin.....

5. August ´08 - Seit 2 Tagen hat das größte Lombardoi Weibchen das Maul voller Eier. Das nur halb so große Männchen ist noch nicht einmal richtig ausgefärbt. Da bin ich mal gespannt, ob da alles gut geht.

21. August ´08 - Hab´ von der Ostsee ein paar Steine mitgebracuht und nun den Aufbau erhöht. Ich weiß allerdings noch nicht so recht, ob mir die Geschichte so gefällt. Das Hauptbild habe ich erneuert.

1. November ´08 - einige Bilder erneuert
User-Meinungen
Esslinger schrieb am 05.02.2009 um 12:55 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
Du hast ein schönes Malawibecken erschaffen,die Steinaufbauten gefallen mir sehr grüßle conny
Flo - Malawi schrieb am 18.09.2008 um 17:05 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi....
Malawi Becken das du echt sehr schön umgesetzt hast.....wie ich lesen konnte hast du ja einiges schon verändert....;-))
ich finde es richtig schön....und macht echt was her....
Würde mich über einen Gegenbesuch auch freuen.....und dir noch VIEL SPAß damit!!!
Lg
Florian
axxlon schrieb am 29.06.2008 um 18:11 Uhr
Bewertung: - keine -
Das Wasser der Herkunftsgebiete ist wohl nicht identisch, aber würde ich die Arten einzeln halten, gebe es keinen Grund für mich, etwas an meinem Wasser hier zu ändern. Da hab´ ich vorher rumgesurft und stellte fest, das die Wasserwerte hier für die Fische im grünen Bereich liegen.
axxlon schrieb am 29.06.2008 um 12:36 Uhr
Bewertung: - keine -
Hoffentlich verlangt jetzt keiner, dass ich mein Aquarium als Gesellschaftsbecken umbezeichne. Habe 3 knallgelbe Saugschmerlen dazugetan. Das waren bei mir bislang die einzigen Fische, die den Cichliden paroli geboten haben, immer wenn es sehr ruppig wurde im Aquarium. Das scheint die Schmerlen nämlich arg zu nerven und sie hauen energisch und aggressiv dazwischen. Schwupps, ist dann erstmal Ruhe im Stall, die Barsche ziehen sich zurück und unterlegene Tiere können sich erholen.
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User axxlon das Aquarium 'Becken 9554' vor. Das Thema 'Ostafrika-Gesellschaftsbecken' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
8793 Aufrufe seit dem 20.06.2008
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User axxlon. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
African sun
von H@rdy ><((((°>
350 Liter Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 4622
von Manuel Huemer
300 Liter Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Erstes Becken
von Timo Bornträger
400 Liter Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 1747
von Thomas Wüstemann
300 Liter Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 65-nur noch beispiel
von Mik
375 Liter Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 6113
von Ulf Bruder
375 Liter Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 1742
von André Rautenberg
325 Liter Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 843
von Kux Dominik
370 Liter Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 332
von Frank Schmitt
300 Liter Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 679
von Michael Meyer
375 Liter Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.935.951
Heute
10.768
Gestern:
11.287
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.593
Fotos:
145.765
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814