Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.842 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Cyanobakterien und was dagegen hilft!

von Malawigo
einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: Malawisee, Tanganjikasee, Meerwasser
Offline (Zuletzt 15.11.2016)BlogBeispielWebKarte
Userbild von Malawigo
Ort / Land: 
Marbella / Spain
Aquarianer seit: 
1978


Cyanobakterien und was dagegen hilft!

 
Cyanobakterien jeder hat sie schon einmal gehabt, jeder möchte Sie auch wieder los werden.

Das ist aber meistens leichter Gesagt als getan, regelmäßiges absaugen bringt nur mäßigen Erfolg, oftmals verschwinden Sie auch von heute auf Morgen.

Dabei spielen noch nicht einmal hohe Phosphatwerte eine Rolle. Allerdings ist da ein Mittel

auf dem Markt, das zumindestens für den Meerwasserbereich wirklich sehr gut funktioniert.

Antired von Aqua-medic, hilft wirklich innerhalb 24-48 Stunden. Allerdings werden auch höhere Algen zumindestens geschädigt, manche Korallenarten ziehen sich zusammen und fangen an sich zu häuten. Diese sollten eventuell für 24 Stunden entfernt werden.

Bevor man verzweifelt, das ist die Lösung, allerdings nur bei sehr starkem Befall

anzuwenden.

Gruß Georg

Nachtrag: Ist völlig ungefährlich für Röhrenwürmer und Wirbellose, zumindestens konnte ich

keine Beeinträchtigungen erkennen. Ebenfalls ungefährlich für Fische.

Und unser Jochen hat natürlich Recht, nach Möglichkeit nichts ins Becken kippen, sondern,

und das möchte ich nocheinmal unterstreichen, nur bei besonders starkem Befall!!!

Fürs Süßwasserbecken



Fürs Süßwasser gibt es ebenfalls was, Antigreen von Aqua-medic, Beschreibung des Herstellers:

Antigreen ist ein Präparat zur Bekämpfung von Schmieralgen ( Cyano ) und fädigen Grünalgen in Süßwasseraquarien. Es hinterlässt beim Zerfall im Wasser keine Rückstände. Pflanzen und Fische werden bei sachgerechter Anwendung nicht geschädigt, die Pflanzen sogar zu besserem Wachstum angeregt. Während der Behandlung kann der Filter eingeschaltet bleiben, die Mikrofauna bleibt intakt.

Das Mittel Antigreen wurde von mir nicht getestet, auch hier gilt nur wenn man langfristig keinen Erfolg mit absaugen hat, dann sollte man es einsetzen.

Grüße Georg

 
Kategorie: "Meerwasser" zuletzt bearbeitet am 12.04.2010 um 11:37 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 12.04.2010 um 11:57 von Falk
jo, ich blöder Hammel bin bei pointex gelandet,na ,ich werd wohl alt...

Grüßle falk
 
 
Geschrieben am 12.04.2010 um 11:15 von Flo - Malawi
@Georg

Ich gebs zu hatte auch schon welchen....(Spargel),aber der gute Deutsche ....mit selbstgemachter Hollandaise und Schinken.....*Hilfe*

das gab bestimmt 3 pfund extra auf die Rippen;-))

So zu den Bakterien..ja mach mal .....wäre gut wenn du da was findest....net wegen mir aber für alle hier !

LG

Flo
 
 
Geschrieben am 12.04.2010 um 09:08 von Malawigo
@ Flo,

das Mittel ist nur für Meerwasser, leider.....

Ich schau aber mal ob es das auch für Süßwasser gibt.


@ alle Spargelianer

ich leide, macht es mir net so schwer! Ich hatte dieses Jahr
noch keinen schönen, dicken, weißen, saftigen und leckeren Spargel!!!
Gab am Sonntag dünnen grünen :(....

Gruß Georg
 
 
Geschrieben am 12.04.2010 um 01:23 von .uschi
Hola,

also grundsätzlich kann man das ganze schon vermeiden, wenn man nur mit gut gewaschenen oder desinfizierten Händen (z.b. Sacr...n) ins Becken greift.

Also ich hatte das problem 2 mal dieses Jahr. Beim ersten mal sind sie nach ca 1 Woche über Nacht verschwunden. Beim 2ten mal wars schon heftiger und ich habe bis jetzt noch "kleine rote Ecken", die sich aber nicht ausbreiten.

Ehrlich, ich kenn Antired ich würd mir nix ins Becken reinschütten, was zu solchen reaktionen wie du beschrieben hast führt. Da saug ich lieber alle 2wochen mit ner Mulmglocke ab. Dies sollte sowieso bei jedem Wasserwechsel gemacht werden( ca 20% v. Bodengrund). Aber hast du ja erwähnt, bei extrembefall ist`s ne Lösung, ziemlich sicher.

Solange die Wasswerte "gut" sind, keine Veränderung der Beleuchtung oder des Bodengrundes und keine neue Korallen ins Becken kommen, dann könnte man noch einen vorsichtigen "GROSSEN" Wasserwechsel machen mit Leitungswasser !!! (nicht Osmose), mit absaugen der betroffenen Stellen. Ich wasche dann den abgesaugten Bodengrund kurz mit Klarwasser aus und stell ihn in einem Becher ins Technikbecken, nach 1 Woche kann der Bodengr. wieder sauber ins Hauptbecken zurück. Evtl auch anderes Salz wechseln.


HMMM, hatte heut schon ganz viel Spargel ;)

bisdenne
lg jochen
 
 
Geschrieben am 11.04.2010 um 23:30 von Flo - Malawi
@all

Wieso nur Meerwasser..für alle von Interresse!!
Also ich will mehr darüber wissen....;-)

Wie sehen die aus im Meerwasser...usw.....also bitte !!

LG

Flo
 
 
Geschrieben am 11.04.2010 um 23:15 von Falk
Mein Guter

Das Mittel solltest Du mal in den Bestandteilen hier aufführen ...ist wichtig,denn z. Bsp. Röhrenwürmer dieses nicht vertragen ,wäre ein verlust...
Ich hatte da schon ein PN -spiel mit Mike...
Cyanos treten meist wirklich nur auf ,wenn sich Silicateinschlüße im gestein und vergleichbares mitder Zeit auflösen und dies an das wasser abgegeben , ich informiere Dich per E-Mail da ich dann auch etwas Lektüre anbieten kann....

Ansonsten wäre ich hier froh über Meinungen aus der Meerwassersparte..!!Das gehört einfach schon mal zum Einfahren des beckens ,da hier der Grundstein eines Befalls gelegt wird...

Hau rein mein Freund

Buenes Tardes und denk an den Spargel !!!

Gruß Falk
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Welche Fischart würde noch dazu passen von JuJu Letzte Antwort am 17.11.2016 um 21:45 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.893.949
Heute
6.443
Gestern:
12.707
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.590
Fotos:
145.842
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814