Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Artikel / Beiträge

von

Der Anfang Rot am Ende Zebra, der Rotkopfsalmler !

Der Anfang Rot am Ende Zebra, der Rotkopfsalmler !
Hallo Zusammen !


Der Rotkopfsalmler lat. Hemigrammus bleheri gehört zu den beliebtesten Salmlern und neben dem Roten Neon auch bekanntesten und meist gepflegten.

Der Blehers Rotkopfsalmler hat seinen Ursprung im Süden Amerikas um genau zu sagen in klaren und auch Schwarzwasserbächen Brasiliens/Rio Negro und Kolumbien /Rio Vaupes.

Seine besondere Farbgebung welche mit einen knallroten Kopf beginnt um in einem silbrig farbenden Körper überzugehen um letztendlich in einer schwarz/weiß gestreiften Schwanzflosse zu münden machen diesen kleinen Salmler so sehenswert.

Interessant ist aber auch sein ausgeprägtes Schwarmverhalten was zudem ein wahrer Augenschmaus ist, daher sollten diese Fische nie in kleineren Gruppen gepflegt werden sondern mindestens von 10 Tieren.

Ihre ganze Pracht und das ausgeprägte Schwarmverhalten zeigen sie besonders schön in größeren Gruppen ,daher empfehle ich die Haltung von mindestens 20 dieser tollen Fische will man oben genanntes Spektakel erleben.

Das Becken für diese ausdauernden und agilen Schwimmer sollte mindestens eine Kantenlänge von 100 cm haben, hier spielt weniger das Volumen des Aquariums eine Rolle eher ist es die zur Verfügung stehende Länge die entscheidend ist, möchte man das tolle Verhalten dieser Salmler beobachten tendiere ich immer zu einem längeren Becken ,als ideal sind hier Becken von 150 cm Kantenlänge anzusehen.

Wie oben schon geschrieben liebt der Rotkopfsalmler großzügige Schwimmflächen ,aber auch genügend Rückzugsmöglichkeiten in Form von dicht bepflanzten Randzonen die ruhig von feinen Wurzeln/Ästen durchzogen sein dürfen sollten nicht fehlen.

Zu den Wasserwerten bleibt anzumerken das ein PH von 6,5 - 7 sowie eine dgH von 5° - 10° bei einer Wassertemperatur von 24° - 25° als ideal anzusehen sind.

Das Futterangebot reicht von kleinen Granulaten und Flocken und selbstverständlich auch Frost/Lebendfutter wobei kleines Lebendfutter in Form von Daphnien/Artemia etc. lieber genommen wird.

Wenn die oben aufgeführten Bedingungen stimmen hat man sehr lange Freude an diesen wunderschönen und flinken Gesellen welche durchaus bis zu 6 Jahre ihren Pfleger erfreuen können.

Ich hoffe ihr hat ein wenig Freude beim lesen.

Liebe Grüße Jürgen Vetter


Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.942.076
Heute
5.768
Gestern:
11.125
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.593
Fotos:
145.770
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814