Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.774 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Dunkelkur gegen Blaualgen

von balzman
Offline (Zuletzt 09.10.2016)BlogBeispielKarte
Userbild von balzman
Ort / Land: 
63667 Nidda Ober-Widdersheim / Deutschland
Aquarianer seit: 
So richtig ab 1990


Dunkelkur gegen Blaualgen

 
Habe die Dunkelkur bei meinen 325 Becken durchgführt.Als erstes 70% Wasserwechsel gemacht ,dann das Becken für 7-Tage abgedunkelt,ein Durchlüftung angeschlossen,und nicht mehr gefüttert.Am siebten,und am achten Tag 90% Wasser gewechselt.Am sechsten Tag konnte ich den für Blaualgen typischen Geruch nicht mehr feststellen,und nach einschalten des Lichtes,waren auch keine Blaualgen mehr zu sehen.Die Pflanzen haben es ganz gut überstanden,und den Beckenbewohnern geht es gut.Bin auch immer um optimale Wasserqualität,und guten Pflanzenwuchs bemüht.Habe mein Düngesystem auf Dennerle umgestellt(über ein paar Tipps zu diesem System wäre ich Dankbar).Ich habe mich vorher überall infomiert,im Internet,und in meiner umfangreichen Literatur,aber jeder weiß was anderes.Wenn die Blaualgen jetzt nicht zurück kommen,ist die Dunkelkur sehr zu empfehlen.Na klar scheut man die umfangreichen Wasserwechsel,aber wenn nichts mehr hilft?Es gibt momentan keine 100% Erklärung,warum Blaualgen auftretten,nur bei Neueinrichtun wenn das Becken noch nicht eingefahren ist,sind die Blaualgen(Cyanobakterien) fast immer zu erwarten,so war es fast immer bei meinen Becken.Bei der Neueinrichtung meines Beckens kamen zuerst die Kieselalgen,wie die weg waren,kamen die Blaualgen.Als das System eingefahren war,verschwanden auch diese.Wenn aber Blaualgen in einen eingfahrenen Becken auftretten,und man keine Ursache ausmachen kann,dann wirds schwierig.Habe den Verdacht das man sich beim Neuerwerb von Pflanzen,oder sonstiges was mit (Blaualgenwasser) in berührung war,die Bakterien einschleppt.Wenn ihr irgendwo jemanden beim Pflanzenkauf mit der Nase schon halb im Pflanzenbecken seht,das könnte ich gewesen sein.

Euer balzman
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 31.07.2010 um 07:33 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 28.05.2010 um 18:05 von balzman
Hallo Romulus 71
Erstmal freue ich mich für dich das es bei dir mit Kaliumsulfat funktioniert hat,und Finde es gut das du deine Erfahrungen zu diesem Thema in meinem Blog zum besten gibst.Denke doch das viele die mit Blaualgen Probleme haben hier etwas nützliches zur Abhilfe finden werden.Hatte auch eine JBL 9000k ausprobiert,und habe wieder eine JBL T5 4000k installiert,denke es hat nicht bei mir an der Röhre gelegen,aber wer weis?.Achso,jetzt sind etwa drei Wochen vorbei,nicht nur das die Blaualgen weg sind, andere Algen sind auch im Griff.Allgemein hat sich der Zustand des Becken verbessert.Würde die Dunkelkur immer wieder machen.
Gruß balzman
 
 
Geschrieben am 16.05.2010 um 00:11 von Romulus71
Hallo balzmann,

stimme dem Kulleraugenfan zu, die Dunkelkur muß nicht bei allen Cyanobakterien helfen, denn einige Arten stellen im Dunkel ihren Stoffwechsel um und überleben etwas länger. Da mein Becken erst eingerichtet worden ist und meine kürzlich bestellten Pflanzen gerade erst im Becken sind und die Synodontis nigriventris noch sehr jung sind, wären 7 Tage nicht füttern und die Dunkelkur etwas ungünstig.
Ich versuche es mit Steigerung des Sauerstoffgehaltes und versuche es mit der Verwendung von Kaliumsulfat. Kalium ist in gewissen Mengen gut für den Stoffwechsel der Pflanzen und Blaulagen mögen es nicht. Erhöht leider den Leitwert und eine zu hohe Kaliumkonzentration kann Pflanzen wie Ammania und Nasaea schädigen. Und um die Konzentration nach Behandlung zu senken, mehrere Teilwasserwechsel durchführen. Ich denke für das Münchner Wasser ist das der Schlüssel, denn es enthält kaum Kalium und in Verbindung mit einem gerade eingerichteten Becken kommen die Biester so richtig in die Gänge. Deswegen funktioniert wohl auch das Dennerle Düngesystem im nachhinein, da es wohl Kalium in ausreichenden Mengen dem Beckenwasser zur Verfügung stellt und die Stinker dann nicht mehr in die Gänge kommen.
Gruß Majk
 
 
Geschrieben am 15.05.2010 um 16:12 von balzman
Hallo Beate
Danke für deine Stellungsnahme.Ich glaube du hast genausoviel,wenn nicht noch mehr Wissen dir angeeignet wie ich.Auch ich habe schon von dem RV verhältnis gehöhrt,natürlich gleich auch einen NPK-Dünger besorgt(Dennerle NPK-A1 Daily Tagesdünger),mit dem kann man ganz gezielt düngen,wie immer erst mal die Hälfte.Mein Gedanke ist dieser,als endprodukt einer Biologischen Filterung steht das Nitrat,also kann auch ein nicht Messbarer Nitratwert ein Zeichen dafür sein das die Biologische Filterung noch nicht richtig Arbeitet,auch das denke ich kommt den Blaualgen zu gute.
LG balzman
 
 
Geschrieben am 15.05.2010 um 11:14 von balzman
Hallo Beate,und Chris
Erstmal Danke für eure Kommentare zu diesem Thema.Klar hat Beate recht,es ist fast wie ein Neustart,und irgend etwas hat sicherlich vorher nicht mehr richtig funktioniert,nur was?Habe meine Bodenheizung wieder angeschaltet,so wird der Bodengrund vielleicht besser besiedelt.Na mal sehen wie sich das Becken in Zukunft sich entwickelt.Habe auch schon Denitrol von JBL benutzt,das zeug hat seinen Preis,ops was gebracht hat?.Was haltet ihr von Weiherschlamm? ist vielleicht eine gute Alternative.Wenn man zuviel verändert,weiß man ja gar nicht wo die Ursache war,aber wenn man nichts verändert kommen sie sicherlich wieder.Habe jetzt das Düngesystem umgestellt,Bodenheizung aktiviert,und Zeolith aus dem Filter rausgenommen.Filtere jetzt wieder über Orginal Blauen Filterschaumstoff,für mich eines der besten Filtermaterialien,oder habt ihr noch einen guten Tipp,für ein gutes biologisches Filtermaterial?
LG balzman
 
 
Geschrieben am 15.05.2010 um 07:44 von balzman
Hi
Nach dem Plan von aquamax.de habe ich die Dunkelkur durchgezogen,auch bei afizucht(sehr gute Seiten) wird in bestimmten Fällen die Dunkelkur empfohlen.Ja ein Aquarium ohne Algen gibts nicht,sie gleichen ja ein Ungleichgewicht im System aus,und zeigen uns das etwas nicht stimmt.Manche Algen sind sogar dekorativ,aber Blaualgen sollten sofort bekämpft werden,alleine schon wegen ihrem Gestank.Denke das sie auch nicht gerade Gesund für Mensch,und Tier sein können,bzw sind.
Gruß balzman
 
 
Geschrieben am 14.05.2010 um 20:29 von ©h®iS
Hi,

das Problem hatte ich auch schon mal... Bei mir setzten sie sich am gesamten Bodengrund fest...

Hab dann bei aquamax nachgelesen und die sehen den Ursprung eher bei den Wasserwerten...

hier mal der Link dazu: http://www.aquamax.de/HG06UG04.htm

Zur Bekämpfung empfehlen die auch die Dunkelkur... Ich gestehe ich habe mich vor dieser gescheut.. Ich habe einfach die Oberfläche des Bodegrundes komplett entfernt und mehrere 50 - 60 prozentige Wasserwechsel vollzogen, bis ich sie los war....

Auf das sie nie wieder kommen ;-)

Grüße Chris
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.947.476
Heute
317
Gestern:
10.851
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.594
Fotos:
145.774
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814