Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Easy Life FFM - Mythos und Wahrheit eines "Wundermittels"

von **Die Julia**
    Sieger Beckenwettbewerb Mai 2008 
Userbild von **Die Julia**
Aquarianer seit: 
2006


Easy Life FFM - Mythos und Wahrheit eines "Wundermittels"

 
Hallo ihr Lieben,

obwohl vielleicht viele von euch den Artikel an anderer Stelle gelesen haben, ich aber des Öfteren PNs bekomme bezügl. der Wirkung von Easy Life, hier mal ein interessanter Bericht bzw. eine Analyse des Wasseraufbereiters EasyLife Flüssiges Filtermedium (Quelle: Bericht in der DCG-Information Nr. 11). Doch zunächst einmal die ausgeschriebene Wirkungsweise des Herstellers:

• klärt das Wasser

• stabilisiert die Wasserqualität

• entfernt Schwermetalle, Chemikalien, Medizinrückstände, Algen und Gerüche

• eliminiert und verhinder Stress

• verbessert den physischen Widerstand

• sorgt für kräftige Farben und mehr Vitalität

• verhindert bakterielle Infektionen und hilft bei deren Heilung

• verhindert Fischsterben beim Transport

• junge Fische wachsen doppelt so schnell

• düngt die Pflanzen

• enthält keinerlei Chemikalien, Bakterien oder Enzyme

Nun aber zum Testbericht:

"Lässt man eine Probe von Easy-Life langsam bei Raumtemperatur eindampfen, verbleibt ein schmutzig-weißer Rückstand, der – wie sich anhand der in der Folge durchgeführten Untersuchungen herausstellte - keine makroskopischen Mengen an organischer Verbindungen, sondern nur anorganische Materialien enthält.

Eine Probe aus der zuvor der feste Anteil abzentrifugi8ert wurde und anschließend verdampft wurde, enthielt ausser geringen Mengen anorganischer Salze, wie sie auch in Leitungswasser zu finden sind, keine weiteren Substanzen...."

"... Nach Auswaage des festen Rückstandes ergab sich ein Feststoffanteil von 3,8 bis 4,0 Gewichtsprozent, d.h. es finden sich 38 – 40 Gramm Feststoff in einem Liter Easy-Life....."

Als Ergebnis bekommt der Autor/Tester dann heraus, dass es sich bei dem weißen Mineralpulver, dass sich aus der abzentrifugierten Masse ergibt, um natürlich vorkommende Zeolithe (Clinoptilolith und Mordenit) handelt und um Spuren von Quarz.

Easy Life FFM besteht also fast ausschließlich aus Zeolithen, deren Wirkung in der Aquaristik ja hinlänglich bekannt sein dürfte (Absorbierung von Schadstoffen, Ionentauscher).

Schlau natürlich von Easy Life, wie immer Stillschweigen über die Angabe der Inhaltsstoffe zu bewahren, denn jeder Aquarianer kann ja im Grunde genommen das Produkt auch selber (zu einem Bruchteil der Kosten) herstellen!

ABER: Zeolith ist nicht gleich Zeolith!

Ein weiterer Test zeigte, dass es sich bei den verwendeten Zeolithen im FFM um sehr hochwertige Sorten (sehr geringe Partikelgröße) handelt:

"Die Reinheit des Zeolithes in EL ist übrigens wirklich bemerkenswert - Phasenanteile von 98-99 Gew.-% bezogen auf den kristallinen Anteil sind sehr hoch. Das üblicherweise erhältliche Material liegt bzgl. des Zeolith-Phasenanteils wesentlich niedriger - teilweise bei nur ca. 50 %."

Easy Life:

d10 = 1.40 micrometer

d50 = 6.17 micrometer

d90 = 21.60 micrometer

Vergleichsmaterial Clinoptilolith/Quarz/(Illit) 50 microns von der "Deutsche Zeolith"

d10 = 1.26 micrometer

d50 = 6.22 micrometer

d90 = 19.49 micrometer

Bleibt doch die Frage, Irreführung des Herstellers oder doch ein gutes Mittel, das seinen (doch recht hohen Preis) durch die Reinheit seiner Inhaltsstoffe rechtfertigt und dessen Kauf sich gegenüber der "selbstgepantschten" Version trotzdem lohnt?

Grüße

Julia

 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 05.08.2008 um 16:08 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 07.08.2008 um 09:55 von Minzi
Hallo,
ja alles klar, ich weiß,dass die Beschreibung auf der Packung sicher übertrieben ist, darum finde ich es ja auch so lustig und habe es etwas überspitzt geschrieben. Sollte aber keine Kritik sein an denen, die es benutzen. Wenn es wirkt ist doch super! Vielleicht würde es bei mir ja auch Wunder wirken und ich hab es bloß noch nicht ausprobiert...
Gruß Stefan
 
 
Geschrieben am 07.08.2008 um 09:27 von **Die Julia**
@ Babs:

Zitat "Tja, was solls, was auch immer da drin ist, vielleicht zahlen wir ja alle vielzuviel dafür."

...Naja, diese Frage haben wir ja eigentlich geklärt.... ;-)


Gruß Julia
 
 
Geschrieben am 06.08.2008 um 09:32 von **Die Julia**
@Stefan:
Zitat: "Wenn man sich die oben aufgeschriebene Wirkungsweise von Easy Life FFM durchließt kann ich mich eigentlich nur totlachen"

Naja, im Grunde genommen haben die Leutchen von Easy Life ja gar nicht mal unrecht, denn Zeolith hat schon entsprechende Wirkungsweisen. Allerdings ist das Ganze natürlich maßlos übertrieben ausgeschmückt. Aber das machen wohl alle Firmen, sei es nun T****, D*** oder wie sie alle heißen. Nennt man Marketingstrategie ;-)

Zu den einzelnen Wirkungen, die von Easy Life angegeben wurden, hat jemand auch eine Studie gemacht und die einzelnen Punkte durch Tests bestätigt bzw. widerlegt.

Hier nachzulesen:

http://www.anton-gabriel.at/easyl.htm

Ist auch ganz interessant.
Grüße
Julia
 
 
Geschrieben am 06.08.2008 um 08:33 von Falk
Hi

Eine Frage hätte ich noch :
Wie "grob" ist FFM, da ich den Nutrafin Partikel-Wasserklärer in Verbindung mit Nutrafin Bilogischer Wasserklärer verwende und der erstgenannte ebenfalls Zeolith enthält,in kleinster Korngröße ?

Grüßchen Falk
 
 
Geschrieben am 06.08.2008 um 08:29 von Minzi
Hallo,
finde ich echt interessant. Ich benutze aber überhaupt keine Wasseraufbereiter oder andere "Wundermittel" und bisher habe ich das auch noch nicht vermißt und die Fische und Pflanzen wohl auch nicht. (siehe mein Becken) Wenn man sich die oben aufgeschriebene Wirkungsweise von Easy Life FFM durchließt kann ich mich eigentlich nur totlachen. Wenn das auch nur ansatzweise so wäre, müßte man dieses Zeolith-Wasser-Gemisch mit Gold aufwiegen...
Gruß Stefan
 
 
Geschrieben am 05.08.2008 um 20:40 von Falk
@Beate

Danke und ich find den Namen trotzdem nicht passend für lebende Individuen,weil es Chemie ist.

Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 05.08.2008 um 20:39 von Falk
@ Julia

Ich weis` bestimmt,was Zeolithe sind ,ganz einfach gesagtAluminiumsilikate ,die in verschiedenen Molekülstrukturen "vorkommen". In der Regel sind die Moleküle Quaderähnlich aufgebaut,man kann auch sagen würfelähnlich.Dem chemischen Aufbau nach,ist es ein Würfel der nur gewisse chemische Raktionen in Bezug auf Kationen und Anionen zuläßt,welches bedeutet das dem Aufbau nach ,da wir hier auf Wasser reagieren,nur gewisse andere chemische Substanzen "durchlässt".
dadurch ist es erst möglich die AustauschfähigenStoffe (sprich reaktionsfähigen) an einer gewissen "Größe " zu filtern,durchzulassen und /oder zu verschmelzen. Da spielt aber auch noch die Sache der Wasserstoffcluster(gebundene Molekülreihen auch eine nicht unerhebliche Rolle.
zeolithe sind rein technisch ein Absorbtionsstoff und hier noch die Formel dafür Mx/n[(AlO2)x(SiO2)y] . z H2O.

wenn ich noch genauer anführen soll ,gerne...
In diesem Sinne,was Kupfer anbetrifft ...
Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 05.08.2008 um 18:22 von **Die Julia**
@Falk

Zitat "wobei gewisse Kupferbindemittel u.ä. auch dabei wären..."

Meines Wissens nach bindet Zeolith Kupfer!
 
 
Geschrieben am 05.08.2008 um 18:20 von **Die Julia**
Hi Beate und Babs,
sehe es auch so: wenn man bedenkt, dass ein gutes Zeolith mit gleichen Eigenschaften nicht so leicht zu bekommen sein dürfte, finde ich den Preis schon ok. Wirken tun andere Zeolithe natürlich auch, nur halt eben nicht mit der gleichen Wirksamkeit was Absorbation und Ionentausch angeht. Besonders beruhigt mich aber, dass wirklich keine Chemie verwendet wird, sonst käme mir das gar nicht ins Becken! Der komplette Testbericht bzw. die daraus resultierende Diskussion zum Thema könnt ihr übrigens hier nachlesen:

http://www.ph-diskus.de/Diskussionsforum/viewtopic.php?t=418

Grüße
Julia
 
 
Geschrieben am 05.08.2008 um 17:20 von Falk
Hi Julia

Was ich besonders absurd finde, ist das die "lieben" Menschen,die dem Mittel den Namen gegeben haben,einen schlechten Tag erwischt haben..."leichtes Leben",in Bezug auf Deine Analyse irgendwie daneben,zumindest würde ich es so auffassen.

Jedenfalls gut analysiert,wobei gewisse Kupferbindemittel u.ä. auch dabei wären...

Gruß Falk
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.942.886
Heute
6.578
Gestern:
11.125
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.593
Fotos:
145.770
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814