Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter


Erfahrungsbericht Pseudotropheus Camäleon (Melanochromis Crabro)

 
Hallo,

ich möchte hier mal meine Erfahrungen mit dem wunderschönen Malawibuntbarsch Pseudotropheus Camäleon ( Melanochromis Crabro ) kurz niederschreiben.

Ich pflege nun seit ca. 4 Monaten diese tollen Kreaturen.

Die Crabros sind jetzt um die 7cm groß und in der Farbe kaum zu überbieten.

Diese Fische sind sehr friedliche Gesellen, die sich gerne unterordnen aber trotzdem das gemeinsame Revier verteidigen.

Die wundervoll gestreiften Raser schwimmen meistens miteinander durchs Becken und nützen die 220cm Beckenlänge voll aus wobei sie ihr Eigenheim immer im Auge halten.

Eine Agression gegen den Nachwuchs des anderen Besatzes ist nicht zu beobachten.

Beim Füttern drängen sich die Crabros meistens vor. Jedes Angebotene, ob Flockenfutter oder Gemüse, wird sehr herzlich angenommen.

Fazit:

Pseudotropheus Camäleon ist ein sehr friedlicher Fisch, der aber einen gewissen Schwimmraum (Länge) braucht.

Unter einer Beckenlänge von 150cm würde er sich mit Sicherheit langweilen und sich nicht entfalten können.

Meine Meinung zu den unten angegebenen Beckengrößen:

Es ist sehr verwirrend, wenn man diese unterschiedlichen Angaben liest.

Ich würde einerseit den Crabro in einem 250 Liter Standardbecken auch nicht halten.

Andererseits kann ein 400er Standardbecken auch zu klein sein, wenn man es falsch dekoriert.

Die Beobachtung in meinem Becken zeigt, daß ( egal ob 250 Liter oder 400 Liter ) nicht das Beckenvolumen allein für das wohlempfinden der Fische ausschlaggebend ist.

Ein langes Becken mit viel Schwimmraum und weniger Fassungsvermögen ist anscheinend wichtiger als ein "kurzes" 400er Becken mit wenig Schwimmraum.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Deutscher Name: Chamäleon-Maulbrüter

Größe: 10 - 12 cm

Aquariengröße: 300 l

ab 100cm Beckelänge

Quelle www.aquanet.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Handelsname: Pseudotropheus chameleo

Größe: Männchen ca. 16 cm, Weibchen 13 cm

Beckengröße: ab 250 Liter

Quelle: www.barschkeller.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pseudotropheus crabro

Beckengröße ab 400 l

Größe: 10 - 12 cm

Quelle: www.malawipoint.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pseudotropheus crabro

Größe: 12-14 cm

Beckengröße ab 400 l

Quelle: EB Cichlidenliste

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

NACHTRAG 14.10.2009:

Bild hochgeladen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

NACHTRAG 18.12.2009:

Ca. 6 Monate nach Einsetzen:

Bis jetzt keine Änderung im Verhalten.

Größe ca. 8 -10cm
 
Erfahrungsbericht Pseudotropheus Camäleon (Melanochromis Crabro)
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 18.12.2009 um 22:33 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 18.10.2009 um 22:25 von T H O R
Hey Peter

Es ist doch verrückt was diese Quellen so schreiben, der eine so der andere so.
Noch sind deine Schützlinge ja relativ klein und du solltest deine eigenen Erfahrungen mit ihnen machen.
Lass sie erst mal noch wachsen, dann handeln oder so beibehalten.
Also abwarten und Tee trinken, sprich belasse dein AQ erst einmal so wie es ist.

LG Andreas
 
 
Geschrieben am 09.10.2009 um 05:58 von Philosoph
Hi Peter,

Es freut mich sehr für Dich, dass sich diese wunderbaren Tiere, trotz der anfänglichen Skepsis, bzw. Kritik, offensichtlich sehr wohl in Deinem Becken fühlen.

Interessant finde ich die unterschiedlichen Angaben in der Literatur – zur Größe, sowie zu den Haltungsbedingungen. Jetzt kann man dem Barschkeller (sehr informative Seite übrigens) ja kommerzielles Interesse vorwerfen, weil hier die Beckengröße am kleinsten und mit 250 Liter sogar noch für mich passend angegeben wird (lechz – will auch so schöne Fische ham), wieso bei denen der Fisch allerdings 16cm groß wird, ist mir ein Rätsel. Diese Angabe schlägt nach allem was ich bisher über die Crabros gelesen habe, richtig aus der Art! Die Angaben, die ich bisher kannte, gehen bis max. 14cm.

Vielleicht hättest Du auch noch die Empfehlung von Falk, Thomas und Simon (Downloadliste EB.de)mit 12-14cm und Beckengröße ab 400 Liter angeben können, dann hätten wir hier die gesamte Spannbreite abgedeckt:
„Pseudotropheus Crabro wird irgendwo zwischen 10 und 16cm groß und kann ab 250 bis 400 Liter gehalten werden.“ Hauptsache Wasser ist im Becken *grins*

Wie Du weißt, mache ich ja ähnliche Erfahrungen mit meinem Lombardoi, den man laut Barschkeller übrigens auch bereits ab 250 Liter halten kann (andere sprechen von ab 500 Liter) ......
Noch interessanter ist, dass bei Barschkeller.de unsere lieben Ps. Saulosis erst ab 300 Liter angegeben sind, was ja heißen würde – für mein Becken passen die Lombardoi, aber nicht die Saulosi – und wenn ich mal das Aggressionspotential in meinem Becken betrachte, könnte ich dies unter Umständen eventuell sogar unterstützen!

Dieses Beispiel zeigt doch, wie wichtig es ist, solche Erfahrungen wie Du sie gerade machst, auszutauschen und zu thematisieren. Deshalb finde ich: Klasse Blog!
Vielleicht springe ich auf den Zug auf und erläutere auch mal die Erfahrungen mit der Konstellation in meinem Becken und blogge hier.....

Viele Grüße nach Niederbayern und a bisserl neidisch bin i scho auf die Crabros...*lach*
Elmar
 
 
Geschrieben am 09.10.2009 um 01:39 von Malawi-Guru.de
Hi Peter!

Gefällt mir der Blog,sollte man öfters schreiben und seine eigenen Erfahrungen kundtun,den nur so kann man Wissen sammeln und über einen gewissen Zeitraum etwas ändern beziehungsweise feststellen was geht und was nicht geht....!

Super...echt !

Lg

Flo
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Dringendes Problem von Scaper Erstellt am 09.12.2016 um 21:17 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.958.599
Heute
58
Gestern:
11.382
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.594
Fotos:
145.769
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814