Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.457 Aquarien mit 145.783 Bildern und 1.597 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Artikel / Beiträge

von

Erfahrungsbericht und Tuning des Energiesparwunders Tunze 9410 DOC Skimmer

Erfahrungsbericht und Tuning des Energiesparwunders Tunze 9410 DOC Skimmer
Der Tunze 9410 DOC Skimmer ist einhervorragender Abschäumer der besonders kompakt ist und sich kinderleicht auch in kleinste und vor allem niedrige Technikbereiche einbauen lässt. Es ist ein klassischer Tubusskimmer ohne viel SchnickSchnack der über einen einzigartigen patentierten Überlaufschutz verfügt. Durch mehrere verschiedene Bohrungen wird überschüssiges Wasser stufenweise entleert und letztlich wird die Luftansaugung überflutet, was die Abschäumung stoppt. Das Überschäumen oder Überkochen wird damit verhindert. Er verfügt über einen Anschluss für einen Ozonisator. Schaumsteigrohr und Auffangbehälter sind eine Einheit, somit wird er immer effektiv gereinigt.

Einstellung des Tunze 9410 DOC Skimmer
Das mit dem Schaum ist immer so eine Sache, zum einen darf er nicht zu wässrig und zum anderen nicht zu trocken sein. Beides führt zu einer verminderten Abschäumung. Zwar ist der 9410 so konstruiert, dass es kaum notwendig ist Einstellungen vor zu nehmen, trotzdem ist darauf zu achten, dass das Abwasser nicht zu hell oder gar zu dunkel ist. Ein satter Braunton ist ideal! Mittels eines Rohres mit aufgesetzten Postfilter, der in der Höhe verstellt werden kann, wird die Konistenz des Schaumes leicht nach reguliert.

Tuning des 9410 DOC Skimmers
Serienmäßig wird der 9410 mit einer Drossel in der Muffe, wo die Pumpe aufgeschraubt ist ausgeliefert. Diese Drossel ist nicht im Handbuch erwähnt und dieser Tipp scheint offiziell in keiner Produktbeschreibung auf. Nimmt man die Drossel heraus (mit einer Zange heraus ziehen) produziert der 9410 nochmals um 10% mehr Luft. Damit stiegert sich gleichzeitig die Sauerstoffzufuhr aber auch die Abschäumerleistung nochmals um 10%. Sollte das Becken aber sehr leicht schäumen, kann die Drossel kinderleicht wieder montiert werden.

Betrieb des 9410 DOC Skimmers
Dieser Abschäumer läuft wartungsarm und nahezu geräuschlos. Anfangs hört man die Pumpe noch, aber nach einer Einlaufzeit von ca. 5 Tagen ist lediglich ein leichtes brummen zu hören, wenn man das Ohr an das Technikbecken hält. Du Pumpe selbst produziert einen gleichbleibenden sehr feinblasigen Schaum, der sich im Reaktor optimal verteilt. Lediglich diese Luftgeräusche sind schwach hörbar und ein leichtes Plätschern beim Auslauf in den 300uF Postfilters. Der Postfilter muss je nach Beckenverschmutzung und Besatz ca. 1x pro Woche gereinigt werden. Dabei reicht es diesen unter warmen Wasser ein wenig zu spülen und wieder ein zu setzen. Ein Nachregulieren der Abschäumung ist nicht notwendig, in meinen Technikbecken hat sich ein Wasserstand von 18cm als ideal erwiesen. Dabei läuft der Skimmer optimal und schäumt zwischen 100 bis 200ml pro Tag ab.

Zusammengefasst
Trotz aller schlechten Kritikpunkte im WEB, die sich alle als überaltet oder falsch erwiesen, ist dieser Skimmer ein echtes Biest. Er kocht wie verrückt und nimmt in leisester Weise den Schmutz aus dem Wasser. Dieser Abschäumer steht in einer Reihe mit den großen und teuren Geräten, ist jenen in Punkto Leistung mehr als ebenbürtig. Gemessen am Preis und dem Stromverbrauch der bei 11-12Watt liegt ist er unschlagbar. Durch das Tuning wird er enorm Leistungsfähig und ist durchaus für größere Becken geeignet. Die Geräuscharmut macht Ihm zum perfekten Begleiter im Wohnbereich ohne lästige Nebengeräusche. Anfängliche Geräusche geben sich nach einer ca. 5 tägigen Einlaufzeit wie von selbst und ab diesem Zeitpunkt entfaltet der Skimmer auch seine volle Leistung.

Powertuning für Fortgeschrittene
Wenn man den Skimmer ein wenig kennt und das Becken obiges Tuning ohne Luftdrosselung weg steckt, dann gibt es noch die Möglichkeit den stärkeren Hydrofoamer 9420.002 an zu schließen. Die Pumpen 9410.002 und 9420.002 sind an sich baugleich, nur die Spule und der Antrieb sind bei der größeren Pumpe stärker bzw. größer. Dazu muss allerdings die Drossel wieder eingebaut werden, dadurch wird es möglich die Abschäumung fein ein zu stellen. Alte Pumpe ab geschraubt, neue eingeschraubt - Achtung: Lufteinzug drosseln und den Wasserauslauf um ca. 3cm kürzen. Dazu wird es auch noch nötig den Wasserstand im Technikbecken auf 17cm zu senken um den mehr an Wasserdurchsatz in dem kleinen Rohr gerecht zu werden. Damit erreicht man eine Steigerund des Wasserdurchlaufs um ca. 50% eine Steigerung der Luftzufuhr um ca. 10% und da es notwendig wird die Luft zu drosseln, kommen jene die mit obigen Tuning noch immer keine starken Gegenstrom erzeugen konnten in den Genuss die gesamte Reaktorkapazität zu nutzen. Durch diesen Umbau erhält man eine insgesamt doppelt so starke Abschäumung und hat die Möglichkeit die Leistung bei bedarf nochmals zu erhöhen. Dadurch wird dieser Skimmer in seiner kompakten Bauweise und geringen höhe der Leistungsstärkste in seiner Baureihe, absolut unschlagbar.

Pimp the needle-wheel
Eine weitere sehr populäre Methode die Leistung des Abschäumers zu verbessern ist, wenn man aus dem Nadelrad ein Fadenrad macht. Mittlerweile sind schon die meisten Hersteller auf den Zug aufgesprungen und versuchen verzweifelt ein Nadelfadenrad zu entwickeln. Um dieses "Tuning" zu machen benötigt man eine Angelschnur oder eine Böschungsmatte aus Kunststoff (je nach dem aus welchem Kunststoff das Nadelread ist, denn nicht überall kann man kleben) und man befestigt diese sorgfältig über die gesamte Höhe der Nadeln. Dabei sollte die Schnur möglichst chaotisch um die Nadeln gewickelt werden. Als Enderfolg beim 9420 verringert sich zwar die Luftleistung leicht von 850 Liter auf ca. 800 Liter, allerdings ist der Schaum viel feiner und steigt zäher im Skimmer. durch die entsprechend größere Oberfläche der Blasen kann man ca. davon ausgehen, dass die Leistung nochmals um 25% oder mehr gesteigert wird. Dieses Tuning ist für alle Nadelräder anwendbar.
Erfahrungsbericht und Tuning des Energiesparwunders Tunze 9410 DOC SkimmerErfahrungsbericht und Tuning des Energiesparwunders Tunze 9410 DOC SkimmerErfahrungsbericht und Tuning des Energiesparwunders Tunze 9410 DOC SkimmerErfahrungsbericht und Tuning des Energiesparwunders Tunze 9410 DOC Skimmer
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.931.075
Heute
5.892
Gestern:
11.287
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.457
User:
17.594
Fotos:
145.783
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814