Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.457 Aquarien mit 145.782 Bildern und 1.597 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Steingarten

von Christian Knötzsch
Offline (Zuletzt 31.01.2014)Info / BeispieleKarte
Ort / Land: 
Ahnsen /
Aquarium Hauptansicht von Steingarten
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
20.12.12
Grösse:
120x50x40 = 240 Liter
Letztes Update:
14.04.2013
11.01.13
15.01.13
20.01.13
31.01.13
10.02.13
13.04.2013
Dekoration
Bodengrund:
Quarzsand weiss
Körnung 0,6 -0,9 mm
Aquarienpflanzen:
Hemianthus callitrichoides Cuba

Hemianthus callitrichoides ist eine der kleinsten Aquarienpflanzen der Welt, die mit ihren Millimeter-kleinen runden Blättern kriechend über den Bodengrund wächst. Wenn sie in kleinen Bündeln mit einem Abstand von wenigen Zentimetern eingepflanzt wird, breitet sie sich schnell aus und bildet einen zusammenhängenden Teppich am Boden des Aquariums. Hemianthus callitrichoides ist eine attraktive Vordergrundpflanze in kleineren Aquarien und stellt keine großen Ansprüche. Gefunden auf Cuba westlich von Havanna.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Hemianthus callitrichoides 'Cuba'
natürliches Vorkommen: Südamerika
Wuchshöhe: 3-5cm hoch und 3-10cm breit
optimaler Temperaturbereich: 18-28°C
Lichtbedarf: Schatten bis Vollsonne, sehr anpassungsfähig
pH-Toleranz: 5,5 - 7,5
optimale Wasserhärte: sehr weich bis hart


Pogostemon helferi

Ist Pogostemon helferi an Steinen oder Hölzern verwurzelt, die aus dem Wasser heraus ragen, erfolgt auch ein emerses Wachstum. In diesem Fall kann es bei einer Verkürzung der Beleuchtungsdauer außerhalb des Wassers zur Blüte kommen.
Beim Einsetzen sollte Pogostemon helferi in der ersten Zeit vorsichtig mit Nylonschnüren oder Haken befestigt werden, um die schnelle Verwurzelung zu fördern. Pogostemon helferi ist anspruchsvoll in der Pflege, gedeiht aber unter entsprechenden Bedingungen schnell und gut. Neben viel Licht sollten regelmäßig CO2, Nitrat, Phosphat, Magnesium, Eisen, Kalium und Mikronährstoffe zugeführt werden. Besonders Eisenmangel führt zu einem Verblassen der ansonsten sattgrünen Blätter. Ein Mangel an Licht lässt die Triebe nach oben streben, was zu einem ausgefransten, weniger dichten Aussehen führt. Lichtmangel hat außerdem gelbliche Blätter zur Folge.
Die Triebspitzen und Seitentriebe können bei Bedarf gekürzt werden. Mit möglichst scharfem Werkzeug sollten die Stecklinge unterhalb eines Stängelknotens abgeschnitten werden. Zur Vermehrung werden sie ins Substrat gesteckt oder vorsichtig auf Steinen oder Hölzern befestigt. Bei dem gesamten Vorgang sollte darauf geachtet werden, dass keine Pflanzenteile durch Quetschungen verletzt werden. Verletzungen können das Wachstum von Pogostemon helferi beeinträchtigen und zum Absterben der Pflanze führen.
Neben guter Beleuchtung und ausreichender Nährstoff- und CO2-Versorgung benötigt Pogostemon helferi zum optimalen Gedeihen Temperaturen zwischen 22-30°C und einen PH-Wert von 6,5-7,5. Die Wasserhärte kann bei 2-12°KH liegen. Kalkhaltiges Substrat und eine leichte Strömung fördern ebenfalls ein gesundes, kräftiges Wachstum und eine intensive Färbung der Blätter.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Pogostemon helferi

Handelsname: kleiner Wasserstern
natürliches Vorkommen: Thailand eventuell auch Burma
Wuchshöhe: 2-10cm hoch, dichte Teppiche bildend
optimaler Temperaturbereich: 22-30°C
Lichtbedarf: halbschattig bis sonnig
pH-Toleranz: 6-7,5
optimale Wasserhärte: Sehr weich bis mittelhart


Pogostemon stellata

Pogostemon stellata fällt durch ihre schöne charakteristische Form und Farbe auf. Sie läßt sich nur schwer im Aquarium pflegen und benötigt für ein gutes Wachstum eine kräftige Beleuchtung und CO2-Zufuhr. Bei einem Mangel an Mikronährstoffen bleicht die Pflanze aus (guter Indikator für den Düngezustand des Aquariums). Selbst bei günstigen Wachstumsbedingungen stagniert das Wachstum ab und zu. Die oft niedrigen, dichten Pflanzen in Aquariengeschäften wurden als Sumpfpflanzen gezüchtet und entfalten erst im Aquarium ihre ganze Pracht.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Pogostemon stellata Eusteralis stellata
natürliches Vorkommen: Asien
Wuchshöhe: 15-25cm hoch und 10-20cm breit
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Lichtbedarf: an einen hellen Standort pflanzen
pH-Toleranz: 5 - 7,5
optimale Wasserhärte: sehr weich bis mittel


Pogostemon erectus

Der indische Pogostemon erectus bildet engstehende Gruppen hellgrüner, nadelbaumartiger Stängel. Die Pflanze kann als Hintergrund eingesetzt werden, eignet sich in kleineren oder größeren Gruppen jedoch auch besonders gut als Blickfang. Bei guten Lichtverhältnissen bleibt die kompakte Form dank der moderaten Wuchsgeschwindigkeit und des kräftigen Wurzelnetzes der Pflanze lange problemlos erhalten.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Pogostemon erectus
Handelsname: indischer Pogostemon
natürliches Vorkommen: Indien
Wuchshöhe: 15-40cm hoch und 10-15cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-28°C
Lichtbedarf: Pogostemon erectus wächst sehr langsam und benötigt mäßige Beleuchtung
pH-Toleranz: 5,5 - 8
optimale Wasserhärte: 1 bis 20°dH


Ludwigia arcuata

Eine CO2-Düngung ist nicht erforderlich. Wird aber gesondert CO2 zugeführt, steigen zugleich der Nitrat-, Phosphat- und Kaliumbedarf. Mangelnde Beleuchtung und zu wenig Mikronährstoffe bewirken eine Grünfärbung der Blätter. Reichliche Eisendüngung begünstigt eine intensive Rotfärbung. Nährstoffhaltiges Substrat ist kein Muss, fördert aber ein schnelles Wachstum, während zu hartes Wasser zum Kümmerwuchs bis hin zum Absterben der Pflanze führt.
Am besten gedeiht Ludwigia arcuata bei Temperaturen um 23-27°C, einer Wasserhärte zwischen 2-10°KH und einem PH-Wert von 5,5-7,5. Unter guten Lebensbedingungen und bei optimalen Wasserwerten wird bei einem monatlichen Wachstum um etwa 10cm eine Wuchshöhe von 50 cm erreicht. In kleineren Aquarien kann daher ein Stutzen der Triebspitzen erforderlich sein. Die abgeschnittenen Triebe können dann gleich zur Vermehrung genutzt werden. Die Stecklinge sollten dazu eine Länge von 10-15cm haben und in kleinen Gruppen gepflanzt werden. Das Beschneiden fördert die Bildung von Seitentrieben bei der sich ohnehin stark verzweigenden Pflanze, was zu einem noch dichteren, aber dennoch filigranen Erscheinungsbild führt. Erreichen einzelne Triebe die Wasseroberfläche, wirkt sich das positiv auf das gesamte submerse Wachstum aus.

In offenen Aquarien wächst Ludwigia arcuata gerne über die Wasseroberfläche hinaus und entwickelt bisweilen emers gelbe Blüten mit vier verhältnismäßig großen Blütenblättern. Die Blüten stehen in den Blattachseln und sind ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal der verschiedenen Ludwigia-Arten. Ludwigia arcuata weist außerdem leicht behaarte Stängel auf und hat für die Gattung verhältnismäßig große linealische Blätter von 4cm Länge und 3mm Breite. In der emersen Form sind diese lanzettlich und wesentlich kleiner. Die Blätter sitzen kreuzförmig gegenständig am Stängel und sind am Rand schwach gezahnt.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Ludwigia arcuata
Handelsname: Schmalblättrige Ludwigie, Kleine Ludwigie
natürliches Vorkommen: Ostküste von Nordamerika
Wuchshöhe: ca. 30cm
optimaler Temperaturbereich: 23-27°C
Blattfarbe: grünbraun, Triebspitzen rötlich
Vermehrung: Kopfstecklinge ca. 15-20 cm lang
Verwendung: Mittel- bis Hintergrund; Durch die zierlichen Blätter und das aparte Aussehen auch gut für Bonsaiaquarien geeignet.
Lichtbedarf: hellen Stanort wählen
Besonderheiten: Bei reichlicher Eisendüngung wird die rötliche Farbe in den Triebspitzen intensiver. Bei emerser Kultur in europäischen Treibhäusern, gerade während des Winterhalbjahres, sind die Blätter oft grün und erhalten ihre schöne rote Farbe erst unter Wasser. Die kleine Ludwigie nicht zu kühl halten.


Hygrophila pinnatifida

Hygrophila pinnatifida ist eine interessante und relativ anspruchslose Aquarienpflanze. Obwohl sie im Lieferzustand als aufrechtstehendes kleines Bäumchen erscheint, bildet sie unter Aquarienbedingungen nach kurzer Eingewöhnungszeit wagerechte Seitentriebe aus. Diese wurzeln entweder direkt im Bodengrund oder auch an dporösen Dekorationsgegenständen, wie zum Beispiel Wurzeln oder Lavasteinen fest.

Detailangaben:

Handelsname: Gebuchteter Wasserfreund
Wissenschaftlicher Name: Hygrophila pinnatifida
natürliches Vorkommen: Indien
Wuchshöhe: 20-40cm hoch und 15-30cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-30°C
Lichtbedarf: halbschattig bis sonnig
pH-Toleranz: 5,5 - 8
optimale Wasserhärte: 4 bis 20°dH


Nesaea crassicaulis

Ähnelt den Ammannia-Arten und wird oft mit diesen verwechselt, doch im Aquarium läßt sie sich durch den gelbgrünen Stengel erkennen. Die Vermehrung erfolgt durch Seitentriebe oder Stecklinge, die abgeschnitten und in den Bodengrund gepflanzt werden. Bedingung für ein gutes Wachstum ist aber weiches, leicht saures Wasser.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Nesaea crassicaulis
natürliches Vorkommen: Afrika
Wuchshöhe: 30-50cm hoch und 8cm breit
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Lichtbedarf: möglichst hell kultivieren, wächst in der vollen Sonne
pH-Toleranz: 5,5 bis 7
optimale Wasserhärte: sehr weich bis mittel
Besonderheiten: Nesaea crassicaulis gedeiht nur in weichem saurem Wasser. Wer diese Bedingungen nicht erfüllen kann, sollte auf den Kauf verzichten. Für Liebhaber von ausgesprochenen Weichwasseraquarien ist die Pflanze jedoch ein echter Hingucker. Die manchmal beschriebenen Probleme mit Nesaea sind fast immer auf zu hohe pH-Werte zurück zu führen.

Proserpinaca palustris
Rotala Enie
Rotala rotundifolia
Pogostemon Stellata
Hemianthus callitrichoides Cuba
Pogostemon erectus
Pogostemon helferi
Pogostemon stellata
Weitere Einrichtung: 
35 kg Drachenstein

Die natürlichen Drachensteine tragen ihren Namen wegen ihrer ungewöhnlichen, grünlich grau-braunen Farbgebung und der an Schuppen erinnernden, schroffen und löchrigen Oberflächenstruktur. Der im japanischen "Ohko" genannte Stein zählt zu den beliebtesten Klassikern im Aquascaping sorgt dabei vor allem in Verbindung mit Wasserpflanzen für ein traumhaftes Aussehen des Aquariums
Drachensteine
Drachensteine
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
2x 54 Watt T5 Röhren

1x 6500 kelvin vorn
1x 4000 kelvin hinten
Beleuchtungszeit: 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr ohne Pause

3 LED Lichtleisten angebracht von der Firma Blueline + 3 digitale Zeitschaltzeituhren

Blau (Mondlicht, Leuchtet von 22.45 Uhr bis 23.30 Uhr)

Gelb ( als Untergang gedacht, Leuchtet von
21.45 Uhr bis 22.30 Uhr)

Rot ( als Untergang gedacht, Leuchtet von 22.15 Uhr bis 23.00 Uhr)

alle eine Länge von 50 cm mit jeweils 30 LED`s
Filtertechnik:
Eheim 2076 + JBL Oberflächenabsaugung

Filter läuft gedrosselt mit ca. 400 l/h

Bestückung:

Nur noch grobe Filtermatte und Filtervlies. Habe die ganzen Hochleistungsfiltermedien entfernt und zum Teil durch Filtermatte ersetzt, da sie den grossteil der Nährstoffe rausfilterten. Stichwort Geringfilterung im Pflanzenbecken.

EHEIM professionel 3 electronic 450 (2076)

Produkttyp: 2076
Produktname: professionel 3e 450
Für Aquarien bis ca.l 240-450
Pumpenleistung ca. l/h 1700
Förderhöhe ca. Hmax m 2,4
Leistungsaufnahme W 10-35
Behältervolumen l 12,5
Filtervolumen ll 6 + 0,6 (Vorfilter)
Maße HxBxT mm 474x264x264
Weitere Technik:
Co2 Anlage Dennerle Evolution Space 2kg, Zufuhr über Flipper
0,5 kg Flasche als Ersatz

200 Watt Jägerheizer

Co2 Dauertest

Osmoseanlage Dupla RO 190
JBL Oberflächenabsauger
Besatz
7 Otocinclus
20 Red Rili Garnelen
10 Crystal Red Garnelen
15 Rotkopfsalmler /Hemigrammus bleheri
2 Nadelwelse
1 Raubturmdeckelschnecke
Otocinclus vittatus und Red Rili Garnelen
Otocinclus vittatus und Red Rili Garnelen
Crystal Red
Crystal Red
Rotkopfsalmler
Garnele Chrystal Red
Wasserwerte
Temp.: 24 Grad
Ph: 6,8
GH: 10
kh: 4
NO3: 15
PO4: 0,4
FE: gegen Null
NH4:n.n.
NO2:n.n.

Düngung:

Aquarebell Makrobasic Nitrat
Aquarebell Spezial N
Aquarebell Makrobasic Phosphat
Aquarebell Mikrobasic Eisen Volldünger

WW alle 14 Tage 50%
1/3 Leitungswasser und 2/3 Osmosewasser
Futter
Garnelenfutter
Gurkenscheiben
Welstabletten
JBL Gala
verschiedenes Frost und Lebendfutter
Infos zu den Updates
11.01.13 Aquarium läuft nun gut 3 wochen Problemlos, jetzt muss nur noch alles wachsen ;)
15.01.13 Wasserwerte angepasst
16.01.13 Es hat sich eine Kahmhaut gebildet= Mikrodüngung etwas verringern
20.01.13 Neue Bilder
27.01.13 Neue Bewohner eingezogen und Oberflächenabsauger von JBL eingebaut
13.04.13 Neue Bilder
User-Meinungen
Maggie Blue schrieb am 17.02.2013 um 13:52 Uhr
Bewertung: - keine -
Wow, richtig schönes Becken. Kompliment für so ein schönes Einrichtungsbeispiel
Lg
Maggie
Deino schrieb am 21.01.2013 um 16:48 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo,
schönes Becken, muss aber wohl alles auch noch etwas wachsen. Du hast hoffentlich nicht die Probleme wie ich mit den Pogostemon, bei mir waren nach einem Monat fast nur noch Stiele übrig, welche ich dann entfernt habe. Denke aber mit CO2 sollten sie besser gedeien. Weiterhin viel Erfolg.
VG,
Björn
Koehler schrieb am 15.01.2013 um 20:40 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi,
tolles Layout.
Bin gespannt wie sich das Ganze mit der Zeit verändert und hoffe das du fleissig Bilder raushaust und updatest.
Hast du schon Erfahrungen gesammelt mit den Pflanzen in Kombination mit dem Sand ? Hatte da so meine Schwierigkeiten mit.
LG Sebastian
Flo - Malawi schrieb am 11.01.2013 um 22:32 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Christian
Schon bisserl schade das hier keiner was zu geschrieben hat, also ich bring mich mal hier ein...;-)
Ist 0 meine Welt, dennoch finde ich die Idee gut, wären die Technik Teile nicht zu sehen, wäre es optisch perfekt!
Hoffe hier kommt noch etwas Input...ich denke aber schon;-))
LG
Flo
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Christian Knötzsch das Aquarium 'Steingarten' vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
7842 Aufrufe seit dem 11.01.2013
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Christian Knötzsch. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 28629
von Terence Hill
240 Liter Aquascaping
Aquarium
First Aquascap
von David B
240 Liter Aquascaping
Aquarium
Becken 32118
von Mirakulix89
240 Liter Aquascaping
Aquarium
Fantasy Forest
von devilchen11
240 Liter Aquascaping
Aquarium
Becken 27092
von Ron Berlin
240 Liter Aquascaping
Aquarium
Rocky Woods
von Namor Rellek
240 Liter Aquascaping
Aquarium
The Green Hill 240 Liter
von Sven-0.
240 Liter Aquascaping
Aquarium
Felsenland
von Marcel Reiter
250 Liter Aquascaping
Aquarium
Becken 25160
von Torsten Thiel
250 Liter Aquascaping
Aquarium
Flower
von Fredo Fuss
200 Liter Aquascaping
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.930.015
Heute
4.832
Gestern:
11.287
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.457
User:
17.594
Fotos:
145.782
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814