Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.825 Bildern und 1.597 Videos von 17.596 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium The Kitchen Tank

von El Hein
Offline (Zuletzt 26.09.2014)Info / Beispiele
Userbild von El Hein
blackandwhite
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
16.02.2012, 18:47 Uhr
Grösse:
40x40x40 = 64 Liter
Letztes Update:
26.10.2013
Besonderheiten:
Das Becken ist eine Einzelanfertigung.
blackandwhite
Volume
Volume II
Aquarium The Kitchen Tank
Aquarium The Kitchen Tank
Hydrocotyle verticillata
Dekoration
Bodengrund:
Dennerle Deponit Mix, Dennerle Quarzkies diamantschwarz ca. 1 mm
Aquarienpflanzen:
Glossostigma elatinoides
Eleocharis pussila

Flame Moos
Taxiphyllum spe.

Vallisneria americana var. biwaensis
Vallisneria asiatica
Ludwigia repens
Hydrocotyle verticillata

Rotala rotundifolia
Hygrophila polysperma

Alternanthera reineckii
Bacopa caroliniana

Cryptocoryne x willisii (nevillii)
Cryptocoryne beckettii var. petchii
so könnte ne Chrystal Red nach oben blicken...
Pflanzen im Aquarium The Kitchen Tank
Rotala rotundifolia, teilschnitt, assimilierend
wald (links unten - Crypto, welche assimiliert - GEIL!)
oben 0 Kahmhaut
Wald (Lichtmitte High CRI 91, Nichia)
Pflanzen im Aquarium The Kitchen Tank
Pflanzen im Aquarium The Kitchen Tank
Alternanthera reineckii
Alternanthera reineckii (21.05.2012, MEGA-Pflanze!)
blackandwhite
Weitere Einrichtung: 
eine lang gesuchte Moorkienholzwurzel
ein Beschwerungsstein, der jetzt zum Veganer-Kiosk und Treffpunkt geworden ist...
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
LED - DIY

eine Kombo aus Cree und Nichia, Lichtfarbe 6000 - 6500 Kelvin, bei einem Stromverbrauch von etwa 29 Watt. Die Anlage treibt etwa 3400 Lm. (Grundlage, Herstellerangaben)

Mondlicht über 12 SMD-LED, derzeit 12V, etwa 2,5 Watt.

Die Beleuchtung wird noch über Digitalzeitschaltuhren, versetzt gesteuert.

Beleuchtungszeiten:

Hauptbeleuchtung: 1000 - 1430 und 1730 - 2230
Nachtlicht: 2215 - 0200

In Vorbereitung eine computergesteuerte und über 12 Kanäle, variabel und unabhängig einstellbare Lichtanlage - voll dimmbar und über PC und Fernbedienung programmierbar.
Filtertechnik:
Weniger ist mehr...

Fluval 105

bestückt mit groben Vorfilterflies und in jeweils einer von zwei Kammern, eine dünne schicht filterflies mittel.
Weitere Technik:
derzeit:

Dennerle Eco-Tronic Bodenfluter 5 Watt, läuft ständig,
Eheim Stabheizer 50 W (abgeschaltet über Zeituhr von 2000 - 0800)
Co2 Anlage - 2Kg Flasche mit Magnetventil und noch kombiniert an ein Teil der Lichtsteuerung.
(schaltet mit Licht ab und an)

wenn die neue Technik der Beleuchtungsanlage fertiggestellt ist, sollen sämtliche Einzelsysteme über PC programmiert werden und auch auf Android-Smartphone einstellbar / kontrollierbar sein.
Besatz
etwa 10 Caridina cf. cantonensis
etwa 10 Caridina japonica
amano, op de arbeeed...
amano ausgewachsen
die prügeln sich um eine garnelenpille aus den hause jbl
Chrystal Red im GRÜN, beim Sonnenbad...
Chrystal Red nach dem Sonnenbad, tiefer, lecker LAUB
Im Vallisnerienwald (Chrystal Red) rechts angehende Population Schnecken noch haftend
Danio margaritatus nicht einfach zu "knipsen"
links, neu, Übergang
links, neu
rechts, neu,Microsorum, C. beckettii, Übergang
neu, vorne, Übergang
neu
Nachwuchs
Red Fire Sakura
Die mag mich...
Lichtspiel beim Umbau (4W 3000 K mit 455 nm)
Wasserwerte
ph 6.8
kh 4
gh 7
po ~1
co2 ~25-30
no >10

Nitrit, Ammonium, Schwermetalle, etc sind nicht nachweisbar.
Futter
Keine gezielte Fütterung.

Ab und an, im Wechsel, was grad vorhanden...

Laub (Eiche, Erle, etc...) nach dem Gassi gehen...
Salatgurke - Paprika - Rucola - Spiess - jaaa - Spiess, die sind da wild drauf...
Videos
Video
Sonstiges
Der Tank läuft absolut stabil.

Gedüngt wird z. Z. nach EI, wobei ich die Dosis nach Empfehlungen von Tom Barr reduziert habe.

Ich gebe unregelmässig Easy Carbo hinzu - ebenso wird das Wasser nach dem Wechsel mit Bittersalz, leicht angereichert.

Die Pflanzen wachsen unaufhaltsam.

Ich werde die Düngemethode zukünftig umstellen - Einzeldosen, evtl nach pps-pro.

Bis auf einige, wenige Bartalgen an Cryptocoryne und Vallisenerien keine Probleme.

Diese werden nicht entfernt und dienen mit als Nahrungsgrundlage der Garnelen.


Da der Stabheizer nur von 0800 - 2000 Uhr in Betrieb ist, ergibt sich eine Temperatursenkung von etwa 2 Grad über Nacht.

Dieser Tank ist ein Versuchstank bzgl. Beleuchtung, Steuerung, Entwicklung...


Tip

Alternanthera mal unter Blaulicht / Mondlicht mit schwacher Umgebungsbeleuchtung betrachten... (Meerwasser-tauglich)
Infos zu den Updates
01.05.2012

Seit Sonntag Geringfilterung - nur noch grobes Vorfiltermaterial. In einem Korb eine dünne Schicht (2cm) Restfilterwatte.

Wasserwerte absolut stabil.

Habe Düngung nach EI. reduziert. Derzeit noch 10 mg/L Makronährstoffe und 5 mg/L Mikronährstoffe, im zweitägigen Wechsel.

Ausser ein paar Bartalgen an manchen Blättern der Cryptocorynen, keine weiteren Algen im Tank zu erkennen.

Derzeit habe ich aufgrund der Wetterlage und Beckenausrichtung nach Westen Temperaturschwankungen von ca. 2-3 Grad Celsius.

Tagsüber etwa 24 - 25 Grad, nachts, morgens bei Messung etwa 22 Grad.

Ich dünge mit Produkten von Aqua Rebell und Easy.

Beim sonntäglichen Wasserwechsel Aufbereitung mit Bittersalz zur Mg Anhebung.



21.05.2012

Heute mal n etwas größeres app-däit!

Hab n paar neue Pix eingestellt.

Der Tank läuft, trotz ein paar Veränderungern, weiterhin, absolut stabil und entzückt!

Mittlerweile habe ich die Filterung auf ausschließlich groben Filterstoff reduziert. dieser befindet sich als Vorfilter im 105, sämtliche Kammern sind leer!

Die Wasserwerte sind weiterhin absolut stabil und aufgrund der entstandenen, biologischen, Atmosphäre im Tank, sollte das wohl so bleiben.

Kurzdaten:

ph - 6.8
nitrat - > 10
kh - 4
gh - 7
fe - ~ 0.2
po - 1
co² - ~ 25 -30

keine belastenden Schwermetalle, wie Cu, etc. nachweisbar.



Ich dünge weiterhin nach EI, habe die Rationen aber deutlich reduziert.
Derzeit im 2-Tages-Wechsel.

10 mg/L Makronährstoffe
5 mg/L Mikronährstoffe

Keine Zugabe mehr von Easy Carbo und derzeit keine Zugabe von Bittersalz.

Das Becken läuft perfekt!

Ich habe keine Algen mehr im Tank - die, früher, von mir beschriebenen Bartalgen, an Cryptocoryne, Vallisnerien, existieren nicht mehr - meine ALGENPOLIZEI arbeitet anscheinend perfekt!

Habe daher angefangen, unregelmäßig, Garnelennahrung zuzuführen. Nach der sowieso schon "Spezialitätennahrung, nebst Laub, Zapfen etc. gibt es jetz ab und an Garnelen-Tabs."

Die Schnecken stehen auch drauf!


Das Pflanzenwachsutm ist weiterhin sehr gut. Die Wachstumsgeschwindigkeit hat sich bei fast allen Pflanzen reduziert, außer die Vallisnerienpopulation - die wachsen, wachsen, wachsen...

Beim wöchentlichen Rückschnitt, fallen da pro manch Trieb, schon mal locker um die 30 cm an!!


Jooo, die Tierchen sind wohl glücklich und ich habe derzeit zwei trächtige Chrystal-Damen - mal sehen was sich da entwickelt.


Hygrophila verlässt langsam gänzlich den Tank und die Glosso-Seuche wird wohl auch demnächst das Becken verlassen.

Glosso und Hydrocotyle, verwachsen, und dann trennen - NEIN!

Werd da mal Eleocharis wohl "vergrasen" oder viell schnucklige Cryptocorynen einbetten...

So, das wars erstmal im update...



UPDATE OKTOBER 2012

Bissle was hat sich geändert im Layout...

Über Daten der Wasserchemie etc. berichte ich nix mehr - da is alles beim Alten - habe keine Veränderungen vorgenommen und der Tank läuft und läuft und läuft...

Keine Probleme, auch nicht nach Neu-Besetzung (Austausch) von Pflanzen.

Keine Algen im System.

Was ist neu:

Danio margaritatus ist zwischenzeitlich eingezogen und ebenso Red Fire Sakura Garnelen.

Vorgestern hab ich zum ersten Mal Nachwuchs der Perlhühner gesehen. GEIL!!!! Leider sind mir hier von noch kein Photos gelungen.

Sämtliche Garnelen (außer Amano) vermehren sich, wobei die erstgenannten immer egelmässig, fleissig, trächtig sind und ins H²O abgeben - sollte doch mal die Amano im Salzwasser vermehren.

Wie im letzten Thread beschrieben - Glosso und eleoharis sind komplett rausgeflogen und die Hydrocotyle wurde extrem "ausgedünnt".

Ebenso mussten alle Vallis das Becken verlassen. Bin hinten und (zukünftig auch im Seitenbereich) auf Microsorum pteropus, narrow leaf und needle leaf umgestiegen.

Eifel-Lava ist zum Teil eigereichtet worden und die Chryptos wurden um beckettii erweitert.

Weitere Planungen in Kürze sind die Versetzung der rotale rotundifolia in die linke, hintere Ecke - davor ergibt sich ein weiterer Lavastein mit Bewuchs von Microsorum und Staurogyne repens.

Sollte wohl dann alles laufen, weil ich bisher keine Probleme mit dem Tank hatte.

Neue Pics stell ich n Paar ein, ebenso läuft ein neues Projekt mit den Maßen 130x40x40.

Grüßle

Marco
User-Meinungen
Malawi-Guru.de schrieb am 25.09.2013 um 11:43 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi !
Also in schwarz / weiß habe ich auch schon Bilder gebracht ...finde es sehr schön und ist mal was anderes...gefällt mir gut!!!
Becken ist eh auch schön gestaltet..aber da haben ja andere schon was dazu gesagt...;-)
LG
Flo
Lukas ><°> schrieb am 28.07.2013 um 13:52 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wow! Dein Becken ist absolut genial! Klein aber fein!
Lg Luk
Falk Bellmann schrieb am 14.09.2012 um 19:14 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
absolut eine mega optik
Marco O. schrieb am 22.05.2012 um 09:08 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hey Marco,
auch von mir ein herzliches Willkommen bei Eb.
Dem Flo kann ich mich hier echt nur anschließen: Das Becken ist Dir echt richtig gut gelungen. Optisch ein Hingucker! Zum Rest kann ich leider gar nichts sagen, da es nicht meine Sparte ist.
Dir wünsche ich viel Spaß weiterhin auf einrichtungsbeispiele und natürlich auch mir Deinem Tank.
LG
Marco
Malawi-Guru.de schrieb am 26.04.2012 um 00:49 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Servus
Und Willkommen bei `einrichtungsbeispiele.de`
Ist zwar nicht meine Ecke die Sparte allerdings sowohl das HB(mal was anderes, in schwarz-weiß) als auch insgesamt das Becken....eine echte Augenweide!
LG
Flo
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User El Hein das Aquarium 'The Kitchen Tank' vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
5762 Aufrufe seit dem 20.04.2012
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User El Hein. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Der Hohe Hagen - aufgelöst -
von Micha...
64 Liter Aquascaping
Aquarium
Becken 18078
von AquaTropica CGN
64 Liter Aquascaping
Aquarium
In den Dschungel
von Micha...
64 Liter Aquascaping
Aquarium
Cube 40x40x40
von pogona
64 Liter Aquascaping
Aquarium
Durchs grüne Tal... - aufgelöst -
von Micha...
64 Liter Aquascaping
Aquarium
little green hell
von Aquasteve
63 Liter Aquascaping
Aquarium
Prinzessin Lillyfish
von Fredo Fuss
54 Liter Aquascaping
Aquarium
Nano Cube 60L - Nur mehr Beispiel
von Bjarke
60 Liter Aquascaping
Aquarium
Becken 31223
von Astrid Heinsohn
60 Liter Aquascaping
Aquarium
Mikrokosmos 2.0
von Akula
54 Liter Aquascaping
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.970.669
Heute
612
Gestern:
11.516
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.596
Fotos:
145.825
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814