Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.374 Aquarien mit 144.106 Bildern und 1.573 Videos von 17.392 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium a small one for the little one part II

von der Steirer
Offline (Zuletzt 28.07.2016)BlogInfo / Beispiele
Userbild von der Steirer
Aquarium Hauptansicht von a small one for the little one part II
Beschreibung des Aquariums:
Typ:
Grösse:
60x30x30 = 54 Liter
Letztes Update:
02.06.2016
Besonderheiten:
Ist das Aquarium meines Sohnes.
Ursprünglich war es ganz Kleinkind- like mit Guppies besetzt.
Leider hatte ich eine Schneckenplage (warum- keine Ahnung), der ich nicht mehr Herr wurde und so flog alles raus.
Und ganz ehrlich- ich kann keine Pflanzen mehr anschauen - also, was macht man daraus- ein Becken für Mini- Landschaftsarchitekten!!
20.02.16
Aquarium a small one for the little one part II
Am 08.09.15
Am 08.09.15
Bauarbeiten sind deutlich erkennbar
Aquarium a small one for the little one part II
Aquarium a small one for the little one part II
Aquarium a small one for the little one part II
Aquarium a small one for the little one part II
Aquarium a small one for the little one part II
Aquarium a small one for the little one part II
Aquarium a small one for the little one part II
Aquarium a small one for the little one part II
Aquarium a small one for the little one part II
Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration:
Bodengrund:
10 kg JBL Sansibar black

Hier hab ich die feine aber natürlich berechtigte Kritik eines Users aus Bremen bekommen, warum ich den Sand nicht mit mehreren Farbtönen abgemischt habe, damit die Schneckenhäuser nicht so knallig daherkommen.

1. wie unter Sonstiges beschrieben, wollte ich hier nur mit Materialien arbeiten, die schon im Haus waren-> in der Inventur nennt man das wohl Warenwirtschaft. ein guter WES ist ein guter WES:-)

2. Ist der JBL allein perfekt um einen nahtlosen Übergang zwischen der RW und dem Stein zu bekommen. Ich denke, dass ist ziemlich gut gelungen?
Aquarienpflanzen:
KEINE!!!!!

Der Platz hier wird für anderes Fotos genutzt
Pflanzen im Aquarium a small one for the little one part II
Pflanzen im Aquarium a small one for the little one part II
Pflanzen im Aquarium a small one for the little one part II
Weitere Einrichtung: 
Eine alte Rückwand Stone Granite. Diese wurde zugeschnitten und als Rückwand eingesetzt.

ca. 10 kg Basaltgestein
xx Schneckenhäuser

Ursprünglich wollte ich nicht so viele Schneckenhäuser drinnen haben, aber mein Sohn hatte einen ungeheuren Spaß, die Häuser ins Becken zu werfen, also was solls? Er hatte Spaß an der Sache und das Interesse für sein Aquarium war auch da. Was gibt's besseres??
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Dekoration im Aquarium a small one for the little one part II
Aquarien-Technik:
Beleuchtung:
Standard - LED: 5,3W 12V 75Leds davon 15 warmweisse

Die Lampe wurde mittels Alu- Folie abgedunkelt. Wie bei meinem Malawi- Becken kam auch hier zusätzlich blaue Folie zum Einsatz!

Beleuchtungszeit: 07.00- 20.00
Filtertechnik:
Sicce Shark ADV 400

Für Becken bis 90liter
400l/h
Läuft volle Pulle
Weitere Technik:
momentan keine Heizung!
Ist momentan nicht notwendig und mit der Abwärme der LEDS bin ich auch im Winter nie unter 24 Grad gekommen

Ich werde mir da ganze nun mal ansehen. Vielleicht kommt noch eine kleine Strömungspumpe zum Einsatz
Technik im Aquarium a small one for the little one part II
Technik im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz:
2/5 Neolamprologus multifasciatus WFNZ
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Besatz im Aquarium a small one for the little one part II
Wasserwerte:
pH: 8,00
KH: 12.00
d°H: 12,00
NO2: 0,00
NH2: 0,00
NH3: 0,00
NO3: 20,00
Temp.: 25,00

Bei jedem Wasserwechsel wird ein halber Messlöffel Osmose ReMineral + beigefügt um die KH zu erhöhen bzw. zu halten.
Dosis ist ein halber Messlöffel auf 50 Liter erhöht die KH um einen Grad
Futter:
Frostfutter (max. 1x die Woche)
Cyclops, Daphnien

Lebendfutter
keines, ausser der eigene Nachwuchs

Trockenfutter:
JBL Novo Tanganjika for preditors

Proteine 43%
Fettgehalt 8,3%
Rohfaser 1,5%
Rohasche 8%

Produktbeschreibung des Herstellers:

Speziell für die räuberisch lebenden Cichlidenarten aus dem Tanganjika- und Malawisee entwickelt.
• Enthält ausschließlich Fischfleisch und Planktontiere, die auch in der Natur die Futterbasis darstellen.
• Carotenoide aus Garnelen sorgen für außergewöhnlich schöne Farbausprägung der Fische. Mit 1% Knoblauch.
• Dermatologisch getestet. Trübt nicht das Wasser.

--------------------------------------------------------------------------------
• Bei räuberischen Fischen verschiebt sich das Protein-Fettverhältnis der Nahrung stark in Richtung höherem Proteinanteil.
• Durch Insektenlarven und Krebse weist die natürliche Nahrung der meisten tropischen Zierfische ein Protein-Fettverhältnis von ca. 4:1 auf. Nur Fischräuber erhalten durch die eiweißreiche Fischfleischnahrung einen höheren Proteingehalt und daher besitzt ihre Nahrung ein P:F Verhältnis von ca. 12:1. Einige Futterhersteller bieten Futter an, das ein P:F Verhältnis von z. B. 2,5:1 zeigt. Solches Futter enthält zuviel Fett! Dies führt bei Fischen, die im Aquarium oft weniger Bewegung als in der Natur haben, zu einer Verfettung und damit zu Krankheitsanfälligkeit oder Tod. JBL hat die Futtersorten an die artgerechten P:F Verhältnisse angepasst.
Sonstiges:
Ich habe versucht, das Becken als low Budget- Aquarium einzurichten. Dh. mit Materialien, die ich hier noch rumliegen hatte und keinen neuen Schnickschnack dazu.
*******************************************************************************************
Bin gespannt, wie das Becken und vor allem die Bewohner bei meinem größten Kritiker ankommen wird bzw werden

******************************************************************************************
Nach einer knappen halben Woche haben die Kleinen nun mit den "Umbauarbeiten begonnen.
Schneckenhäuser bewegen können sie auf Grund ihrer momentanen Größe noch nicht aber sie buddeln fleissig kleine Krater.Schaut witzig aus, wie die Zwerge, das Maul voll mit Sand, von A nach B transportieren.
**************************************************************************************
Nach einer Laufzeit von einem knappen Jahr hat sich in dem Becken folgende Situation eingespielt.
Das Becken wurde mehr oder weniger in 2 gerechte Hälften geteilt, wobei die von vorne links gesehene Seite von einem Paar bewohnt wird und die rechte Seite von einem Harem. Innerhalb des Harems hat sich jedes Weibchen ein Kraternest gebaut, welches gegen jede andere Dame verteidigt wird. Ober allen Kratern trohnt der Bock. Eigenartigerweise ist der Bock des Harems um einiges kleiner als der Bock des Paares. Das heisst, in diesem Fall hat die Dominanz oder Fruchtbarkeit der Böcke nicht mit der Grösse derselben zu tun.
Auch ist der linke Bock dunkler als der andere gefärbt.
Infos zu den Updates:
04.05.
Mal wieder ein Update hier und einige Beobachtungen unter Sonstiges geschrieben
12.05.
Alte Updates gelöscht.
Bzgl. des Filters bin ich wieder am Überlegen. Da die Kollegen mir diesen permanent zugraben, muss ich mir jetzt schleunigst eine Alternative überlegen.
HMF wäre schon fein aber für das Kinderzimmer einfach zu laut und Aussenfilter hat keinen Platz
Lippi schrieb am 19.06.2016 um 21:19 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Matthias,
Jetzt hast Du mich aber endgültig angesteckt und ich trage mich mit dem Gedanken auch noch ein kleines Becken mit Schneckenbarschen einzurichten! Spätestens im Herbst werde ich damit anfangen!!!
Dir weiterhin viel Spaß mit den Schnecken!😉👍🏼
VG
Peter
Bitman schrieb am 22.04.2016 um 21:27 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Matthias..
Die bezeichnung Mini-Landschaftsarchitekten trifft den Nagel auf den Kopf,wahre Baumeister ;-)
Für so ein kleines Becken sieht es richtig groß aus,klasse!
Lg Sven
DER YBBSTALER schrieb am 01.04.2016 um 16:33 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hey Matthias,
klein aber fein!!!!
Aber Vorsicht mach deinem großen keine Konkurrenz mit der Pfütze!
LG Clemens
Uwe B. schrieb am 01.04.2016 um 14:38 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi.
Tolles, kleines Becken, finde ich. Rückwand, Sand, Steine...sind der Hammer! Daumen hoch von mir.-)
Gruß, Uwe
Harald Götz schrieb am 27.01.2016 um 20:16 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sehr schöne Buddelkiste für die Multis!!!
Den Sand finde ich übrigens sehr schön, ich habe mich auch für diesen entschieden und ich finde das Aquarium sieht jetzt viel beruhigender aus.
< 1 2 3 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User der Steirer das Aquarium 'a small one for the little one part II' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
7298 Aufrufe seit dem 10.07.2015
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User der Steirer. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 10211
von Oliver Knönagel
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Tanganjika-Minibecken
von cammarus
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Neolamprologus multifasciatus
von Jenny
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 9390
von Marco Vasev
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 1480
von Johannes Netz
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 16048
von Bazzi
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Manni´s Tanganjika
von Manni 13
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Live and let die
von Dukes Aquaristikexperimente
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 2019
von Stefan Anhalt
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 2762
von Simone Baumeister
54 Liter Tanganjika
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Statistik
Besucher Gesamt:
26.506.161
Heute
7.130
Gestern:
9.534
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.374
17.392
144.106
1.573

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc. unter:

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App