Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.457 Aquarien mit 145.782 Bildern und 1.597 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Becken 2770

von Sandro Iffert
Offline (Zuletzt 09.11.2013)BeispielWebKarte
Ort / Land: 
Suenna / Thueringen
Aquarianer seit: 
1986
Aquarium Hauptansicht von Becken 2770
Beschreibung des Aquariums
Typ:
Grösse:
150-50-60 = 450 Liter
Letztes Update:
09.11.2013
Besonderheiten:
Strukturrückwand aus Kunststoff wurde entfernt, da ich bald mehr Fische hinter der Rückwand hatte wie davor
Aquarium Becken 2770
Aquarium Becken 2770
Dekoration
Bodengrund:
Feiner Quarzsand ca. 50 KG
Aquarienpflanzen:
Vallisneria Gigantea, Anubias, Javafarn,
Pflanzen im Aquarium Becken 2770
Weitere Einrichtung: 
viele grosse sandsteinbrocken.dahinter Flusskiesel (nicht sichtbar) aufgestapelt um Jungfischen eine Chance zu geben und weitere Höhlen zu haben.
Dekoration im Aquarium Becken 2770
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
T8 Zoomed 32 Watt Flora Sun
T8 Zoomed 32 Watt Riff Sun (spez. für Malawi lt.Hersteller)
Beleuchtungsdauer 10 Stunden
1 siebenstufíge Kaltlichtkatode als Mondlicht wird stufenweise runtergeschaltet, so dass über nacht nur ein leichter kaum sichtbarer Schein reinleuchtet
Filtertechnik:
1 Aussenfilter von Bioforce Durchflußmenge 1200l/h mit grober Filterwatte und Eheim Zeolith gefüllt
1 Astro Aussenfilter 1200L/h 12l Volumen gefüllt mit Zeolith,Keramikröhrchen und grobem Schwamm

Zusätzlich eine Powerhead Strömungspumpe Durchflussgeschw. 3600l/h
Weitere Technik:
Eheim Regelheizer 300 W
Technik im Aquarium Becken 2770
Technik im Aquarium Becken 2770
Besatz
3/1 Aulonocara Baenschi
1/0 Labidochr.spec.perlmutt
2/3 Melanchromis Auratus
2/9Labidochromis caeraleus
1/4metriaclima lombardoi
2/3 melanchromis Johanni
1/2 Aethiomastacemelus sp. "rosette"
1 Rotscherenkrebs weiblich
Besatz im Aquarium Becken 2770
Besatz im Aquarium Becken 2770
Besatz im Aquarium Becken 2770
Besatz im Aquarium Becken 2770
Besatz im Aquarium Becken 2770
Besatz im Aquarium Becken 2770
Besatz im Aquarium Becken 2770
Wasserwerte
ph 7,8
kh 13
GH 16
Temp.26
Nitrit <0,1
Nitrat n.n.
Futter
verschiedene Frostfuttersorten(Artemia,Wasserflöhe,schwarze mÜckenlarven,Malawimix) einmal wöchentl. Lebendfutter, Sera Vipan und Sera Chichilidsticks,Sera Granugreen,Grindalwürmer,Wasserasseln

Habe jetzt mal überbrühten Salat probiert und siehe da, sie fressen es doch.Ich dachte schon die kommen nach mir.Mein Lieblingsgericht ist Rumpsteak englisch.Bei zuviel Gemüse krieg ich Pusteln. ;-)

salat,Zuccini,Paprika überbrüht

alles immer im Wechsel also täglich neu.Grindalwürmer und Wasserasseln züchte ich selber
Sonstiges
zweiwöchig 100liter Wasserwechsel
Infos zu den Updates
Sorry, ich hatte mich anfangs vertan.selbstverständlich habe ich jeweils 1 Männchen pro gepflegter Art und den Rest Weibchen.Ich hatte es nur falsch aufgeschrieben.Nitrit ist unter 0,1. Der Kiemensackwels hat zur Zeit eine Länge von ca.25 cm.Ich kann ihn leider nicht weggeben, da er meiner kleinen Tochter gehört und sie ihn Otto nennt.Wir haben ihn nun schon 4 Jahre und die Wasserwerte scheinen ihn nicht sonderlich zu stören.
Der Flösselaal wurde mir von einem "Fachzoohändler " wärmstens für ein Malawibecken empfohlen.
Den krieg ich auch ohne grosse Umräumarbeiten nicht mehr aus dem Steingewirr raus.

Ein zweiter Aussenfilter ist in Arbeit.


Habe mir heute einen UVC Brenner zugelegt und werde ihn am Wochenende einbauen.Für "Otto" habe ich ein passendes Zuhause gefunden.Ich habe noch ein 100er Becken auf meinem Dachboden gefunden, welches ich ihm einrichten werde, auch wenn meine Frau nicht so begeistert ist.

In meinem Urlaub im Juni wird der Flösselaal rausgefangen und dabei gleich das Becken umgestaltet.

Habe heute irgendwie Nachwuchs bekommen.Ich zähle ca. 6 kleine Labidochromis Caeralus. Da sie schon relativ gross sind und schon wie verrückt mitfressen (ca.0,5 cm) gehe ich davon aus, dass Sie schon ne Weile da sind.

Ich habe jemanden gefunden der Aalfred dem Flösselaal ein zu Hause bietet.Jetzt muss ich ihn nur noch kriegen.

02.06. da mein Töchterchen verreist ist, habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und Otto den Kiemensackwels geschnappt und in sein neues Zuhause gebracht.Ein befreundeter Zoohändler hat ihn mir freundlicherweise abgenommen.Jetzt lebt Otto 60km weiter weg und ich hatte endlich mal nen Grund meinen Kumpel zu besuchen. Gut das Otto ein neugieriger Geselle ist.Das einfangen hat eine viertel Stunde Geduld gebraucht.

Für Flösselaal Alfred hab ich mir was besonderes einfallen lassen.Beckenumbau ist zeitlich erst Ende Juni möglich, Alfred soll aber schon früher umziehen.Als Angler bin ich ja geübt im Köderfischfang.Deshalb habe ich mir aus einer Colaflasche eine Reuse gebaut mit der ich den Aal fangen möchte.Mal sehen obs klappt.

Meine Vallisnerien gehen langsam ein.Ich muss mir wohl ordentliche Röhren kaufen.Keine Ahnung was für welche drin sind.Das Becken und die Beleuchtung stammen aus Polen.Vielleicht kann mir jemand hier was ordentliches empfehlen?

Heute habe ich weiterhin einen neuen Aussenfilter hinzugeschaltet und an den schon bestehenden AF einen UV Brenner zwischengeschaltet.

es hat geklappt, der Aal ist in die Reuse geschwommen.Konnte ihn heute zu einem Kumpel bringen.Jetzt lebt er in einem 700 liter Becken mit toller Bepflanzung und für ihn besseren Werten.

Endlich habe ich eine neue Beleuchtung und hoffe dass ich die richtige Wahl getroffen habe.Meine Lieblinge leuchten jetzt ganz anders

Nachwuchs,Nachwuchs und nochmals Nachwuchs!!!
Bei meinen Yellos ist der zweite Frühling ausgebrochen.Seit Otto und Aalfred ausgezogen sind, nehmen sie Überhand.7 Stück haben ja nun ihre Verstecke verlassen und fressen munter und frech mit aber es werden immer mehr.3 Damen "schieben bereits wieder Kinderwagen"!Hoffentlich nimmt sie mir mein befreundeter Zoohändler ab!?Meine Frau rupft mir den Kopf ab wenn ich mit noch einem Becken anfange!:-( (ansonsten ist sie sehr nett!)
Aber auch bei meinen Mel. Johanni ist ein Mädel in freudiger Erwartung.
Wenn der Auratusbock so weiter macht, wird er auch bald Alimente zahlen müssen.Bevorzugter Platz für seine heftigen Schäferstündchen ist die fast abgestorbene Vallisnerienwiese.

Habe auch das Futterangebot erweitert.

Heute mal was ernstes:ja richtig gelesen, gibts auch bei mir!
Bitte alle mal meine Homepage besuchen!Vielleicht ist jemand interessiert?Unser Verein braucht dringend neue Mitglieder und Paten.Hallo Admin: ist für nen guten >Zweck!;-) Und Mitglieder können zum Selbstkostenpreis Urlaub in Kenia machen und Malawisee ist dort näher wie hier!Also hats was mit Fischen zu tun, irgendwie.
DANKE FÜR VERSTÄNDNIS UND AUFMERKSAMKEIT.BEI INTERESSE EINFACH PRIV.NACHRICHT SENDEN!

Ohje Ohje! Heute musste ich mit ansehen, wie ganze 3 Kleine Johannis zu früh das Versteck verliesen! Seufz!
Von wegen Mbunas sind Vegetarier!Bin nur froh, dass mein Töchterschen das nicht mit ansehen musste.

Neues Hauptbild mit neuem Licht und neuer Pflanze eingestellt
Die Pflanze hat mein Nachber aus Mitleid vorbeigebracht.Das ist so ein Typ mit dem grünen Daumen, die Pflanzen spriessen bei ihm nur so, ohne co2 und ohne Düngung
Meine Zwergvalisnerienwiese ist eingegangen.Pech für die Auratus!Jetzt müssen sie woanders rumfummeln.Aber die Nachbarspflanze wird ganz gut besucht.Kann mir jemand sagen wie die heisst?

Nicht mehr lange und ich habe die Steine für mein neues Becken zusammen.Freu!Meine Frau findets doof, sie sagt, ich würde mehr Zeit mit den Fischen verbringen wie mit ihr!Naja, die Malawis widersprechen mir ja auch nicht.

Echt komisch, habe plötzlich 4 Lombardoiweibchen.Hatte eines nach einsetzen gleich vermisst und abgeschrieben.Jetzt ist es wieder da und ist kerngesund.War wohl auf Kur oder so.Jedenfalls Herzlich willkommen

Seit heute bekämpfe ich das Valisnerienauflösen mit Spurenelementdüngekugeln von JBL.Die teuren Pflanzenleuchten zeigen keine Wirkung, jetzt wird gedüngt.

Meine kleine Joelle fragt ständig nach Otto und Aalfred.Sie will es nicht wahrhaben, dass die zwei für immer gegangen sind.Deshalb waren wir heute in der Zoohandlung.2 Fische und eine Garnele = 27 Euro.Wie soll ich meiner Frau nur die Kürzung des dieswöchigen Haushaltsgeldes erklären?
Keine Angst Leute, die Fächergarnele ist nicht für mein Malawibecken.Ich habe noch ein 25 Liter Garnelenbecken im Zimmer meiner Tochter.Sie mag die kleinen Viecher mit den vielen Beinen.Von den grossen Garnelen im Geschäft konnte ich sie nicht trennen.

Im Malawibecken haben nun einzug gehalten ein Lomardoibock, damit die 4 Weiber keine Dummheiten machen, ausserdem ist es wie im Leben, einer muss das Geld verdienen und die Kreditkarte sponsorn fürs Schuhgeschäft, es geht einfach nicht ohne Mann.Sorry ihr vielen Aquarianerinnen, aber so sind meine Erfahrungen.

Ausserdem gibt es wieder einen Aalfred.Ich hatte mir extra einen Aethiomatacembelus Sp. im Geschäft bestellt, da ich nicht wieder so eine Pleite wie mit Otto und Aalfred erleben will. Aalfred 2 fühlt sich pudelwohl und zeigt sich zu Joelles und meiner Freude sehr oft.Mutti ist es egal wie doll der Aalfred ist, sie hat in der Zwischenzeit den Kassenzettel gefunden.Jetzt hab ich 14 Tage Hausarrest.;-(

ein Wunder ist geschehen!Mutti hat dem Stachelaal AAlfred2 beim fressen zugesehen.Reaktion:"Ach wie niedlich der ist, braucht der nich ne Frau?"
Keine Ahnung was in meine Frau gefahren ist, aber morgen will sie ein Gegenstück für Aalfred 2 besorgen.Dabei weiss ich nich mal ob Aalfred 2 ein er oder ne sie ist.
So hab ich meine Frau noch nicht erlebt.Sie hat sogar gefragt ob sie so ein paar neue grüne lange Dinger mitbringen soll, da die alten nicht mehr so toll aussehen . Nach mehreren Nachfragen meinerseits, konnte ich in Erfahrung bringen, dass sie Valisnerien meint.Geil, egal was sie zu sich genommen hat, ich hoffe sie hat noch mehr davon.
Ich sitze jetzt abends nicht mehr allein vorm Mondlichtbeleuchteten Aquarium, zusammen schauen wir jetzt total romantisch dem Aalfred zu. Leute holt euch Stachelaale-das sind Eheverschönerer!!!

Soeben wurde ich telefonisch darüber informiert, dass ein zweiter Stachelaal eingezogen ist.Meine Frau hat ernst gemacht.Zusammen mit meiner kleinen Joelle hat sie sich äusserst mutig in eine Zoohandlung begeben(solange wie ich meine Frau kenne, dass sind jetzt immerhin schon 6 Jahre, war sie noch nie in einer zoohandlung, hat immer davor oder in einem Schuhgeschäft auf mich gewartet) und einen Kameraden/Kameradin? für Aalfred 2 besorgt.Unglaublich!

Frauen müssen was ganz schlimmes sein!Wer sagt eigentlich, dass lombardois extrem agressive fische sind?Das neue männchen hat lediglich kurz die 4 Damen angeschaut um festzustellen:"Nein!Mit mir nicht!Ich lasse mich nicht in die Ehe drängen!"Seit dem beschäftige ich mich mit der Fütterung eines Fisches hinter der Rückwand.Herr Lombardoi hat sozusagen Zuflucht im Männerhaus gesucht. Der Herr macht keine Anstalten seiner zu begattenden Pflicht nachzukommen.Wobei er aber jederzeit zurück ins Becken könnte.Wie gesagt:Frauen müssen schlimm sein!

Eine Katastrophe ist geschehen!Meine Weibchen haben wohl zu viel Christopher Street Day gesehen!Meine Johanni und meine Auratus machen jetzt einen auf "ich will kein Weibchen mehr sein"
2 Auratusweiber und ein Johanni waren wohl für einen kurzen Moment in der Schönheitsklinik.Sie haben jetzt ein männliches Kleid angezogen!Muss wohl an der Hitze liegen!
Leider finden das die Stammböcke nicht sonderlich toll!Jetzt muss ich mir wohl Ersatz suchen!Der Stress ist unerträglich, der jetzt im Becken herrscht.
Mal ne ernste Frage an alle: Wie kriegt ihr die Temperatur konstant?Bei mir herrschen zur Zeit 31!Grad?

Meine Frau bekommt ab sofort Fischanguckverbot!Warum?Meine Fische nehmen ihr Verhalten an!Sie wechseln ständig ihre Kleider.Schlimmer wie zum Karneval.Ein Auratus, welcher schon Anstalten zur Vermännlichung gemacht hat, hat sich wieder Frauenkleider angezogen und 2Johannis ziehen sich mehrmals täglich um.Ich komm mir schon vor wie auf dem Laufsteg!Mal leuchtend orange, dann dunkelbraunblau und abends wieder eher gelb.Fehlt nur noch, dass sie irgendwann ein Schild aus dem Becken raushalten wo drauf steht: "Schaaaatz!Ich hab nichts anzuziehen!"

Gestern habe ich in einer Maraton aktion das Becken komplett geleert und umgebaut.Flusskiesel raus Sandsteine rein.Irgendwie ist dabei mein gesamter Johanni jungfischbestand vor die Hunde gegangen.Jedenfalls sind ca. 9 Jungfische weg.Aber das Maul ist schon wieder voll. Die Rückwand hab ich rausgeschmissen.Mal sehen wie ich die Rückwand gestalte. Rein kommt keine mehr.

Neue Bewertung wäre toll.

OK.Ich hab es getan!Zerreist mich! Vor 2 Tagen sind 4 Aulonocara Baenschi eingezogen.Das konnte ich nicht verhindern.Die 4 sind komplett ausgewachsen, da ich mir gedacht habe, dass meine Mbunas Respekt vor großen Fischen haben.Immehin sind die Baenschi´s doppelt so groß! Übrigens war mein Zoohändler komplett dagegen.Er sagte das geht schief und lies mir die Option offen, die 4 wieder zurückzubringen. Anfangs gabs auch Probleme und ich hatte meinen Kescher schon in der Hand.Selbstverständlich hat sich meine Frau köstlich darüber amüsiert.Ihr Worte: "Na Dicker (mein Kosename), wieder mal nicht auf andere gehört?"Das hat bös an meinem Ego gekratzt.Kescher liegt wieder im Schrank.
Ein Johanni Bock, der nie bisher agressiv war, drehte plötzlich völlig frei und meinte, die 4 Neuen angreifen zu müssen.Aber nicht nur die.Er wütete so ziemlich mit allen Fischen.Interessant war, dass der einzelne Perlmuttbock die Baenschis in Schutz genommen hat.Die 3 Böcke flüchteten sich in sein Revier, was ihn nicht störte, im Gegenteil, er verjagt konsequent den Johanni und lässt die Baenschis gewähren.Sieht irgendwie nach einer Symbiose aus.Das BaenschiWeibchen hat sich bisher am ehesten integriert.Es hat sich einen mittigen Platz gesucht um ein Loch zu graben und wird grösstenteils gehengelassen.Um Ruhe reinzubringen habe ich eine halbe Stunde nach Einsetzen der Fische das Licht ausgemacht.Am nächsten Tag war die Situation ruhiger.Sollten die Baenschis komplett unterdrückt werden, werde ich sie selbstverständlich entfernen.

Neues von der Aulonocarafront: Sie haben sich eingelebt und alle fische kommen prima miteinander aus.Nur der größte Bock von den 3en ist noch etwas schüchtern und versteckt sich.der Johanni hat zwar eine extrem intensive Färbung, verhält sich aber wieder friedlich.Die Aulos fressen schön mit und schwimmen ganz normal umher.Bilanz: Experiment vorerst geglückt.

Noch was neues: Da ich bei verschiedenen Becken hier gesehen habe, dass ein Rotscherenkrebs dabei ist, habe ich mir bei Interaquaristik.de einen bestellt, grad eben kam er per UPS.Die liefern übrigens auch super Lebendfutter und Zuchtansätze.
Der Krebs ist zur Zeit 4cm gross und trägt noch sein Tarnkleid.Er hat sich gleich eine bisher unbewohnte Höhle gesucht, glücklicherweise eine schön einsehbare.Ich hatte schon Angst er sucht eine bewohnte Höhle auf, aber er (sie) ist sehr gut erzogen wies scheint.Ich denke mal dass die fische und der krebs gut zurechtkommen.eben hat er zwar mal einen auratus gezwickt, aber der hatte wohl nicht angeklopft und ist unaufgefordert in die höhle geschwommen.es gab keine verletzungen!

Da ich einmal dabei bin, hab ich mal die Wasserwerte überprüft.PH ist gefallen, der Rest geblieben.Nitrat ist nicht nachweisbar.Hab auch gleich ein paar neue Bilder hochgeladen.Mutti ist arbeiten und das Kind bei der Tante.Da hat man auch wieder mal für sowas Zeit.

Neues von der Aulnofront:Die Tiere haben sich super eingelebt und fressen super mit.Es gibt keinerlei Reibereien und die Fische zeigen mittlerweile auch ordentlich Farbe.Mit der Fütterung gibt es keine Probleme.Da die Aulnos regelmässig den Sand nach Nahrung durchsuchen, füttere ich sie gesondert, indem ich an verschiedenen Stellen Frostfutter im Sand verstecke.So schaffe ich eien artgerechte und getrennte Fütterung von Mbunas und nonmbunas.Lediglich vom Krebs ist weit und breit nichts zu sehen.Hoffe er lebt noch:

Der Krebs lebt noch, hab den kleinen Drecksack grad gesehen.Da hat er einem jungen Yellow was voraus.Der ist nämlich zum Krebsessen eingeladen worden.Hoffe, das wird nicht zur Tradition!

Den Aulos gehts noch immer gut.Leider kommt kein Nachwuchs mehr durch.Anscheinend zu wenig Verstecke.Aber dafür ständig trächtige Damen von allen Arten.

Seit langem wieder einmal, habe ich eine Pilzinfektion bei einem Fisch.Ein grosses weisses Geschwulst auf dem Obermaul einer Lombardoidame.Ich beginne heute mit einer Komplettkur eSHa 2000.Hat bisher immer geholfen.

Nach vielfachen Anfragen will ich heute mir mal kurz die Zeit nehmen und berichten was aus Otto und Aalfred wurde.
Der gute Otto scheints voll abgegriffen zu haben.Laut meinem Kumpel, dem Fischhändler, wurde der alte Haudegen gewinnbringend veräussert.da ja der Otto schon aufgrund seiner stattlichen Größe und seines wilden Bartwuchses eine furchteinflössende Gestalt war, hatte es nicht lange gedauert, und jemand hat sich für ihn interessiert.Da mein Kumpel, dieser Kapitalist (neudeutsch:Heuschrecke) den Otto ja umsonst bekommen hat(man nennt das Freundschaftsdienst) hat er dem Interessenten völlig selbstlos einen Supersonderpreis gemacht.Selbstverständlich hat er dabei noch auf die Tränendrüse gedrückt und erzählt, dass er bei dem Geschäft noch draufzahlt (macht er bei mir auch immer).Lange Rede kurzer Sinn: Otto hat das Fischasyl verlassen und ist in ein Suuuupertolles Becken eingezogen.
Den Aalfred hats eher übel erwischt.Dem hats bei meinem anderen Kumpel anscheinend nicht gefallen.Seufz.Er hat nach kurzer Zeit sein neues Zuhause gegen den Fischhimmel eingetauscht.Ich habs auch jetzt erst erfahren, da mein Kumpel es nicht übers Herz gebracht hat, mir einen Kondolenzbesuch abzuhalten.
Die Todesursache ist nicht mehr ermittelbar und mein Kumpel hat mir versichert, dass eine Obduktion unnötig ist.Vielleicht ist der arme Kerl an Heimweh gestorben, denn so schlecht gings ihm bei mir ja nun auch nicht.
User-Meinungen
Simon Delgardo schrieb am 09.11.2006 um 15:45 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schöne Einrichtung, schöner Besatz. Lediglich die Kaiser sind hier Fehl am Platze.
Und Maylandia Lombardoi kann Problemlos ab 400 Liter gehalten werden.
Marzena & Christian Frenz schrieb am 02.11.2006 um 22:56 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi
Gefällt mir sehr dein Becken!!!!!!!
Die roten Steine gefallen mir besonders,sieht mal selten
Was ist denn aus OTTO dem Wels geworden???
Schönes Becken nur weiter so
MFG M+C Frenz
Steffen Haß schrieb am 31.10.2006 um 18:12 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
hi sandro,
schöne steinvariante, viel grün - super optik. besatz vielleicht etwas zu hoch aber wenns klappt ...
gruss steffen
gkr123 schrieb am 24.10.2006 um 10:24 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Sandro...
die Einrichtung mit dem Sandstein ist echt schön.... habe ich noch nich gesehen. Die Bepflanzung find ich auch nich schlecht.
Naja... der Besatz ist nich so ganz ideal... aber wenn klappt... ;O)
Liebe Grüße
Guido
Marco Rämisch schrieb am 09.10.2006 um 13:35 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Sandro!
Vielen Dank für die tolle Bewertung!
Hat mich sehr gefreut.. Das mit dem kleinen Becken zum rausziehen hab ich mir deshalb überlegt, da es mein allererstes Aquarium war und es wie ein Schmuckstein aus der Anlage herausleuchten sollte ;0)
Bei deinem Becken gefällt mir sehr, dass du viele Pflanzen und auch weg vom Lochgestein, mal was anderes probiert hast... Kompliment!
Gruss, Marco
< 1 2 3 4 5 6 ... 7 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Sandro Iffert das Aquarium 'Becken 2770' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
43759 Aufrufe seit dem 20.05.2006
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Sandro Iffert. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 4259
von MalawiEder
450 Liter Malawi
Aquarium
Malawi Becken
von Tobi W.
450 Liter Malawi
Aquarium
malawi.mario 450l Becken
von malawi.mario
450 Liter Malawi
Aquarium
Home of Dicker Udo
von Dicker Udo
450 Liter Malawi
Aquarium
Becken 18174
von Danny Mätzke
450 Liter Malawi
Aquarium
Mbuna Power
von Tomson
450 Liter Malawi
Aquarium
Mannis Malawiwelt
von Balian
450 Liter Malawi
Aquarium
Vision Malawi (Nur noch Beispiel)
von Tobias Sch.
450 Liter Malawi
Aquarium
Branjo Bay Lake Nyassa
von Branjo
450 Liter Malawi
Aquarium
Becken 11342
von Hoffi
450 Liter Malawi
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.930.015
Heute
4.832
Gestern:
11.287
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.457
User:
17.594
Fotos:
145.782
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814