Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.825 Bildern und 1.597 Videos von 17.596 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Das Tanganjikabecken

von timme
Offline (Zuletzt 10.11.2014)BlogInfo / Beispiele
Userbild von timme
Aquarium Hauptansicht von Das Tanganjikabecken
Beschreibung des Aquariums
Typ:
Läuft seit:
11.03.11
Grösse:
80 x 35 x 40 = 112 Liter
Letztes Update:
11.07.2011
Besonderheiten:
Eins von zwei Schaubecken in einem Seminarraum der BTU Cottbus


Eigenbaurückwand und -filteranlage
1.4.11
1.4.11
1.4.11
Mit der Oberflächenströmung sollte ich auch das letzet bischen CO2 austreiben...
Aquarium Das Tanganjikabecken
Gummimatte zum Schutz der Scheibe vor dem Betonboden
Betonboden mit Pflanzmulden und Dehnungsfugen
Betonboden mit Pflanzmulden und Dehnungsfugen
Auf den frischen Beton kam Sand, welcher dann noch ordentlich angefeuchtet wurde (Sprühflasche)
Aquarium Das Tanganjikabecken
Aquarium Das Tanganjikabecken
Aquarium Das Tanganjikabecken
Aquarium Das Tanganjikabecken
Aquarium Das Tanganjikabecken
Dekoration
Bodengrund:
Feiner beiger Sand der auf einer dünnen Betonschicht liegt.
Aquarienpflanzen:
Vallisneria spiralis (gewöhnliche Wasserschraube)

Für die Wasserschrauben habe ich Mulden im Betonboden vorgesehen, in denen kleine Steine und Sand sind, damit die Fische die Pflanzen nicht ausgraben können.
In die Pflanzmulden der betonierten Bodenscheibe kam der Reihe nach: Sand, Wasserschraube, Steine, Sand
In die Pflanzmulden der betonierten Bodenscheibe kam der Reihe nach: Sand, Wasserschraube, Steine, Sand
In die Pflanzmulden der betonierten Bodenscheibe kam der Reihe nach: Sand, Wasserschraube, Steine, Sand
Wasserschraube
Muschelblume
Wasserschraube
Erster Bewuchs auf der Rückwand
Weitere Einrichtung: 
ca. 80 Schneckenhäuser (Weinbergschnecken aus dem Lebensmittelfachgeschäft)

Die Betonrückwand habe ich weder farblich behandelt noch versiegelt, da auf ihr mit Sicherheit eine Menge Algen wachsen werden und Beton alkalisch ist, was den Wasserwerten nicht nur nicht schadet, sondern eher noch gut tut.
Die Wand wurde auf einem Styroporträger mit Beton (1:3) modelliert und anschließend mit Zement sowie Sand bestreut. Das Styropor wurde ganz oder zu einem großen Teil geschmolzen und entfernt.
Weinbergschneckengehäuse (90 Stück sind im Becken)
Weinbergschneckengehäuse
Weinbergschneckengehäuse
Weinbergschneckengehäuse
Erste Schritte hin zur Rückwand...
weitere Schritte zur Betonrückwand
So sah die Rückwand aus, nachdem ich den darauf liegenden Sand entfernt hatte.
So sah die Rückwand aus, nachdem ich den darauf liegenden Sand entfernt hatte.
Die Hinterseite habe ich mit einem Heißluftfön komplett vom Styropor befreit.
Nacharbeit an der Rückseite und den Seiten der kleinen Wand
Bei der großen Wand habe ich hinten in der Mitte das Styropor geschmolzen, damit der Auftrieb im Aquarium geringer wird.
Fertige Rückwand
Dekoration im Aquarium Das Tanganjikabecken
Rückseite
Fertig eingebaute Rückwand
Fertig eingebaute Rückwand
01.06.2011 - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
2 x 18W T8 an einem EVG (elektronisches Vorschaltgerät)

Die vordere Lampe ist eine Osram 880 (8000K). Die hintere Leuchte ist eine JBL tropic (entspricht einer 840) und wurde durch einen Streifen Isoband abgedunkelt. Zudem sind Beide ohne Reflektor und unter der Hinteren befindet sich zum Großteil die Betonrückwand.

Die Beleuchtungszeit beträgt 9 Stunden.
Filtertechnik:
Hamburger Mattenfilter angetrieben durch einen Fluval 2 (360 l/h). Die effektive Mattengröße (mittlere PPI) beträgt zirka 800 cm².
Als Schnellfilter und Strömungspumpe kommt ein Fluval 4 zum Einsatz (1000 l/h).
Auf dem Boden des HMF`s liegt noch eine Schicht Zeolith. Brauch kein Mensch, war aber gerade verfügbar. :-)
Weitere Technik:
In der Abdeckung sitzt ein kleiner 12V Lüfter (ursprünglich von einer CPU aus einem Rechner), um das Becken zu kühlen. Angetrieben wird der Lüfter über ein 9V Netzteil.

50W Regelheizer hinter dem Mattenfilter
altes Vorschaltgerät im Leuchtbalken wärend der Demontage
Neue Elektrik für die Abdeckung: EVG
Das EVG habe ich mit "UHU Plast spezial" angeklebt: bombenfest
12 V CPU Lüfter (Betrieb mit 9V)
Beleuchtungsstärke am Boden in Lux - vorn -
Beleuchtungsstärke am Boden in Lux - hinten -
Beleuchtungsstärke am Boden in Lux - Seite -
Technik im Aquarium Das Tanganjikabecken
Technik im Aquarium Das Tanganjikabecken
Technik im Aquarium Das Tanganjikabecken
Technik im Aquarium Das Tanganjikabecken
Technik im Aquarium Das Tanganjikabecken
Technik im Aquarium Das Tanganjikabecken
Besatz
1/2 und einige Jungfische Neolamprologus similis
01.06.2011 - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 (Jungfische) - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 (Jungfische) - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 (Jungfische) - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
01.06.2011 (Jungfische) - Photo: Apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Wanner
Wasserwerte
pH 8,5
T bei 25°C
KH 7°dH
GH 14°dH

Nitrit n.n.
Nitrat 20 mg/l
Futter
- JBL NOVO Rift für ostafrikanische Cichliden (Protein 31%; Fett 3%; Fasern 5,5%; Asche 11%)
- JBL NOVO Stick M (Protein 42%; Fett 5%; Fasern 3%; Asche 9,5%)
- JBL Grana Cichlid 10% Krill (Protein 43%; Fett 6%; Fasern 1,8%; Asche 9,5%)
- weiße und schwarze Mückenlarven
- Wasserflöhe
- Artemia
Infos zu den Updates
03.03.11 Rückwandbau: Ich habe Beton auf den Styroporplatten verteilt und diesen dann mit Zement und Sand bestreut.

04.03.11 Das große Rückwandteil ist fertig, muß nur noch trocknen. Am Kleinen muß ich noch etwas machen, damit es noch plastischer wirkt

08.03.11 Die Rückwand ist eingebaut und der Beckenboden ist betoniert

11.03.11 Wasser Marsch!

21.03.11 Wasserwerte getestet. Bin erstaunt, mit pH 8,5 hätte ich nicht gerechnet :-)

23.03.11 Fische bestellt

24.03.11 neues Hauptbild

01.04.11 Algen und Cyanobakterien wachsen auf der Rückwand. Letztere werden sicher noch verschwinden...
Die Muschelblumen bilden zwar Wurzel, sehen über Wasser aber bescheiden aus. Mal sehen...

07.04.11 Fische sind eingezogen
Muschelblume und auch die Vallisneria haben Probleme. Auch gibt es immernoch einige Blaualgen. Ich tippe mal auf die hohe Beckentemperatur (27-28°C) als Übeltäter und habe daher beschlossen, das der Lüfter ab jetzt dauerhaft läuft.

26.04.11 Die Muschelblumen wollten nicht so wie ich. Die Wasserschrauben erholen sich.
Die Cyanos sind mithilfe vieler kleiner Wasserwechsel fast verschwunden (über die Osterfeiertage konnte ich keine Wasserwechsel machen und heute war trotzdem kaum etwas von dem Schleim zu sehen)
Die Fische graben, so wie gehofft, das Becken um. Toll!
Die Temperatur liegt jetzt bei den gewünschten 25°C. Ich werde versuchen, den Lüfter an die Beleuchtung zu hängen (Nachts aus).
Die Beleuchtungszeit wurde von 13 auf 9 Stunden verkürzt.
Die Rückwand ist schon ordentlich dunkel (Grün- und Pinselalgen) geworden, so daß das Becken insgesamt auch nicht mehr so hell wirkt.

Mai 2011:
Ein Tier ist verstorben. Neues Geschlechterverhältnis: 1/2. Jungfische sind hinzugekommen

Juli 2011:
keine Veränderungen am Becken
Bilder der Tiere hochgeladen
User-Meinungen
Julien Preuß schrieb am 25.03.2011 um 20:48 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Moin Tim,
du wirst dich in diesem schönen tank nicht retten können vor jungtieren bin sehr gespannt wann die ersten da sind ;-)
Von der geraden sandfläche wirst du sich auch verabschieden müssen :-D meine multis bewegen sogar steine die nahezu die körpergröße erreichen ;-)
du wirst viel spaß haben und ich wünsch dir alles gute für deine becken
lg julien
Matze M. schrieb am 10.03.2011 um 17:41 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
Rückwand und Filter sehen schon mal sehr gut aus, mal sehen was noch kommt.
gruß Matze
db schrieb am 08.03.2011 um 20:54 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo,
interessante Filtertechnik. Ist der Abstand der Matte zu dem hinteren Kasten nícht zu eng? Ich hätte da Angst, dass die Matte am Gehäuse angesaugt wird.
Grüße
Dirk
©h®iS schrieb am 27.02.2011 um 20:42 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Tim,
als erstes - schön das DU wieder da bist!!
Deine Becken sind ne Schau und Du mit Sicherheit ne echte Bereicherung für die Seite...
Auf dein neues Becken bin ich echt gespannt, Schneckenbuntbarsche sind tolle Tiere, bei welchen immer was los ist im Becken und man das Entstehen einer Kolonie recht leicht verfolgen kann.
Die Burschen züchten nämlich wie der Teufel ;o) es ist auch erstaunlich welch gewaltige Sandmassen die kleinen Racker innerhalb kürzestes Zeit bewegen... Ich hatte die multifasciatus, die graben zwar am meisten unter den Schneckis, aber nichts desto trotz wirst Du staunen wie sich die Tiere das Becken nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten werden ;o)
Ich bin gespannt wie´s wird!! und komme wieder...
Grüße Chris
Malawi-Guru.de schrieb am 27.02.2011 um 11:54 Uhr
Bewertung: - keine -
Servus Tim
Okay bin echt gespannt was uns für ein Tanganjika Paradies gezeigt wird,habe mich bis dato nie näher mit diesem Ostafrikasee beschäftigt, umso mehr freuts mich wenn ich mal was von Anbeginn verfolgen kann, daher ab mit dir auf den Merkzettel.
Und dir viel Spaß beim gestalten und aufbauen;-)
Schön dich mal wieder hier zu sehen.
LG
Flo
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User timme das Aquarium 'Das Tanganjikabecken' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
21215 Aufrufe seit dem 26.02.2011
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User timme. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Maulwurfbecken
von Paul8
112 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 4945
von Jörg Rühlemann
112 Liter Tanganjika
Aquarium
klein Afrika
von junger Aquarianer
112 Liter Tanganjika
Aquarium
Tanganjika sandy stones (Nur noch Beispiel)
von Daniel Kastner
112 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 121
von Felix Hollenstein
112 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 237
von Mathias Popp
112 Liter Tanganjika
Aquarium
Tree of Life
von Dennis.L
112 Liter Tanganjika
Aquarium
Sarah`s Caudos - Nur noch als Beispiel
von Julien Preuß
112 Liter Tanganjika
Aquarium
Mein Tanganjika...
von mawa
112 Liter Tanganjika
Aquarium
Cape Kabayeye - Nur noch als Beispiel
von Julien Preuß
112 Liter Tanganjika
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.970.647
Heute
590
Gestern:
11.516
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.596
Fotos:
145.825
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814