Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.410 Aquarien mit 144.671 Bildern und 1.570 Videos von 17.452 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Inspiration of community

von foxi
Offline (Zuletzt 27.09.2016)Info / BeispieleKarte
Userbild von foxi
Ort / Land: 
31582 Nienburg /
Aquarianer seit: 
November 2014
im linken Bereich wird nun mehr gerockt
Beschreibung des Aquariums:
Läuft seit:
17.12.2015
Grösse:
130X55X65 = 400 Liter
Letztes Update:
06.06.2016
Besonderheiten:
Eheim Incpiria 400 mit Bodenbohrung und Trocken-Schacht für die Technik zB. Filter Rücklauf-Schlauch ins Becken, Kabel usw
12mm Float Glas - Keine Längs oder Querstreben - ermöglicht tolles Arbeiten mit viel Platz

Die Inspiration +++ Ein buntes Gesellschaftsbecken mit Aquascaping Einflüssen ohne dabei die Bedürfnisse der cummunity (also meiner Bewohner) zu vernachlässigen. Da ich u.a ein kleiner Technik-Freak bin und mir neue Herausforderungen Spaß machen habe ich hier bei dem Beispiel einiges an Technik rein gepackt was heutzutage so auf dem Markt ist.
19.11.2015 gerade aufgestellt mit 3 Mann..richtig schwer.tssss
13.12.2015 Hardscape errichtet
18.12.2015  Bepflanzung nach 12h / Das Wasser ist noch milchig trübe
05.01.2016 Algenplage
11.02.16 immer noch Algensalat
Schock - nach zwei Lybellenlarven rausfischen kam dann doch noch eine Entwickelte am 21.02.16 zum Vorschein - leider tod
26.03.2016 Gesamtansicht
26.03.16 neues Hauptbild
06.04.16 just ausprobiert - ein Foto mit neuer Kammera
Hauptbild 20.04.2016
Hauptbild 27.04.2016
Hauptbild 20.05.16 - im linken Bereich wird nun mehr gerockt
Hauptbild 02.06.16
Dekoration:
Bodengrund:
2 cm Styropor um die Bodenscheibe zu schützen. Links hinten habe ich wegen der Erhöhung noch mal 4 cm Styropor aufgeschichtet um Kies zu sparen

ca 17 Kg Dennerle Depot Mix Proffesional 9in 1
ca 50 Kg Gümmersand Braun KG 0,7-1,2mm und 1,0-2.0mm gemischt
Aquarienpflanzen:
++++ 05.06.16 ++++ mache nun endlich den Anfang weil wie es scheint habe ich die Planzen endlich in den Griff bekommen und nicht die Algen mich ho ho ho !

für die hintere Abwehr stehen der Cummunity bereit
Vallisneria-asiatica
Pogostemon-stellatus-broad-leaf
Sumatrafarn
das offensive Mittelfeld bilden
Blyxa japonica - Japanisches Fadenkraut
Pogostemon erectus - Indische Sternpflanz
vorne der Angriff wird vorgetäuscht von
Teppichetage Hemianthus-callitrichoides-cuba
Pogostemon-helferi

to be continued
05.01.16 Algenplage
05.01.16 Algenplage
Pogostemon erectus
 Schmollender Garra pausiert auf Anubias barteri dem breitblättriges Speerblatt. Dahinter meine Eisenteststreifen Mayaca fluviatilis
nochmal der Eisentest Mayaca fluviatilis
Japanisches Fadenkraut - Blyxa japonica
Pogostemon erectus
Fissidens fontanus - auf Holz aufgebunden und darunter eine der vielen Unterschlupf Hölen
Teppichetage - Hemianthus callitrichoides "Cuba"  und dahinter der helferi vom Pogostemon
gaaaanz langsamme Staurogyne repens
Weitere Einrichtung: 
Drachensteine ( Ohko Rock)
Mangrovenwurzel und Stücke angelegt
2x Kokusnuss Schalen + 2 Höhlen aus Ton
Mooswand vor Technikschacht
06.04.16 Mooswand / Eigenbau mit V2A Siebgewebe und Fliegengitter - kann zum Schneiden rausgenommen werden
Scalaros-Unterstandzone fals es regnet oder schneit
Abendstimmung eingefangen zum Vollmond
Aquarien-Technik:
Beleuchtung:
2x GHL Mitras Lightbar Daylight 130mm länge
Gesamt ca. 12000 Lumen bei 152 Watt
Ergibt dann 4me 0,4Watt/L und 30lm/L

Das ist rechnerisch nicht viel, sieht in der Praxis aber anders aus

+++ Beleuchtungsstärke ist auf 70% Leistung eingestellt +++

11:00-12:00 Sonnenaufgang
12:00-19:00 Tageslicht
19:00-20:00 Sonnenuntergang
bis 23:00 Mondlicht

zur Montage
Ich musste etwas tricksen da Eheim die seitlichen oberen Auflageflächen geändert hat. Es sind nun Kunstoffleisten verbaut, die höher auftragen wie die vormals verwendeten Glasscheiben. Die Z-Halter für die Leuchtbalken wurden abgeschnitten um zum Flacheisen missbraucht damit die Schiebeabdeckungen noch passen. (siehe Foto)
Filtertechnik:
als Oberflächenreinigung und Filterung ein
Eheim classic 250 (Filtervolumen 3L)
Der Impeller des Filters wurde komplett entfernt. Versorgt wird der Filter mit einer leistungsstärkeren Eheim universal Pumpe Modell 1200 weil in diesen Kreislauf der UV-Klärer und Co2 Aussenreaktor nachgeschaltet sind. Der Durchfluss beträgt z.Z. ca 350L/h. Für die Oberflächenansaugung wird ein JBL TopClean II verwendet

als Biofilter der den unteren Beckenbereich ansaugt ein
Eheim Professionell 3e 600T (Filtervolumen 8L + 0,6L Vorfilter)

Über den Ansaugkorb der Bodenbohrung ist ein grober Filterschwamm drüber gestülpt - dadurch erhoffe ich mir lange Standzeiten und ausserdem diente er als Schutz wo die Armanos noch sehr klein waren und nicht im Filter verschwinden.

Bestückung Vorfilter und Grobschwamm (original)
2 untersten Körbe mit Eheim Mech pro (original)und
2 weiteren Körbe mit Filerschwamm mittelporig
dann kommt noch die Schicht mit Filterwatte

Gesteuert wird der Filter über den Profilux Aquariumcomputer mit 500L/h Durchfluss am Tag. Für die Nachtruhe der community und einer Förderung der Bio-Funktion ist der Durchfluss von 21:00-8:00 reduziert auf 400l/h.

Ich hatte mich zuerst mit einer PVC-U Verrohrung des Filters erprobt, welches an Leistungsverlust in der Umwälzmenge gescheitert ist. Jeder Bogen T-Stück bedeutet Leistungsverlust und bin deshalb auf die Schläuche zurück gekommen.
Weitere Technik:
Co2 Anlage von US Aquaristik mit Aussenreaktor und Bypass.
UV-Klärer Eheim reeflexUV 500 (im Dauerbetrieb an)
Tunze Nanostream 6055 (in Betrieb auf minimum von 11:00 bis 15:00)

1x am Tag gibt es ein Gewitter für 10 Minuten. Die Tunze fährt dabei ihre Leistung hoch auf 70% und mixt das Beken gut durch damit die Nährstoffe gut im gesammten Becken verteilt werden - und einigen Fischis machts Spaß

Die Gesamte Steuerung für die Technik und den Gimmiks übernimmt ein Profilux3 Aquariumcomputer
Bodenablauf und Kabelschacht
26.11.15 Sieht gut aus aber nicht so funktionell - siehe update Infos
03.12.15  Mitras Lightbar mit modifizierten Z Holdern zum Flacheisen aber so passt es perfekto
hinten zu sehen der original Z Holder / vorne der abgesägte und gebogene.  Jetzt hat es auch gut.Platz zwischen  der Abdeckung
11.02.16 Technikschrank
30.12.15 neuen Filterkreislauf installiert (noch provisorisch)
15.01.16 Leak Interface
15.01.16 zweiter Filterkreislauf
15.01.16 Aqua Medic Skimbox für Oberflächenfilterung
31.03.16 Technikschacht mit neuer JBL Oberfächenansaugung (TopClean II)
05.01.16 Gartenbewässerungspumpe um aus Maischefass verschnittenes Osmosewasser in AQ zu befördern
das Auge sieht mit - ein  Dropchecker
Besatz:
3M/1W Apistogramma Cacatuoides + 5 halbstarke als Nachwuchs
25 Hemigrammus bleheri
6 Garra flavatra
5 Pterophyllum scalare
6 L144
Wirbellose
10 Amanogarnelen (26.03.16 Vermutung das leider 3-4 den Lybellenlarven zum Opfer gefallen sind )
2 Lavaschnecken - Faunus vicolor
3 Zebra Rennschnecken

01.05.16 Video Mahlzeit im Aquarium - die Durchgeknallten
15.05.16 Ein Kakadu Weibchen ist verstorben, ein anderes muss vorher schon gegangen sein kann nur noch 1 Mädel entdecken
Garra flavatra
Garra flavatra
apistogramma cacatuoides
apistogramma cacatuoides
20.04.16 Pterophyllum scalar mit Hemigrammus bleheri und nen Garra
20.04.16 mixed community
20.04.16 Pterophyllum scalar
20.04.16 Pterophyllum scalar
20.04.16 Blacky mit dem Kakadu Boss unterm Horndach
02.06.16 emsiger L144 - immer am rumnuckeln
02.06.16 Amano Garnele am naschen - von EC Kur rötlich abgestorbene Pinselalgen
Wasserwerte:
PH ca 6,5
GH 5
KH 2,5
Co2 ca 20 (Dauertest vorhanden)
Leitwert 240 µS
Nitrat 10 mg/L
Po 0,15 mg/L
Fe nicht nachweissbar
Kalium 7mg/L
Calcium ca 24 mg/L
Magnesium ca 8 mg/L
Temperatur 25,5°C

Das Wechselwasser wird mit 100% Osmosewasser hergestellt.
Zum aufhärten wird Duradrakon, Preis Mineral und Gips benutzt
Gewechselt werden alle 7-10 Tage 150 Liter

Aktuelle Düngung Täglich über eine GHL Dosing unit
10ml Aqua Rebell Makro Basic N
5 ml Drak Ferrdrakon

Nach dem Wasserwechsel aus Stoß
10 ml Aqua Rebell Makro Basic Phosphat
25 ml Aqua Rebell GH Boost N
Futter:
2x die Woche Flockenfutter bzw im wechsel auch ab und an Granulatfutter von JBL
2x die Woche Lebend Artemien
2x die Woche Lebend weiße Mückenlarven
1x die Woche Frostfutter schwarze Mückenlarven
ab und an gibt es auch einen Fastentag
Sonstiges:
Der Wasserwechsel

Der Filter bekommt sein Wasser über die Bodenbohrung des Aquariums. In der Zulaufleitung befindet sich ein Absperrhahn und T-Stück. Dort ist ein Kugelhahn verbaut der die Ablaufleitung absichert. Damit kann ich das Wasser bequem über einen 3/4 Zoll Gardena Gartenschlauch den ich durch eine Fußbodenbohrung in den Keller verlegt habe direkt in ein Waschbecken das Wasser ablassen. Die gleiche Leitung nutze ich dann dazu um mit einer preisgünstigen Gartenbewässerungspumpe Osmosewasser aus ein 150L Maischefass ins Aquarium zu Pumpen
Infos zu den Updates:
06.06.16 Beleuchtungsdaten und Infos dazu verbessert. Besatz wird jetzt protokoliert was passiert ist. Genau wie die Düngung, diese ist aber erstmal nur aktualisiert.
05.06.16 UV-Klärer läuft seit mitte Mai und die linke Seite des Hardscape wurde neu gestaltet das die Ohko Rocks etwas besser zur Geltung kommen wie ich hoffe. Wegen auftreten von Fadenalgen wurde die Beleuchtungsstärke der GHL Lightbars von 90 auf 70% reduziert. Rechnerisch habe ich nur eine mittlere Beleuchtungsstärke im Becken ca 12500Lumen - da zeigt einen die Praxis besseres auf - Zahlen sind nicht alles und Qualität zählt auch. Es wurde eine 5 Tägige Easy Carbo Kur durchgeführt gegen Pinselalgen die doch hartnäckiger sind wie gedacht. Sind jetzt massiv auf den Rückmarsch - werde aber nicht umzu kommen die Kur nochmal zu wiederholen. Besatz aktualisiert da zwei Kakadu Damen verstorben (vor der Kur). Angefangen die Pflanzenliste auf Vordermann zu bringen. Neue Bilder eingefügt
01.05.16Erstes kleine Video beim Besatz als Link zu youtube eingefügt
28.04.16Becken läuft immer Besser, nach Düngungsumstellung immer weniger Algen - juhuu brauche keine Scheiben mehr putzen wie nen irrer ;-) auch die Pinselalgen die sich plötzlich ausgebreitet haben gehen ohne Chemie zurück. Besatz, Düngung aktualisiert und Bilder zugefügt.
06.04.16Schnappschüsse Hauptbild und Deko "Mooswand" mit neuer Kammera eingefügt.
31.03.16 Wegen schlechter Reinigung der obersten Wasserschicht wie z.B Kahmhaut ist heute die AquaMedic Skimbox rausgeflogen und habe den JBL TopClean II zur Oberflächenfilterung angeschlossen. Nicht zu vergleichen saugt dort ab wo man ihn auch einstellt.
Beleuchtung, Wasserwerte, Filterung und ein paar Texte aktualisiert. Bild vom JBL TopClean II hochgeladen
26.03.2016
Besatz, Wasserwerte aktualisiert und neue Fotos. Hatte etwas umdekoriert und bin noch nicht zufrieden aber mehr möchte ich im Moment nicht stören da ein Kakadu Weibchen gerade mit ihrer Brut durchs Dickicht zieht.
Mooswand mit 5mm V2A Drahtgeflecht und Fliegengitter gebaut. Vor Technikschacht mit Saugnäpfe und Kabelbinder befestigt
Dunkelkur 5 Tage durchgeführt mit anschließender Microbe Lift Special Blend behandlung über 3 Wochen - Blaualgen sind erstmal Geschichte und die Grünen lassen sich in Schacht halten
Schwarzem Monsterkäfer entdeckt - Recherche ergab das es sich um eine Großlybellenlarve handelt. boah mit sowas hatte ich nicht gerechnet und es hat eine Woche gedauert bis ich dieses ding rausbekommen habe. Toll eine Woche später dann noch eine tote fertige Lybelle entdeckt oben auf der Wasseroberfläche und daneben im Hornkraut noch ne Larve. - Seit 3 Wochen ist aber keine mehr zum vorschein gekommen. Denke ernährt haben sich die Burschen von den reichlich Algen und oder den Armanos
11.02.2016 immer noch mit den Algen am kämpfen (alle 2-3 Tage ist absaugen angesagt aber es wird laaaangsam besser.
Das Hauptübel Da vermute ich die original Filtermedien von der Firma Eheim - tolle Wurst die Werbung (schafft optimale Wasserwerte und glasklares Wasser) ja das stimmt wohl wenn man mit der Gieskanne füttert und sonst nichts macht aber für ein aufgedüngtes Pflanzenaquarium taugen diese Hochleistungsfiltermedien vermutlich nicht die Bohne. Seit dem ich sie gegen einfache Filterschwämme ausgetauscht habe (28.01.16) brauche ich ca die hälfte nur noch an Dünger zugeben um die selben Wasserwerte zu erreichen. Außerdem hatte ich unwarscheinlich viele Ausfällungen (Dreck?) im Aquarium
Beleuchtung geändert Die langen Übergangzeiten der Sonnen auf und untergänge auf 30Minuten reduziert.
Wegen Blaualgen eine MICROBE LIFT Special Blend und Night Out Behandlung über 14Tage ohne wesentliche Verbesserung durchgeführt. die Kahmhaut wird allerdings langsam weniger bis kaum noch da
12.01.2016 Leck Sensor im Technikteil installiert und für den 2.Filterkreislauf einen Durchfluss Sensor

05.01.2016 neuen Filterkreislauf, Bilder, Wasserwerte und Beleuchtung aktualisiert.
05.01.2016 Algenplage So, hier ist richtig was los der Bakterienteppich ging langsam zurück und was habe ich dann verbrochen. Den Pflanzen ging es richtig gut und man konnte bei leichter täglicher Düngung (Ni 7 Po 0,2 Fe 0,05) beim wachsen zusehen. Dann habe ich die Beleuchtungsstärke von 60 auf 70% erhöht und es kam was kommen musste und mir mittlerweile einen Fulltime Job eingebracht hat, denn innerhalb zwei Tagen hatten sich fast über das gesammte Becken Grünalgen breitgemacht. Also Abfischen und Beleuchtung wieder zurück gestellt. Zusätzlich habe ich ne Portion Hornkraut eingebracht. Es wurde allerdings immer schlimmer, Kieselalgen und ein wenig Blaualgen gesellten sich dazu. Habe nun seit 4 Tagen Düngung komplett eingestellt mache täglich WW (2x 140L 2x 50L) Aktuell Ni 1 Po 0 Fe 0,05 (immer noch Eisen nachweissbar......tztz !!!!), Beleuchtung auf 50% reduziert und den UV-Klärer in Betrieb. Es scheint gerade besser zu werden und der turnaround erreicht zu sein. Mache mir langsam um die Pflanzen sorgen aber es scheint noch zu gehen, denke wenn es anfängt kaputt zu gehen dünge ich wieder leicht auf.
22.12.2015 Pflanzen wachsen schon und die Kieselalgen auf Bodengrund auch - pfffffft! **** EDIT: ist wohl doch ein Bakterienteppich ****Wasser ist auch wieder etwas trüber und KH ist von 2,5 auf 4 gestiegen.....und Action! morgen erster Wasserwechsel
Habe umgebaut auf den CO2 Aussenreaktor und in Betrieb - Dabei nun eine echte Bypass Lösung (Wasseraustritt Filter dann T-Stück mit Abgang zum Reaktor dann wieder T-Stück und ins Becken) Scheint gut zu laufen !
21.12.2015 Nitrit ist wieder bei 0 - gebe jetzt täglich kleine Portion Futter ins Becken.
Wasserwerte: PO 0,2mg/L No3 8mg/L Fe 0,2 mg/l
Das PO + No versickert scheinbar im Bodengrund oder so ! Fe wird noch nicht von den Pflanzen aufgenommen - wie es ausschaut
20.12.2015 Trübung des Wasser ist ganz gut zurück gegangen aber klarsicht ist was anderes. Wasserwerte haben sich etwas stabilisiert - Nitrit ca 2mg/L / Gebe nun täglich 5ml AR Makro Basic Phosphat und 9ml AR Makro Special N dazu
19.12.2015 Morgens hatte ich ne ordentliche Portion aufgeweichtes Flockenfutter ins Becken ergossen und nun am Abend ist ein Nitrit Peak schon da ca 5mg/L - ich staune was da so alles abgeht ;-)
18.12.2015 Konnte die Pflanzen nicht noch länger Warten lassen und so kam der Gärtner schon etwas eher. Becken wurde dann mit ca 180L Osmose und Rest Leitungswasser ...schätze zu gleichen Teil -eingefüllt.
Aufgedüngt dann erstmal auf
No3 15mg/l Po4 0,8mg/L Fe 0,2mg/L Co2 ca 20mg/L
....etwas ungewollt hoch aber volle Pulle ist vielleicht auch nicht schlecht - werde sehen und die Werte erst mal runter kommen lassen
Die Suppe ergibt dann .... : PH ca. 6,6 GH=5 KH=2,5 und einen Leitwert von 348
Beleuchtung der Mitras ist auf 60% Leistung reduziert und ergibt bei mir folgenen Tagesablauf
6:00-8:00 Mondlicht
8:00-10:00 Sonnenaufgang
10:00-18:00 Tageslicht mit gelegendlichen Wolkenflug - wirklich nett !
18:00-20:00 Sonnenuntergang
20:00-00:00 Mondlicht
Heute noch Becken mit 250ml Tetra Starter in Schwung gebracht
...nun lass erstmal wachsen und gedeien !


13.12.2015 Das Hardscape ist erstmal aufgebaut. Denke ich werde es so lassen aber vielleicht kommen ja ein paar Tips hier ;-)
Planzenliste eingefügt - mal sehen ob und wie ich alles unter bekomme. Wenn alles gut geht ist der 21.12 Pflanzentag.
03.12.2015 Daten Aktualisiert. Heute schöne Wetter ausgenutzt und die Drachensteine ordentlich gewaschen und mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet. Die gewässerten Wurzeln ins Aquarium erstmal grob platziert zum weiter wässern.
Ich hatte den Bypass des CO2 Aussenreaktores auf DN16 (20mmRohrdurchmesser)vergrößert. Keine wesentliche Verbesserung der Durchflussmenge. Werde nun ein Inline Deffuser Testen mit direkter Schlauchverbindung, dass müsste dann passen - Hoffe nur die feinen Blasen stören dann nicht so das Bild
26.11.2015 Das gute zuerst - Aquarium und Filterkreislauf haben Dichtigkeitsprüfung bestanden.
Bin allerdings mit der Durchflußmenge des Filters so nicht zufrieden. Im Manuel Modus auf Maximum bringt er nur 612L/h was dann zur Folge hat das er im Constant Flow "also Automatik" bei ca.500L/h schon ziehmlich hochgefahren ist und er dabei doch etwas zu Laut und gut hörbar ist.
Ich vermute, da der originale Bybass des CO2 Reaktors im Innendurchmesser nur DN10 ist, dort einer der Gründe für den Leistungsabfall zu suchen ist. Jedenfall zeigt die vollständige Öffnung des Bypass keine Wirkung.
Ich habe dann eine direkte Schlauchleitung 16/22 auf der Druckseite zum Becken Installiert.
Ergebnis auch noch nicht so pralle - Im Manuel Max Murks Modus kurz MMMM -hehe schaft der Filter ganze 825l/h. Im Constand Flow bei 500 L/h ist er aber schon deutlich leiser und kaum wahrnehmbar geworden..
Bin jetzt am Überlegen den Bypass selber zu Bauen mit größeren Durchmesser oder doch direkt mit Schlauch ins Aquarium zu gehen. Dann müßte ich mich allerdings vom CO2 Aussenreaktor verabschieden....hmmmm!!!
Später wollte ich noch einen UVC-Klärer einbauen, dann ist wieder zu wenig Leistung - shit. Der Filter scheint wirklich nicht annähernt an die angegebene Leistung zu kommen und wenn dann nur unter Laborbedingungen wie bei einen großen Autohersteller....!
Laufilauf schrieb am 30.07.2016 um 21:12 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Volker, tolles Becken! Super gestaltet und schöne Bepflanzung! Hätte auch gern wieder sowas großes. Liebe Grüße, Olli
Ralf.SOS schrieb am 28.04.2016 um 15:10 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Volker
Dein `Kübel` hat mir ja schon gut gefallen, aber jetzt hast du`s ja richtig krachen lassen. Technik nur vom Feinsten, und ich hab auch ne ungefähre Vorstellung, was ein Incpiria von Eheim kostet.
Beneide dich um dein Hobby-Budget.
Den Bericht über deine `Algenschlacht` habe ich mit Interesse gelesen. Auf deinen Bildern sieht man aber nichts mehr davon, also scheint es jetzt ganz gut zu laufen.
Ansonsten Gestaltung und Bepflanzung top!
Freue mich schon auf weitere Berichte. Haben deine Zwergbuntbarsche ihre Reviere schon `abgesteckt`?
Grüsse Ralf
H@rdy ><((((°> schrieb am 02.04.2016 um 21:33 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi, danke Dir für Deinen Kommentar. Ich muß sagen, Du hast wirklich einen grünen Daumen. Alle 3 Tanks wunderschön, ganz zu schweigen von Deiner Technik. Man merkt, das Du dich intensiv mit deinem Hobby beschäftigst. Volle Punktzahl von mir. Ich hatte am Anfang auch ein Gesellschaftsbecken mit Pflanzen, aber kein Glück gehabt. Unser Leitungswasser ist sehr hart. Bin dadurch auf Malawis gekommen. Ich wollte so wenig wie möglich Arbeit haben (Osmose,CO2-Anlage etc.). Wasserwechsel aus der Leitung und dann muß gut sein. hahahaha Weiterhin viel Spaß und Freude mit deinen Fischlis.
LG Hardy
Aquaristik-Padawan schrieb am 27.03.2016 um 16:26 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi Volker
Ein tolles Becken hast du dir da geschaffen. Auch bei der Technik fährst du ja groß auf - kann da leider überhaupt nicht mithalten.
Sind es bei den Kakadus jeweils ein Pärchen?
Liebe Grüße
Andre
Aquarian schrieb am 26.03.2016 um 15:39 Uhr
Bewertung: - keine -
Hey Volker,
ein sehr schönes Aquarium hast du da. Mir gefällt vor allem die mit Moos bewachsene Wurzel.
Da ich auch Kakadus halte interessiert mich, wie sich die drei Männchen untereinander verhalten und wie es mit einem Weibchen pro Männchen klappt?
Lg Jan
< 1 2 >  
In diesem Beispiel wird die Verwendung von Produkten unserer Partner beschrieben:
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User foxi das Aquarium 'Inspiration of community' vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
6715 Aufrufe seit dem 21.11.2015
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User foxi. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 7803
von mgrafix
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Sashs Jungle
von Microsash
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Juwel Rio 400
von Florian Förster
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 17523
von Aspel82
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Rio 400
von AQ Nano
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 9091
von Thomas Wolfsteiner
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 9006
von Marc Scheer
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 10070
von Sebastian Buntin
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Avatar, Halleluja Mountains
von Siefken Siefke-Ortgies
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 6850
von Martin Slo.
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.127.037
Heute
4.359
Gestern:
10.338
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.410
User:
17.452
Fotos:
144.671
Videos:
1.570
Aquaristikartikel:
770
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
467
Themenseiten:
761