Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.751 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium "Kakadus Zuhause"

von Peggy
Offline (Zuletzt 22.08.2014)Info / BeispieleKarte
Ort / Land: 
Ibbenbüren / Deutschland
Aquarium Hauptansicht von "Kakadus Zuhause"
Beschreibung des Aquariums
Grösse:
120x50x50 = 300 Liter
Letztes Update:
29.03.2013
Linke Seite 02/2013
Linke Seite 03/2013
rechte Seite 02/2013
Rechte Seite 03/2013
Gesamtes Aquarium nach dem Umgesalten 03/2013
Gesamtes Aquarium vor dem Umgestalten 03/2013
Gesamtes Aquarium 02/2013
komplettes Aquarium - 2011
Herbst 2011 - direkt nach der Umstellung auf Sand
 2009
2008
2007
2006
2005
Dekoration
Bodengrund:
Ein drittel Sand der mittels einer Terrasse von feinkörnigen Kies (1-3mm) getrennt ist. Der Sand ist relativ hell wie der Kies eigentlich auch, nur da habe ich einen braunen Farbkies untergemischt.
Mal sehen eventuell wollte ich in einem Zug mit dem Unterschrankwechsel auf Sand umstellen.
Ich hatte ja schon einmal komplett Sand, aber da hatte ich innerhalb kürzester Zeit mehr Probleme mit Algen und die Pflanzen wuchsen fast gar nicht. Tja und über die eingesetzten Turmdeckelschnecken zu Bodenpflege freuten sich die Schmerlen, die wurden alle ans Tageslicht geholt und verspeist . Nun konnten die Prachtschmerlen in ein größeres Becke ausziehen und dann könnte ich es noch einmal mit Sand probieren.
Aber da wollte ich mich erst durch die Erfahrungsberichte lesen. Für die Dronaugen und Kakaduzwergbuntbarsche wäre es mit Sicherheit schöner.
Aquarienpflanzen:
Hinten rechts
Alternanthera reineckii ROT
Breitblättriges, rotes Papageienblatt
Beliebte rot-blättrige Stängelpflanze, ein farbiges Highlight für jede Unterwasserlandschaft,
wird als Gruppe gepflanzt, bei guter Beleuchtung intensiv rot,
Einsteigerpflanze

Hinten mittig
Vallisneria australis ´Gigantea´
Riesen - Sumpfschraube
Einsteigerpflanze. Robust und anspruchslos

Vallisneria spiralis
Glattblättrige Sumpfschraube
Beliebteste Vallisnerien-Art mit langen schmalen Blättern,
bildet Ausläufer

Hinten Links
Cryptocoryne aponogetifolia
Hammerschlag Wasserkelch
Die Blätter sind schmal lanzettlich bis linealisch, stark bullos, hell bis dunkelgrün. Die Spreite ist bis 80 cm lang und 2 bis 5 cm breit. Die Spatha des Blütenstandes wächst vom Grund bis zur Wasseroberfläche und öffnet sich dort. Der Stiel des Blütenstandes kann sich dabei auf eine Länge von etwa 10 bis 15 cm und der Kessel auf eine Länge von 25 cm strecken. Die Spatha ist außen rötlich und im inneren weiß. Die Oberfläche ist glatt. Ein Kragen fehlt. Die Frucht entwickelt sich auf der Spitze des Blütenstandstieles unter Wasser. Da beim Zerreißen der Blätter werden mikroskopisch feine Kristallnadeln aus Calciumoxalat ins Wasser abgegeben, die bei Hautkontakt ein Jucken verursachen. Die Fische fressen die pflanzen darum nicht an. Die Vermehrung erfolgt über Ausläufer. Quelle: heimbiotop

rechte und linke Seite
Cabomba caroliniana
Grüne Haarnixe
anspruchslos mit weißen Blütchen, schnellwachsend,
Einsteigerpflanze

Mitte
Hygrophila difformis
Indischer Wasserstern
Dekorative, fein gefiederte Pflanze,
braucht viel Licht und ein gutes Nährstoffangebot

Echinodorus Ozelot
Froschlöffel 'Ozelot'
Äußere Blätter dunkel - olivgrün mit vielen braunroten Flecken,
junge Blätter rötlich braun mit dunkelroten Flecken

Hygrophila corymbosa Stricta
Riesenwasserfreund
Rosettenartiger Wuchs, dichte Blätter, will viel Licht und liebt weiches Wasser,
bei guter Nährstoffversorgung

Mitte auf eine Wurzel gebunden
Microsorum pteropus
Javafarn
Anspruchslos, wächst gerne auf Steinen und Wurzeln
Einsteigerpflanze

Vorn mittig
Echinodorus Dschungelstar Nr. 2
Schwertpflanze "Kleiner Bär"
wertvollste rotblättrige Echinodorus-Sorte, innere Blätter rostrot bis bordeauxrot
sehr kompakt wachsend, wirkt als Solitärpflanzen besonders attraktiv

Vorn links
Cryptocoryne spec. Legroi
Glänzender Wasserkelch
Bräunlich - rötliche Blätter, anspruchslos

Cryptocoryne beckettii
Beckett's Wasserkelch
Blattfarbe kräftig grün bis dunkelbraun geflammt
Einsteigerpflanze

Cryptocoryne wendtii C 421
Mittelgrosser, brauner Wasserkelch
Mittelgroße, braune Art von schoko- bis olivbraun, robust

Schwimmpflanzen
Salvinia natans Lästiger Schwimmfarn oder Salvinia molesta
Ich weiß im Moment noch nicht welche Art genau, eher molesta aber sicher bin ich mir noch nicht da es nur sehr feine Unterschiede gibt.

Lemna minor
Kleine Wasserlinse oder Entengrütze
Indikator für Eisenmangel, wenn die Blättchen gelb werden, sollte Eisen nachgedüngt werden.
wächs schnell und muß daher regelmäßig abgefischt werden.
Hygrophila difformis - Indischer Wasserstern
Cryptocoryne - Wasserkelch und Hygrophila corymbosa Stricta -  Riesenwasserfreund
Salvinia natans - Lästiger Schwimmfarn und Lemna minor -  Kleine Wasserlinse
Cryptocoryne aponogetifolia -  Hammerschlag Wasserkelch
Javafarn auf Wurzel gebunden (seitdem es CO² gibt wachsen neue Blätter, vorher nur selten)
Cryptocoryne wendtii
Cabomba
Blühende Muschelblume - sollen auch wieder welche rein
Weitere Einrichtung: 
Zwei Moorkienwurzel
Terrassen (von Dennerle) zum trennen der zwei Bodengründe, noch eine kleine Wuzel, allerdings eine andere Holzart (keine Moorkienwurzel).
mehrere Stangen Zimtrinde
Eichen- und Buchenlaub (auch Zweige) man könnte sagen einen ganzen Berg davon zum verstecken für die Fischis, und was soll ich sagen die Dornaugen finden es super und nehmen es sehr gern an.
ein paar Seemandelbaumblätter
Erlenzapfen
Zwei größere Blumentöpfe (8cm), fünf kleine (3cm) und zwei Tonhöhlen. Auf den ersten Blick sieht man die ganzen kleineren nicht da ein Teil auch im Laub versteckt ist.
Dann habe ich auch noch drei Kokusnußhälften drin und ein paar Steine die wir am Strand gesammelt haben.
die gebastelte Bambusterasse mit Höhlen (nicht mehr drin, da sie sich von der Schieferplatte löste)
Laub, Wurzel und Tontöfe
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
1 x 30W Dennerle Trocal - de Lux Spezial Plant
1 x 30W DennerleTrocal- de Lux Kongo Withe

Beleuchtungsdauer: 10:30 Uhr - 22:30 Uhr
Röhren am 30. September. 2012 ausgetauscht
Filtertechnik:
Hamburger Mattenfilter bestehend aus einer
EHEIM Universalpumpe - 1250 und einer groben Filtermatte welcher in der Ecke eingebaut ist.
Als Ausströmer habe ich ein langes Rohr mit mehreren Bohrungen, welches an der hinteren Scheibe entlang geht.

technische Daten Eheim Universal Pumpe 1250
-Stromaufnahme 230 V/28 Watt
-Förderhöhe: 2,0 m
-Pumpenleistung: 1200 l/h
-Länge des Anschlußkables: 1,7 m
-Anschluß Saugseite: 16/22 mm
-Anschluß Druckseite 12/16 mm
-Abmessungen: (Länge x Breite x Höhe) 180 x 95 x 120 mm
-geeignet für Süß- und Meerwasser
-einsetzbar innerhalb und außerhalb des Wassers
Weitere Technik:
Reglerheizer TetraTec HT200
Technische Daten:
- Temperatur-Einstellknopf zum Vorwählen der gewünschten Wassertemperatur im Bereich von 19 °C bis 31 °C in Schritten von 0,5 °C
- wasserdichte Verschlusskappe, d.h. vollständig eintauchbar
- Kontroll-Leuchte für die Heizphase
- elektronische Schalter für höchste Zuverlässigkeit und Sicherheit
- extra dicke (2 mm) hitze- und schlagbeständige Borosilikatglasröhre

Dennerle CO² Anlage die über einen pH-Controller gesteuert wird.
Besatz
10 Pangio kuhlii sumatranus (Dornauge) Balzverhalten am 7.3.2013
Heimat: Südostasiatischer Raum
Größe:10-12cm
Weibchen: etwas fülliger, rundliche Brustflossen, Laichansatz schimmert grünlich am Bauch durch
Männchen: schlanker , sichelförmige Brustflossen
Empfohlene Wasserwerte: Temperatur 24-29°C; pH 5,5-7; GH 5-15
Der Name Dornauge kommt daher, das dieser Fisch einen kleinen Dorn unetr dem Auge hat welcher als Verteidigungswaffe dient. Es handelt sich um einen sehr friedlichen Fisch. Bei mir sind sie im ganzen Aquarium unterwegs, am liebsten aber im Blätterhaufen. Dort suchen sie auch tagsüber nach Futter.

43 Paracheirodon axelrodi (Roter Neon)
Heimat: von Venezuela über Kolumbien bis nach Brasilien, klare ruhig fließende Gewässer
Größe: 4-5cm
Weibchen: etwas fülliger
Männchen: etwas schlanker
empfohlene Wasserwerte: Temperatur 23-27°C; pH 5-6,5; GH 3-12
Bei mir sind sie häufig allein unterwegs, ein Schwarm wird nur nach dem Füttern und wenn vor dem Aquarium Trubel ist, gebildet.

7 Otocinclus macrospilus (Ohrgitterharnischwels)
Heimat: Amazonas-Becken häufig in dichter Vegetation
Größe: 4-5cm
Weibchen: ein paar mm länger und fülligere Bauchregion
Männchen: meißt etwas kleiner
Empfohlene Wasserwerte: Temperatur 23-27°C; pH 6,0 -7,8; GH 2-18
Fleißige Gesellen die sich sehr gut verstecken können. Ich sehe bei mir selten alle gleichzeitig. Meiner Meinung nach etwas schwierig was das Füttern anbelangt. Ich hatte mal zwei die sehr mager waren und die aber trotzdem nicht an Futtertabletten oder Gemüse gingen. Solangsam nehmen sie Kürbischips an, aber auch das hat sehr lang gedauert.

1Männchen und 2 Weibchen Apistogramma cacatuoides (Kakadu-Zwergbuntbarsch) Nachwuchs am 12.3.2013
Heimat: kleiner Gewässer des Amazonasbecken
Größe: 5-9cm
Weibchen: ca. 5cm, schlichter gefärbt, in Laichbereitschaft gelb gefärbt mit schwarzem Streifen
Männchen: ca. 9cm, auffällig bunt gefärbt, vordere Flossenstrahlen verlänget ähnlich der Haube eines Kakadus, sie werden bei der Balz oder zum Drohen aufgestellt
Empfohlene Wasserwerte: Temperatur 24-27°C; pH 6-7,5; GH 5-19
Die Haltung bisher finde ich nicht so einfach, weil es doch öfter zu Rangeleien kommt. Ich hoffe das ich diese durch eine leichte Umgestalltung beheben kann. Vielleicht kehrt etwas Ruhe ein wenn besser Reviere abgesteckt werden können.
Die Vergesellschaftung mit Roten Neons und Dornaugen ist in meinen Augen eigentlich unproblematisch und funktioniert bisher sehr gut.

Weiter Arten werden nicht mehr einziehen.
Ja und wie soll es anders sein, ich habe auch unzählige Blasenschnecken, trotz das ich immer so füttere das auch gleich alles weg ist. Und ich sammele pro Woche gefühlte 50 Stück, von groß bis klein raus.
Das Dornaugen-Zuhause
Der Neonschwarm - ich glaube ich habe sie tatsächlich mal alle aufs Bild bekommen.
Endlich mal beide auf einem Foto (an der Qualität arbeite ich)
Besatz im Aquarium "Kakadus Zuhause"
2013 - Kakaduzwergbuntbarsch - Weibchen
2012 - Kakaduzwergbuntbarsch - Männchen
2012 - Ohrgitter-Harnischwels
Wieviel Dornaugen wohl unter ein Blatt passen? Mehr als 2 bestimmt :-)
Dornauge
2010 - Ein Teil der ehemaligen Bewohner
2010 - Schmerlen
2011 - Schmerle steht in der Strömung der extra dafür eingebauten Pumpe
Wasserwerte
Meine Wasserwerte vom 10. Februar 2013 um 16.30Uhr sind:
Alle Gemessen mit JBL Tropfentest.
26°C
pH 7
KH 9 (war vorher 8 muß mal schauen woran es liegen kann)
GH Laut Wasserwerk ca. 16 (einen Test besorge ich in den nächsten Tagen)
NO² < 0,01
NO³ 5
Phosphat 0,1
Fe 0,1
O² 8mg/l (Tetra Test)

Wasserwechsel momentan jede Woche 30%

Den pH und KH möchte ich gern noch senken muß nur mal schauen wie. Es hat ja alles irgendwie seine Vor-und Nachteile.
Futter
Gurke, Paprika, Zucchini, Salat, Gekochte Möhre
Frostfutter: Dupla complete, Dupla energy, Mückenlarven weiß
Lebendfutter: Mückenlarven, Wasserflöhe, und im Sommer alles was sich in der Regenwassertonne tummelt (wobei ich dadurch schon zwei Libellenlarven hatte)
Söll Organix Power Flakes
Hakiri Micro Pellets
Hakiri Micro Algae Wafers
Hakiri Mirco Wafers
Sonstiges
Düngung nach Dennerle System mit:
V30 Complete (6 Hübe abwechselnd mit E15 Fer Activ nach jedem Wasserwechsel)
E15 FerActiv (2 Tabletten abwechselnd mit V30 nach dem Wasserwechsel)
TR 7 (6 Hübe nach jedem Wasserwechsel)
Avera Protect Wasseraufbereiter (6 Hübe nach jedem Wasserwechsel)
PlantaGold 7 (6 Kapsel nach jedem Wasserwechsel)
Echinodorus Tabs (nur unter der Echinodorus)

Wegen wieder kehrender Algen ein Säckchen mit Zeolith.
Infos zu den Updates
14.10.2012: *** Beckendaten bearbeitet ***
Es sind einige Fische ausgezogen, man könnte auch sagen alle. Die Dornaugen werden wieder aufgestockt.
zum weiteren Besatz habe ich mir noch keinen Kopf gemacht da die Schmerlen jetzt erst ausziehen. Ein vernünftiges Zuhause ist gefunden.

20.10.2012: In der Letzten Woche sind Neons sind die eingezogen. Und da ich noch einen Berg Pflanzen von einem Bekannten bekommen habe, ist es noch etwas grüner uund rötlicher geworden.

21.10.2012: ***Wasserwerte ergänzt***
Wasser ist heut nocht trüb vielleicht kommt es vom düngen, mal sehen wie es morgen ausschaut.

1.1.2013: ***Besatzdaten und Futter geändert***
Neue Fotos sind gemacht, müssen nur noch hier hin.

7.1.2013: ***Neue Fotos eingestellt***

11.1.2013: ***Düngedaten bearbeiten, technische Daten von der Pumpe ergänzt***

14.1.2013: ***Besatzdaten bearbeitet (Fehler korrigiert), Fotos von jedem Jahr eins*** Und dann habe ich heut 8 Dornaugen bestellt, mal sehen wenn sie da sind. Das wird bestimmt ein Gewusel.

30.1.2013: ***Wasserwerte bearbeitet*** Leider sind die bestellten Dornaugen immer noch nicht da.

7.2.2013: ***Pumpendaten überarbeitet da ich nicht Typ 1260 sondern 1250, habe ich heute beim auseinander bauen gemerkt :-). ***
In der letzten Woche sind noch 5 Otocinclus macrospilus und heute 8 Pangio kuhlii sumatranus eingezogen. Neu an Technik ist die Co² Anlage dazu gekommen.

8.2.2013: *** Neue Beckenbilder***

9.2.2013: ***Neue Wasserwerte***

15.2.2013: Zwei Tage komplette dunkelkur wegen der Blaualgen und nun sind sie ganz weg. Ich hoffe für länger. Den Torf habe ich aus dem Filter genommen. Neuses Laub und Erlenzapfen ins AQ getan, da können sich die Dornaugen so richtig schön verstecken. Aber auch die Kakadus nehmen es sehr gern an, genauso wie die Oto´s. Desweiteren sind noch ein paar Pflanzen eingezogen, damit es etwas dichter bewachsen ist, und nicht so viel Platz bis zu Frontscheibe ist. Fotos werden folgen.
Bin am überlegen ob noch ein oder zwei Kakadudamen zur Verstärkung einziehen.
***Wasserpflanzen bearbeitet***

8.3.2013: ***Besatzdaten geändert, Artenbeschreibung, Daten Regelheizer, Pflanzen ergänzt, weitere Einrichtung*** Ende Februar hatte ich zwei Kakadumädels dazugeholt um sie etwas artgerechter zu halten, weil ja sehr oft geschriebn wird: ein Männchen mit mehreren Weibchen. Ja was soll ich sagen; es war keine gute Idee. Ein Mädel ist vorgestern ausgezogen, weil sie von dem Weibchen welches zuerst da war so bedrängt wurde, das sie schon ganz blass (fast weiß) war. Das zweite neue suche ich noch (habe es aber bisher nicht gefunden). Und nun habe ich gestern mein Männchen tot aufgefunden. Keinerlei Verletzungen oder ähnliches. Woran er gestorben ist weiß ich nicht. Bevor nun ein neues Männchen und das zweite Weibchen wieder einziehen, werde ich noch einmal umstrukturieren. Ich weiß nur noch nicht wie, weil ich es so ganz schön fand.

10.3.2013: ***Neus Hauptbild, neue Pflanzen Bilder*** Ich habe heute das Aquarium umgestaltet und hoffe das die Kakaduzwergbuntbarsche besser ihre Reviergrenzen ziehen können. Mal sehen noch schwimmt das zweite Mädel bei meiner Tochter im Becken. Nummer drei ist bisher nicht aufgetaucht, ich ahne böses :-( .

12.3.2013: Gestern ist ein neues Kakadu-Männchen eingezogen, nicht ganz so imposant wie das vorherige, weil die ersten Flossenstrahlen nicht ganz so lang sind wie die bei seinem Vorgänger. Aber er kann sich verteidigen und ich hoffe etwas Ruhe bei den Mädels rein bringen. Das zweite Weibchen ist auch wieder eingezogen, aber ist sehr in eine Ecke gedrungen. Ich bin drauf und dran es wieder extra zu setzen. Heut Nachmittag ist mir aufgefallen das das erste Weibchen Junge führt, wieviele es sind weiß ich nicht, da sie mit den Kleinen im Laub unterwegs ist. Sie betreibt ganz allein Brutpflege nicht einmal das Männchen darf in die Nähe. Mal schauen wie es weiter geht.
User-Meinungen
Koehler schrieb am 30.03.2013 um 13:37 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi,
mir gefällt dein Becken richtig gut. Es wirkt nicht aufgeräumt sondern schön wild und verwuchert.
Mit deinem Harem ist das so eine Sache. Mehrere Weibchen sind schon ok nur jedes will auch ein entsprechend grosses Revier und gerade bei Nachwuchs gibts dann schonmal Stunk. Dazu kommt noch das jedes Tier unterschiedlich von seinem Wesen ist. Kann alles super laufen oder total sch... .
Ich hoffe das sich das Ganze bei dir wieder einrenkt und du es durch die neue Strukturierung schaffst etwas Frieden einkehren zu lassen.
LG Sebastian
die Perle... schrieb am 31.01.2013 um 13:47 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Peggy,
die Gestaltung des Beckens finde ich richtig gut, was sofort ins Auge fällt, ist das `Blätterdach`, super.
Einzig, ich finde die Beleuchtung ein wenig grell, vielleicht wirkt das aber auch nur auf den Fotos so, ich hatte auch schon mal die Kongo white, habe diese dann aber durch die Amazon getauscht.
Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß mit diesem Becken und schaue sehr gern wieder mal rein. Bis dann
LG von der Perle...
NicoleZH schrieb am 14.01.2013 um 21:30 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Peggy
Dein Aquarium gefällt mir sehr gut, insbesondere die Äste mit dem Laub. Behandelst du die, bevor du sie ins Aquarium gibst oder kommen die direkt vom Wald?
Gruss
Nicole
Thomas Burger schrieb am 16.10.2009 um 18:07 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo,
sehr schönes Becken.
Man ... ich will auch son großes Becken :P
Labeo bicolor schrieb am 18.03.2009 um 07:08 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Grüß dich..
Hast da ein echt schönes Becken ,,will ich auch haben :-D
< 1 2 3 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Peggy das Aquarium '"Kakadus Zuhause"' vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
25710 Aufrufe seit dem 15.06.2006
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Peggy. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 1006
von Hardy Kullmann
300 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 7591
von J.Liebold
300 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 4826
von Uwe Giesemann
300 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 4424
von Manfred und Heidi Reis
300 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 27267
von Jumse
300 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Blackpearl
von Fuujida
300 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 9196
von Moinski
300 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 13628
von Linkman
300 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 7424
von Skalar Fan
300 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 9301
von RatinaZ
300 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.904.178
Heute
1.560
Gestern:
15.112
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.590
Fotos:
145.751
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814