Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.456 Aquarien mit 145.772 Bildern und 1.597 Videos von 17.592 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Manado Bay

von mike1963
Offline (Zuletzt 04.08.2012)Info / BeispieleKarte
Ort / Land: 
84543 Winhöring / Deutschland / Bayern
Aquarianer seit: 
2001
Manado Bay
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
November 2011
Grösse:
60*30*40 = 60 Liter
Letztes Update:
04.08.2012
Besonderheiten:
Ich habe mich bei meinem 3. Garnelenbecken für ein 60er Glas entschieden, welches ich als offenes Becken betreibe.
Manado Bay
Manado Bay
Blick ins Becken
Manado Bay Detail
Sakura Champ Red Nachwuchs
Manado Bay am 20.12.2011
Update 08.01.12
Update 08.01.12
Dekoration
Bodengrund:
Als Bodengrund habe ich Manado von JBL verwendet. Dieser wurde mehrmals mit warmen Wasser ausgewaschen. Dies ist wichtig, da dieser Bodengrund den Ruf hat das Wasser aufzuhärten wenn er nicht gründlich ausgewaschen wird. Bisher sind die Wasserwerte halbwegs stabil und ich kann einen gesunden Pflanzenwuchs bescheinigen.
Aquarienpflanzen:
Hemianthus callitrichoides cuba :
Hemianthus callitrichoides wurde erst 2004 von Holger Windeløv in der Nähe von Havanna in Kuba entdeckt und hat sich in dieser kurzen Zeit zu einer der populärsten Vordergrundpflanzen für Naturaquarien entwickelt. Zu Recht, denn sie gilt mit einer Blattgröße von 3 Millimetern als kleinste Aquarienpflanze der Welt und wächst über den Boden kriechend in wenigen Wochen zu einem dichten hellgrünen Teppich zusammen. Diese Pflanze ist recht einfach zu halten; je mehr Licht, CO2 und Nährstoffe sie bekommt, desto niedriger bzw. kompakter und schneller ist ihr Wuchs.
Pogostemon helferi :
Diese dekorative Pflanze ist mit ihren einzigartigen krausen Blättern und dem schnellen Wachstum hervorragend für die Vorder- und Mittelgrundbepflanzung geeignet. Pogostemon helferi wirkt am besten in kleinen Gruppen oder um damit einzelne Akzente zu setzen. Sie ist sehr einfach zu halten, je mehr Licht, CO2 und Nährstoffe sie bekommt, desto niedriger bzw. kompakter und schneller ist ihr Wuchs.
Rotala rotundifolia :
Diese Rotala ist sehr einfach zu halten und schnell über Kopfstecklinge zu vermehren. Bei genügend Licht zeigt sich ihre ganze Farbenvielfalt, wobei sich durch Variation des Düngers unterschiedliche Resultate von Grün über Gelb bis hin zu Rot erzielen lassen. Rotala rotundifolia wächst bei guter Beschneidung sehr buschig und eignet sich hervorragend, um gezielt farbliche Akzente in den hinteren Bereichen des Aquariums zu setzen.
Hygrophila pinnatifida :
Die indische Hygrophila pinnatifida entwickelt im Aquarium gelappte Blätter mit lederbrauner Oberseite und weinroter Unterseite. Die Pflanze bildet waagerechte Seitentriebe. Spitzentriebe müssen abgekniffen werden, damit der kompakte Wuchs erhalten bleibt. Die waagerechten Seitentriebe haften sich gern an Deko-Steine und -Wurzeln an. In kleineren Gruppen mit ruhigem Hintergrund sind Wuchsform und Farbe ein sehr schöner Blickfang. Bei guten Lichtverhältnissen bleibt die kompakte Form dank der moderaten Wuchsgeschwindigkeit der Pflanze erhalten.
Glossostigma elatinoides :
Die Pflanzen werden gerne als Wiese für den Vordergrund verwendet. Sie benötigen aber sehr viel Licht, damit sie unter Wasser gedeihen können und eignen sich darum nicht für Aquarien mit mehr als 40 cm Wasserstand. Außerdem mögen sie weiches Wasser. Um einenen dichten Bewuchs zu erzielen ist ein regelmäßiger Rückschnitt notwendig.
Weil die Pflanzen sehr fein sind, können sie nur mit einer Pinzette gepflanzt werden. Das funktioniert am Besten in feinkörnigem Substrat.
Christmas-Moos :
Christmas Moos ist durch seine tannenbaumartigen Triebe eines der attraktivsten Aquarienmoose. Es wächst nach kurzer Umgewöhnung rasch und sehr dicht.
Das Moos eignet sich perfekt zum Aufbinden auf Steine oder Wurzeln. Hierfür eignet sich Angelsehne oder Nylonschnur am besten. Normales Garn zersetzt sich rasch unter Wasser. Für einen Rasen oder eine Rückwand eignen sich Gittermatten als Befestigung.Die Temperatur sollte nicht über 26 Grad betragen. Viel Licht, eine gute Nährstoffversorgung und CO2 sind sehr förderlich für das Wachstum.
Ludwigia glandulosa :
Ludwigia glandulosa ist eine sehr schöne rotblättrige Ludwigie. Sie braucht relativ viel Licht, damit Blätter und Stängel kräftig rot werden. Am besten gedeiht sie in leicht saurem, weichem bis mittelhartem Wasser. Besonders dekorativ wirkt sie, wenn sie als Gruppe angepflanzt wird.
Tonina spec. fluviatilis :
Wuchshöhe 10 - 20cm, Wassertemperatur 20-29°C , Lichtbedarf hoch, pH 5,5 - 7
Eine sehr schöne seltene Pflanze die viel Licht und Eisendünger benötigt.

weitere verschiedene Moose, 2 Mooskugeln
Wüstenwurzel mit Moos und Sakura
HCC Staurogyne repens
Mooskugel
Sakura Nachwuchs auf Perlmoos
Tonina fluviatilis
Update 08.01.12
Weitere Einrichtung: 
Im Becken befinden sich 2 Drachensteine und 2 Wüstenwurzeln welche mit verschiedenen Moosen bepflanzt wurden. Am Boden liegt noch eine Schieferplatte, welche unbepflanzten Bereich abgrenzen soll. Dieser dient zur Futtergabe für die Garnelen und Schnecken um das nicht verbrauchte Futter besser wieder aus dem Becken zu bekommen.
Wüstenwurzel mit Schieferplatte
Wüstenwurzel mit Moos und Sakura
Moos mit Sakura Nachwuchs auf Wurzel
Schieferplatte
Update 08.01.12
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
Über dem Becken habe ich eine Aufsatzleuchte Twin Light / Hängeleuchte 60 cm 2x24 Watt T5 (Lichtfarbe: 6.500 Kelvin) angebracht.
Filtertechnik:
Eheim Ecco Pro 300 Aussenfilter :
Energie-Spar-Filter, der energieeffizienteste und damit im Einsatz sparsamste Außenfilter seiner Klasse. Energiesparender Qualitäts Außenfilter mit Vorfilter für lange Standzeiten, effizient mit nur 5 Watt - leistungsstark und effizient.
Die Wartungsarbeiten gestalten sich bei diesem Filter sehr einfach. Musste ihn bisher erst 1 mal reinigen. Filterleistung für das kleine 60er Tetra Aquaart ist mehr als ausreichend. Der Filtereinlass wurde mit einem Filterschwamm Garnelensicher gemacht. Filterleistung 750 l/h. Der Durchfluss wird mittels Absperrhahn geregelt.
Weitere Technik:
BIO CO2 von JBL über Glasdiffusor ins Becken eingebracht. Auf anraten von Jürgen habe ich den Heizer entfernt. Das Becken steht im beheizten Wohnzimmer und sollte die benötigte Temperatur auch ohne Heizer halten.
Danke für den Tip Jürgen.
Eheim Ecco Pro
CO2 Einbringung
Besatz
Sakura Champ
Neocaridina heteropoda `Red`
Anfangsbesatz 10 Stk., Nachwuchs mittlerweile ca. 15 Stk.
Diese aus Japan stammende, sehr attraktive und beliebte Zwerggarnele kommt nicht in der Natur vor. Es gibt mittlerweile mehrere Zuchtvarianten. Die Männchen erreichen eine Länge von 2 cm, die Weibchen 2,5 cm.
Die Haltung und Zucht dieser Garnelen ist nicht schwer, da sie nach 4 - 6 Wochen Tragzeit ca. 20 - 40 fertig entwickelte Jungtiere entlassen. Man kann sie in Aquarien ab 12 l (besser sind 25 l) gemeinsam mit anderen friedlichen Garnelen halten. Die Haltungstemperatur sollte zwischen 20° C - 26° C liegen, höhere Temperaturen führen häufig zum Tod! Zur Ernährung eignen sich alle einschlägigen Garnelen-Futtermittel.
PH: 6,5 - 7,5 ; GH: bis 12 °dGH

Am 16.12.11 habe ich den ersten Nachwuchs bei den Sakuras im Becken ausgemacht.

Kardinalfische
Anfangsbesatz 10 Stk., mittlerweile 18 inkl. Nachwuchs
Der Kardinalfisch (Tanichthys albonubes) ist ein Zierfisch aus der Ordnung der Karpfenartigen (Cypriniformes). Er gehört zur Familie der Karpfenfische (Cyprinidae) und zur Unterfamilie der Bärblinge (Rasborinae). Er wird im Deutschen auch als Kardinal oder Kardinälchen bezeichnet.
Er wurde in Deutschland erstmals 1938 durch das Aquarium Hamburg eingeführt und stammt ursprünglich aus dem Süden Chinas, wo er in der Gegend von Hongkong vorkommt / vorkam. Nach mittlerweile bestätigten Berichten ist der Kardinalfisch in freier Natur durch ein chinesisches Staudammprojekt inzwischen ausgerottet worden.
Kardinäle werden 2,5 - 3,5 cm groß. Der Körper ist braungrün bis graugrün gefärbt mit hellerem Bauch. Die Männchen sind deutlich dunkler und intensiver gefärbt als die Weibchen. Die Flossen sind grünlich gefärbt mit veränderlich starken roten Anteilen und weiß-grünen Flossenspitzen. Die Schwanzflosse enthält an der Basis einen auffälligen schwarzen Fleck. Der Körper enthält in Längsrichtung ein auffälliges Leuchtband.
In freier Natur bewohnt / bewohnte der Kardinalfisch, teils stark fließende, verkrautete Bäche mit dichter Randbepflanzung und freien Schwimmflächen. Kardinalfische leben in großen Schwärmen und fressen jede pflanzliche und tierische Nahrung die sie bewältigen können. Der Kardinal bevorzugt kühle Temperaturen bis 20 Grad und Wasserwerte von 6-8 pH.
Während die Kardinalsfische eine relative Unempfindlichkeit gegen Schwankungen der Wasserwerte zeigen, bereiten ihnen hohe Temperaturen Probleme. Werden sie länger einer Wassertemperatur von über 23 Grad ausgesetzt, neigen sie schnell zu Erkrankungen. Bei passenden Wasserwerten und abwechslungsreicher Ernährung können die Tiere bis zu 9 Jahre alt werden.
Der Kardinal soll in freier Natur durch den Bau eines Staudamms ausgerottet worden sein. Zwar wird die Art weltweit gezüchtet, allerdings entfernen sich viele Zuchtstämme mehr und mehr von der ursprünglichen Erscheinungsform der Art, zumal sich die Schleierform mehr und mehr durchsetzt. Mittlerweile wird es zunehmend schwer, Tiere aus gesunden Zuchten zu bekommen. Leider werden viele Tiere in sogenannten Dampfzuchten aufgezogen. D.h. sie werden bei zu hohen Temperaturen aufgezogen um schnelleres Wachstum zu erzielen. Um Krankheiten zu vermeiden wird das Aufzuchtwasser dabei oft mit Antibiotika versetzt. Diese Tiere versterben nach der Überführung ins Halterbecken häufig.

4 Geweihschnecken und etliche. Posthornschnecken
Sakura Champ Red
Sakura Champ Red
Sakura Champ Red
Nachwuchs 16.12.11
Nachwuchs 16.12.11
Sakura Champ Red Nachwuchs
Sakura Champ Red Nachwuchs
Sakura Champ Red Nachwuchs
Sakura mit PHS
Sakura
Sakura Garnele
Sakuras
Update 08.01.12
Update 08.01.12
Wasserwerte
Ph 6,8
KH 3
GH 9
Leitwert : 380 µ/S
NO2 0
NO3 10
Temp.: 20 - 22°C

Wasserwechsel findet 2 mal die Woche mit 10 Liter destiliertem Wasser, welches ich mit GH+ aufhärte, statt.
Futter
Eichenlaub, Seemandelbaumblätter, Brennesselsticks, Crusta Gran, Erlenzapfen,
Brennesselblätter, Welstabs, Spinatsticks, Skirakura Ebi Dama, versch. Flockenfutter und Futtertabletten für die Kardinäle.
Sonstiges
Den Filterein- und auslass habe ich bei diesem Becken aus Acrylrohr mit einer Heissluftpistole geformt. Der Auslass wurde am Ende mit transparentem Aquariensilikon verschlossen und mit Löchern versehen, damit das Wasser eine gleichmäßige Oberflächenbewegung erzeugt. Am Filtereinlass habe ich einen blauen Filterschwamm angebracht um die Junggarnelen zu schützen.
Infos zu den Updates
14.12.11 : Junge Kardinäle im Becken entdeckt. Scheinen sich in dem Becken wohl zu fühlen. Temperatur auf 21° eingestellt.
16.12.11 : Nachwuchs bei den Sakuras hat sich eingestellt.
28.12.11 : Der Nachwuchs bei den Sakuras entwickelt sich prächtig. Ich habe mittlerweile 20 Junggarnelen gezählt.
08.01.12 : Neue Bilder
User-Meinungen
chrisi01 schrieb am 25.08.2012 um 18:07 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
hi
ein wirklich tolles Becken. Die Bepflanzung gefällt mir sehr gut. Weiter so!
mfg
Chris
Sarah schrieb am 21.12.2011 um 17:48 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Mike, super schönes Becken! Ich hoffe ich bekomme meinen 60ger Cube der am Samstag unter Baum liegt auch nur halbwegs so schön hin. Echt super geworden!
Gruß Sarah
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User mike1963 das Aquarium 'Manado Bay' vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
15908 Aufrufe seit dem 05.11.2011
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User mike1963. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Kardinälchen
von Welslau
60 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 32076
von Dülla
60 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 8789
von aetti
60 Liter Asien, Australien
Aquarium
Die Höhle des Betta (nicht mehr existent)
von Denise83
60 Liter Asien, Australien
Aquarium
NanoCube 60l
von HorstJansen
60 Liter Asien, Australien
Aquarium
Fadenfisch- Stube
von Fischkopp83
60 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 10465
von elmo
60 Liter Asien, Australien
Aquarium
Old Asia
von Falk
60 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 26917
von balzman
60 Liter Asien, Australien
Aquarium
Asien-Bach (nur Beispiel)
von DavidK31
60 Liter Asien, Australien
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.920.586
Heute
6.690
Gestern:
11.278
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.456
User:
17.592
Fotos:
145.772
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814