Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.457 Aquarien mit 145.782 Bildern und 1.597 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Mbuna Bay of Darkness

von Mbuna Mick
Offline (Zuletzt 06.09.2012)BeispielKarte
    Sieger Beckenwettbewerb Januar 2012 
Userbild von Mbuna Mick
Ort / Land: 
84163 Marklkofen / Deutschland
Aquarianer seit: 
1991
Mbuna Bay of Darkness
Beschreibung des Aquariums
Typ:
Läuft seit:
Februar 2011
Grösse:
300x150x80 = 3500 Liter
Letztes Update:
06.09.2012
Besonderheiten:
3500 Liter Mbuna Becken aus Floatglas / stoßverklebt mit den Abmessungen 300x150x80 und eingeklebtem Überlaufschacht in der linken Ecke des Beckens (jedoch nicht sichtbar wegen Felswand).
Dieses Becken befindet sich in einem an das Wohnzimmer angrenzenden Technikraum mit Wasseranschlüssen /Ablauf und steht auf einem gemauerten Sockel (bei Neubau berücksichtigt).Dort befindet sich ebenfalls das 600 Liter Filterbecken mit 5-Kammern.
Der Technikraum verfügt über eine Aussparung in der Größe des Beckens in Richtung Wohnzimmer, sodass man im Wohnzimmer nur das Becken (Frontansicht) und keinerlei Technik sieht.
Im Becken wurde an der Rück - und an den Seitenwänden eine Kunstfelswand (Styropor / Granitbruch mit Glasfaserbeton überzogen und modelliert ) angebracht.
Diese Kunstfelswand befindet sich ebenfalls im Wohnzimmer an der "Aquarienwand" um die übrige Aussparung zu verkleiden und zu Dekozwecken.
Seitenansicht von links / Sonnenaufgang
Update 01.08. / mit 80 Watt und Blaulicht
Update 01.08. / mit 80 Watt und Blaulicht
03.08. Update (ohne Blitz)
Rechte Beckenhälfte
Vordergrund: Pseudotropeus Zebra Chilumba Katale Bock
T5 Blaulicht in Betrieb
Aquarium Mbuna Bay of Darkness
Mittlere HQL Tageslichtlampe bereits abgeschaltet
Linke Beckenhälfte
Aquarium Mbuna Bay of Darkness
Aquarium Mbuna Bay of Darkness
Aquarium Mbuna Bay of Darkness
HQL komplett abgeschaltet / Becken bei Blaulicht
Becken bei Tageslicht / 3 HQL a 80 Watt
Aquarium Mbuna Bay of Darkness
Aquarium Mbuna Bay of Darkness
Update 07.01.2012 Abdunklung mit Folie bei vollem Tageslicht
Update 10.01.2012 Abdunklung mit Folie
Update 10.01.2012 Abdunklung mit Folie
Dekoration
Bodengrund:
Unter dem Sand befinden sich zum Schutz der Bodenplatte eine Schicht mit Styroporplatten gefolgt von einer schwarzen Hartkunststoffplatte.
Der Bodengrund besteht aus 100kg beigem Aquariensand.
Ich habe ursprünglich wesentlich mehr einkalkuliert, aufgrund der vielen (und vor allem großen) Steine am Boden jedoch nicht notwendig.
Höhe des Bodengrunds ca. 4cm.
Aquarienpflanzen:
Pflanzen ja Malawibecken, 1 großen Stock (naja eigentlich sind es ja mehrere kleine) Cryptocoryne Aponogetfolia / Hammerschlag Wasserkelch.
Diese Pflanzen bleiben aufgrund der Oxalatnadeln verschont, Anubias und auch Javafarn wurden in früheren Becken immer verzehrt.
Der Wasserkelch vermehrt sich über Ausläufer und wächst mittlerweile zwischen dem Felsaufbau.
Desweiteren Cryptocoryne beckettii / wendti.
Cryptocoryne aponogetifolia - Hammerschlag Wasserkelch
Cryptocoryne aponogetifolia rechts / bei Blaulicht
Cryptocoryne beckettii und wendtii
Update 16.06.12 Cryptocoryne aponogetifolia, beckettii und wendtii
Weitere Einrichtung: 
Zum Thema Einrichtung ca. 1000 kg Granitbruch (zum Teil in der Rückwand verbaut und auch als Aufbauten und lose im Becken).
Steinaufbauten teilweise bis zur Wasseroberfläche mit vielen Höhlen, Überhängen und Verstecken.
Zentral im Becken ein großer, modellierter Felsblock mit einer Höhle, wird an der Oberfläche aufgrund des Aufwuchses gerne abgeweidet. Darüber liegt ein 70cm großer, länglicher Granitfelsen.
Linke Beckenseite ebenfalls großer, modellierter Felsblock als Überhang.
9 große Schneckenhäuser in freien Sandflächen, das wars dann...
Felsaufbau rechts
Felsaufbau links
Felsaufbau mitte
Modellierter Felsen mit Höhle
Modellierter Felsen linke Seite
Update 07.01.2012 Abdunklung mit Folie bei vollem Tageslicht
Update 07.01.2012 Abdunklung mit Folie bei vollem Tageslicht
Update 07.01.2012 Abdunklung mit Folie bei vollem Tageslicht
Update 10.01.2012 Abdunklung mit Folie
Update 10.01.2012 Abdunklung mit Folie
Update 10.01.2012 Abdunklung mit Folie
Update 22.01.12 Granitfels 70 cm / Beckenmitte
Update 22.01.12 Granitfels 70 cm / Beckenmitte
Update 16.06.12 Ansicht linke Beckenhälfte
Update 18.06.12 Granitfels 45 cm länglich linke Beckenhälfte
Update 18.06.12 Granitfels 45 cm länglich linke Beckenhälfte
Update 24.06.12 Linke Beckenhälfte
Update 24.06.12 Rechte Beckenhälfte
Update 24.06.12 Beckenmitte
Update 24.06.12 Linke Beckenseite
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
Beleuchtet wird mit 3 HQL Lampen a 80 Watt (wären umschaltbar auf 125 Watt) und im Hintergrund 2 T5 Leuchtbalken bestückt mit Ocean Blue Röhren.
Die HQL Lampen schalten sich im Stundentakt nacheinander an und ab und so simuliere ich einen Sonnenauf- und Untergang.
Um 19 Uhr schalten sich die beiden Blaulichtröhren zu und brennen über die HQL Lampen hinaus.
So ergeben sich im Becken unterschiedliche Lichteffekte.
Hoffe dies wird durch angefügte Fotos ersichtlich.
Beleuchtungsdauer HQL: 10 Stunden
Mittlere HQL Lampe von 11 Uhr bis 21 Uhr
Linke und rechte HQL Lampe von 12 Uhr bis 22 Uhr
Beleuchtungsdauer T5: 5 Stunden
Beide T5 Beleuchtungseinheiten von 19 Uhr bis 24 Uhr

Um das Becken noch abzudunkeln habe ich die Plexiglasabdeckung auf dem Becken teilweise mit schwarzer Abdeckfolie versehen, so entstehen dunklere Bereiche und das Becken wirkt insgesamt um einiges düsterer. Nur über den Pflanzenbereichen wurde keine Folie angebracht.
Weiterhin entstehen viele interessante Flimmer - und Lichteffekte, welches das Becken bereichern (an dieser Stelle vielen Dank für diesen Tipp von einem User) :)...
Leider setzen im Becken mittlerweile vermehrt Pinselalgen an, die Mbunas picken zwar an diese Algen, bin mir aber nicht sicher ob diese vertilgt werden.
Hätte an den Steinen gerne mehr Grünalgen, aber leider wachsen nur diese (wie ich finde unschönen) Pinselalgen.
Filtertechnik:
Filterung wie bereits erwähnt über Filterbecken mit 5 Kammern.
Zwei PVC Rohre leiten das Wasser aus dem Überlaufschacht in die erste Filterkammer
(mit Filterwatte als Vorfiltermaterial bestückt wird alle 2 Wochen durch neue ersetzt, somit keine Schwebeteilchen im Becken und glasklares Wasser).
Kammer 2: Blaue Filtermatten
Kammer 3: Siporax, Bioballs und Subratkugeln ( in Filterbeuteln)
Kammer 4: Siporax, Bioballs und Tonröhrchen ( in Filterbeuteln)
Kammer 5: Rückförderung durch 2 mal 10.000 Red Dragon Pumpen (nur eine in Betrieb wegen Förderleistung)
In dieser 5. Kammer befindet sich ein Thermometer sowie eine Heizschlange mit Sensor und Wärmetauscher (genauer in der Rubrik Technik) und natürlich der Rückführung durch 2 PVC Rohre zurück ins Becken.
Diese PVC Rohre sind in der Rückwand mitintegriert, sodass nur die beiden Rohrenden am Einlauf zu sehen sind. Die Rückführung befindet sich in der selben Ecke wie der Überlaufschacht, um eine ausreichende Umwälzung zu gewährleisten.
Ich möchte behaupten, dass das Becken mindestens fünfmal in der Stunde umgewälzt wird, da ich doch eine ordentliche Wasserverdrängung im Becken habe.
Netto wird der Filter ca. 1/5 des Beckenvolumens besitzen und ich kann derartig dimensionierte Filtersystem nur jedem empfehlen, da sich auch der Wartungsaufwand auf die Erneuerung der Filterwatte in der ersten Kammer begrenzt.
In den anschließenden Kammern setzt sich kein Schmutz mehr ab.
Weitere Technik:
Zum Thema Technik wie bereits in der Filterung angedeutet eine Heizschlange mit Sensor ( mit Wärmetauscher bestückt) welche das Wasser auf 25-27 Grad hält.
Für die Hobbymonteure unter euch, es ist ein separater Heizkreis der Fussbodenheizung.
Der Wärmetauscher ist verstellbar von 24-28 Grad (0-5 / Drehknopf).
Eine Sauerstoffpumpe in der letzten Kammer reichert das Wasser nochmal mit Sauerstoff an und die beiden Red Dragon Pumpen / 10 000 liter fördern zurück (nur eine in Betrieb aufgrund der Fördermenge).
PVC Ablauf / Rücklauf mit Absperrhähnen
5 Kammer Filterbecken / 600 liter
Besatz
Geschlechter M:W
Mbunas:

Pseudotropheus estherae blue / red 2:6
Pseudotropheus estherae red / red /OB Morphen dabei 2:6
Pseudotropheus zebra Lundo / Wildfänge 1:3
Pseudotropheus zebra fainzilberi / Wildfänge 1:4
Pseudotropheus zebra chilumba katale Wildfänge 1:3
Pseudotropheus msobo magunga Wildfänge 2:4
Pseudotropheus lombardoi 1:5
Pseudotropheus flavus 2:4
Melanochromis auratus 3:5
Melanochromis cyaenorhabdos Wildfänge 2:6
Labidochromis caruleus yellow 2:4
Labidochromis "hongi" super red 2:4
Labeotropheus trewavase "Manda" Wildfänge 2:4 (Weibchen OB Morphe)
Nimbochromis Livingstonii 1:2 Wildfänge
und Turmdeckelschnecken :)

Abschließend ist zu sagen, dass sich der Bestand im Becken ständig verändert, da
aufgrund der reichlichen Verstecke und Steinspalten immer wieder junge Mbunas nebenbei aufwachsen. Darum auf den Photos auch halbwüchsige Melanochromis maingano / auratus und Pseudotropheus estherae.
Aufgrund der Beckengröße können sich die Fische trotz des Bestandes aus dem Weg gehen und unterdrückte Tiere haben genügend Rückzugsmöglichkeiten.
Agressionen werden auf viele Fische verteilt und der einzelne ist weniger betroffen.
Wenn weiterhin derart viele junge Mbunas groß werden, werde ich irgendwann evtl. mal kleine Räuber zusetzen müssen, aber konnte schon Melanochromis beobachten, welche Jungfische zwischen den Steinen jagten und auch fraßen.
Vordergrund: Dominante Böcke von Melanochromis Maingano und Auratus sowie Ps. Zebra Chilumba Katale
Konkurrierende, voll in Farbe stehende Böcke von Ps. Zebra Lundo und Ps. Zebra Chilumba Katale
Besatz bei Tageslicht / 3 HQL a 80 Watt
Ps. Msobo Magunga Weibchen mit Kehlsack
Besatz im Aquarium Mbuna Bay of Darkness
Ps. Msobo Magunga Weibchen mit Kehlsack
Fütterung mit Gurke / Zucchini
Update 16.06.12 Weibchen Ps. Msobo und Estherae mit Kehlsack und Jungfisch von Ps. Msobo
Update 16.06.12 Jungfisch Ps. Lombardoi ca. 1,5 cm
Update 16.06.12 Jungfisch Ps. Lombardoi ca. 1,5 cm
Update 12.07.12 Nimbochromis Livingstonii (Schläfer, Kaligono) über Steinhaufen mit Jungfischen
Update 12.07.12 Nimbochromis Livingstonii (Schläfer, Kaligono) in typischer Stellung bei der Jagd
Update 12.07.12 Nimbochromis Livingstonii (Schläfer, Kaligono) in typischer Stellung bei der Jagd
Update 12.07.12 Nimbochromis Livingstonii (Schläfer, Kaligono)
Wasserwerte
Ph-Wert: 8,2
KH: 8 Grad
GH: 16 Grad
Nitrit: 0
Nitrat: ca. 20 mg/l
Phosphat: 0
Ammoniak: 0,0 mg/l
Ammonium: 0,0 mg/l
Eisen: 0,1 mg/l
Wassertemperatur: 25-27 Grad
Wöchentlich 40% Wasserwechsel
Täglich 30 ml Ferrdrakon
Futter
Gurke und Zucchini
JBL Novo Malawi / Tropical Malawi / 2 mal pro Woche
Tropical Spirulina
Sera Flora
O.S.I Spirulina
Naturefood Plant und alternativ bekommen sie mal Sera San.
Bevorzugt wird Flockenfutter mit einem Proteinanteil unter 40%.

Gefüttert wird zweimal pro Tag / 12 mal die Woche soviel wie ca. in einer guten Minute gefressen wird. Außer natürlich bei Gurke / Zucchini.
Meine Aufwuchsfresser verbringen mehrere Stunden täglich damit, den Aufwuchs abzuschaben, daher können Sie nicht überfüttert sein.
Sie stehen voll in Farbe und pflanzen sich regelmäßig fort.

Hierzu will ich noch ein paar Worte sagen, weil ich das Forum schon seit längerer Zeit als Gast nutze und hier Empfehlungen gelesen habe Mbunas (und hier insbesondere die typischen Aufwuchsfresser Labeotropheus und Pseudotropheus) mit Frostfutter /Lebendfutter / Standardfutter (Artemia, Mülas, Daphnia, Cyclops, Seefisch, Krebschen oder sonstigem Getier) zu füttern.
Auch Rinderherz, soweit ich weiß überwältigen Mbunas keine Rinder und es wachsen auch keine im See.
Auch einmal in der Woche oder in 14 Tagen ging bei mir in die Hose...
Dies ist der beste Weg bei Mbuna Wildfängen Darmflagelaten hervorzurufen und man kann sich gleich mal mit Metronidazol und einem Breitbandantibiotikum / z.B. Aquafuran ausstatten (Wenn jemand was benötigt ich habe noch was da)...
Mir ist es wichtig, da ich schon viele schöne Wildfangtiere / Geld in meiner "Mbuna-Laufbahn" verloren habe und immerhin schon ca. 12 Jahre Mbunas plege.
Also bitte von Bemerkungen wie meine Ernährung ist eintönig oder wenig abwechslungsreich Abstand zu nehmen. Aufwuchs ist in der Natur nicht gerade abwechlungsreich!
Gegen abwechlungsreiche (geeignete Kost) ist nichts einzuwenden, darum füttere ich auch mal Sera Flora oder diverse Algenplatten und Spirulina Tabs.
In den verwendeten Futtermitteln ist bereits mehr als genug tierisches Protein enthalten und es ist nicht notwendig zuzufüttern.
Man soll sich mal die Inhaltstoffe auf der Verpackung ansehen (auch bei Spirulina oder pflanzlichem Flockenfutter).
Z.B. Weich-und Krebstiere, Fisch- und Fischnebenerzeugnisse (was immer das auch sein mag)!
Ich bin der Meinung, dass das moderne Flockenfutter für Mbunas schon sehr hochwertig und von guter Qualität und längst kein Notbehelf mehr ist.
Sonstiges
Aquaristikerfahrung : 21 Jahre
Malawi/Mbuna Erfahrung: 13 Jahre
Bereits gepflegt: Diskus, Skalare, Tangjanikaseebarsche und viele übliche Standardfische wie Guppys, Platies , Antennenwelse usw.
Für Verbesserungsvorschläge und Bewertungen jeder Art wäre ich dankbar.

Gruß
Infos zu den Updates
Update 06.09.12

Sers Leute,

hab nun zwei wöchentliche Behandlungen mit Metronidazol und Aquamor "multi" hinter mir, da ich Darmflagellaten und bakterielle Erkrankungen im Becken hatte. Es sind ca. 15 Fische verendet, darunter die sechs Wildfänge von Labeotropheus fuelleborni sowie ca. 10 Nachzuchttiere von Maylandia estherae und Labidochromis yellow. Habe nun WW gemacht und es scheint wieder alles in Ordnung zu sein.
Habe mir einen De Bary UVC Wasserklärer mit Eheim Compact 2000 Pumpe bestellt und werde diese Technik schnellstmöglich zum Einsatz bringen um den Keimdruck im Becken zu senken.
Ich werde berichten, desweiteren plane ich noch etwas anderes aber dazu später mehr.

Nasse Grüße Mick




Update 12.07.12

Sers zusammen,

habe eine kleine aber nicht unerhebliche Besatzänderung zu melden. Es schwimmen nun noch Wildfänge von Labeotropheus fuelleborni (2:4), sowie Nimbochromis Livingstonii (1:2) in meinem Tank.
Vom Livingstonii im Besonderen bin ich schon ein Fan von Kindesbeinen an, find den Fisch einfach Klasse... In meinem Becken soll er die mittlerweile reichlichst vorhandenen Jungmbunas dezimieren....
Wenn ein Jungfisch in den zahlreichen Spalten entdeckt wird, legen sie sich regungslos vor die Spalte und warten... dies kann durchaus bis zu 3 Min. so bleiben wie ich schon beobachten konnte.
Auf Frostfutter oder sonstige Himmelfahrtskommandos lass ich mich wegen dieser Art nicht ein, es wird so weiter gefüttert wie bisher... Sie nehmen das Futter auch an... Den Rest sollen sie erjagen... läuft ja in der Natur auch ned anders....
4 neue Fotos gekennzeichnet mit Update 12.07.12 unter der Rubrik Besatz, dabei der Schläfer bei der Jagd.

Gruß Mick






Update 24.06.12

Sers zusammen,

hab mal einen Nachmittag geopfert ( Kampf den Pinselalgen) und habe viele Steine rausgenommen und mit Essigessenz eingesprüht und anschließend die Steine gewaschen und wieder ins Becken...
Desweiteren habe ich über die stark veralgten Steine, welche ich nicht rausgenommen habe, neuen Granitbruch drübergelegt ca. 100kg ( da ich der Meinung bin, dass ich die Neubesiedelung von Pinselalgen mittlerweile im Griff habe)....
Sieht viel viel besser aus und frischer...
Noch mehr nach Felsenbecken aber irgendwann wirds dann aber mal reichen... ;)
- hoffe es bleibt so...5 neue Bilder (Update 24.06.12 / Dekoration).
Aufgrund der Aktion ist das Wasser noch bissal trübe, aber hält sich im Rahmen.
Viel Spass beim Betrachten....

Mick


Update 18.06.12

Servus zusammen,

ich habe gestern Abend einen 45 cm langen Granitfels senkrecht in die Sandfläche der linken Beckenhälfte gestellt. 2 Neue Bilder in der Kategorie Dekoration (natürlich gekennzeichnet mit Update 18.06.12) außerdem habe ich ein neues Hauptbild eingefügt, weil der Felsen eine doch nicht unerhebliche Veränderung darstellt...
Mir gefällt der Felsen sehr gut... bis denn

Gruß Mick


Update 16.06.12

Sers nochmal,
wie versprochen 5 neue Bilder jeweils mit Update 16.06.12 versehen, jeweils 1 Bild in der Rubrik Dekoration und Pflanzen, sowie 3 Bilder beim Besatz (Jungfische)! Viel Spaß.

Gruß Mick


Update 16.06.12

Sers Leute,

habe mittlerweile die Blaulichtbeleuchtung wieder in Betrieb genommen, da dies nicht die Ursache für die Pinselalgenbildung war und außerdem schaut´s einfach Klasse aus :)
Darüber hinaus habe ich heute den Eisenwert meines Beckens gemessen, liegt bei 0,1 mg pro Liter und gebe nun 25 ml Ferrdrakon täglich ins Becken, hoffe meinen Cryptos bekommt dies gut ;)
Möchte auf ca. 0,2 mg / l kommen / Zielwert.
Aufgrund der Pinselalgen an meiner Rückwand habe ich die stark veralgten Stellen beim WW mit Essigessenz besprüht (dies war vor einer Woche) und muss sagen die Pinselalgen sind an den betroffenen Stellen fast gänzlich verschwunden!
Zur Zeit habe ich viele Jungfische im Becken ( Ps. Lombardoi, Ps. Msobo Magunga, Melanochromis maingano und Ps. estherae) siehe Fotos vom 16.06 unter der Rubrik Besatz!
Meine Cryptos haben sich seit der Düngung auch wieder erholt und treiben wieder aus, Foto 16.06. unter der Rubrik Pflanzen.
Fotos kommen heut noch, Kamera muss noch laden :)

Gruß Mick




Update 15.06.12

Servus zusammen,

ich habe den Flüssigdünger gewechselt (von Dennerle V30 auf Ferrdrakon) und der Dünger wird nun täglich verabreicht, um die Nährstoffe nicht gebündelt dh. im Übermaß anzubieten...
Hoffe damit einen kleinen Schritt zur Pinselalgendezimierung machen zu können.
Darüber hinaus habe ich an einer stark veralgten Stelle an der Rückwand puren Essigessenz aufgetragen (halbe Stunde einwirken lassen und anschließend Becken wieder aufgefüllt) und es hat wirklich was gebracht, die Pinselalgen kommen damit nicht klar , werden hell und sterben ab.

Gruß Mick

Update 03.06.12

Hallo zusammen,

hab zwei Jungfische von Ps. Lombardoi, einen Melanochromis maingano, sowie 4 Ps. estherae im Becken entdeckt...
Mache am Donnerstag Fotos und stell sie ein.
Habe zu Testzwecken die beiden abendlichen blauen T5 Röhren abgeschaltet, hoffe damit die Pinselalgenplage eindämmen zu können, darüber hinaus habe ich die linke HQL abgeschaltet....
Möchte sehen wie die Pinselalgen reagieren, ich werde berichten...
Bis denn
Mbuna Mick


Update 22.05.12

Hallo zusammen,

hab Jungfische von Melanochromis maingano, Pseudotropheus lombardoi und Ps. estherae im Becken entdeckt.

Gruß Mbuna Mick


Update 07.03.

Hallo zusammen,

meine Pflanzen hab sich durch die Erhöhung der Beleuchtungsdauer und der Düngerzugabe prächtig erholt. Werde demnächst mal Fotos mitbringen.

Gruß Mick


Update 01.03.

Hallo zusammen,

die kleinen Auratus fressen schon ganz ordentlich an den Futterflocken, mache mir schon Hoffnungen den einen oder anderen durchzubringen.

Gruß Mick


25.02.12

Hallo Leute,

das Melanochromis auratus Weibchen hat die Jungen ausgespuckt und nun tummeln sich viele kleine auratus zwischen den Felsspalten.

Gruß Mick

12.02.12

Hallo Leute,

mein Auratus Weibchen hat die Jungen ausgespuckt, hab schon den einen oder anderen entdeckt...

Grüße Mbuna Mick



Ups, hab jetzt erst die Medaille gesehen...

Leute,

vielen vielen Dank an alle die für mein Becken gestimmt haben, da wir hier wirklich sehr viele tolle Becken haben und es macht mich tierisch Stolz auf dem Treppchen gelandet zu sein...
Also nochmal danke an alle, freu mich riesig... :)

Gruß Mick

Update 01.02.2012

Hallo zusammen,

durch die Erhöhung der Beleuchtungsdauer erholen sich meine Cryptocoryne aponogetifolia immer besser , denn es treiben neue sattgrüne Blätter aus dem Rhizom.

Gruß Mbunamick


Update 26.01.2012

Mein betagtes Ps. Flavus Männchen hat das Zeitliche gesegnet, dafür steht seit dem Ableben ein halbwüchsiges Flavus Männchen jetzt voll in Farbe...

Gruß Mick


Update 25.01.2012

Hallo zusammen,

habe heute Maylandia estherae Weibchen mit Kehlsack entdeckt.
Am Steinaufbau werde ich nicht mehr viel verändern, den es soll ja auch noch ein "bisschen" Wasser im Becken sein.

Bis denn
Gruß Mick



Update 24.01.2012

Hallo Aquaristikfreunde,
Hab heute ein Melanochromis auratus Weibchen mit Kehlsack entdeckt , hoffe es kommen ein paar kleine durch :)

Gruß Mick


Update 22.01.2012

Hallo Leute,

wie versprochen habe ich 3 Bilder unter der Rubrik Dekoration mitgebracht (gekennzeichnet mit Update 22.01.12,
da ich auf der linken Beckenseite die kümmernden Crinum natans entfernt habe und den Felsaufbau durch Einbringen von 8 Granitsteinen erweitert habe.
Darüber hinaus habe ich in der Beckenmitte einen länglichen Granitfels von 70 cm schräg über den modellierten Felsblock gelegt, war ned leicht den da rein zu kriegen, aber naja ich würde sagen die Mühen haben sich gelohnt, was meint ihr dazu?
Wollte meinem Mbunabecken noch mehr Felscharakter verleihen, da ich in diesem Forum bisher viele tolle Becken gesehen habe, welche mit sehr vielen Steinen und hohem Felsaufbau ausgestattet waren.

Gruß Mick





Update 18.01.2012

Hallo zusammen,

ich habe die 3 kümmernden Stöcke Crinum natans aus dem Becken entfernt (linke Beckenseite) und an dieser Stelle den Felsaufbau erweitert.
Ich werde euch die Tage ein paar Fotos des Bereichs mitbringen.

Gruß Mick



Update 10.01.2012

Hallo zusammen,

ich habe nach der Veränderung ( Verbesserung) meiner Beleuchtung ein neues Hauptbild mitgebracht, und darüber hinaus noch 5 Bilder mit der neuen, dunkleren Beleuchtungsvariante.
Ich habe die neuen Bilder mit Update 10.01.2012 gekennzeichnet, viel Spass beim Betrachten.

Gruß Mbuna Mick



Update 07.01.2012

Servus zusammen,

ich habe nun schrittweise die Tageslichtbeleuchtung auf 10 Stunden angehoben (siehe Beleuchtung), desweiteren habe ich nach Tipp von einem User die Aquarienplexiglasabdeckung teilweise mit schwarzer Abdeckfolie versehen, um das Becken noch abzudunkeln und düsterer wirken zu lassen. Es sind klasse Flimmer - und Lichteffekte entstanden (hoffe das wird durch die 4 mitgebrachten Fotos deutlich) :)
Über den Pflanzenbeständen wurde dies nicht vorgenommen, lediglich über den reinen Felsbezirken im Becken. Die Fotos wurden mit Update 07.01.2012 beschriftet und man findet sie ( 3 Stück) in den Rubriken Dekoration und eine in der Rubrik Becken.

Viele Grüße
Mbuna Mick




Update 01.01.12

Hallo zusammen,

habe ein neues Foto der Gurke/Zucchini Fütterung unter Besatz eingefügt.
Viel Spass damit.

Gruß Mick



Update 24.12.11

Hallo zusammen.

@ Malawi Guru

Vielen lieben Dank für die tolle Bewertung und ich werde versuchen das Thema mit der Beleuchtung noch zu optimieren.
Habe nun auf 9 Stunden Tageslicht erhöht, siehe Beleuchtung.
9 Stunden HQL Tageslicht plus T5( welche insgesamt fünf Stunden und zwei Stunden über die HQL hinaus brennen) also insgesamt 11 Stunden!
Hab ein paar Neuigkeiten für euch, zuerst wurde die linke Cryptocoryne durch 3 Crinum natans ersetzt, desweiteren werde ich euch die Tage neue Bilder der beckettis mitbringen, da die doch ordentlich gewachsen sind.
Frohes Fest

Mbunamick


Update 06.12.11

Hallo zusammen,

hab mir noch 3 Crinum natans bestellt, hoffe die bleiben unbehelligt!
Werden Ende der Woche eingepflanzt und außerdem füttere ich etz 1-2 mal die Woche Gurke und Zucchini...Hoffe damit den Appetit auf meine Pflanzen zu reduzieren.

Gruß Mbunamick



Update 29.11.11

Hallo zusammen,

Leider knabbern meine Mbunas an den jungen Trieben der neuen Cryptocorynen :(
Hoffe dass die Pflanzen trotzdem gedeihen.

Gruß Mbuna Mick






Update 24.11.11

Hallo zusammen,

ich habe je drei Töpfe Cryptocoryne beckettii und crispatula eingesetzt um das Becken noch ein bisschen mehr zu begrünen. Die freie Sandfläche der rechten Beckenseite wurde mit beckettii und die linke mit crispatula bestückt. 2 neue Fotos unter der Rubrik Pflanzen, viel Spaß.
Ich hoffe sie wachsen gut an gedeihen dauerhaft.

Gruß Mbuna Mick




Update 23.11.11

Servus zusammen,

ich frage mich langsam, was man hier im Forum machen muss, dass man mal ne Bewertung erhält. Ich glaube ich habe mittlerweile 20 mal eine Bewertung angefordert!
Also bitte wenn möglich mal eine Bewertung meines Becken erstellen, vielen Dank.

Gruß Michael



Update 18.11.11

Servus,

hab euch ein paar neue Bilder mitgebracht, unter anderem hat ein Ps. msobo magunga
einen Kehlsack (zu finden unter den "Besatzfotos" / 2 Fotos).

Grüße Mbuna Mick





Update 17.11.11 / 2

Hallo nochmal,

hab neue schöne Bilder eingefügt, unter anderem meiner Cryptocorynen bei Blaulicht (Bitte mit älteren Fotos bei Tageslicht vergleichen)!
Seit der Drosselung der HQL Lampen kümmern beide Pflanzen (man beachte die Blätter und den Wuchs auf den Fotos)!
Hoffe es ist nur eine Anpassung und die Pflanzen erholen sich wieder, habe ihnen letzte Woche neue Lateritdüngekugeln an die Füsse gesteckt (je Pflanze 3 Stück).
Ansonsten wäre ich für Tipps dankbar oder woran das liegen könnte.

Gruß Mbuna Mick




Update 17.11.11


Hallo zusammen,

hab endllich wieder Internet und werde nun wieder öfter online sein.
Also schöne Grüße an alle.
Freue mich auf die Bewertung meines Beckens und werde demnächst neue Cryptocorynen ins Becken einpflanzen, ich werde berichten...

Gruß Mbuna Mick




Update 01.08.

Hallo,

Nach dem Tipp von Marco O. wurden meine 3 HQL Tageslichtlampen von 125 Watt auf 80 Watt gedrosselt.
Ich berichte und habe 2 neue Fotos angefügt (01.08).
Ohne Blaulicht finde ich es ein wenig dunkel, aber ok.
Mit Blaulicht und vollem Tageslicht habe ich heute 2 Fotos gemacht (01.08).
Viel Spass beim Betrachten.
Sie wurden seitlich fotografiert um den Blitz nicht zu sehen, aber ohne Blitz klappt es mit den Bildern nicht.

Update 02.08.

Hallo,

ich habe 3 neue Fotos angefügt, Bilder der Pflanze und des modellierten Felsens in der Beckenmitte.
Viel Spaß

Gruß Mbuna Mick


Update 03.08.

Ich habe neue Fotos ohne Blitz (Nach Wunsch eines Users) mitgebracht und ich denke sie sind ganz gut geworden.
Die letzten 6 Bilder unter der Rubrik Becken, jetzt läuft das Becken mit gedrosselter Beleuchtung...
Und ich habe ein neues Hauptbild mit der wie ich finde besseren Beleuchtung.

Gruß Mbuna Mick


Update 07.08.

Servus Leute,


Ich habe nach Anregungen im Forum noch 200 kg Granitbruch im Becken verbaut (linke und rechte Ecke im Becken).
Somit befinden sich nun im Becken ca. 1 t Granitbruch.

3 neue Fotos anbei / Rubrik Dekoration / Felsaufbau 07.08.

Gruß Mbuna Mick


Update 14.08.


Meine neuen Verstecke (200kg Granitbruch) werden sehr gut angenommen, der Ps. Zebra Lundo Bock verteidigt diesen Steinhaufen in der linken Ecke.
Juhu, die Homepage funktioniert bei mir wieder, keine Ahnung was da los war.

Gruß Mbuna Mick
User-Meinungen
Sambia schrieb am 10.08.2014 um 22:07 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Mick,
bin soeben bei deinem Becken gelandet und musste mich erst einmal hinsetzen - Wahnsinn! Bitte entschuldige die Ausdruckweise aber leider ... GEIL! (Sorry!) Dieses Becken ist atemberaubend! Immer wenn ich denke ich hab schon viel gesehen in 29 Jahren Aquaristik kommt so ein Schmankerl.
Würde es 11 Punkte geben, so ließe ich sie nur zu gerne hier!
Ich betreibe mehrere Becken u.a. ein 360 Liter Mbunabecken, aber Dein Becken verschlägt mir wirklich die Worte!!
Toll!!! Da schau ich doch immer gerne wieder mal rein!
Herzliche Grüße
Sambia
bossie1704 schrieb am 11.01.2013 um 20:04 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Michael,
wurde langsam mal wieder Zeit in deinen See zu springen ;-) Ich hoffe, mit deinen Fischen ist alles wieder im Lot. Dein letztes update las sich ja nicht so dolle, ist aber auch schon ne ganze Weile her. Hat der UVC-Klärer geholfen?
Ja, zum Becken, bzw. zum Bassin muss ich ja nicht mehr viel sagen. HAbe da vor einiger Zeit schon mal was zu geschrieben und da hat sich nichts dran geändert. Beeindruckend, nicht nur aufgrund der Größe..
Weiterhin alles Gute und mach mal wieder ein paar Updates.
LG
Frank
neues becken 720 l schrieb am 05.01.2013 um 17:26 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
krass !!!
Marco Rämisch schrieb am 08.10.2012 um 20:25 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Michael,
sehr gelungenes Becken!
Nicht nur die Größe ist beeindruckend!
Gruß,
Marco
The Duke of woods schrieb am 10.07.2012 um 23:56 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Michael,
wird mal wieder Zeit mich hier bei dir zu melden, im Becken für Hobbytaucher. Sorry, dass ich auf deine e-mail nicht reagiert habe, wollte es und vier Wochen später ist es mir wieder eingefallen, weißt sicher wie das ist und ich hatte viel um die Ohren und war so gut wie nicht zu Hause.
Schön das in deinem Becken alles gerade aus läuft und du die Algen in den Griff bekommst. Meine Freundin ist auch Fan von deinem Becken, aber die sieht eher das, was man von aussen sieht, praktisch die Frontscheibe und wie geschmackvoll das ganze gemacht ist, wo sie ja Recht hat aber wenn ich zu ihr sage, guck dir mal die Maße an oder das Filterbecken ist größer als mein ganzer Tank, naja, da guckt sie mich dann an wie ein Buntbarsch, in der Hoffnung, dass sie ohne mich diese Seite nicht anklickt habe ich das geschrieben. :-)))
Vielleicht solltest du doch mal überlegen, einen Räuber in dein Becken zu setzen, da gibt es wirklich tolle Kandidaten ihrer Art und du hast ja alle Möglichkeiten von deinen Beckenmaßen her und du umgehst das abfischen, was irgend wann mal kommt und ich finde, das kommt dann dem Biotop auch näher und bleibt trotzdem ein Mbuna-Tank. Aber egal wie, ist schon beeindruckend dein Aquapool.
LG Enrico.
< 1 2 3 4 5 6 ... 9 >  
In diesem Beispiel wird die Verwendung von Produkten unserer Partner beschrieben:
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Mbuna Mick das Aquarium 'Mbuna Bay of Darkness' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
43543 Aufrufe seit dem 30.07.2011
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Mbuna Mick. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 406
von Wolfgang Schlader
3150 Liter Malawi
Aquarium
Becken 11932
von Daniel Schneider
1044 Liter Malawi
Aquarium
Malawi Becken
von Abdullah Özer
924 Liter Malawi
Aquarium
Becken 7342
von Thomas Szöts
960 Liter Malawi
Aquarium
Becken 8122
von Nimbo
1050 Liter Malawi
Aquarium
Toelz Räuberhöhle
von Toelz
980 Liter Malawi
Aquarium
Becken 14061
von lucky-luke.ch
900 Liter Malawi
Aquarium
Becken 7395
von Manni
1000 Liter Malawi
Aquarium
Becken 13826
von Dominik Steigewald
1300 Liter Malawi
Aquarium
Arbeitszimmer - Crytocara moori
von Beulenkopftyp
900 Liter Malawi
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.924.615
Heute
10.719
Gestern:
11.278
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.457
User:
17.593
Fotos:
145.782
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814