Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.753 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Nicht mehr in Betrieb

von 47 Malawi
Offline (Zuletzt 14.05.2014)Info / Beispiele
Neueinrichtung
Beschreibung des Aquariums
Typ:
Läuft seit:
17.02.2011
Grösse:
1600x400x500 = 320 Liter
Letztes Update:
07.02.2012
Besonderheiten:
ES WAR EIN MAL . ALLER ANFANG IST SCHWer
Dieses becken ist nicht mehr in betrieb , Es dient nur noch als Beispiel



Das Becken ist ein selbstgebautes model.

Es ist an den seiten mit Metallschienen verstärktworden
Alt
Neu
Durch die seitenscheibe
Meist besuchteste ecke ^^
Dekoration
Bodengrund:
Quarzsand

Menge 40 kg
Körnung 0,2-0.4 mm
Farbe Silber Beige
Aquarienpflanzen:
3 Javafarn
2Anubia
Javafarn
Anubia
Anubia neuer platz
Weitere Einrichtung: 
ca. 100Kg Gestein
Darunter Lochgestein(kalk haltig), Naturgestein,
 Alte Steinaufbauten
Steinaufbauten2
Steiaufbeu Neu
Kleine stein insel
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
1 Röhre TROCAL African Lake 36 W
Filtertechnik:
Aussenfilter von Eheim Model 2313 mit intregierte Heizung
Ehein Aussenfilter Model 2020 Filter leistung 1200l /h
Weitere Technik:
Eine Ströhmungspumpe 1200l/h
Aussenfilterung
Ströhmungs Pumpe
Ausströhmer
Oberflächen bewegung durch ströhmer
Besatz
4 Mir nicht bekannte Malawi arten.(auf den Fotos zu sehen gefleckte Tiere)
1 Pärchen Cynotilapia afra red top Likoma
1Mannchen 2 Weibchen Pseudotropheus demasoni
1Pärchen Pseudotropheus acei luwala
1 Pärchen Tropheus .sp. chilumba
1 Pärchen Haplochromis CH44
1 Pärchen Metraclima Zebra red top galileya reef
ca 7 Ancistius dolichopterus Antenenwelse Antenenwels
3 PrachtschmerlenPrachtschmerlen
1 Pärchen Synodonits multipunetatus Syndontis
Metriaclima Zebra Red top galileya
Tropheus .sp. chilumba
Ps. acei Luwala
Pseudotropheus demansoni
Haplochromis sp. CH44
Cynotilapia afra red top Likoma
Ancistrus dolichopterus
Prachtschmerle
Unbekannt 1
Unbekannt 2
Unbekannt 4
Neu
Neu 2
Neu 3
Ch 44 Weibchen
Wasserwerte
Temperatur 24-26 immer etwas unterschiedlich

Nitrit - n
Ph-8
Rest mir leider nicht bekannt durch fehlende Mess-Utensilien
Futter
Hier suche ich noch den richtigen rythmus
Doch eins ist Klar Banane steht hoch im kurs

Dienstag, Donnerstag-Samstag Grana Cichild - Granulat von JBLL
Montag und Mittwoch Obst oder Gemüse
Sonntag fasten tag
Sonstiges
Wasserwechsel 1 mal wöchentlich 1/3
Infos zu den Updates
Das besagte Becken befindet sich seid ca. 7 Monaten in meinem Besitz, ich habe es schon gebraucht gekauft.Es war schon ein bestimmter Fischbesatz vorhanden, den ich schon etwas aufgestockt habe .
Ich bin relativ neu und unerfahren auf dem Gebiet Malawi Aquarium, darum bin ich mir in einigen Sachen noch sehr unsicher.
Z.B. der Fischbesatz (Anzahl) und Art, Pumpenleistung, Strömungspumpe? Pflanzenbesatz, Steinaufbauten (genug ?)
Ich habe nun mal noch viele fragen zu diesem Gebiet, arbeite mich aber langsam durch .

Bitte um Bewertungen

20.10.11
Fütterung Geändert
Ph wert nachgetragen
Neue Bilder zu unbekanten Barschen (bitte um Hilfe)
Änderung

21.10.11
Bodengrund geändert ,Technik ergänst (ströhmungspumpe,Neuer Aussenfilter)
Steinaufbauten verändert
Neue Bilder
So nun etwas zur erleuterung .
Also nach sehr Hilfreichen tipps wusste ich es muss sich etwas ändern .
Dieses habe ich nun in angriff genommen und die ersten schritte eingeleitet .
Schritt 1.Filterung.
Eine noch grössere Pumpe Jetziege Filterung in einer Stunde ca 1900l
Zusätzlich musste eine Ströhmungspumpe her , 1200l /h
Schritt 2.
Bodengrung und Steinaufbauten.
Als Bodengrund habe ich mich jetzt für Quarzsand entschieden , zu dem habe ich die Steinaufbauten um ca das doppelte erhöt jetzt sind 100kg Verschiedenes Gestein im Becken
Schritt 3 Besatz.
So dazu muss ich etwas ausholen .
Ich konnte an meinem Grösstem problem noch nichts ändern, einige wissen ja das ich mir extra ein neues Becken besorgt habe um meine Besatz zu optiemiern .
Doch jetzt kam es so das mein ch 44 Weibchen Trächtig war ,Also was machte ich ? genau ich setzte sie ins neue becken um den nachwuchs in ruhe ausspucken zu lassen.
Jetzt sind es 13 kleine süsse ch44 :-)
Also muss ich nun warten bis der Nachwuchs etwas Grösser geworden ist um dann meinen Besatz zu trennen .
Die Prachtschmerlen allerdings werden heute noch mein Becken verlassen.Genauso wie die Nicht Erkennlichen Arten an Barschen .
Zudem habe ich mir einen plan gemacht.
In diesem Becken würde ich gerne eine Grosse gruppe von Demansonies halten , 3/7 zu dem gesellen sich 2 kleinere Gruppen 1/3 und die Antenenwelse(ich weis Gehören nicht rein kann mich aber nicht trennen).Ins Neue Becken sollen dann die Grosse gruppe an ch 44 3/7 plus 2 weitere kleine gruppen 1/3 zusätzlich habe ich mich entschieden die Synodontis mit dort einziehen zu lassen .
Dieser plan wird ca in 1 Monat umgesetzt

Ich hoffe das ich damit auf dem richtigen Weg bin und ich eine tipps umsetzen konnte

7.02.2012.
Dieses Becken ist Geschichte. Lasse es noch etwas Drin um den Vergleich zu zeigen .
User-Meinungen
Flo - Malawi schrieb am 14.10.2011 um 11:51 Uhr
Bewertung: - keine -
Servus
Also hier haben sich ja schon die Malawi-Freaks die Klinke in die Hand gegeben, daher belasse ich es mal hierbei, solltest du fragen haben einfach melden.
Optisch muss ich gestehen gefällt es mir nicht wirklich, wobei dies immer unter dem Aspekt der `Geschmackssache" fällt, zu grün, zu sehr ohne Linie, habe hier auf EB auf Seite 39, der Malawi-Sparte so ähnliche Becken gesichtet aus dem Jahr 2002, da wusste man es nicht besser......aber wie gesagt ist echt Geschmackssache, solange die Bedürfnisse der Insassen erfüllt werden soll es okay sein;-)))
Für die Mbunas(Malawisee) empfinde ich die Aufbauten als absolut nicht ausreichend, dann das leidige Thema der Antennenwelse in solchen Becken.....und als Topic Prachtschmerlen und wenn ich nicht ganz blind bin Victorias, wobei die ja noch gingen......auch nicht optimal aber besser als die 2 grad genannten Arten.
Du schreibst dein Becken ist selbst gemacht finde ich krass gut wenn man sowas kann....net schlecht.
Die Maße sind so lala, die Höhe und Tiefe sind grenzwertig und du pflegst insgesamt viel zu viele Unterschiedliche Arten.....aber gut wurde dir ja bereits vermittelt.
Meiner Meinung nach und aus Erfahrung würde ich hier höchstens 3 Mbuna Arten in Haremshaltung setzen, besser nur 2 Arten und diese als schöne Gruppe.
Also hab viel Spaß hier auf EB und wie gesagt melden wenn du Unterstützung möchtest.
LG
Flo
bossie1704 schrieb am 13.10.2011 um 21:21 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi,
erst mal schön, dass du dich entschieden hast dein Becken hier bei EB vorzustellen. Hier gibt es ne Menge User, die unzählige Tipps für dich parat haben und davon kann man eine Menge lernen.
Erst mal zur Optik. Ich finde dein Hauptbild klasse. Sehr farbenfroh und gut getroffen. Und wenn man auf blaue Rückwände steht, gibt das einen sehr schönen Kontrast zur übrigen Einrichtung. Deine Beleuchtung wirkt aber trotz der nur einen Röhre etwas hell. Hier solltest du mal die Röhre partiell mit Alufolie und/oder Fliegengitter abdunkeln. Die Helligkeit wird durch die hellen Steinaufbauten noch verstärkt. Dunkler ist bei Malawi grundsätzlich immer besser.
Nun aber zu größten Baustelle in deinem Becken. Der Besatz!!! Sorry, aber der ist eine ziemliche Katastrophe. Marco hat dir dazu ja schon das ein oder andere geschrieben. Da musst du definitiv ran.
M.E. nach solltest du dir erst mal Gedanken machen, welche Art von Malawi-Cichliden du halten willst. Aufgrund der Beckengröße gibt es viele kleiner bleibende Arten, insbesondere bei den Mbunas, die du halten kannst. Die werden dann so max. 12 cm groß. Bei dir wären das beispielsweise die Cynotilapias und die Demasonis. Letztere sollten m.E. nach allerdings nur in einem Artenbecken gehalten werden. Es gibt ne Menge Beiträge dazu, dass die Burschen ganz schön rabiat werden können und ein ganzes Becken tyrannisieren können. Solltest du dich für Mbunas entscheiden, brauchst du ne Menge Steinaufbauten. Dazu eignen sich Basalt, Granit, oder auch dunklerer Flusskies. Dazu solltest du, wie Marco schon sagte, den Bodengrund tauschen. Kies raus und Sand rein - zumindest aber deutlich mehr als 50 % Sand beimengen. Dazu würde ich dir empfehlen, max. drei Barscharten zu halten. Das langt bei deiner Beckengröße allemal und du kannst dich zumindest bei einer Art für eine Gruppenhaltung mit z.B. 3 Böcken und 7 oder 8 Weibern entscheiden. Wenn du an der Stelle angekommen bist, dann kann man weiter sehen. So wie es jetzt ist, solltest du es keinesfalls lassen. Wenn du einen guten Fischdealer hast, ist der sicher auch bereit, deine Tiere aufzunehmen.
Lass dich aber durch die Komments hier nicht entmutigen. Aller Anfang ist schwer und durch Fehler lernt man. Besser ist es jedoch, sich vorher zu informieren und dann an den Besatz zu gehen. Übrigens empfehle ich dir mal die Seite von Flo. Da findest du ne Menge Infos, u.a. auch zu den verschiedenen Arten von Malawibarschen. guckst du:
www.malawi-guru.de
So, dann bin ich mal gespannt, was sich hier so tut.
Ach so - Unbekannt 1 kann nicht richtig erkennen. Unbekannt 2 sieht nach Pseudotropheus Zebra OB aus. Unbekannt 3 könnte ein Metriaclima estherae OB mophe sein und Unbekannt 4 ist ein Metriaclima callainos.
LG
Frank
Marco O. schrieb am 04.10.2011 um 10:52 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo und ein herzliches Willkommen bei einrichtungsbeispiele.de.
Sich für ein Malawibecken zu entscheiden begrüße ich auf jeden Fall sehr. Ok, als Malawifan nun auch nicht weiter verwunderlich. :-)
Bei Deinem Besatz bleibt festzuhalten, dass an diesem grundlegend etwas geändert werden MUSS! [und das so schnell wie möglich]
Die paarweise Haltung von Mbunas ist absolut NICHT zu empfehlen. Die Haaremshaltung 1 Männchen + 3 (4) Weibchen oder aber das halten einer größeren Gruppe 3/7 ist anzustreben.
Ferner sollten auch nur Tiere vergesellschaftet werden, die auch zueinander passen. (Ernährung, Herkunft, Verhalten etc.) Das heißt, dass Du dir dringend darüber Gedanken machen mußt, welche Tiere Du letztlich pflegen möchtest. Ist diese Entscheidung dann getroffen, können wir Dir auf jeden Fall weiter helfen.
Antennenwelse und Prachtschmerlen = Bitte nicht im Malawi Becken!!!!!!!
Auch den Bodengrund solltest Du dringend austauschen. Feiner Sand ist beim Malawibecken die deutlich bessere Alternative.
Das Futter passt heute auch noch nicht. Dazu aber dann mehr, wenn Du eine Entscheidung bzgl. des Besatzes getroffen hast.
Wenn Du also möchtest, stehen wir Dir sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite.
LG
Marco
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User 47 Malawi das Aquarium 'Nicht mehr in Betrieb' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
15313 Aufrufe seit dem 01.10.2011
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User 47 Malawi. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 9714
von Schielefix
320 Liter Malawi
Aquarium
Ecky`s Malawi Becken
von Ecky
320 Liter Malawi
Aquarium
Becken 8286
von Mirco N.
320 Liter Malawi
Aquarium
Becken 8877
von Hanspeter Widmer
320 Liter Malawi
Aquarium
Becken 522
von Rihtarsic Bojan
320 Liter Malawi
Aquarium
Tanganjika
von Jan Reiners
320 Liter Malawi
Aquarium
Mbunabecken
von Mbunafan
320 Liter Malawi
Aquarium
Becken 1640
von Klaus Kussmann
300 Liter Malawi
Aquarium
Green Malawi-Scape
von St3aman
300 Liter Malawi
Aquarium
Malawi Vision 260
von Sascha Pfeiff
260 Liter Malawi
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.900.644
Heute
13.138
Gestern:
12.707
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.590
Fotos:
145.753
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814