Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.768 Bildern und 1.595 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Projekt zwo - ohne Kompromisse!

von Benjamin Schmider
Offline (Zuletzt 04.08.2016)Info / Beispiele
Erste Befüllung
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
heute bestellt (31.03.2016)
Grösse:
250 x 80 x 80 = 1600 Liter
Letztes Update:
04.08.2016
Besonderheiten:
Hallo zusammen,

ich möchte euch auf diesem Weg mein neues Aquarium Projekt vorstellen.
Aufgrund eines Umbaus, kann und möchte ich mir einen kleinen Traum erfüllen, und ein Diskusbecken in ordentlicher Größe anschaffen.

Das Bestellte Becken hat 1600l und ist 250cm x 80cm x 80cm. Die Frontscheibe ist aus Optiwhite Glas.

Die Idee ist, das Aquarium in einer Küchenwand zu integrieren, und die Wartung und Technik vom dahinter liegenden Abstellraum aus zu bedienen.

Da ich heute (!) :-))) das Becken bestellt habe, und die Rohbauwand ebenfalls schon das Ausmaß erahnen lässt, fange ich auch heute damit an, den Vorschritt des Projektes hier vorzustellen.
Ich werde versuchen, die Fortschritte zeitnah hier zu zeigen und freue mich auf eure Kommentare.
Da sich auch der Raum noch in der Bauphase befindet, und meine Frau meint, dass die Küche vor dem Aquarium fertig sein sollte, habe ich mir zum Ziel gesetzt, dass inkl. Einlaufphase usw. auch mal ein Jahr ins Land gehen kann.
Ganz nach dem Motto "der Weg ist das Ziel".

Ebenso habe ich gleich ein zusätzliches Becken 120cm x 50cm x 50cm (300 Liter) inkl. einer Bohrung in der Seitenwand mit bestellt, welches mir später als Technik Becken unter dem eigentlichen Aquarium dienen soll.

Das Hauptbecken habe ich mit einem Überlaufschacht inkl. drei Bohrungen bestellt.
Zusätzlich eine weitere Bohrung außerhalb des Überlaufschachtes, die mir zum ablassen des Wassers dienen soll.

Da der ganze Raum im Moment ausgebaut wird, konnte ich mir die Wasser und Abwasserversorgung an die Stellen legen wie ich es mochte (ich bin Handwerker und mache eigentlich alles selbst).
So habe ich einen Ablauf unter dem Aquarium, in Nähe des späteren Technikbeckens, eine Frischwasserzufuhr ebenfalls unter dem Aquarium, und eine darüber (man weiß ja nie!).

So jetzt genug für den Anfang - wenn sich etwas getan hat, stelle ich es ein.

Update 28.05.2016:
Gestern kam nun endlich das Becken an und wurde natürlich auch direkt eingebaut - bei einem Gewicht von ca. 280kg war das garnicht so einfach!

Ein großes Lob an die Firma Aquariumkontor. Die Verarbeitung ist wirklich super, der Preis passt auch! Verpackung und Versand waren gut, der Kontakt am Telefon und per Email war sehr freundlich und schnell. Die Emails wurden immer am selben Tag beantwortet! Vielen Dank dafür!
ganz am Anfang
Hier wird später das Technikbecken stehen
Bohrungen
Aquarium kommt an
Aquarium nach dem Einbau 1
Aquarium nach dem Einbau 2
kurz vor der Tapete
Dekoration
Bodengrund:
Kies mit einer Körnung von 1-2 mm - insgesamt habe ich ca. 200 kg eingebracht, in einer Höhe von 6-8 cm.
Aquarienpflanzen:
20 x Riesenvallisneria / Vallisneria gigantea

20 x Grasartige Zwergamazonas im Bund / Echinodorus tenellus

2 x Verschiedenblättriges Speerblatt / Anubias Heterophylla

Die Riesenvallisneria sollen später als natürlicher Schattenspender dienen, und von beiden Seiten an der Wasseroberfläche entlang wachsen.

Insgesamt wollte ich mit den Pflanzen erst einmal nicht zu viele einbringen. Später kann ergänzt werden.
Bepflanzung
Weitere Einrichtung: 
Die Rückwand wurde bei http://www.steinzeit-design.at/ bestellt, da es eine der Wenigen 70cm hohen war, die sich modular erweitern lassen. Es ist das Modell Slim-Rock-Modul 60x70cm (GRAU), insgesamt 7 Elemente (vier an der Rückwand und drei für die Seiten + Überlaufschacht. Die Elemente waren nicht sehr gut zu verarbeiten, da die Übergänge nicht wirklich passten - durch di geplante Bepflanzung wird die Rückwand jedoch eh in den Hintergrund treten.

2 mal Mangrovenwurzel in der Mitte des Beckens als eine Art Zelt aufgebaut. Auch hier könnte ich noch erweitern.
Rückwand beim Einbau
Erster Kontakt mit Wasser
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
So, hab heute die LED Geschichte bestellt, da ich die Verkabelung vom Verteiler zum Aquarium zumindest teilweise gerne Unterputz hätte.
Vorgesehen sind jetzt:
- 5 Meter ( 2x 2,50m) LED kaltweis 6.500K mit 16,5 w/m mit 1300lm
- 5 Meter ( 2x 2,50m) LED neutralweis 4.500K mit 16,5 w/m mit 1300lm
- 2,5 Meter warmweis mit 3.000K mit 16,5 m/w mit 1300lm
- 2,5 Meter RGB mit 10 w/m
Ohne die RGB komme ich somit auf insgesamt 16.250 Lumen, d.H. 650 Lumen pro Meter Aquariumlänge.

Alles in IP 65. Die Befestigung soll auf Alu-Trägern erfolgen, dazu jedoch später mehr.
Die Elemente sind jederzeit ergänz bar, da ich das dann mit den 80cm Wassertiefe erst ausprobieren muss.
Das ist sozusagen die Grundkonfiguration.
Alle Bänder sind einzeln Schalkt- und Dimmbar. Ob ich die Beleuchtung über einen Profilux oder direkt über mein EIB System steuere lasse ich mir noch offen - grundsätzlich ist beides möglich.
Filtertechnik:
So, um die Wartezeit bis zur Lieferung der Becken etwas zu nutzen (noch ca. 3 Wochen!), anbei der erste Entwurf zum Technikbecken.
Das Becken hat die Maße 120 x 50 x 50 cm und wird mittels Plexiglasscheiben zu einem 7 Kammer Filter unterteilt.
In der ersten Kammer werden Helix zum Einsatz kommen. Der Auslass des Zulaufs wird dabei mittels zwei flexiblen Ventilen so gesteuert, dass eine Zirkulation in der ersten Kammer entsteht. Die Luftsprudler sollen das Bakterienwachstum unterstützen.
Unten wird die ganze Sache durch eine Japanmatte abgegrenzt.

Am Beckenboden wird eine durchgängige freie Zone von ca. 2cm entstehen, um eine gleichmäßige Flies-Bewegung zwischen den einzelnen Kammern zu erhalten.

Die zweite Kammer wird entweder ebenfalls mit einer Japanmatte bestückt (diese sind immer 3,8cm dick, deshalb die Kammerbreite von 11,4 cm (3 x 3,8cm), oder mit konfessionellen Tonröhrchen gefüllt.

Im Weiteren kommen drei Kammern, mit Grob-, Mittel- und Feinfilter, sowie eine Reservekammer, um z.B. Filterwatte oder Aktivkohle zuschalten zu können, sollte hier einmal Bedarf bestehen. Außerdem können hier Erlenzapfen und dergleichen platziert werden.
In der Klarwasserkammer werden neben der Förderpumpe auch der Wärmetauscher sowie die Heizstäbe für den Sommerbetrieb ihren Platz finden.

Ein Notüberlauf der direkt an den Abfluss angeschlossen ist, verhindert das überlaufen des Beckens.
Da dieser die größte Dimension der gesamten Anlage hat, können Theoretisch die gesamten 1600 Liter des Hauptbeckens abbliesen, ohne im Technikbecken überzulaufen (soweit die Theorie - muss das mal testen).
Die Pumpe fördert das gefilterte Wasser in die linke und rechte Hälfte des Hauptbeckens, um eine gleichmäßige Umwälzung im Becken zu erhalten.
Hier werden dann an einer Seite der CO2 Reaktor und an der anderen Seite ein UV-Klärer zugeschaltet sein.
Ebenso wird ein Bypass zum "Abpumpen" des Wassers ebenfalls am Ablauf angeschlossen sein.
Soweit zur Theorie - Bilder folgen sobald wieder etwas passiert.
Für Tipps zu dieser Angelegenheit bin ich sehr dankbar!
Weitere Technik:
Die Erwärmung des Beckens wird über den Fußbodenverteiler laufen. Von dort werden Vor- und Rücklauf zum Technik Becken geführt, in dem dann ein Wärmetauscher das Wasser auf die richtige Temperatur erwärmt. Da ich ein Bus System im Gebäude verbaut habe, soll auch die Wassertemperatur darüber gesteuert werden. Ein Wassertemperatursensor misst die Temperatur im Becken, und die intelligente Gebäudesteuerung reguliert dann den Stellmotor in der Verteilung der FBH Heizung, und somit die Wassertemperatur.

Zur Sicherheit und für den Sommerbetrieb werden zwei konventionelle Heizstäbe (von Eheim mit je 300 Watt) im Technikbecken vorhanden sein, die 1°C unter der Solltemperatur mit dem heizen beginnen, bzw. ebenfalls über das Bus-System, Schaltbare Steckdosen den Temperatursensor den Sommerbetrieb übernehmen.

- Pumpe: Aqua Medic DC Runner 5.1 (absoluter Hammer - kein Geräusch zu hören!)
- Heizstab: Eheim Jäger 300 Watt - 2 Stück (für den Notfall)
- Wärmetauscher aus einem Pufferspeicher
- CO2 Zufuhr über eine 10kg co2 Flasche, gesteuert über einen PH - Controller von JBL, JBL Blasenzähler und Ausenreaktor von Sera
Vorläufiger Entwurf zum Technikbecken
beim einkleben der Plexiglasprofile
mit der Verrohrung begonnen
Technikbecken
Technikbereich
Besatz
Geplanter Besatz (bitte um Kommentare hierzu):
- 250 Stück Roter Neon - lat. Paracheirodon axelrodi
- 30 Stück Metall-Panzerwels - lat. Corydoras aeneus
- 2 Stück Wabenschilderwels, L 83 - Glyptoperichthys gibbiceps (bin noch nicht sicher)
- 20 Disken (Farbe usw. noch nicht sicher)
Wasserwerte
PH 6,82 (eigentlich 7,6, jedoch durch co2 reduziert)
Temperatur 29 Grad
Gh 5,0
Kh 5,0
Nh4 0,0
No2 0,0
No3 0,0
Po4 0,0
Fe 0,0
Cu 0,0
Futter
folgt...
Sonstiges
folgt...
Infos zu den Updates
05.04.2016 LED- Beleuchtungskonzept vorgestellt
14.04.2016 Zeichnung und Konzept Technikbecken vorgestellt
28.05.2016 Bilder Becken hinzugefügt, Text bei Besonderheiten ergänzt
23.06.2016 Bilder aktueller Stand ergänzt (Verrohrung, Filterbecken)
27.06.2016 Bilder Rückwand + Beschreibung Rückwand ergänzt
30.07.2016 Bilder ergänzt, Pflanzen, Bodengrund, Ertmals mit Wasser befüllt
01.08.2016 Geplanter Besatz ergänzt
04.08.2016 Technik und Wasserwerte ergänzt
User-Meinungen
Ralf.SOS schrieb am 28.05.2016 um 13:46 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Benjamin
Alle Achtung, sieht sehr professionell aus, das Aquarium im eingebauten Zustand. In Punkto Holzverarbeitung hast du ja echt was drauf. Weiter gutes Gelingen.
Grüsse Ralf
Tom schrieb am 03.04.2016 um 15:12 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo,
herzlich willkommen hier bei uns auf EB!
Schöne Maße für dein neues Aquarium. Mal schau, was da noch an Infos folgen wird.
Grüße, Tom.
Amazonas Freak schrieb am 31.03.2016 um 14:29 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Benjamin,
tolle Maße,da bin ich mal gespannt wie es weiter geht!! Ich persönlich würde es ob die Südamerika Sparte geben wenn du Disken reinsetzt!! 😉
Gruß
Bernd
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Benjamin Schmider das Aquarium 'Projekt zwo - ohne Kompromisse!' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
7278 Aufrufe seit dem 31.03.2016
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Benjamin Schmider. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
1600 Liter Erdfresserbecken (abgebaut)
von Rene Dietzel
1600 Liter Südamerika
Aquarium
Fluss-Monster (Nur noch als Beispiel)
von Amazonas Freak
1600 Liter Südamerika
Aquarium
Rochenbiotop
von Christoph Ottacher
1722 Liter Südamerika
Aquarium
Mein eigener Orinoco
von Monoculus
1288 Liter Südamerika
Aquarium
1344 Liter - Südamerikabecken
von Bjoern Buenger
1344 Liter Südamerika
Aquarium
Wohnzimmer Schaubecken
von maxarl
1470 Liter Südamerika
Aquarium
Latin Dream
von Dreamworker
1470 Liter Südamerika
Aquarium
SPS-Aquarium
von Alex Ströhlein
1350 Liter Südamerika
Aquarium
Wohnzimmer Uferzone
von T-Aquatics
1620 Liter Südamerika
Aquarium
Amazonas XL
von Michael Ufkes
1680 Liter Südamerika
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.960.827
Heute
2.286
Gestern:
11.382
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.594
Fotos:
145.768
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814