Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.333 Aquarien mit 142.912 Bildern und 1.550 Videos von 17.379 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium von Rubens

Offline (Zuletzt 19.07.2014)Beispiel
Userbild von Rubens
Aquarianer seit:  2010

Rubens Westafrika
Beschreibung des Aquariums:
Bezeichnung: Rubens' Westafrika
Typ: West-/Zentralafrika
Läuft seit: April `11
Grösse: 120x50x50 = 300 Liter
Letztes Update: 01.06.2014
Besonderheiten:
Gewöhnliches rechteckiges Glas. An den Längskanten sind Querstreben drin.
gesamtansicht
Aquarium Rubens' Westafrika
Aquarium Rubens' Westafrika
Aquarium Rubens' Westafrika
Aquarium Rubens' Westafrika
Aquarium Rubens' Westafrika
Aquarium Rubens' Westafrika
Aquarium Rubens' Westafrika
Aquarium Rubens' Westafrika
Aquarium Rubens' Westafrika
Vorher
Dekoration:
Bodengrund:
"Aquariumsand" von H *****ch

Farbe: beige
Merkmale: Sehr staubig, sehr fein.
Menge: 40 kg
Aquarienpflanzen:
Anubia nana
Anubia congoensis
Anubia bart. var. "petite"
Crinum natans
Wasserlinsen
Roter Tigerlotus
Weitere Einrichtung: 
Rückwand: Back To Nature Module "Slimline".
Rückwand - Elemente: 2x 50cm Elemente direkt an der Wand, 2x 20 cm Elemente als Filterkasten verbaut
Wurzeln: 3 grosse Mangrovenwurzeln, mehrere kleine Mangrovenwurzeln
Schieferplatten: diverse Grössen
Flusskiesel: mehrer Grössen
Aquarien-Technik:
Beleuchtung:
Dennerle - Tropical Deluxe Special-Plant 38 W - Dennerle - Tropical Deluxe Amazon Day 38W
Beleuchtungsdauer ist von 10.00 - 22.00
Filtertechnik:
Hauptfilter: Selbstgebastelter HMF-Klotzfilter betrieben mit einer Tunze Silence

Beschrieb: Der Klotz wurde gekauft und dann mit einem PVC Rohr durchbohrt. Das Rohr wurde danach "geschlitzt", das eine Ende mit Silikon geschlossen und in den Klotz gebracht. Die Tunze Silence passt mit seinem Uebergangsstück genau auf das PVC- Rohr. Durch das Gewicht der Pumpe steht der Klotz praktisch von alleine im Filterkasten.

Zweitfilter: Aquaball Eheim 2210

HMF Filter mutiert zum Nitratfresser. Auswaschen (richtig fest auswaschen) bringt nur kurzzeitig etwas.
Weitere Technik:
Jaeger Heizstab (nie in Gebrauch)

Zeitschaltuhr
Grundriss vom Filterkasten
Blick in den Filterkasten
Linke Klappe mit Blick in den Filterkasten
Wasserwechsel 2
Ausschnitt für Filterauslass
Ausschnitt in Filterkasten mit Edelstahlgitter
Besatz:
5 Synodontis nigriventris (Rückenschwimmender Kongowels)
1 Anomalochromis thomasi (Afrikanischer Schmetterlingsbuntbarsch)
1/1 Pelvicachromis taeniatus "Nigeria Red" (Smaragprachtbarsch)
2/4 Alestopetersius caudalis (Gelber Kongosalmler)
3 Garra Congoensis + 1 Jungfisch
1/1 Nanochromis transvestitus
2/1 Pantodon buchholzi
A. caudalis und P. taeniatus
Pelvicachroms taeniatus nigeria red
A. thomasi
P. taeniatus
A. caudalis
Wasserwerte:
Wassertemperatur: durchschnittlich 25°

Wasserwechsel: durchschnittlich alle 2 Wochen 150 Liter Wasser

Wasserwerte: 180 bis 220 ms
andere noch nicht gemessen
Futter:
Rote getrocknete Mückenlarven
Tubifex
Flockenfutter
diverses Ungeziefer
Artemiazysten
Infos zu den Updates:
05.01.14

Text und Bilderupdate (Besatz)

02.06.13

Nanochromis transvestitus und Anomalochromis thomasi neu im Becken

27.05.13
Textanpassungen+ 2 Fotos hinzugefügt

17.04.13
Ein Salmler ist verstorben. Dieser hatte seit Beginn an eine Krümmung welche Ihm Mühe beim schwimmen machte. Ebenfalls ist ein A.thomasi verstorben. Keine sichtlichen Veränderungen am Körper gehabt. Seit einiger Zeit mehr oder weniger grosse Probleme mit Blaualgen am Boden und Algen an den Scheiben. Eventuell muss das HMF-Prinzip überdacht werden. (Nährstofffresser..)

11.12.12
Alles weiterhin mehr oder weniger am laufen. Antennenwels nicht mehr im Becken. Unauffindbar

26.08.12
1x Ancistrus sp tot. Fisch ist aufgebläht gewesen. Bauch weich. Farblich keine Veränderungen

03.08.12
Anpassung Profil, Aquarium wurde gezügelt, neue Fotos

25.05.12
Kurzes Update, Foto und Text

06.04.12
Ancistrus sp. dazugekommen

26.03.12
Texte minim angepasst

23.02.12
Wenig den Besatztext gewechselt. Einige Bilder gewechselt

01.02.12
Wieder mal neue Bilder :-P und danke für die Bewertung Didi

31.01.12
Wasserwechsel informationen hinzugefügt

30.01.12
Bilder hinzugefügt, Wasserwerte aktualisiert, Text A. thomasi geupdatet

27.01.12
Wasserwerte aktualisiert, Einrichtungstext ergänzt

26.01.12
Wasserwerte aktualisiert

24.01.12
A. thomasi eingezogen

23.01.12
Neue Wasserwerte gepostet. Besatzsuche angepasst

16.01.12
Neue Fotos hinzugefügt und Wasserwerte gepostet

13.01.12
Minime Textanpassungen

12.01.12
Links youtube korrigiert und Gesamtansicht Video hinzugefügt

10.01.12
Video von gelben Kongosalmer hinzugefügt. Balz?

23.12.11
Update Text Pflanzen, Fazit Technik und Besatztext erweitert

09.12.11
Update Besatztext (P. taeniatus)

18.11.11
Neue Texte zum Besatz (S. nigriventris, A. caudalis)

11.11.11
Alle Infos überarbeitet

07.11.11
Seit einer Woche sind nun die letzten Bewohner eingezogen. P. taeniatus nigeria red. Kaum im Becken wurde herzhaft Sand gekaut. Erste Balzversuche am Folgetag. Der Bock reagiert noch relativ wenig auf die Dame. Die Dame ist wesentlich mehr am Balzen. Alles wie es sein soll. Die Barsche sind meist noch getrennt im ganzen Becken am umherschwimmen. Die Kongosalmler sind gar nicht mehr scheu und die Synos sind auch wesentlich aktiver. Dies natürlich vor allem gegen Abend. Das Becken bleibt jetzt mal so stehen. Der Zweitfilter ist noch nicht angekommen. Dies ist vorerst die grösste vorhersehbare Aenderung am Becken. Den Pflanzen muss ich nun halt Zeit lassen. Ein rundum gelungenes Projekt. Zumindest für mich :-)

21.10.11
10 gelbe Kongosalmler sind vor ca. 3 Wochen eingezogen. Die anfängliche Scheu verlieren sie recht schnell. Jetzt sind Sie noch ein wenig aengstlich wenn vor dem Aquarium rasche Bewegungen stattfinden. Ich habe das Gefühl das die Fische (vor allem die Männchen) immer mehr an Farbe gewinnen. Der Schwanz wirkt sehr gelb und sie schimmern immer öfter blau (Rücken). Die S. Nigriventris sind etwas weniger zu sehen. Beim Fressen fegen aber alle 5 Stück wie wild zwischen den A. caudalis umher.

Die Pflanzen (vor allem Crinum natans) erholen sich immer mehr. Ich habe bei der Mutterpflanze eine Düngekugel hineingeschoben. Seit dem Wachsen alle 5 Stück merklich mehr und auch die ganzen Anubien wachsen etwas rascher. Crinum natans nimmt seine Nährstoffe hauptsächlich durch den Boden auf. Deshalb gedeiht Sie nun besser.

Den P. taeniatus habe ich noch nicht gefunden. In der Zwischenzeit habe ich den sehr schönen P. sacrimontis im Internet entdeckt. Doch der ist noch schwieriger erhätlich. Nach dieser letzten Fischart ist der Besatz höchstwahrscheinlich komplett. Ich denke nicht das noch 4-5 Pseudocrenilabrus dort Platz hätten.

Fotos folgen sobald ich wieder welche mit der "besseren" Cam schiesse.

02.09.11
Fische: Mittlerweile sind 5 S. nigriventris eingezogen (seit Juli. Als Buntbarschart warte ichauf Pelvicachromis taeniatus. Da mein Händler aber momentan wenig von Westafrika geliefert bekommt muss ich mich da geduldten. Bezüglich weitere Beifische mache ich es mir sehr schwer. Barben / Salmler / Killifische? Das Becken ist nur 120 cm lang.
Pflanzen: Alle Schwimmpflanzen sind erneut eingegangen. Eventuell weil es letztens sehr heiss war...? Beim Filterauslass ist recht Strömung. Diese wird aber durch die stehende Wurzel "gebrochen". Deshalb habe ich keine andere Erklärung weshalb die Pflanzen eingehen. Auch die Mutterpflanze Crinum natans verliert noch recht viele Blätter. Es wäre ebenfalls schade wenn ich diese Rarität verliere.
Sonst: Mit dem Becken bin ich noch nicht zufrieden, da es doch noch zu wenig strukturiert ist. Dies will ich mit feingeästeten Wurzeln, vor allem auf der rechten Seite, beheben. Auch will ich noch viel mehr Höhlen und Verstecke auf dem Bodengrund bilden.
Heute habe ich vor allem diverse Angaben angepasst. D

Text angepasst, neues Iphone-Foto..

12.07.11
Diverse Textanpassungen. Neues Foto
Da die Roten von Rio wieder ins andere Becken gezogen sind. Durch die Fangaktion musste das ganze Becken umgestaltet werden.. :-P Gleichzeitig noch einige Flusskiesel reingepackt.

01.07.11
Was würdet ihr noch aendern/anpassen bevor die Bewohner einziehen?
Pflanzentechnisch..? Verstecke...? Beleuchtung...?

11.06.11
Die ersten Bewohner sind drin! Aber nicht die Richtigen :-) Ich habe in der Zwischenzeit die 5 Roten von Rio vom anderen Becken ins grosse übergesiedelt. So hat der Filter etwas zu tun und die Kleinen können im Becken die Mülas etc aufspüren. Die Strömung ist ihnen zu stark. Sie sollen ja bald wieder da raus kommen.
Pflanzentechnisch läuft es noch nicht gut. Die Anubias haben vereinzelt schon neue Triebe. Die Crinum natans welche erst 2 Wochen im Becken sind haben braune Stellen. Ich hoffe die erholen sich. Ebenfalls die Bolbitis. Denen gehts aktuell gar nicht gut. Ich denke mal das bei denen das Wasser weicher sein muss. Natürlich möchte ich auch bei denen das sich diese erholen. Den Muschelblumen passts aber definitiv nicht. Praktisch der ganze Bestand hat sich zersetzt. Diesbezüglich suche ich noch nach einer Schwimmpflanze die Strömung verträgt und das Becken abdunkeln kann. Ist es dann noch ein Nitratfresser wäre das ein zusätzlicher Pluspunkt da die restl. Pflanzen eher langsam wachsen.

15.05.11
Die ersten Pflanzen wurden nun ins Becken gegeben, Anubias nana, Anubias congoensis und Bolbitis heuelotii. Damit noch etwas die Trübung "weggenommen" werden kann habe ich ebenfalls einen Wasserwechsel gemacht (120 Liter) obwohl dies ja eigentlich nicht gut für die Einfahrzeit ist. Die Leuchten wurden teilweise mit Alufolie bedeckt damit das ganze ein wenig abgedunkelt wird. Im Verlaufe der nächsten Tage kommen noch eine Menge Crinum natans und eine weitere Serie Muschelblumen ins Becken. Das Becken wird jetzt lange so laufen ehe im Verlaufe vom Juli / August die ersten Bewohner einziehen werden.

06.05.11
Aquabee durch Tunze Silence ausgetausch, während der Woche die Muschelblumen erhalten und eingesetzt. Durch den Pumpenwechsel ist wesentlich weniger Oberflächenbewegung und auch auf dem Sand wirbelt es weniger. Ich denke das mit der Zeit der Durchfluss noch abnimmt. Die Muschelblumen werden es sicher danken das es an der Oberfläche ruhiger ist.

01.05.11
Das Aquarium ist nun komplett gefüllt und die Technik installiert. Durch die Aquabee - Kreiselpumpe herrscht ziemlich starke Strömung. Deshalb wurde noch eine weitere Kreiselpumpe bestellt welche drosselbar ist. Den Steatocranus würde die starke Strömung sicher passen. Doch im oberen Bereich könnte sich kein Fisch "halten" können.
Die Technik wurde in Betrieb genommen, damit sich auf der Filtermatte die ersten Bakterien ansiedeln können. Die Pflanzen wurden ebenfalls bestellt und sollte im Verlaufe der Woche eintreffen.

24.04.11
Aquarium mit Sand gefüllt und ein paar Turmdeckelschneckne rein getan. Die Wurzeln bleiben schon am Boden. Um die Wassertrübung wegzukriegen, habe ich einen kleinen Filter (für Aquarien bis 100 Liter) in Betrieb genommen. Dieser soll die Schmutzpartikel ein wenig rausfiltern. Das Aquarium ist nun zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Die Aquabee ist sehr stark. Ich muss schauen diese auszuwechseln oder zu drosseln. Sonst ist das Becken zu fest Kongostromschnelle..

2. Woche April `11:
- Linke Seite mit schwarzer Folie beklebt
- Becken auf Möbel gestellt (dazwischen eine 2 cm Styroporplatte)
- Wurzeln begonnen zu wässern

User-Meinungen:  Antworten einblenden
< 1 2 >  
Killifisch2001 schrieb am 21.10.2015 um 18:25Bewertung: - keine -
sehr geil !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
db schrieb am 16.04.2012 um 12:38Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Moin Rubens,
war ja nun schon länger nicht mehr in deinem Becken tauchen - da hat sich ja etwas getan.
Der Besatz gefällt mir ganz gut, nur lese ich in deinen Updates was von Ancistrus (???) - warum denn das? Die Dinger haben doch in Afrika nix verloren.
Für deine Synodontis empfehlen sich noch ein paar `Autobahnen`. Wie du selbst schreibst, schwimmen die gern unter Wurzeln. Packst du dir eine lange flache Wurzel diagonal durchs ganze Becken, können deine Welse darunter entlang flitzen und du dunkelst das Becken gleichzeitig etwas ab, was auch den Buntbarschen gefallen würde. Und natürlich bringst du ein paar Sichtbarrieren ein, was allen anderen Fischen auch gut tut. Schwimmraum dürftest du mit einer flachen Wurzel nicht übermäßig verlieren.
Noch etwas zu deiner Beobachtung mit den taeniatus und dem Sand: Pelvicachromis gehören zu den Fischen, die in der Natur Detritus durchkauen. Und genau das versuchen sie auch bei dir, indem sie den Sand kauen. Als ich bei mir noch taeniatus gehalten habe, durften die den ganzen Tag Mulm durchwühlen. Es gibt sicher die ein oder andere Ecke in deinem Becken, wo sich etwas Mulm sammelt, lass den einfach immer liegen, das gefällt deinen Buntbarschen sicher besser als der Sand.
Spektakulär finde ich auch die Wasserwechselvariante mit der Bohrmaschine :-)
Alles in allem ein recht chices Becken.
Grüße
Dirk
Koehler schrieb am 25.12.2011 um 14:47Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Rubens,
tolles Becken und das Thema Westafrika super umgesetzt.Sowohl Gestaltung als auch Besatz finde ich echt stimmig.Wünsche schöne Feiertage und weiterhin viel Spass und Erfolg mit deinem Aqua.
LG Sebastian
©h®iS schrieb am 13.12.2011 um 06:21Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Ruben,
tolles Becken, das sieht echt stark aus und die Pelvicachromis sind wunderschöne Tiere!! Viel Spaß damit!
Chris
Alex S schrieb am 09.11.2011 um 11:28Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Ruben,
ich hoffe bei dir wohnt noch eine Dame in der Wohnung, weshalb Rose und Herz ums Becken zu sehen ist, hehe...ne Spaß beiseite.
Ich kann zum Besatz wenig sagen, jedoch belohne ich die tolle Optik deines Beckens, hier gefallen mir sogar Schieferplatten, und dein Einsatz in Technik und deiner Präsentation hier an sich mit FULL POINTS.
Grüßle Alex
< 1 2 >  









In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Rubens das Aquarium 'Rubens' Westafrika' vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

33071 Aufrufe seit dem 02.04.2011

Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Rubens. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.




Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
Userdaten vergessen?
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
THE WORLD OF WESTAFRICA
von DER GURU
300 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Black Pearl
von ©h®iS
300 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 19155
von Morrey
300 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
KongO At HomE - nur noch als Beispiel
von lützkopf
300 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
westafrika (nur noch als Beispiel)
von ml69
270 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Enigmatochromis II
von Cichlid Power
270 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Mein kleines Afrika
von db
280 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Natur of Dreams Ogowe
von Falk
350 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Nilkugelfisch-Artbecken
von Christina Studt
350 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 23314
von Tino Schurz
270 Liter West-/Zentralafrika
Passende Themenseiten:
Hier finden Sie zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums für Salmler.
Hier finden Sie zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums für Salmler.
Hier finden Sie zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums Tigerlotus-Pflanzen.
Hier finden Sie zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums Tigerlotus-Pflanzen.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die Produkte von Tunze verwenden.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die Produkte von Tunze verwenden.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die Produkte von Eheim verwenden.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die Produkte von Eheim verwenden.
Hier finden Sie traumhaft schöne Aquarien, die mit Afrikanischen Schmetterlingsbuntbarschen (Anomalochromis thomasi) besetzt sind.
Hier finden Sie traumhaft schöne Aquarien, die mit Afrikanischen Schmetterlingsbuntbarschen (Anomalochromis thomasi) besetzt sind.
Hier findest du zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums für Afrikanische Schmetterlingsfische (Pantodon buchholzi).
Hier findest du zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums für Afrikanische Schmetterlingsfische (Pantodon buchholzi).
Hier finden Sie Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die mit Fliederbartwelsen (Synodontis) besetzt sind.
Hier finden Sie Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die mit Fliederbartwelsen (Synodontis) besetzt sind.
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Statistik
Besucher Gesamt: 25.847.433
Heute 3.766
Gestern: 9.348
Maximal am Tag: 17.612
Gerade online: 138
Maximal gleichzeitig online: 1.220
Aquarien: 8.335
User: 17.379
Fotos: 142.912
Videos: 1.550
Aquaristikartikel: 767
Zierfischbeschreibungen: 109
Aquaristikinterviews: 6
Aquaristikshops: 466
Themenseiten: 224

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc. unter:

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App