Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.359 Aquarien mit 143.441 Bildern und 1.562 Videos von 17.384 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Tanganjika Cichlid Family

von spriggina
Offline (Zuletzt 03.02.2016)Beispiel
Userbild von spriggina

Aquarium Hauptansicht von Tanganjika Cichlid Family
Beschreibung des Aquariums:
Typ: Tanganjika
Läuft seit: November 2014
Grösse: 180x60x60 = 648 Liter
Letztes Update: 03.01.2016
Besonderheiten:
Drei Glas-Bohrungen im Boden für Filteranschlüsse (hinter der Rückwand).
Frisch eingerichtet, noch ohne Schneckenbarsch-Krater
Aquarium am 2.1.2016
Teilansicht am 2.1.2016
Teilansicht 2.1.2016
Teilansicht, 2.1.2016
Aquarium am 2.1.2016
Gruppenbild verschiedener Fische und Einrichtungen
Blick ins Becken nach einigen Wochen, noch nicht mit vollem Besatz
Gesamtansicht der Beckenkombination
Beleuchtung wurde gedämmt
Seitlicher Blick ins Tanga-Becken
Aquarium Tanganjika Cichlid Family
Aquarium Tanganjika Cichlid Family
Aquarium Tanganjika Cichlid Family
Aquarium mit LED-Beleuchtung
Aquarium mit LED-Beleuchtung
Aquarium mit LED-Beleuchtung
Dekoration:
Bodengrund:
40kg graubeiger Quarzsand 0.2-0.5mm aus dem Baumarkt, je 10kg weisser und schwarzer Aquariensand in der selben Körnung.
Aquarienpflanzen:
Cryptocoryne aponogetifolia
Cryptocoryne usteriana

Beide Pflanzen sind noch nicht ans Becken gewohnt und haben auch eine kleine "Cryptocorynenfäule" hinter sich. Es dauert also noch eine Weile, bis sich die Pflanzen entfalten werden. Etwas Geduld ist gefragt. Die Pflanzen werden nicht gedüngt.

Pflanzen kommen schön, musste sie jedoch teilweise mit kleineren Steinen beschweren, da die Multis sie sonst ausgegraben hätten ;)
Nach einem Jahr, üppiger Pflanzenwuchs
C. usteriana am 2.1.2016
C. aponogetifolia, noch nicht ausgewachsen
C. usteriana mit Blüte
Weitere Einrichtung: 
Eingebaute 3D-Rückwand "Tanganjika" der Marke "Nature Stone".
Ca. 40 kg maserierter Alpenkalk aus einem nahegelegenen Bach.
60 Stück Schneckenhäuser von Neothauma tanganycense (ein Grossteil haben die Schneckenbarsche "vergraben").

Im hinteren Bereich (unter den Steinaufbauten) wurde eine 2mm-Plexiglasscheibe als Schutz eingeklebt.
Die 3d-Felsrückwand als wichtiger Bestandteil des Beckens bietet auch den Felsenbewohnern Unterschlupf
Neothauma-Schneckenhäuser und Alpenkalk
Rückwand als natürliches Habitat für Felsenbewohner
Aquarien-Technik:
Beleuchtung:
(2x 80Watt Arcadia T5-Leuchten "Daylight" (ohne Reflektoren, wurden wieder entfernt, da die Lichtintensität zu hoch war), Beleuchtungszeit 11.30-21.30Uhr (10 Stunden). Ein Drittel der Neonröhren mit Alufolie asymmetrisch abgedeckt, um Lichtintensität zu dämmen und näher an die natürlichen Lichtbedingungen zu kommen.)
War nur kurz in Betrieb. Wechsel auf folgendes LED-Modul:

EHEIM PowerLED

EHEIM powerLED Stripes – die neue Generation der Aquarien-Beleuchtung. Optimal abgestimmt auf die individuellen Lichtbedürfnisse. Für Süß- und Meerwasser. Effizienter, langlebiger und flexibler einsetzbar als jede andere Technik.

EHEIM powerLED

Helles Sonnenlicht (10.000 K) mit optimiertem Spektrum (blau 465 nm und rot 625 nm), optimal für Malawi- und Tanganjika-See-Aquarien.
Betont Blau- und Rotanteile von Fischen und Pflanzen auf natürliche Weise
maximale Energieeffizienz (100 lm/W) und hohe Helligkeit aufgrund der Lumenleistung als alleinige Lichtquelle nutzbar.

Dabei verbrauchen die LEDs viel weniger Energie als effiziente T5-Leuchtstoffröhren. Die Lebensdauer liegt 150 % höher. Auch die Anbringung ist wesentlich flexibler: Ausziehbare Bügel ermöglichen stufenlose Anpassung an die Aquarium-Breite. Und mit entsprechendem Adapter lässt sich jede Leuchtstoffröhre ersetzen.

(Quelle: Eheim)

Technische Daten:

> 43 Watt
> 10 000 Kelvin Farbtemperatur
> 4300 Lumen
> Hauptsächlich weisse, einige blaue und ganz wenige rote LEDs

Ein 43 Watt LED-Leuchtbalken reicht in meinen Augen völlig aus für ein Tanganjikabecken mit einem Volumen von 648 Litern. Mehr Licht ist nicht nötig.

Beleuchtungsdauer: 10h/Tag
Filtertechnik:
Eheim 2180 professionell 3 Aussenfilter 1200 XLT mit integrierter 500Watt Heizung, 1700l/h. Filter ist nicht sichtbar in Möbelschrank integriert. Eheim Standard-Filtermedien bestehend aus Eheim Substrat Pro Filterkugeln für die Ansiedelung der Reinigungsbakterien, Eheim mech Filterröhrchen sowie einer Vorfiltermatte und Filtervlies.

Insgesamt zwar eine recht kostenspielige Angelegenheit, jedoch durch die professionelle Verarbeitung und die lange Standzeit, eine Investition, die sich in meinen Augen lohnt.

Strömungspumpe Aquarium Systems NWA, 3900l/h
Weitere Technik:
UVC-Klärer "Eheim 800" als Filterbeipass

Soll für klares Wasser und die Keimreduktion sorgen.

EHEIM Skim 350, zur Reinigung der obersten Wasserschicht, temporär in Betrieb (bei Bedarf).
Drei Bohrungen für Filteranschlüsse. Hinter der Rückwand versteckt
Noch leeres Aquarium, Rückwand ist eingebaut
Technik im Schrank integriert
Besatz:
Neolamprologus longior (0/0/6)
Paracyprichromis nigripinnis "blue neon" (2/6) -> einige Jungfische werden zur Aufstockung des Schwarms in anderem Becken aufegzogen
Enantiopus melanogenys "Kilesa" (4/6)
Altolamprologus calvus "pearl congo" (2/3)
Neolamprologus multifasciatus (ca. 6/14 und viele Jungfische)

Bei der Auswahl der Fische habe ich darauf geachtet, sowohl Tiere der Sandzone als auch Höhlen- und Felsenbewohner einzusetzen. Ausserdem wollte ich mit den Paracyprichromis einen freidlichen Schwarmfisch im Becken haben. Die Schneckenbarsche hielt ich schon seit vielen Jahren in einem etwas kleineren Becken, welches aufgelöst wurde. Da ich sehr an diesen Tieren hange und sie ein sehr natürliches und ausserordentlich spannendes Sozialverhalten an den Tag legen, kamen sie (der Bestand wurde jedoch stark reduziert und etliche Tiere weggegeben) als erste ins Becken. Sicherlich etwas ungewöhnlich, in einem eher grösseren Becken einen der kleinsten Cichliden des Sees zu halten.

Neolamprologus longior geben wunderbare farblich Kontraste zu den andern Fischen.
Enantiopus melanogenys kilesa
Paracyprichromis nigripinnis "blue neon"
Neolamprologus longior
N. multifasciatus
A. calvus
E. melanogenys
P. nigripinnis, Weibchen vor Felswand
P. nigripinnis, einige der Jungtiere zeigen schon etwas Farbe
Enantiopus beim Ausspucken von Sand
Gruppenbild von Felsen-, Sand- und Höhlenbewohnern
Enantiopus beim Sand aufsaugen
Paracyprichromis und Neolamprologus multifasciatus
Neolamprolgus multifasciatus
Paracyprichromis und Schneckenbuntbarsche im Hintergrund
Schwarmfisch - Paracyprichromis nigripinnis blue neon
Enantiopus
Altolamprolugus calvus und N. multifasciatus
N. multifasciatus über ihrem Revier
Enantiopus (Verhältnis 3/5)
Enantiopus melanogenys "Kilesa"
Enantiopus melanogenys "Kilesa", die drei Jungs, welche ab und zu bereits Farbe zeigen, obwohl sie noch nicht ausgewachsen sind
Enantiopus melanogenys "Kilesa" und Paracyprichromis Weibchen mit vollem Mund (maulbrütend)
Enantiopus melanogenys "Kilesa", fast die ganze Gruppe (ein Weibchen fehlt)
Enantiopus melanogenys "Kilesa", 2 Männchen und 2 Weibchen (sind im Vergleich zu den Männchen eher farblos), sowie ein Neolamprologus multifasciatus Weibchen
Enantiopus melanogenys "Kilesa" sind schwimmfreudige Fische und keineswegs nur am Boden "sitzend"
Enantiopus melanogenys "Kilesa", Drohgebärde
Enantiopus melanogenys "Kilesa", zwei junge Männchen
Enantiopus melanogenys "Kilesa", Jungtier zeigt sich bereits farbenprächtig
Enantiopus melanogenys "Kilesa", junges Männchen wirbt um Weibchen
Besatz im Aquarium Tanganjika Cichlid Family
Enantiopus melanogenys "Kilesa", Drohgebärde von jungem Männchen
Enantiopus melanogenys "Kilesa", Gruppentiere, in freier Natur oftmals in Schwärmen von Dutzenden
Paracyprichromis nigripinnis "blue neon"
Paracyprichromis nigripinnis "blue neon"
Paracyprichromis nigripinnis "blue neon"
Paracyprichromis nigripinnis "blue neon"
Paracyprichromis nigripinnis "blue neon"
Besatz im Aquarium Tanganjika Cichlid Family
Besatz im Aquarium Tanganjika Cichlid Family
Besatz im Aquarium Tanganjika Cichlid Family
Enantiopus in Balzstimmung, baut Arena
Enantiopus in Balzstimmung, baut Arena, in welche er die Weibchen lockt
Paracyprichromis nigripinnis blue neon
Paracyprichromis nigripinnis blue neon
Paracyprichromis nigripinnis blue neon
Paracyprichromis nigripinnis blue neon
Paracyprichromis nigripinnis blue neon
Paracyprichromis nigripinnis blue neon
Ophthalmotilapia nasuta chimba "tiger", Jungtier
Ophthalmotilapia nasuta chimba "tiger", Jungtier, Männchen (vermutlich)
Ophthalmotilapia nasuta chimba "tiger", Jungtier mit Altolamprologus
Altolamprologus calvus "pearl congo"
Altolamprologus calvus "pearl congo"
Altolamprologus calvus "pearl congo"
Paracyprichromis meets Ophthalmotilapia
Wasserwerte:
Gesamthärte: 14°
Karbonathärte: 12°
pH: 8.1
Nitrat 4mg/l
Phosphat: nicht nachweisbar
Nitrit: nicht nachweisbar
Temperatur: 24,5 °C

Wasserwechsel ca. alle 2 Wochen ein Drittel

Wasseraufhärtung mittels Tropic Marine Pro Cichlid Tanganjikasalz und Bicarbonat (Natron)
Futter:
Tropical Tanganjikaflakes mit Spirulina
Tropical Tanganjikachips "Krill& Squid"
JBL Novo Malawi Flakes mit 38% Algen (Spirulina)
JBL Novo getrocknete Daphnien
DuplaRin L Granulat
Daphnien mit Spirulina (TK)
Schwarze Mückenlarven (TK)
Artemia (TK)
Sonstiges:
Schneckenbuntbarsche und Enantiopus zu vergesellschaften, ist sicherlich eher untypisch und ich war mir anfänglich nicht sicher, ob das klappen würde. Die viel kleineren Neolamprolgus sind klar die dominanten Tiere und verteidigen ihre Mulden und Schneckenhäuser, lassen den Sandcichliden jedoch mittlerweile viel Platz. Bei der Beckeneinrichtung musste auf eine strikte Beschränkung der Fläche für die Schneckenfriedhöfe geachtet werden. Die Vergesellschaftung dieser beiden Arten ist meiner Meinung nach nur bei geräumigen Becken möglich und sollte bei kleineren Becken unterlassen werden, da die nicht sehr durchsetzungskräftigen Enantiopus ansonsten zu stark gestresst werden.

Ausser einigen Schneckenbuntbarschen sind alles noch ziemlich junge Tiere, deren Grösse, Form, Farben und Verhaltensweisen noch nicht ausgereift sind. Es wird spannend sein, die Entwicklung weiter mitzuerleben und es folgen sicherlich Updates ;)
Infos zu den Updates:
3.1.2016 Aktuelle Fotos eingefügt

2.1.2016 Letzten Winter/Frühling hatte ich leider ein Horrorszenario für jeden Aquarianer: Darmflagellaten und in der Folge eine Medikamenten-Unverträglichkeit von allen Nicht-Lamprologussen haben einen wesentlichen Teil des Besatzes dahingerafft. :(

Nun habe ich den Besatz seit längerem wieder aufgestockt und teilweise geändert (siehe unter Besatz). Fadenmaulbrüter habe ich heute leider keine mehr (sind schwer zu bekommen in der Schweiz).

Das Aquarium hat sich auch geändert, die Pflanzen sind viel üppiger geworden und auch sonst haben die Fischis ihr AQ geformt.

Werde demnächst einige neue Pics einfügen!

14.12. 2014 Die Lichtintensität war mir auch nach Entfernung der Reflektoren einfach immer noch zu hoch. Mittels Alufolie wurde nun asymmetrisch ein guter Drittel der beiden T5-Röhren abgedeckt. Das Gesamtbild ist nun weniger grell und auch für die Algenproduktion (hat nach einem guten Monat leicht eingesetzt, u.a. Kieselalgen an Schneckenhäusern und Rückwand. Ist jedoch nur gering und stellt gar kein Problem dar.) und die Fische könnte sich diese Veränderung positiv auswirken.

Ein späterer Wechel auf ein LED-Modul als Alternative zu den T5-Röhren schliesse ich nicht aus.

Neue Bilder eingefügt.

21.12.2014 Enantiopus zeigten sich heute farbenprächtig - einige neue Pics eingefügt!

26.12. Erste Paracyprichromis nigripinnis "blue neon" tragen Eier im Maul. Neue Bilder dieser wunderbaren, filigranen Cichliden eingefügt.

29.12. Die Beleuchtung (siehe Beschriebung oben) wurde jetzt bereits viel schneller als gedacht gewechselt. Von 2x 80Watt T5 auf ein LED-Modul. Ich war mit dem Licht der T5-Leuchten nicht ganz zufrieden. Hauptargument war jedoch der viel geringere Stromverbrauch, welcher nun noch einen Viertel beträgt.

31.12. Enantiopus sind auch in Balzstimmung, eindrücklich, wie aufwändig das Männchen in Laichfärbung eine Arena mit ringförmig angelegten Hügeln baut! Einige Pics eingefügt (bei Besatz).

7.1.2015 Enantiopus "scharrt" jeden Tag und versucht Weibchen in die Arena zu locken. Bis jetzt aber noch keine "vollen Mäuler". Dafür sind die Paracyprichromis-Mäuler teilweise voll und man erkennt die schon gänzlich ausgebildeten Jungfische in der durchsichtigen Kehle. Werden wohl bald freigelassen - bin gespannt, ob einige überleben werden.

9.1. Viele ganz junge Neolamprologus, welche vor den Schneckenhausöffnung rumschwimmen. Die Jungfische werden jedoch nicht speziell gefüttert. Der Bestand der Kolonie soll sich selber einpendeln und regulieren.

14.1. Etwas Spannendes entdeckt! Paracyprichromis mit schwarzen (erstaunlich grossen) Jungfischen im Mund nehmen Futter auf (Flocken), welches wohl von den Jungfischen im Mund gefressen wird. Das habe ich zuvor bei Maulbrüttern noch nie beobachtet.

23.1. Paarcyprichromis zeigten sich heute im LED-Licht besonders farbenprächtig. Neue Fotos eingefügt (von oben, nicht durchs Glas, fotografiert)

1.2. Leider wurden einige Bilder gelöscht. Werde sie bei Gelegenheit wieder hochladen.

10.2. Gelöschte Pics wieder hochgeladen.

14.2. Eine Gruppe (hätte 8 bestellt, es konnten jedoch nur deren 5 geliefert werden) Fadenmaulbrüter der Art Ophthalmotilapia nasuta chimba "tiger" ist heute im Becken eingezogen. Obwohl sie noch ziemlich jung sind, scheint das Geschlechterverhältnis zu stimmen (1/4).
Sobald sie sich eingelebt haben, folgen Pics und weitere Infos.

23.2. Bilder von Ophthalmotilapia nasuta chimba "tiger" (Jungtieren, noch nicht ausgefärbt) und wie gewünscht, Altolamprolugs calvus "pearl congo" eingefügt.

Es war nicht einfach, einige gute Pics der Fadenmaulbrüter zu schiessen - die Kerle sind immer in Bewegung. Unglaublich schwimmfreudige und aktive Fische. Die Freude an diesen Fischen ist gross, auch wenn sie noch nicht geschlechtsreif bzw, ausgefärbt und geformt sind.

User-Meinungen:  Antworten einblenden
< 1 2 3 >  
Harald Götz schrieb am 31.01.2016 um 10:12Bewertung: - keine -
Oh mann ist das ein Mist :(
Ich wollte mich eben mal bei dir umsehen und deine Fadenmaulbrüter bestaunen und dann so eine Nachricht.
Ich wünsche dir viel Erfolg beim Wiederaufbau und ich bin schon auf die Bilder gespannt.
Viele Grüße
Harald
Lippi schrieb am 07.01.2016 um 23:18Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi,
da lacht mein ehemaliges Tanganjikaherz! Hatte früher auch mal Tanganijkas gepflegt aber schon länger her.
Tolles Becken, tolle Fische, tolle Bilder, mache weiter so!
VG
Peter
Simon Delgardo schrieb am 01.05.2015 um 17:07Bewertung: - keine -
Servus,
was treiben deine Nasuta?
Grüße,
Simon
*Christoph* schrieb am 24.02.2015 um 07:39Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo,
dein Becken ist Klasse! Daher volle Punktzahl und noch.....du weißt schon! (-:
LG Christoph
Harald Götz schrieb am 23.02.2015 um 21:57Bewertung: - keine -
Sehr schöne Fotos von deinen Ophthalmotilapia!
und auch wenn sie noch `farblos` sind, es sind wunderschöne Tiere!!
Nochmals viel Freude damit!!
Viele Grüße, Harald
< 1 2 3 >  









In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User spriggina das Aquarium 'Tanganjika Cichlid Family' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

6325 Aufrufe seit dem 08.12.2014

Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User spriggina. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.




Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
Userdaten vergessen?
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 1257
von Rainer König
648 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 5975
von Andre Klettke
648 Liter Tanganjika
Aquarium
Tanganjikabecken mit selbstgebauter Rückwand
von Trooper
648 Liter Tanganjika
Aquarium
Benny`s Tanga Pub
von Der Engländer
648 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 4659
von Gernold Lengert
648 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 12583
von Manuel Kellauer
648 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 823
von Mario Jähne
648 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 1965
von Christian Jung
650 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 2517
von Eva Neuhaus
576 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 3043
von Dominic Labella
540 Liter Tanganjika
Passende Themenseiten:
Einrichtungsbeispiele für Aquarien mit Tanganjika-Besatz
Einrichtungsbeispiele für Aquarien mit Tanganjika-Besatz
Ein Aquarium bringt die Unterwasserwelt ins Wohnzimmer
Ein Aquarium bringt die Unterwasserwelt ins Wohnzimmer
Einrichtungsbeispiele mit Schnecken im Aquarium
Einrichtungsbeispiele mit Schnecken im Aquarium
Einrichtungsbeispiele für Aquarien mit Produkten von Eheim
Einrichtungsbeispiele für Aquarien mit Produkten von Eheim
Einrichtungsbeispiele für Aquarien mit Malawi-Besatz
Einrichtungsbeispiele für Aquarien mit Malawi-Besatz
Einrichtungsbeispiele für Meerwasseraquarien
Einrichtungsbeispiele für Meerwasseraquarien
Einrichtungsbeispiele für Altolamprologus calvus (Perlhuhncichlide)
Einrichtungsbeispiele für Altolamprologus calvus (Perlhuhncichlide)
Einrichtungsbeispiele für Aquarien mit Neolamprologus-Arten
Einrichtungsbeispiele für Aquarien mit Neolamprologus-Arten
Einrichtungsbeispiele mit Schneckenbuntbarsch Neolamprologus multifasciatus (Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch)
Einrichtungsbeispiele mit Schneckenbuntbarsch Neolamprologus multifasciatus (Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch)
Einrichtungsbeispiele für Aquarien mit Produkten von JBL
Einrichtungsbeispiele für Aquarien mit Produkten von JBL
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Statistik
Besucher Gesamt: 26.205.936
Heute 1.172
Gestern: 9.772
Maximal am Tag: 17.612
Gerade online: 104
Maximal gleichzeitig online: 1.220
Aquarien: 8.359
User: 17.384
Fotos: 143.441
Videos: 1.562
Aquaristikartikel: 767
Zierfischbeschreibungen: 109
Aquaristikinterviews: 6
Aquaristikshops: 466
Themenseiten: 325

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc. unter:

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App