Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.842 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Amazonas 460L

von Life
Offline (Zuletzt 03.12.2013)Info / Beispiele
Aquarium Hauptansicht von Amazonas 460L
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
18.04.2012
Grösse:
130x60x60 = 460 Liter
Letztes Update:
07.06.2013
Besonderheiten:
Amazonas / Naturaquarium

MP Aquarienkombinationen Scubaline 460.

Rückwandfolie mit Steinoptik.
02.05.2012
02.05.2012
02.05.2012
12.07.2012
12.07.2012
12.07.2012
12.07.2012
12.07.2012
12.07.2012
12.07.2012
12.07.2012
12.07.2012
17.02.2013
17.02.2013
17.02.2013
17.02.2013
07.06.2013
07.06.2013
Dekoration
Bodengrund:
JBL-Manado, Natürlicher Bodengrund
Beimischung von ein wenig Sand. Überwiegend unter den Wurzeln.
Aquarienpflanzen:
Breitblättriges Speerblatt

Wissenschaftlicher Name: Anubias barteri
Handelsname: Breitblättriges Speerblatt
natürliches Vorkommen: Tropisches Westafrika
Wuchshöhe: 15-35cm
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C

Rote Amazonas-Schwertpflanze


Wissenschaftlicher Name: Echinodorus osiris
Handelsname: Rote Amazonas-Schwertpflanze
natürliches Vorkommen: Südamerika
Wuchshöhe: bis 50cm
optimaler Temperaturbereich: 15-28°C
Blattfarbe: grün mit abgesetzten Blattnerven, jüngstes Blatt jeweils rot oder intensiv bronzefarben (Name!)
Vermehrung: Adventivpflanzen am Blütenstiel
Verwendung: Hintergrund, in großen Becken auch als Gruppe
Lichtbedarf: Sonne bis Halbschatten
Besonderheiten: Echinodorus Osiris gedeiht in fast jedem Aquarium. In Becken unter 50cm Höhe kann sie über die Wasseroberfläche hinaus wachsen.

Schwarze Amazonas-Schwertpflanze

Wissenschaftlicher Name: Echinodorus parviflorus
Handelsname: Schwarze Amazonas-Schwertpflanze
natürliches Vorkommen: Südamerika
Wuchshöhe: 25cm bei freiem Stand und ausreichend Licht auch bis 40cm
optimaler Temperaturbereich: 20-27°C
Blattfarbe: dunkelgrün, neue Blätter mit schwarzen Blattnerven (Name!)
Vermehrung: Adventivpflanzen am Blütenstiel
Verwendung: Echinodorus parviflorus kann sehr schön im Aquarienmittelgrund verwendet werden.
Lichtbedarf: sonnig bis halbschattig
Besonderheiten: sehr anspruchslos, verträgt sich gut mit verschiedenen Cryptocorynen


Rote Tigerlotus

Wissenschaftlicher Name: Nymphaea zenkeri
natürliches Vorkommen: Westafrika
Wuchshöhe: 25-80cm
optimaler Temperaturbereich: 24-30°C
Lichtbedarf: Damit sich viele Unterwasserblätter bilden, sollte reichlich beleuchtet werden.
pH-Toleranz: 6 bis 8
optimale Wasserhärte: sehr weich bis hart
Besonderheiten: Läßt man einige Schwimmblätter stehen, dann bilden sich am eingekerbten Blattansatz Jungpflanzen Diese können abgetrennt werden, sobald sie stark genug sind, um allein weiter zu wachsen.

Vallisnerie

Wissenschaftlicher Name: Vallisneria gigantea
Handelsname: Riesenvallisnerie, Riesensumpfschraube
natürliches Vorkommen: Das Typusexemplar stammt von Neuguinea. Die Riesenvallisnerie wurde aber auch auf den Philippinen nachgewiesen.
Wuchshöhe: Blattlängen zwischen einem und zwei Metern sind in der Natur keine Seltenheit. Auch im Aquarium legen sich die Blätter auf die Wasseroberfläche.
optimaler Temperaturbereich: Trotz der tropischen Herkunft tolleriert Vallisneria gigantea Temperaturen von 12 bis 28°C.
Blattfarbe: dunkelgrün mit Gitterzeichnung, flutende Triebspitzen bei hoher Lichtintensität braungelb bis rotbraun
Vermehrung: Die Vermehrung von Vallisneria gigantea gestaltet sich durch die zahlreich erscheinenden Ausläuferpflanzen einfach.
Verwendung: Die Riesenvallisnerie eignet sich am besten für hohe Becken als Hintergrundbepflanzung. Zu lange Blätter können an der Wasseroberfläche abgeschnitten werden.
Lichtbedarf: Vallisneria gigantea liebt es sonnig, wächst aber auch noch im Halbschatten. Man sollte die Blätter wegen der Schattenwirkung für andere Pflanzen nicht zu lang werden lassen.

Mato-Grosso-Tausendblatt

Wissenschaftlicher Name: Myriophyllum mattogrossense
Handelsname: Mato-Grosso-Tausendblatt
natürliches Vorkommen: Südamerika
Wuchshöhe: 20-60cm hoch und 10-15cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-28°C
Lichtbedarf: Myriophyllum mattogrossense ist lichtbedürftig und darf nicht im Schatten größerer Pflanzen stehen, sonst neigen die Stängel zum "Vergeilen". Das heißt, die Internodien werden unverhältnismäßig lang.
pH-Toleranz: 5,5 - 8
optimale Wasserhärte: 4 bis 20°dH

Riesenambulia

Wissenschaftlicher Name: Limnophila aquatica
natürliches Vorkommen: Asien
Wuchshöhe: 25-50cm hoch und 9-15cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-30°C
Lichtbedarf: halbschattig bis sonnig
pH-Toleranz: 5 - 8
optimale Wasserhärte: sehr weich bis hart

Nadelsimse

Wissenschaftlicher Name: Eleocharis acicularis
Handelsname: Nadelsimse, Sumpfbinse
natürliches Vorkommen: verbreitet auf allen Kontinenten
Wuchshöhe: 10-15cm hoch, rasenbildend
optimaler Temperaturbereich: 10-25°C
Lichtbedarf: von halbschattig bis sonnig
pH-Toleranz: 5 - 8
optimale Wasserhärte: Die Nadelsimse stellt an die Wasserhärte geringe Ansprüche, eine CO2-Düngung ist allerdings vorteilhaft.

Brasilianischer Wassernabel

Wissenschaftlicher Name: Hydrocotyle leucocephala
Handelsname: Brasilianischer Wassernabel, Wasserefeu
natürliches Vorkommen: Brasilien
Wuchshöhe: Triebe bis 60cm Länge
optimaler Temperaturbereich: 20-28°C
Blattfarbe: hellgrün
Vermehrung: Seitensprossen oder Kopfstecklinge
Verwendung: Brasilianischer Wassernabel kann eingepflanzt oder frei schmimmned kultiviert werden.
Lichtbedarf: Sonne bis Halbschatten
Besonderheiten: Ideal zur Begrünung sogenannter Hamburger Mattenfilter. Wächst dabei auch über die Wasseroberfläche hinaus.

Muschelblume


Botanischer Name: Pistia stratiotes
Vorkommen: pantropisch
Merkmale: Hervorstechendstes Merkmal von Pistia Stratiotes sind die eiförmigen, behaarten Schwimmblätter mit den deutlich hervortretenden Längsnerven.
Vermehrung: Muschelblumen vermehrt man durch Ableger, die zahlreich um die Mutterpflanze entstehen.
Besonderheiten: Pistia stratiotes bildet lange Flaschenbürsten ähnliche Wurzeln aus, zwischen denen Jungfische Schutz vor Fressfeinden und Nahrung in Form von Kleinstlebewesen finden. Auch als Laichsubstrat sind die Wurzeln der Muschelblume bei vielen Zierfischarten beliebt.
Myriophyllum mattogrossense
Hydrocotyle leucocephala
Limnophila aquatica
Pflanzen im Aquarium Amazonas 460L
Echinodorus parviflorus
Nymphaea zenkeri
Weitere Einrichtung: 
Mangroven Wurzel
Moorkienwurzel
Diverses Gestein
Kokosnußhöhlen


Seemandelbaumblätter:

Sie haben eine "desinfizierende und antibaktierielle" Wirkung und fördern die Wasserqualität, das Wasser erhält eine schöne Bernsteinfärbung. Und natürlich unterstützen sie so auch den natürlichen Look des Beckens.
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
4 x 54 Watt T5 mit JBL SOLAR Reflect

2 x Solar Ultra Natur T5 54W
2 x Solar Ultra Tropic T5 54W

SOLAR Reflect jedoch nur über den beiden vorderen Röhren.
Die sich über den Pflanzen befinden.

Zudem lasse ich den hinteren Leuchtbalken komplett aus! Da sich in diesem Bereich nur Wurzeln und Pflanzen befinden, die wenig bis gar kein Licht benötigen. Das ergibt zum einen eine schöne Schattenzone für die Fische in der sie sich sehr wohlfühlen. Und zweitens wird die Optik gefördert mit dem positiven Effekt das sich auf den Wurzeln auch kaum Algen ansiedeln.

Beleuchtungszeit von 10-12Uhr und 14-23Uhr per Zeitschaltuhr. Gesamt 11h.
Die Beleuchtungspause dient dem geenwirken von Algen!
Filtertechnik:
JBL CristalProfi e1501 greenline Außenfilter

technische Daten:
-für Aquarien bis ca 700 l
-Pumpenleistung ca 1400 l/h
-Behältervolumen 12 l
-Leistungsaufnahme 20 W
-Maße L x B x H 200 x 235 x 460 mm

Filtermedien:

JBL CristalProfi e1501 mit
-JBL MicroMec
-JBL UniBloc
-ClearMec plus
-JBL TorMec
Weitere Technik:
Eheim Jäger 300 Aquarien Reglerheizer

technische Daten:
-Betriebsspannung 220-240 V
-Temperaturbereich von 18°C bis 34°C einstellbar
-Regelgenauigkeit: +/- 0,5°C
-einfache und sichere Nachjustierung +/- 2°C
-Trockenlauschutz
-Durchmesser: 36 mm
-Mantel aus Spezialglas (SCHOTT DURAN-Laborglas)
-für Süßwasser und Meerwasser geeignet
-Anschlusskabel mit 170 cm Länge
-für Aquarien von 600-1000 l
JBL CristalProfi e1501 greenline
Besatz
1 Skalar (Pterophyllum scalare "Koi" )
5 Peru Skalare (Pterophyllum scalare "Peru-Altum")
Pärchenbildung und regelmäßiges Ablaichen.
1 Braune Antennenwelse (Ancistrus spec.)
6 Otto`s (Otocinclus affinis)
20 Rote Neons (Paracheirodon axelrodi)
8 Rotkopfsalmler (Hemigrammus bleheri)
3 Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch (Mikrogeophagus altispinosus)
1 L-Wels
3 Geweihschnecken (schwarz/gelb)
1 Sulawesi Schnecke (Tylomelania sp. 'Orange')


1 Skalar (Pterophyllum scalare)

Herkunftsregion: Südamerika
Größe: bis zu 15cm
Haltung: in Gruppen oder Paarweise
Temperatur: 24-28 °C
Futter: Frostfutter, Flockenfutter, Lebendfutter

5 Peru Skalare (Pterophyllum scalare "Peru-Altum")

Herkunftsregion: Südamerika
Größe: bis zu 15cm
Haltung: in Gruppen oder Paarweise
Temperatur: 22-30 °C
Futter: Frostfutter, Flockenfutter, Lebendfutter

1 Braune Antennenwelse (Ancistrus spec.)


Herkunftsregion: Südamerika
Größe: bis zu 13cm
Haltung: in Gruppen oder Paarweise
Temperatur: 23-27 °C
Futter: Frostfutter, Flockenfutter, Lebendfutter, Algenaufwuchs bzw. Algen

6 Otto`s (Otocinclus affinis)

Herkunftsregion: Südamerika
Größe: bis zu 5cm
Haltung: in Gruppen
Temperatur: 24-27 °C
Futter: Frostfutter, Flockenfutter, Lebendfutter, Welstabs, Algen

20 Rote Neons (Paracheirodon axelrodi)

Herkunftsregion: Südamerika
Größe: bis zu 5cm
Haltung: Schwarmfisch
Temperatur: 23-27 °C
Futter: Frostfutter, Flockenfutter, Lebendfutter

8 Rotkopfsalmler (Hemigrammus bleheri)

Herkunftsregion: Südamerika
Größe: bis zu 5cm
Haltung: Schwarmfisch
Temperatur: 23-26°C
Futter: Frostfutter, Flockenfutter, Lebendfutter

3 Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch (Mikrogeophagus altispinosus)

Herkunftsregion: Südamerika
Größe: bis zu 7cm
Haltung: Paarweise
Temperatur: 25-30°C
Futter: Frostfutter, Flockenfutter, Lebendfutter

3 Geweihschnecken (schwarz/gelb)

Die in der Farbe etwas variable und max. 2 cm groß werdende Geweihschnecke ist ein exellenter "Saubermann" wenn es um geputzte Scheiben und Einrichtungsgegenstände im Aquarium geht. Sie verträgt eine Tempereatur von 20 - 28° C, ernährt sich von div. Futterresten und Algenaufwuchs und sollte in einer kleinen Gruppe von mind. 3 Tieren gehalten werden.

Die getrenntgeschlechtliche Geweihschnecke legt zwar munter sehr kleine weiße Eipakete im Becken ab, aber die Aufzucht der Larven, bzw. Jungschnecken erfordert sehr wahrscheinlich Brackwasser und ist unseres Wissens nach noch nicht gelungen.

So lange andere Aquarienbewohner die Schnecken nicht als Nahrung betrachten, steht einer Vergesellschaftung z.B. mit Garnelen, anderen Schnecken und den meisten Fischen nichts im Wege.

1 Sulawesi Schnecke (Tylomelania sp. 'Orange')

Die seltene, eigentlich aus dem Pososee (Sulawesi/Indonesien) stammende Schnecke hat meist ein dunkelbraunes oder schwarzes Gehäuse mit einer kräftig gefärbten orangen Körperfarbe.
Die orangefarbene Tylomelania sp. wühlt gerne im Mulm und frisst dabei alles, was sie an abgestorbenen Pflanzenresten findet. Zusätzlich füttern sollte man sie mit Staubfutter und Futtertabletten jeglicher Art.

Die orange Tylomelania sp. ist aktiv im Becken unterwegs, legt aber hin und wieder mal eine kürzere Ruhepause ein. Eine Vergesellschaftung mit Garnelen und Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich. Die orange Tylomelania wird wohl bis ca. 10 cm (?) groß und die Weibchen entlassen alle 6 - 8 Wochen (?) ein einzelnes Jungtier. Die Größe der angebotene Nachwuchstiere liegt bei ca. 1-2 cm.
Pärchen Microgeophagus ramirezi
Microgeophagus ramirezi
Otocinclus affinis
Ancistrus spec.
Corydoras panda
Ancistrus spec.
Ancistrus spec.
Ancistrus spec.
Tylomelania sp. Orange
Geweihschnecke
Microgeophagus ramirezi & Geweihschnecke
Pterophyllum scalare (Peru-Altum)
Pterophyllum scalare (Koi)
Ancistrus spec.
Otocinclus affinis
Otocinclus affinis
Hemigrammus bleheri & Corydoras panda
Corydoras panda
L-Wels
L-Wels
L-Wels
L-Wels & Mikrogeophagus altispinosus
Mikrogeophagus altispinosus
Mikrogeophagus altispinosus
Mikrogeophagus altispinosus
Wasserwerte
Temperatur: 27 °C

PH 6,8
KH 5
GH 7
NO2 n.n.
NO3 14 mg/L

Wöchtentlicher Wasserwechsel von 20%.
- gedüngt wird mit Easy-Life EasyCarbo, Easy-Life Profito und mit Easy-Life Ferro.
- Wasser wird mit Easy-Life flüssiges Filtermedium aufbereitet.


Die Seemandelbaumblätter wechsel ich monatlich.
Futter
Trockenfutter:
JBL Novo GranoMix mini Click
JBL Novo GranoColor mini Click

Frostfutter:
- schwarze - , rote - u. weiße Mückenlarven
- Daphinen
- Artemia

Lebendfutter:
- weiße Mückenlarven
- Artemia
Infos zu den Updates
02.05.2012

- zusätzliches Wurzelwerk von oben ins Aquarium eingebracht
- Flussgestein wurde hinzugefügt

27.05.2012

- eine Rückwand mit Steinoptik ist angebracht
- habe noch ein paar kleine Wurzeln hinzugefügt, um das natürliche Bild zu unterstreichen

07.06.2012

- die 4 Mikrogeophagus ramirezi sind verstorben

01.07.2012

- habe meinen Fischbesatz erweitert
10 Blauer Neon (Paracheirodon simulans)
4 Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch (Mikrogeophagus altispinosus)
1 L-Wels
User-Meinungen
Flo - Malawi schrieb am 03.05.2012 um 21:51 Uhr
Bewertung:
 
 
 
Servus!
Wie in der PN gern schaue ich hier mal rein, bin aber echt nicht besonders der Fachmann dazu...aber weiste ja.
Erstmal paar Fragen: Warum keine Rückwand?
Sieht viel besser aus mit einer und die Fische fühlen sich geschützter, egal ob 3D oder Folie bisserl angepaßt an die Dekoration, vorzugsweise braun oder grün und natürlich nach Geschmack.
Bei den Pandas kannste ruhig noch aufstocken und aufgrund der Beckengröße gehen locker noch 4-5 Tiere, ansonsten würde ich sagen geht der Besatz insgesamt für die Beckengröße...aber hier können andere sicherlich mehr zu sagen;-)
Bei den Pflanzen halte ich mich mal schwer zurück, denke aber das die Wahl nicht die schlechteste ist....
Schön die Idee mit den hängenden Wurzeln, sollte aber bisserl natürlich rüber kommen, so wirkt es im Moment einfach rein gehängt, wobei wie gesagt die Idee an sich gut ist.
Wäre hier noch eine Rückwand und vielleicht auch mit einer Wurzel/Stein Optik, dann würden diese hängenden Wurzeln viel natürlich sich eingliedern lassen, ist meine Meinung!!!
Bodengrund gefällt mir sehr gut, erinnert mich an meinen im Rio Negro Becken von der Farbe her;-)))
Ah ja `Willkommen bei einrichtungsbeispiele.de`....so jetzt sind mal die anderen schlafenden aus dem Bereich gefragt....*fg*
LG
Flo
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Life das Aquarium 'Amazonas 460L' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
7223 Aufrufe seit dem 22.04.2012
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Life. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Gauchel Becken
von Christoph Lange
460 Liter Südamerika
Aquarium
Eheim Scubaline 460
von Fäbi_CH
460 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika Biotop
von gasras
460 Liter Südamerika
Aquarium
MP Scubaline 130 Aquarium
von Matze 87
460 Liter Südamerika
Aquarium
1 Aquarium
von Alexander Moser
450 Liter Südamerika
Aquarium
Amazonasdream 450
von Christoph904
450 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 20626
von Thorbenhendrik
490 Liter Südamerika
Aquarium
450 l Wurzelbiotop
von Markaroni
450 Liter Südamerika
Aquarium
Acuario de Tina
von TinaAqua
375 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika Buntbarsche
von Grüffelo
375 Liter Südamerika
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.893.966
Heute
6.460
Gestern:
12.707
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.590
Fotos:
145.842
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814