Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.467 Aquarien mit 146.187 Bildern und 1.610 Videos von 17.653 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Dekoration
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Der Ratgeber auf dem Weg zum erfolgreichen Aquarianer:

Die Wahl des richtigen Platzes für ein Aquarium

Aquarium einrichtenJedes Aquarium braucht einen geeigneten Platz. Wahrscheinlich gibt es zahlreiche Orte im Haus oder der Wohnung, wo das Aquarium stehen könnte. Für den langfristigen Erfolg ist es aber entscheidend, dass man sich genaue Gedanken darüber macht, wie es wird, wenn das Aquarium erst einmal läuft. Kann der Wasserwechsel zum Beispiel an einem anderen Standort leichter durchgeführt werden? Die Suche nach einer geeigneten Position ist jetzt unendlich leichter, als wenn das Aquarium erst einmal gefüllt ist und läuft.

Ein paar Richtlinien

Viele Dinge sind einfacher zu erledigen, wenn in der Nähe das Standortes Wasseranschluss und Strom vorhanden sind. Eine ausreichende Zahl von Steckdosen in der Nähe ist zu empfehlen. Ein Wasseranschluss ist idealerweise auf der gleichen Etage wie das Aquarium vorhanden.

Ein Aquarium steht immer im Einfluss seiner Umwelt. Das Aquarium sollte nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Sonnenlicht fördert starkes Algenwachstum. Es wird auch dazu führen, dass das Becken in den Sommermonaten stark aufgeheizt wird. Im Raum, in dem das Aquarium steht, sollte sich gut durchlüften lassen, um Staunässe zu vermeiden. Im Bad sollte kein Aquarium aufgestellt werden, damit Kleinstpartikel aus Haarsprays oder Seife sowie Temperaturschwankungen beim Duschen oder Baden keinen Einfluss auf das Aquarium haben können.

Ein sehr offensichtlicher Hinweis, der trotzdem oft übersehen wird: Das Aquarium sollte an einem Platz aufgestellt werden, wo es immer im Blick ist und immer ganz automatisch die volle Aufmerksamkeit erhält. Ein Aquarium, das im Keller oder einem Nebenraum steht gerät schnell in Vergessenheit und Probleme können über eine längere Zeit übersehen werden. Dabei ist die frühzeitige Erkennung und Behebung von Krankheiten und Problemen der Schlüssel zum Erfolg.

Genauer betrachtet

Wenn eine geeignete Position für das Aquarium gefunden ist, gilt es, einen Blick auf den Unterboden zu richten. Dieser sollte stabil genug sein, um es auch dann zu tragen, wenn es gefüllt und mit Steinen, Kies und Wurzeln eingerichtet ist. Der Boden muss flach, eben und fest sein. Gerade bei größeren Becken kann das Gewicht ein echter limitierender Faktor werden. Soll das Aquarium auf einem Teppichboden stehen, muss auch dort sichergestellt sein, dass das Aquarium absolut gerade steht. Einige Stellen können in Teppich ungleichmäßig einsinken. Falls Zweifel bestehen, ob der Boden geeignet ist, sollte man einen Statiker zur Überprüfung hinzuziehen.

Das Material des Bodenbelags verdient ebenfalls Beachtung. Schließlich ist damit zu rechnen, dass durch Unachtsamkeit oder Fehlbedienung Wasser auf den Boden gelangt. Steinboden oder Fliesen sind in so einem Fall natürlich ideal. Selbst Teppichboden steckt eine ungeplante Dusche erstaunlich gut weg und präsentiert sich nach dem Trocken meist unverändert oder lediglich mit "Wasserrändern". Richtig problematisch wird es dagegen mit Parkett oder Laminat. Selbst die beste Versiegelung wird durch in die Ritzen einströmendes Wasser ausgehebelt. Hier drohen leicht teure Folgeschäden.

Neben dem Boden unter dem Aquarium, ist auch die direkt Umgebung wichtig. Sie sollte ausreichend Platz um das Aquarium vorhanden sein, um Schläuche und Zuleitungen bequem verlegen und bei Bedarf austauschen zu können. Für das Arbeiten im und um das Aquarium sollte ebenfalls ausreichen Platz eingeplant werden. Aber nicht nur der Platz in der nächsten Nähe zum Aquarium ist wichtig. Auch der Weg in und durch die Wohnung bis zum Stellplatz sollte ausreichend groß sein. Niemand will ein Aquarium geliefert bekommen und dann feststellen zu müssen, dass es nicht durch Türen oder das Treppenhaus passt.

Die richtige Stelle für das Becken ist entscheidend für den langfristigen Erfolg. Die falsche Stelle bedeutet viel zusätzliche Arbeit oder noch schlimmer potenziell schwere Schäden am Aquarium oder am Gebäude.


Weiter mit: Auswahl des notwendigen Zubehörs

Zurück zum Einrichtungsratgeber.
Letzte Änderung am 13.06.2016 von
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Weißpünktchenkrankheit von Jockelberryfin Letzte Antwort am 20.01.2017 um 08:35 Uhr
Paarhaltung Diskus von Ruppinho Letzte Antwort am 18.01.2017 um 14:03 Uhr
Wurzelwerk und Eichenlaub von Jockelberryfin Letzte Antwort am 16.01.2017 um 22:08 Uhr
Hmf mit Substrat bestücken oder lieber leer laufen lassen? von Südamerika Aquanaut Letzte Antwort am 13.01.2017 um 08:43 Uhr
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik von Locke Letzte Antwort am 12.01.2017 um 17:47 Uhr
starke Scheibenkratzer von Christian P. Letzte Antwort am 09.01.2017 um 22:18 Uhr
Letzte Blogs:
Garnelen-Sechseck-Aquarium von Christian Manthey
HMF-Shop von Ottche
3D Rückwand von Josef Becker
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
28.523.078
Heute
3.936
Gestern:
12.154
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.467
User:
17.653
Fotos:
146.189
Videos:
1.610
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
843