Die Community mit 19.532 Usern, die 9.191 Aquarien, 34 Teiche und 58 Terrarien mit 167.260 Bildern und 2.553 Videos vorstellen!
Neu
Login

Pflanzen für den Gartenteich

Verzeichnis für Teich-Pflanzen

193 Teichpflanzen gefunden

Den Gartenteich mit Pflanzen zum Biotop machen

Mit einem Teich holt sich der Besitzer ein mehr oder weniger großes Stück Natur in den Garten. Ein Biotop, das vielen Lebewesen ein Zuhause gibt. Nicht nur für tierische Bewohner ist so ein Gewässer erschaffen worden, sondern auch für Pflanzen im und am Wasser.

Die Pflanzen für den Teich lassen sich in unterschiedliche Kategorien unterteilen. Es gibt diejenigen, die komplett im, bzw. unter Wasser wachsen und den Lebenraum für Fische und andere Teichbewohner natürlich machen und auch Funktionen wie die Anreicherung des Teichwassers mit Sauerstoff erüllen.

Eine weitere Gruppe kommt bei der Gestaltung des Bereichs rund um das Biotop zum Einsatz. Meist sollten auch diese Pflanzen gut mit einem feuchten Lebensraum zurecht kommen und entsprechend aus Sumpfgebieten und den Uferzonen von Gewässern stammen.

Für den Übergangsbereich von Wasser zu Land kommen spezielle Gewächse zum Einsatz, die auch in freier Natur diesen Lebenraum besiedeln, der zumindest zeitweise dafür sorgt, dass Pflanzen mit ihren Wurzeln in nassem oder sehr feuchtem Boden stehen.

Geplante oder ungeplante Bepflanzung

Jeder, der schon einmal einen Gartenteich angelegt hat, weiß dass auch wenn er überhaupt nicht für eine Bepflanzung sorgt, dass sich dann der Teich sozusagen selbst bepflanzt.

Gegen den Wildwuchs kann praktisch nur eine geplante Pflanzenpracht gesetzt werden, die den Wildwuchs weitestgehend verdrängt.

Unterschiedliche Pflanzzonen

Pflanzen im Gartenteich können das Erscheinungsbild des Teiches erheblich verbessern und gleichzeitig eine wichtige Rolle im ökologischen Gleichgewicht des Gewässers spielen. Es gibt viele verschiedene Arten von Wasserpflanzen, die im Gartenteich verwendet werden können, von schwimmenden bis hin zu untergetauchten Arten.

Eine der häufigsten Arten von Wasserpflanzen im Gartenteich sind Schwimmpflanzen wie Seerosen und Wasserlilien. Diese Pflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern bieten auch Schutz und Nahrung für viele verschiedene Arten von Tieren, einschließlich Fische und Frösche. Seerosen und Wasserlilien haben große, runde Blätter, die auf der Wasseroberfläche schwimmen, und eine Vielzahl von farbenfrohen Blüten, die den Teich beleben.

Untergetauchte Pflanzen wie Wasserpest und Hornkraut sind ebenfalls häufige Arten von Wasserpflanzen im Gartenteich. Diese Pflanzen sind in der Regel in Töpfen oder Körben unter Wasser platziert und können dazu beitragen, das Wachstum von Algen im Teich zu reduzieren, indem sie Nährstoffe aus dem Wasser aufnehmen. Untergetauchte Pflanzen bieten auch Deckung und Laichplätze für Fische und andere Wassertiere.

Schilfrohr und Rohrkolben sind zwei weitere Arten von Wasserpflanzen, die im Gartenteich verwendet werden können. Diese Pflanzen wachsen aufrecht und können in der Nähe der Teichufer gepflanzt werden, um einen natürlichen Lebensraum für Vögel und Insekten zu schaffen. Schilfrohr und Rohrkolben sind auch nützlich, um die Ufer des Teiches zu stabilisieren und Erosion zu verhindern.

Es ist wichtig zu beachten, dass Wasserpflanzen im Gartenteich regelmäßig gepflegt werden müssen, um ein gesundes Gleichgewicht im Teich aufrechtzuerhalten. Zu viel Wachstum von Wasserpflanzen kann dazu führen, dass der Teich verstopft wird und das Wasser nicht mehr gut zirkulieren kann. Wenn dies geschieht, kann es zu einem Sauerstoffmangel im Wasser kommen, der Fische und andere Tiere gefährden kann.

Insgesamt sind Wasserpflanzen eine wichtige Ergänzung für jeden Gartenteich. Sie verbessern nicht nur das Erscheinungsbild des Teiches, sondern bieten auch wichtige ökologische Vorteile. Wenn sie richtig gepflegt werden, können Wasserpflanzen dazu beitragen, ein gesundes und ausgewogenes Ökosystem im Gartenteich aufrechtzuerhalten.