Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.567 Aquarien mit 149.129 Bildern und 1.697 Videos von 17.873 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Biotope...oder wie einrichten...???Teil8 -eine Höhle wie im Rio Frio...' von Falk

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / ZentralafrikaSüdamerikaMittelamerikaAsien/AustralienGesellschaftsbeckenAquascapingMeerwasser
Offline (Zuletzt 21.10.2016)BlogInfoKarte
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Biotope...oder wie einrichten...???Teil8 -eine Höhle wie im Rio Frio...

 
Hallo Leute

Heute ein Blog zu einer recht außergewöhnlichen Beckenart...das Becken als Höhle.

Vornweg muß gesagt werden,das hier die Beleuchtung dementsprechend „reduziert“ nur auf das Allernötigste beschränkt sein sollte, da die Arten ,die sich dem Höhlenbiotop angepasst haben,entweder teilweise oder ganz blind sind und die Beleuchtung nur den Effekt für den Betrachter bringt.

Es gibt auch die Möglichkeit ein „Höhlenbecken so zu gestalten ,das das angrenzende hellere Umgebungsfeld mit gestaltet werden kann,da natürlich mehr Licht zur Anwendung kommt ,da außerhalb von Höhlen Pflanzenbewuchs recht häufig ist.

Der Aufbau eines Höhlenbeckens ist so zu gestalten,das zumindest 3 Seiten des Beckens mit Beckenumgebenden Felsformationen „verbaut“ werden und das wichtigste ist die Rückwand oder rückwärtige Felswand an der Wasseroberfläche oben über zu ziehen...hier sollte im regelfall,wer mit „Natur“ einrichten möchte auschließlich leichteres Lavagestein benutzt werden...wer „zementieren“ möchte ,sollte Lavagesteinsbrocken mit in die Zementmasse eindrücken und hat schon einen Teil „Natura“ fertig,also nicht ganz so viel Arbeit....

Bei richtiger Gestaltung dringt eben nur Licht in den Zentralbereich des Beckens ein und in diesem kann man Pflanzen wie vallisneraarten undFarne einbetten ,diese schaffen einen Blickpunkt zu den hinteren und seitlichen dunklen Stellen.

Bei größeren Becken ,die mehr Gestaltung erlauben ,kann eine seitliche öffnung zu einem anderen Bereich gestaltet werden,allerdings muß die eigentliche Höhle dann mit einer „Grenze“ in die Beckenmitte weichen,damit die Gestaltung auch so erfolgen kann...gerade für manche Welsart ist ein Herausschwimmen aus der dunklen Höhle zu ermöglichen....die Zone jenseits der Höhle sollte in jedem fall pflanzendickicht aufweisen,wiederum eine Sache des Gestalters...!

Bodengrund ist Kies der von dunkelem Braun bis Schwarz gehalten werden soll,da die gesamte Atmosphäre einer Höhle gewahrt bleiben sollte.

Als überdeckende Bepflanzung einer Höhle ,also über dem Höhlendach kann man kleinere Anubia oder Cryptocorinen verwenden...ergibt eien zusätzlichen Effekt.

tiere gibt es ein paar ,die hier einzusetzen wären..selbst kleinere Olmarten kann man verwenden und aber ein kleiner Landteil mit gestaltet werden müßte...

Tiere aus so einem Biotop haben allerdings meist blasse Farben,wie der Höhlensalmler aber es kann auch mit Fischen ,die Leuchtfarben haben ,besetzt werden...hier gehen Glühlichsalmler unsere bekannte Ancistrus ,Schwielenwels ,aber auch Summatrabarben, und die Mollys der gattungen P.sphenops und P.mexicana.

Ich rate hier nicht unbedingt zu salamandern und Olmen da hier die Lebenserwartung dieser Tiere mit dem Menschenalter vergleichen läßt ,also sehr alt werden...

Es gibt noch eine Reihe von welsen,wieder Froschwels und Höhlenwels aber dies ist eine Frage der Beckengröße da hier mit bis zu 50cm an Tierlänge gerechnet werden muß.

Es können die normal handelsüblichen Filter verwendet werden es sollte eine leichte Strömung im Becken vorherrschen.

Als Beleuchtung würde ich gelb-bis rot Farbtemperaturen als Alternative vorschlagen..

Was noch wichtig ist...beim Aufbau der Felsformationb unbedingt kleine Nischen etc. mit einarbeiten,als Versteckmöglichkeiten...!!!

Gut,eines hat so ein Becken bei richtiger Gestaltung...einen äußerst beruhigenden Character auf uns Menschen....probiert es aus,wenns passen sollte....!

Gruß Falk

Nachtrag :

Bekannteste Höhlenbiotope sind wie in der Blogüberschrift das Höhlensystem am Rio Frio in Belize im Bezirk Cayo

Kalkstein-Höhlensystem Cueva Chica in Mexico

Okavanga-Flußhöhle in Namibia

aber auch in Asien und Australien ,Europa , ich kenn sie leider nicht alle...

Nachtrag :

Passend zum neuen Becken ich den Blog noch mal update...

Das neue becken ist als Einkammerhöhle konzipiert , bei guten Haltungsbedingungen ,wird ein größeres becken mit Mehrkammerlayout folgen , ich stelle mir 450l vor ...mal schauen

anbei ein Bild ,wo ich noch am Layout für das Becken arbeite....

Gruß Falk und allen ein gutes WE

 
Biotope...oder wie einrichten...???Teil8 -eine Höhle wie im Rio Frio...
 
Blogartikel aus der Kategorie: "Biotope" zuletzt bearbeitet am 06.08.2010 um 23:30 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 09.08.2010 um 10:05 von Falk
@Floh

es ist möglich,z.Bsp. Purpurbarsche in einer Höhle zu halten ,im Verbund von S.camelopardalis hat man zwei Sachen ,die man in einem verbindet..

die Welse machen den pulchern nix,halten den einen oder anderen Nachwuchs im Zaum..
die andere Seite ist ,das die pulcher so was wie Fressfeinde haben und ein richtig "originales" Leben an den Tag legen..
Allerdings sollte eine Möglichkeit des rauschwimmens in einen helleren bereich des beckens vorhanden sein,da die Tiere ja nicht in völliger Dunkelheit leben..also neben der Höhle einen Bereich mit Dickicht an Pflanzen und so weiter..

LG Falk
 
 
Geschrieben am 08.08.2010 um 21:43 von Falk
Gut mein happen...

ne Aufgabe für Dich...

Alles was für die Malapa-Höhle bei Johannesburg aquatisch-relevant ist ,soll Deine nächste Aufgabe sein...da habe ich leider kein Mittel ,um es als bericht zu bringen und kenn auch niemand ,der mom. vor ort ist...

Desweiteren die Sterkfontein Höhlen und die Blomboshöhlen in Namibia und in der sagen wir fastsahelzone den fluß Awash...

ist dringend...

Gruß Falk und Drücker
 
 
Geschrieben am 08.08.2010 um 21:34 von Malawi-Guru.de
@Falk

Was ne Frage.....klar kenne ich das Senckenberg Museum....also das wärs ja als Frankfurter dies nicht zu kennen,eines der besten in Europa ;-))

Bin da sehr oft....!!!

LG

Flo
 
 
Geschrieben am 08.08.2010 um 14:42 von Falk
Was ich vergessen habe ,ist zu erwähnen , das er letztes Jahr in Malawi war....und und...
 
 
Geschrieben am 08.08.2010 um 14:36 von Falk
Mano man der happen

Nun ,ich frag mal was ...als gegenzug..

Du bist Frankfurter...kennst das Senckenberg-Museum ??
und...

kenst Du Dr. Ottmar Kullmer ??wäre einer der Männer ,die wir auf der seite gebrauchen könnten....

Drücker
 
 
Geschrieben am 08.08.2010 um 14:15 von Malawi-Guru.de
Hey Falk !

Okay dann muss dies dringend in der Afrikanischen Form auf unsere Webseite !

Bin fast fertig mit african-guru.de.....;-))
Hab nen dicken Kopp,da der Bämbel mich zu 2 Tagen Party verdonnert hat*g*

Wann kann man mit dem Bericht für african-guru.de rechnen!?

Drücker

Flo
 
 
Geschrieben am 08.08.2010 um 13:52 von Falk
Hey Floh mein alter gassenhauer und Haihappen

Was steht im Blog unter andere Höhlensysteme...Du glaubst gar nicht ,was bei mir in der mache ist...))grins)))

Nee, im Ernst, alles ist machbar...

Danke und Drücker Falk
 
 
Geschrieben am 08.08.2010 um 13:45 von Malawi-Guru.de
Hi Falk !

Also die Idee ist absolut von Interresse,wenn man die Eckpunkte richtig umsetzt,dann wird dies bestimmt der Hammer.

Aber ich habe keinerlei Zweifel bei dir!
Sowas vielleicht für ein Afrika Becken....wenn den überhaupt machbar,wäre sicherlich Klasse !

LG

Flo
 
 
Geschrieben am 07.08.2010 um 23:32 von Falk
Hallo Babs

genau das habe ich vor ,bzw. stelle ich die Bilder rein vom erstenGedanken bis zum fertigen Becken...

Bolbitis habe ich gerade nicht , aber C.wendtii und Javafarn bringen es auch...dazu ne Wurzel,die auch Wurzel sein darf...

Gelle , immer schön am Ball bleiben..***

LG Falk
 
 
Geschrieben am 03.06.2009 um 14:57 von Didi
Hi Falk ,
das ist ja mehr als eine ausergewöhnliche Beckeneinrichtung und bestimmt auch sehr interessant .

Toller Einrichtungsvorschlag , mal was anderes .

Gruß Detlef
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Aquarien mit Lethrinops longipinnis
Aquarien mit Lethrinops longipinnis
Hier findest du alle wichtigen Infos und viele Einrichtungsbeispiele für Aquarien für Lethrinops longipinnis aus dem ostafrikanischen Malawisee.
Themen im Forum:
Amoniak von Sandra und Kevin Letzte Antwort am 21.08.2017 um 12:47 Uhr
Einlaufzeit von Sandra und Kevin Letzte Antwort am 18.08.2017 um 09:40 Uhr
Fehler bei Datenänderung von Raven887 Letzte Antwort am 17.08.2017 um 14:50 Uhr
Feedback gefragt:-) von Scaper Erstellt am 13.08.2017 um 13:57 Uhr (Noch ohne Antwort!)
33993 von Uli Maser Letzte Antwort am 13.08.2017 um 13:39 Uhr
Neritina Pulligera Napfschnecke von Dario Letzte Antwort am 09.08.2017 um 12:20 Uhr
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
TAIWAN - Garnelen
BIETE: TAIWAN - Garnelen
Preis: 0.00 €
Tateurndina ocellicauda(Schwanzfleckschläfergrundel)
BIETE: Tateurndina ocellicauda(Schwanzfleckschläfergrundel)
Preis: 5.00 €
 Schwarzer Phantomsalmler (Megalamphodus megalopterus)
BIETE: Schwarzer Phantomsalmler (Megalamphodus megalopterus)
Preis: 2.50 €
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
30.767.429
Heute
5.991
Gestern:
11.204
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.567
17.873
149.129
1.697
1.012
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht