Die Community mit 19.184 Usern, die 9.101 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.758 Bildern und 2.393 Videos vorstellen!
Neu
Login

Phelsuma madagascariensis im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Madagaskar-Taggecko

Phelsuma madagascariensis im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Madagaskar-Taggecko)  - Phelsuma-madagascariensisaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Albinfo, ZooZürich - Phelsuma madagascariensis grandis 2, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Phelsuma madagascariensis

Herkunft

Bei Phelsuma madagascariensis (Madagaskar-Taggecko) handelt es sich um einen Gecko, der ursprünglich auf Madagaskar und Nachbar-Inseln vorkommt. Es sind vier Unterarten darunter der Phelsuma madagascariensis grandis bekannt.

Haltung

Der Madagaskar-Taggecko erreicht je nach Unterart eine Kopf-Rumpflänge von bis zu 15 cm und eine Gesamtlänge von bis zu 30 cm. Die Geckos bewohnen Bäume, Büsche, Pflanzen und manchmal auch Mauern. Sie gelten als Kulturfolger und besiedeln auch Plantagen, Gärten und Häuser.

Phelsuma madagascariensis hält man im Terrarium paarweise. Die Tiere gelten als recht aggressiv. Für ein Terrarium für zwei Tiere sollten mindestens 90x90x120cm zur Verfügung stehen.

Auf dem Speiseplan des Madagaskar-Taggeckos stehen überwiegend Insekten und zusätzlich ca. einmal pro Woche Fruchtbrei. Gelegentlich könnte man etwas Fruchtjoghurt oder Quark anbieten. Adulte Tiere sollte man nur zwei- bis dreimal mal pro Woche füttern.

Zusätzliche Vitamin- und Mineralstoff-Zugaben werden empfohlen. Besonders Kalzium sollte für die Weibchen zur Verfügung stehen.

Die Temperatur im Terrarium für Phelsuma madagascariensis sollte tagsüber bei 25-30°C (lokal 40°C) und in der Nacht bei ca. 20°C liegen. Die Luftfeuchtigkeit sollte tagsüber bei 50-60% liegen und nachts sind Werte von ca. 80% angebracht.

Das Terrarium sollte mit zahlreichen Klettermöglichkeiten, dicken, glatten Ästen, großblättrigen Pflanzen und vor allem mit hohlen Bambus-Stäben (in die sich die Tiere zurückziehen können), sowie etwas Rinde eingerichtet werden um den Madagaskar-Taggecko artgerecht halten zu können.

Für das Wohlbefinden sind eine gute Beleuchtung und UV-Licht (30% UVA- und 5-10% UVB- Strahlung) notwendig, sowie ein Sonnenplatz. UV-Bestrahlung ist wichtig. Für Weibchen ist eine geeigneter Eiablageplatz bzw. mehrere Möglichkeiten unbedingt herzustellen.

Mindestens zweimal täglich sollte gesprüht werden. Für die Flüssigkeitsaufnahme kann eine zusätzliche Wasserschale hingestellt werden, die täglich gereinigt wird.

Lebenserwartung

Bis 20 Jahre

Bezeichnungen

Eine Unterart des Madagaskar-Taggeckos wird Großer Madagaskar-Taggecko genannt.

Nachzucht

Zur Zucht am besten paarweise halten. Erst mit ausgewachsenen Geckos züchten. Phelsuma madagascariensis legen immer zwei Eier ab. Junge Madagaskar-Taggeckos sollten zwingend einzeln aufgezogen werden. Vor allem aufgrund der Aggressivität, die diese Tiere schon von klein auf besitzen. Auf genügend Kalzium- und Vitaminstoff-Gabe ist unbedingt zu achten.

Haltungsbedingungen

Um Phelsuma madagascariensis (Madagaskar-Taggecko) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Terrarien hergestellt werden können.

  • Temperaturen tagsüber: 25° bis 30°C (lokal 40°C)
  • Temperaturen nachts: ca. 20°C
  • Luftfeuchtigkeit: 50-60% tagsüber und nachts ca. 80%
  • Mindest-Terrariengröße: 90x90x120cm für zwei Tiere

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Phelsuma madagascariensis gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Verwandte Arten