Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.016 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 160.947 Bildern und 2.307 Videos
Wir werden unterstützt von:

Sauromalus obesus im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Chuckwalla

Kein Bild vorhanden!

Wissenswertes zu Sauromalus obesus

Herkunft

Bei Sauromalus obesus (Chuckwalla) handelt es sich um einen Leguan, der ursprünglich im Südwesten der Vereinigten Staaten bis Nordmexiko vorkommt. Es gibt die Nominatform und vier weitere Unterarten.

Haltung

Der Chuckwalla erreicht eine Kopf-Rumpflänge von 18-20cm und eine Gesamtlänge von 35-40cm. Die Echsen sonnen sich gerne, meiden jedoch offene Sandflächen und sind meist scheu. Bei eventueller Gefahr verkriechen sie sich schnell. Sie leben in ihrer Heimat in Kolonien und dabei in trockenen bis wüsten-ähnlichen Habitaten. Chuckwallas sind Felsbewohner.

Sauromalus obesus können im Terrarium aus Platzgründen meist nur paarweise gehalten werden. Das Terrarium sollte sehr groß dimensioniert werden. Dabei rechnet man für ein Pärchen mit mindestens 150x80x80cm. Für eine Gruppe benötigt man Behälter besser mit mehr als 250x150cm Grundfläche.

Der Speiseplan des Chuckwalla setzt sich im jugendlichen Alter oder bei trächtigen Weibchen oft viel aus tierischer Kost, wie Heimchen, Heuschrecken, Schaben, manchmal Zophobas und anderem Lebendfutter und der Rest aus pflanzlicher Kost zusammen. Adulte Exemplare ernähren sich fast ausschließlich pflanzlich. Gute pflanzliche Nahrung sind Grünpflanzen wie z.B. Löwenzahn, Gräser, Gänseblümchen, Klee, Vogelmiere, manchmal Küchenkräuter.

Kein Kopfsalat, Eisbergsalat oder ähnliches, da hier der Kalzium-Phosphor-Gehalt ungünstig ist. Und Kohl oder Spinat sollten aufgrund der Oxalsäure nur selten verfüttert werden.

Obst sollte auch nur sparsam verfüttert werden doch stellt es als sehr vitaminreich eine wichtige Ergänzung in der Ernährung der Bartagame dar.

Zusätzliche Vitamin- und Mineralstoff-Zugaben werden empfohlen.

Die Temperatur im Terrarium sollte tagsüber bei 25-35°C (lokal 40-50°C) und in der Nacht zwischen 18-20°C liegen. Die Luftfeuchtigkeit sollte tagsüber bei ca. 30-40% liegen und nachts sind Werte um 60% und kurzzeitig auch 10-20% mehr noch im Rahmen. Die Luft sollte möglichst trocken sein.

Das Terrarium muss vor allem mit zahlreichen Steinen, zwischen denen sich Spalten befinden eingerichtet werden. Auf Stabilität muss dabei unbedingt geachtet werden! Klettermöglichkeiten schaffen und eine Bade-Möglichkeit? Es können auch Ästen, Korkröhren und Rinde Verwendung finden, die auch viele Versteckmöglichkeiten bieten, um Sauromalus obesus artgerecht halten zu können.

Für das Wohlbefinden sind eine gute Beleuchtung und UV-Licht (30% UVA- und 10-12% UVB- Strahlung) notwendig, sowie ein Sonnenplatz. UV-Bestrahlung sind extrem wichtig und unbedingt notwendig! Für Weibchen ist eine geeigneter Eiablagestelle bzw. mehrere Möglichkeiten unbedingt herzustellen.

Im Terrarium sollte nicht mit Wasser gesprüht werden. Für die Flüssigkeitsaufnahme ist eine zusätzliche Wasserschale wichtig.

Winterruhe

Den Terrariumtieren sollte in der kühlen Jahreszeit unbedingt eine Winterruhe von sechs bis acht Wochen bzw. zwei-drei Monaten ermöglicht werden, da sie auch in ihrer natürlichen Umgebung in der kühleren Jahreszeit eine Winterruhe halten. Die Winterruhe ist für die Tiere sehr wichtig, um die Funktionen im Körper zu regeln und gesund zu bleiben.

Lebenserwartung

Ca. 20 Jahre

Bezeichnungen

Chuckwalla bedeutet in der Sprache der ursprünglichen Einwohner im Gebiet der Echsen eigentlich ?Fette Echse?. Die Tiere sehen auch ziemlich bullig aus.

Nachzucht

Der Chuckwalla wird im Alter von vier Jahren geschlechtsreif. Die Weibchen legen 4-14 Eier Auf genügend Kalzium- und Vitaminstoff-Gabe ist bei Jungtieren unbedingt zu achten.

Haltungsbedingungen

Um Sauromalus obesus (Chuckwalla) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Terrarien hergestellt werden können.

  • Temperaturen tagsüber: 25° bis 35°C (lokal 40-50%)
  • Temperaturen nachts: 18-20°C
  • Luftfeuchtigkeit: 30-40% tagsüber und nachts um 60(-70)%
  • Mindest-Terrariengröße: ab 150x80x80cm für ein Tier

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Sauromalus obesus gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Kein Einrichtungsbeispiel gefunden, das den Kriterien entspricht!
Aquarienkontor
HMFShop.de
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de