Die Community mit 19.157 Usern, die 9.101 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.800 Bildern und 2.372 Videos vorstellen!
Neu
Login

Das Naturaquarium - Grundlagen und Begriffe

Aquarium Grundlagenwissen

Das Natur-Aquariu als Abbild der Natur

natur aquariumAls Naturaquarium versteht der Aquarianer ein Aquarium im japanischen Stil, der ganz wesentlich von Takashi Amano geprägt wurde. Das Naturaquarium wird daher auch oft Japanisches Naturaquarium genannt.

Selbstverständlich ist ein Aquarium niemals natürlich und auch kein Abbild der Natur. Die Unterwasserwelt im Glaskasten ist immer ein künstlich gestaltetes Projekt. Der Fokus der Gestalter von Naturaquarien liegt dabei auch eher darauf, besonders idyllische und emotional ansprechende Kulissen aus der Natur im Aquarium nachzubilden. Das Ziel ist die Darstellung eines Idealzustandes, ohne die sonst im Aquarium so häufig anzutreffenden Mulmhaufen, Pflanzenreste oder Algen.

Die Bepflanzung eines solchen Naturaquariums erhält in der Regel mindestens so viel Aufmerksamkeit wie die gepflegten Fische oder Wirbellosen.

natur aquariumNaturaquarien sind alles andere als Biotopaquarien, da sie nicht versuchen, die Unterwasserwelt eines Biotops nachzubilden, sonder eher Wälder, Berge, Schluchten, etc. als Vorbild haben.

Nano-Aquarien als Natur-Aquarien

Sehr oft werden für die Gestaltung eines Naturaquariums eher kleine Nanoaquarien verwendet, die aber trotzdem mit hohem technischen Aufwand wie einer intensiven Beleuchtung und CO2-Anlagen betrieben werden.

Pflegeaufwand für das Natur-Aquarium

Keinesfalls sollte man den pflegerischen Aufwand dieses Aquarientyps unterschätzen. Je nach gewählter Gestaltung und Bepflanzung kann es erforderlich sein, mehrmals pro Woche korrigierend einzugreifen. um die gewünschte optische Wirkung zu erhalten.

natur aquariumZurück zu "Die Aquarium-Basics"

Letzte Änderung am 16.12.2020

Tom

Userbild von TomTom ist Administrator*in von EB und stellt 11 Beispiele vor.

Zu den Einrichtungsbeispielen und Beiträgen von Tom