Die Community mit 19.382 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 165.040 Bildern und 2.480 Videos vorstellen!
Neu
Login
26.10.2022 von Tom

Eignen sich Fische für Kinder wirklich als Haustier?

Eignen sich Fische für Kinder wirklich als Haustier?

Wenn sich der Nachwuchs ein Haustier wünscht, stellet sich nicht nur die Frage nach den Kosten, sondern auch der Haltung. Schließlich nimmt ein Tier einiges an Zeit in Anspruch und muss gepflegt werden. Warum ein Aquarium von Vorteil sein kann und wie sich damit herausfinden lässt, ob das Kind in der Lage dazu ist, sich langfristig um ein Haustier zu kümmern, erklärt dieser Artikel.

Haustiere können eine Herausforderung sein

Eltern stehen vor einer großen Herausforderung, wenn sich der Nachwuchs Haustiere wünscht. Doch es gibt die Möglichkeit, auf einfache Art und Weise einen Kompromiss zu finden.

Wünscht sich die Tochter seit Langem ein eigenes Pferd, empfiehlt es sich erst einmal auf eine Reitbeteiligung zu setzen. So lernt das Kind schnell, dass ein Pferd nicht nur geritten werden muss, sondern auch einiges an Pflege und viele Stunden Zeit am Tag bedarf.

Ähnliches gilt bei einem Hund. Denn er muss mindestens dreimal am Tag ausgeführt werden.

Warum Fische als Haustiere (für den Anfang) eine Alternative sein können

Eine gute Alternative kann daher die Anschaffung eines Aquariums sein. Denn der zeitliche Aufwand ist hierfür deutlich geringer. Zudem kann der Nachwuchs den Fischen stundenlang beim Schwimmen beobachten. Das kann nicht nur Stress abbauen, sondern auch das eigene Wohlbefinden steigern.

Zudem macht es Spaß, die Pflanzen wie beispielsweise die Bolivianische Schwertpflanze zu pflegen. Demnach kann die ganze Familie von der Haltung eines Aquariums in den eigenen vier Wänden profitieren.

So manches Kind kann sich unter einem Aquarium zwar erst nur wenig vorstellen, weil sich die Fische nicht streicheln und anfassen lassen können. Dennoch ist es oft Liebe auf den zweiten Blick, wenn sich das Biotop als ein hoher Erlebnisfaktor herausstellt.

Sollte die kindliche Begeisterung oder das Interesse verloren gehen, weil der Nachwuchs feststellt, dass Tiere doch mehr Aufwand darstellen als gedacht, dann ist es für die Eltern immer noch einfacher, sich um das Aquarium als sich beispielsweise um ein Pferd zu kümmern.

Was den zeitlichen Aufwand betrifft, benötigt es für die Reinigung und Instandhaltung des Aquariums nur wenige Stunden in der Woche.

Was tun, wenn sich das Kind trotzdem ein Tier zum Anfassen wünscht?

Stellt sich heraus, dass das Kind sich der Verantwortung der Fische bewusst ist und sich bestens darum kümmert, kann über ein Haustier zum Anfassen nachgedacht werden.

Wünscht sich die Tochter noch immer nichts sehnlicher als ein eigenes Pferd, bedarf es einiges an Planung. Wichtig dabei zu wissen ist, dass man das Pferd im Gegensatz zum Aquarium auch dem älteren Kind nicht vollständig überlassen kann.

Anders als bei Fischen ist die Verantwortung deutlich größer, von der monatlichen finanziellen Belastung ganz zu schweigen. Durchgeht das Kind eine Prüfungsphase und muss dementsprechend viel für die Schule lernen, müssen nicht selten Eltern ran und sich in der Zeit vermehrt um das Pferd kümmern.

Damit das Pferd gesund bleibt, bedarf es neben dem Ausritt einer regelmäßigen Pflege. Dazu gehört das tägliche Auskratzen und kontrollieren der Hufe. Hier gibt es spezielles Pferde Zubehör zu kaufen.

Was an Pferde Zubehör ebenfalls nicht fehlen darf, ist ein Hufmesser zur Huf- und Klauenpflege. Zusätzlich helfen bewährte Produkte dabei, das Leder für den Sattel zu pflegen.

Um das Pferd vor Fliegen zu schützen, kann eine Maske helfen. Diese schützt nicht nur das Gesicht, sondern auch die Augen vor den lästigen Insekten. Ebenfalls schafft sie bei den hohen Temperaturen Schutz vor zu aggressiver Sonneneinstrahlung. Gleichzeitig bietet sie Schutz vor Dreck und Staub.

Nicht zu vergessen ist die Reinigung des Leders, aber auch das regelmäßige Ausmisten des Stalls. Für einen besseren Stallgeruch können natürliches Reinigungs- und Geruchsvernichtungsmittel Abhilfe schaffen. Diese bestehen aus effizienten Mikroorganismen.

Warum Kinder ein Haustier haben sollten

Kinder, die ein Haustier haben, lernen deutlich schneller Verantwortung zu übernehmen. Dennoch sollten sich Eltern bewusst darüber sein, dass ein Tier viel Zeit in Anspruch nimmt. Während ein Pferd eine tägliche Pflege von bis zu drei Stunden bedarf, sind es bei der Haltung von Fischen nur wenige Stunden in der Woche. Eltern sollten sich deshalb gut überlegen, welches Haustier sie anschaffen.

Interessant zu wissen ist, dass die Haltung von Haustieren nicht nur das Immunsystem des Kindes stärken kann, sondern auch Freude und Spaß ins Familienleben bringen.

Bild von ernothnagel auf Pixabay

Tom

Userbild von TomTom ist Administrator*in von EB und stellt 12 Beispiele vor. In den Bereichen Malawisee, Tanganjikasee, Victoriasee, West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Amerikagesellschaftsbecken, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Wasserchemie, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de steht er/sie den Usern bei Fragen kompetent als Anspechpartner zur Seite.

Titel: Eignen sich Fische für Kinder wirklich als Haustier? (Artikel 5550)