Die Community mit 19.184 Usern, die 9.101 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.758 Bildern und 2.393 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Westafrika Lefini-River von Frank Muth

Userinfos
Gesamtansicht Becken

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
03.2020
Größe:
180 x 70 x 60 = 756 Liter
Letztes Update:
05.04.2021

Dekoration

Bodengrund:

feiner schwarzer Kies

einige handvoll Lehm im Boden

Aquarienpflanzen:

Pflanzen sind nur wenige afrikanische Arten vorhanden da es im Handel zu wenige "fraßfeste" Arten gibt die es auch in hellerem Licht aushalten ohne wie Anubien stark zu veralgen. Aber die Tage der meißten Pflanzen sind wegen den Distichodus eh gezählt (siehe Kommentar hinter den Pflanzen). Zum Ende des Jahres wird daher auch ne Umgestalltung geben

Aponogeton undulatus - fraßgeschädigt

Bolbitis heudelotii - fraßgeschädigt

Crinum natans

Cryptocoryne crispatula "Balansae"

Cryptocoryne crispatula "Crispatula"

Cryptocoryne undulatus

Cryptocoryne wendtii "Green"

Cryptocoryne wendtii "Kompakt"

Echinodorus grisebachi "Amazonicus" - fraßgeschädigt

Echinodorus major - fraßgeschädigt

Nymphaea lotus

Cryptocoryne undulata
Cryptocoryne wendtii `Green`
Cryptocoryne crispatula
Crinum natans
Bolbitis heudelotii abgefressen
Weitere Einrichtung: 

Wurzeln

Äste

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

4 T8-Leuchtstoffröhren je 58W

Filtertechnik:

HMF-Filter über die gesamte Rückwand

Weitere Technik:

300W Regelheizer

Unterbau für die Filtermatten (deint gleichzeitig als Unterschlupf für die Aalwelse
HMF über die gesamte Rückwand
Pumpenschacht mit Schiefer verkleidet

Besatz

16 Distichodus cf. noboli "Lefini" (noch Jungtiere)

5/8 Phenacogrammus interruptus

4 Xenomystus nigri

3 Channalabes apus

7 Synodontis nigriventris

4 uralte Enteromius fasciolatus (Restbestand aus 240l Becken. Haben hier ihren Gnadensitz und werden nicht aufgestockt da im Lefini-River nicht vorkommend)

massenhaft Turmdeckelschnecken

Distichodus cf noboli `Lefini`
Distichodus cf. noboli `Lefini`
Channalabes apus
Phenacogrammus interruptus

Wasserwerte

pH 6, 5

GH 4

KH2

Temperatur 25 Grad

Futter

Lebendfutter:

Insekten aller Art

schwarze Mückenlarven

Gammarus

Regenwürmer

Fischbrut (aus dem Gartenteich)

Frostfutter:

weiße Mückenlarven

schwarze Mückenlarven

rote Mückenlarven

Cyclops

rinderherzfreies Diskusfutter

Stinte

Muschelfleisch

Garnelenfleisch

Schneckenfleisch

Trockenfutter:

Sera vipagran

gefriergetrocknete Gammarus

Grünfutter:

Algen aus dem Teich

Salatgurke

Salat

Sonstiges

mein erstes Westafrikabecken wurde - welches hier ja auch noch als Becken 3061 zu finden ist - nachdem der damalige Besatz nach über 10 Jahren anfing nach und nach wegzusterben 2013 aufgelöst. Das uralte Becken wurde nach weiteren 7 Jahren Betreib dann mit ca. 40 Jahren 2020 verschrottet

Als Ersatz kam dann ein 756er in die Wohnung im ersten Stock nachdem der Architekt des einstmaligen Umbaus grünes Licht wegen der Deckenbelastung gab.

Ursprünglich wollte ich das Becken als Südamerikabecken einrichten da ich nach 30 Jahren mal wieder Lust an einigen Skalaren hatte. Nachdem ich aber nirgendwo Spitzkopfskalare, geschweige denn irgendwo im Handel noch schöne wildfarbene normale Skalare fand wurde es, da ich im Handel 2 sehr selten erwerbbare Afrikaner fand (die Channalabes apus und Distichodus cf. noboli "Lefini") halt wieder ein Westafrikabecken. Mit den Distichodus cf. noboli "Lefini"habe ich später auch mal vor einen Nachzuchtversuch zu starten

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Frank Muth das Aquarium 'Westafrika Lefini-River' mit der Nummer 33765 vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Westafrika Lefini-River' mit der ID 33765 liegt ausschließlich beim User Frank Muth. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 22.03.2017