Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.883 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.159 Bildern und 2.012 Videos

Blogartikel 'Artentafel Smaragd-Buntbarsch (Hypselecara temporalis)' von GGuardiaNN

    Sieger Beckenwettbewerb April 2011 Sieger Beckenwettbewerb Oktober 2011 
Userbild von GGuardiaNN
Ort / Land: 
48599 Gronau / Deutschland


Artentafel Smaragd-Buntbarsch (Hypselecara temporalis)

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Heute möchte ich mal eine südamerikanische Gross-Cichlide vorstellen, die in den normalen Aquarien eher weniger zu finden ist, wohl auch auf Grund Ihrer Grösse:

Name: Smaragd-Buntbarsch, oder auch Rotgrüner Buntbarsch

Synonym: Hypselecara temporalis (Günther, 1862)
auch alte: Acara crassa (Steindachner, 1875), Astronotus crassa, Cichlasoma crassum (Steindachner, 1875), Cichlasoma hellabrunni (Ladiges, 1942), Cichlasoma temporale (Günther, 1862), Heros crassa, Heros goeldii (Boulenger, 1897), Heros temporalis (Günther, 1862)

Stamm: Chordata (Chordatiere)

Unterstamm: Vertebrata (Wirbeltiere)

Teilklasse: Teleostei (Echte Knochenfische)

Überordnung: Acanthopterygii (Stachelflosser)

Ordnung: Perciformes (Barschartige)

Unterordnung: Labroidei (Lippfischartige)

Familie: Cichlidae (Buntbarsche)

Unterfamilie: Cichlinae

Tribus: Heroini

Gattung: Hypselecara

Art: temporalis

Herkunft: Südamerika, der westlichste Fundort liegt bei Pucallpa am Río Ucayali (Peru). Von dort erstreckt sich das Vorkommensgebiet über den peruanischen Amazonas, Solimões und brasilianischen Amazonas bis nach Gurupá. Außerdem wurde die Art im Rio Branco, im gesamten Rio Xingu, in einigen Küstenflüssen Amapás bis zum Oiapoque (nördlich der Amazonasmündung) sowie im Tocantins bei Cametá und im Guamá (südlich des Amazonas) nachgewiesen.

Größe: bis zu 30 cm, gelegendlich auch mehr.

Habitat: Der Smaragdbuntbarsch bewohnt hauptsächlich langsam fließende, trübe Weißwasserflüsse mit pH-Werten um pH 7 und geringer Härte (unter 5 °dGH und KH), ist aber gelegentlich auch in Schwarzwasser (beispielsweise im Nanay Einzug, Peru) und in Klarwasser anzutreffen (etwa im oberen Xingu-Einzug; um pH 5, 50 µS/ cm).

Haltung: Einrichtung des Aquariums mit feinem Kies (1-2mm), besser Sand, viele Wurzeln und Steinaufbauten als Verstecke oder Laichgelegenheiten. Nicht zu scharfkantige Einrichtungsgegenstände verwenden, da sich sich gerne mal die Haut aufreißen. Viel freie Schwimmfläche an der Oberfläche lassen, das Aquarium sollte gut abgedeckt sein, da die Tiere sehr gute Springer sind, eine nicht zu helle Beleuchtung ist von Vorteil. Eine Bepflanzung wäre empfehlenswert.

Geschlechtsunterschied: Bei jungen geschlechtsreifen Tieren schwer unterscheidbar. Im Alter werden die Männchen meist deutlich größer und entwickeln einen Fettbuckel. Auch sind größere Männchen hochrückiger als Weibchen. Sicheres Merkmal ist die Genitalpapille, beim Männchen spitz, beim Weibchen rund und fleischig.

Ernährung: In der Natur sind es Insektenfresser, im Aquarium lebende oder gefrorene Insektenlarven, Krill, Artemien, Mysis, auch alles was an Spinnen, Fliegen, Regenwürmen, Käferlarven im Garten und Haus zu finden ist. Aber auch Stinte, jedes gängige Trockenfutter und Cichliden-Sticks werden gerne genommen. Hin und wieder auch mal Grünfutter reichen.

Beckenlänge: ab 140 cm für ein Paar.

Beckenbereich: hauptsächlich Oben, das Aquarium sollte sehr gut abgedeckt sein, da der Hypselecara temporalis ein äußerst guter Springer ist.

Sozialverhalten: Paarhaltung: Lebt vorübergehend oder zeitweise in Paarbildung. Er ist revierbildend, meistens friedlich und zurückhaltend.
Der Smargdbuntbarsch ist ein ausgesprochen ruhiger majestätischer Fisch. Kaum aggressiv und lässt sich gut mit anderen Fischen vergesellschaften, die nicht in seinem Maul passen. Andere Cichliden werden außerhalb der Laichzeit kaum beachtet.

Wasserwerte:

PH-Wert: 5, 5 - 8, 0
Wasserhärte: 0-20° dGh
Temperatur: 24-30° C


Infos zu den Updates:

02.06.2011: Daten stark erweitert, oder angepasst.
12.06.2011: Eigene Fotos hinzugefügt.


Anmerkung zu den Bildern:

Bild 1: Juvenile Tiere der Standortvariante "Kolumbien" mit Jugendzeichnung. Noch sind die Tire farblos.
Bild 2 & 3: Der Körper ist Smaragdgrün und die Flossen, sowie Teile des Kopfes sind Rosa. Deutlich auch zu erkennen, die schönen roten Augen. Die Farben sind noch nicht komplett ausgeprägt, da die Tiere noch recht jung sind.
Bild 4: Bei Stress färben sich die Tiere dunkeler, sie bekommen dann Querstreifen.
Bild 5: Hier mal ein Exemplar mit Längsstreifen und Fleck. Diese können die Tiere auch fast ganz verschwinden lassen.
Bild 6: Paarbildung ? Die Geschlechter der Tiere sind erst sehr schwer zu unterscheiden, bei jungen Tieren eigentlich erst beim Laichen, an der Legeröhre des Weibchens. Die Männchen bekommen im Alter evtl. einen dichen "Fettbuckel" am Kopf, je nach Standortvariante.
Bild 7: Hier sehr deutlich zu erkennen die schöne grün-rosa Färbung und der Fleck, sowie der Streifen sind fast weg.
 
Artentafel Smaragd-Buntbarsch (Hypselecara temporalis)
Artentafel Smaragd-Buntbarsch (Hypselecara temporalis)
Artentafel Smaragd-Buntbarsch (Hypselecara temporalis)
Artentafel Smaragd-Buntbarsch (Hypselecara temporalis)
Artentafel Smaragd-Buntbarsch (Hypselecara temporalis)
Artentafel Smaragd-Buntbarsch (Hypselecara temporalis)
Artentafel Smaragd-Buntbarsch (Hypselecara temporalis)
 
Blogartikel 'Blog 4071: Artentafel Smaragd-Buntbarsch (Hypselecara temporalis)' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von GGuardiaNN am 14.06.2011 um 08:19 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 28.02.2011 um 06:33 von Falk
Hallöchen

Ja, die Art hat was....
Ich würde sagen, Du hast noch mehr solche Raritäten im Programm...wäre schön wenn ja...

LG Falk
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: