Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.539 Aquarien mit 148.180 Bildern und 1.653 Videos von 17.795 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Hier werben Fischbörse Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums

Blogartikel 'Was tun, wenn ich keinen Zuchterfolg habe?' von Marco O.

Offline (Zuletzt 29.01.2017)BlogBeispielKarte
    Sieger Beckenwettbewerb Oktober 2010 
Userbild von Marco O.
Ort / Land: 
19055 Schwerin / Deutschland
Aquarianer seit: 
1998


Was tun, wenn ich keinen Zuchterfolg habe?

 
Hallo Gemeinde.

Wie Ihr sicherlich wisst, bin ich leidenschaftlicher und absolut glücklicher Halter von Mbuna’s.

In vielen Blogs wurde bereits beschrieben, wie diese so gehalten werden, dass sie sich auch im Aquarium wohl fühlen können. Ich möchte das „wohl fühlen“ auf diesem Wege noch einmal betonen, denn es gibt ja schließlich auch Aquarianer die schlichtweg sagen „das können die schon ab!“

Das soll nun kein Vorwurf sein, aber mir geht’s wirklich darum, ihnen einen (fast) vollkommenden Lebensraum zu geben.

Da sind wir auch schon beim Thema:

in den letzten Tagen habe ich mit einigen Aquarianer gesprochen, die mich fragten, warum ich so viel Nachwuchs habe. Bei denen passiere da überhaupt nichts.

Beim Nachfragen stellte ich oftmals fest, dass die Wasserwechsel nicht kontinuierlich durchgeführt werden. Jeder, der im Umgang mit Malawi Cichliden erfahren ist, wird bestätigen können, dass nach dem WW die Böcke balzen, was das Zeug hält.

Aber nicht nur die Kontinuität ist wichtig, sondern auch die Menge. 1/3 bringen eben nicht den erhofften Erfolg. Warum der WW wichtig ist, kann auch jeder auf dieser Seite lesen.

Auch wird oft gesagt / geschrieben „weniger ist mehr“, das ist aber definitiv nicht auf den WW bezogen! Sondern vielmehr auf die Beleuchtung und (was für eine geniale Überleitung) auf...

die richtige Ernährung. Dazu könnt Ihr auch auf dieser Seite wirklich ausreichend und vor allem geniale Informationen finden.

Ich möchte auf folgenden Punkt hinaus:

In der Natur finden unsere Malawis zwar ihre Nahrung, aber lange nicht so viel, wie sie bei uns im heimischen Aq bekommen. Fastetage sind keine Strafe, sondern vielmehr ein wichtiger Bestandteil der richtigen Ernährung. Und genau das ist der Punkt. Wer schon einmal davon gehört hat, dass ein Fisch im Aq verhungert ist, meldet sich bitte. Also mir wäre es definitiv neu!

MERKE: Wenn die Bubas so gehalten werden, so dass „diese es schon aushalten“, bleibt auch der erhoffte Zuchterfolg aus!

 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 20.09.2010 um 10:50 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 21.09.2010 um 14:16 von Marco O.
Hallo Flo,

natürlich stimme ich Dir voll zu.
Einmal meine Gedanken dazu:

Richtig ist, dass die Aquaristik als ein Hobby einzustufen ist. Meiner Meinung nach ist es aber so, dass das Halten von TIEREN nichts aber auch gar nichts mit Hobby zu tun haben sollte. Man macht es, weil einem die Tiere am Herzen liegen und man sich gewissermaßen selbst verwirklichen möchte indem ein Unterwasserreich gestaltet wird. Von da her lasse ich finanzielle Gründe eher selten gelten.
UND SCHON GAR NICHT BEI DEN WASSERKOSTEN !!!
Ich meine 1m³ kosten noch nicht einmal 10 Euro!
Jeder Modelleisenbahner würde sich freuen für ne Lok, Anhänger, Menschengruppen etc. nur 10€ bezahlen zu müssen.

Wenn ich etwas mache, dann bitte auch richtig!
Sicherlich gibt es immer Meinungsverschiedenheiten im Hinblick auf den Einen oder Anderen Punkt, und manchmal kommen wir nur mit einem Kompromiss weiter, aber an der grundsätzlichen Einstellung darf / sollte es niemals scheitern.

LG Marco
 
 
Geschrieben am 21.09.2010 um 12:21 von Malawi-Guru.de
Hi Marco !

Nun ja warum schreiben wir uns immer und immer und immer wieder die Finger blutig.....?????

Genau aus diesem Grund,eigentlich sind Mbunas wie Guppys die vermehren sich ohne ende.....;-)

Wenn dies nicht der Fall ist und du noch erzählst "die können dies schon ab" wie von einigen geschildert dann wundert es mich auch nicht......das nix passiert,übrigens ist dies bei allen Malawis so,auch Utakas oder Nons reagieren so...und balzen das die Schwarte kracht.

Ich bring es mal auf den Punkt...wer aus Geldgründen oder Faulheit solch wichtige Faktoren unterläßt der ist meiner Meinung nach unfähig für die Aquaristik....den nur ein Glaskasten und dann Fische rein und nach dem Motto lebt.....wenn ich Bock habe mach ich was..dem gehört sowas eigentlich entzogen !!!!!!!

Je besser man sie pflegt desto schöner tritt das gesamte Verhalten auf !

Alles andere ist absoluter schwachsinn !

Hier wird oft gesagt "wir Moderatoren" und jene die genauso denken,würden auf EB zu hart und zu streng agieren......ich finde etwas strenger schadet nicht,den es soll den Fischen helfen,und net das Ego einzelner kitzeln.

Gut das mir keiner sowas sagt hier auf EB den dann würde ich im direkt schreiben was ich über eine solche Einstellung denke.....;-))))

Es ist genauso wie das Thema Ancristen und co. im Malawi-Becken....wenn ich dann höre Algenvertilger und so weiter könnte ich grad ausflippen und ins Glas beissen !!!!!!

Aber wir sollten unermüdlich weiter dran arbeiten und den Leuten dies vermitteln....gilt übrigens nicht nur bei Malawis....wir hatten ja schon das Thema mit den Wasserwerten hier.....da hieß es auch ab und zu und wenn ich grad Bock habe....klar man kann es ja an den Lippen der Tiere ablesen das es ihnen gut geht oder eben nicht.....ebenso völlig unverständlich !!!!!

Ah ja und wenn dann Fische sterben ist das Gejammer gross ,aber egal der nächste Baumarkt hat ja billig welche !!!!!!

Mann o Mann....,dann laßt es sein und schafft euch keine Tiere an....hoffe liest jeder *g*

Sau guter Blog....mach weiter so und schneller als du denkst biste auch ein Mod. *lach*

LG

Flo
 
 
Geschrieben am 21.09.2010 um 08:17 von Marco O.
Hey Torsten,

wenn ich mir anschaue, wie oft Du Wasser wechselst und welches Futter Deine Fische bekommen, bestätigt das js genau das, was ich oben geschrieben habe. Es ist gar nicht schwer, nur einige wichtige Dinge MÜSSEN eben eingehalten werden.
LG Marco
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Aquarien mit Helanthium bolivianum (Breitblättrige Zwergschwertpflanze)
Aquarien mit Helanthium bolivianum (Breitblättrige Zwergschwertpflanze)
Hier findest du alle wichtigen Infos und viele Beispiele für die Bepflanzung eines Aquariums mit Helanthium bolivianum (Breitblättrige Zwergschwertpflanze).
Themen im Forum:
Hilfe, was ist das? von Onkel-Tom Letzte Antwort am 25.05.2017 um 14:32 Uhr
Reinigung Co2 Glas-Diffusor mit weißer Membran? von Oliver Peters Letzte Antwort am 14.05.2017 um 10:02 Uhr
Malawi Besatz + dichte in einem 450 L Becken von Mondamin Letzte Antwort am 11.05.2017 um 22:34 Uhr
Mein erstes Aquarium - Malawi von J.D. Letzte Antwort am 10.05.2017 um 20:13 Uhr
Geschlechtsbestimmung von Nova Letzte Antwort am 09.05.2017 um 13:53 Uhr
Unterlage/Matte einseitig eingedrück von skipper1202 Letzte Antwort am 07.05.2017 um 11:41 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
29.947.510
Heute
642
Gestern:
8.307
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.539
17.795
148.180
1.653
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter