Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.467 Aquarien mit 146.192 Bildern und 1.610 Videos von 17.653 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Dekoration
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Querbeet....

von Falk
einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Offline (Zuletzt 21.10.2016)BlogInfoKarte
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Querbeet....

 
Hallo Gemeinde

Als Verfechter der Biotope (imAquarium) mach ich mir natürlich immer Gedanken über dies und jenes...heute zur Karbonathärte...

Im Regelfall betreiben wir alle ja Becken mit Temperatur zwischen 20 und 28 °C,also einen "Warmwasserbereich" !

Diese KH messen wir meist mit testkoffern ,in denen die Testflüßigkeit für pH ,Gh ,KH ,Nitrit ,Nitrat und bei "Vollausstatterkoffern auch noch mehr ,wie Eisen und Phosphatmessflüßigkeiten enthalten sind.

Die Karbonathärte ist eine der ganz wichtigen Messungen,da Karbonate sich mit Kohlensäure zu Bikarbonat verbinden, welches nur durch sogenannte Gleichgewichtskohlensäure und ausreichend freie Kohlensäure im Wasser in löslicher Form bleibt.

Im Aquarium werden Bikarbonate ständig durch Säuren aus dem Stickstoffkreislauf gewandelt oder verändert ,hier wird auch Co2 durch Bikarbonat mit Säuren ersetzt, was wiederum ein Zerstören der Karbonate mit sich führt...wichtig zu wissen ,ist das Co2 eigentlich den Puffer im KH /pH -verhältnis ausmacht ..im Normalfall produzieren Pflanzen dies im Wechsel mit Produktion von Sauerstoff (halb und halb trop. Tag)

Fehlt oder ist zu wenig Co2 zur verfügung(als Puffermedium) erleben wir im becken einen Säuresturz....ein KH vo mindestens 4,5 sollten wir einhalten ,um z.Bsp. kein Pflanzensterben auszulösen...

Beispiele...sind z. Bsp . reine Discus-Becken (mit WF ) ,wo nur allerhärteste Pflanzen mit nierigem KH-Vermögen drin sein sollten ,auch hier ist mit 4-5 schon für Discen ein hoher wert aber ein niedriger für Pflanzen..

in Schwarzwasser naturell kommt nicht mal ein KH 5 vor ...eher noch unter 4 ,je nach Landstrich...

Für die Ostafrikabecken kommen auch nur 3-4 in Frage ,hier kommt auch das redoxpotential ,was georg in seinem Blog schon vorgestellt hat zum Tragen..

wie im z.Bsp. malawi die leitfähigkeit in pro 1°KH mit 30 microsiemens verrechnet wird ,was bei durchschnittlich 90-150 eben 3-5 KH ausmacht...(25°C Temperatur)

Ich kann nur jedem auch empfehlen ,diesen Wert zumindest einmal pro Woche messen ,gerade im Südamerika-Bereich ,da hier bei vielen Fischen der KH niedrig gefahren wird,also keine große Pufferkapazität vorhanden ist...!!Das gilt gleichermaßen für Fische und Pflanzen

Gruß Falk

Nachtrag :

Ich habe oben ja den temperaturbereich angegeben....

es wäre noch einiges dazu zu schreiben ,da der KH auch stark temperaturabhängig ist, der grund hierfür ist einfach der ,das je nach vorfindbarer Temperatur die Ausfällung und Löslichkeit der im Wasser befindlichen Säuren bzw. laugen und die Elemente des Stickstoffzyklus stark variieren,soll heissen ,das KH bei 25 °C anders beschaffen ist als bei 20 °C usw.....
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 24.04.2010 um 12:47 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 17.04.2010 um 19:38 von Falk
@ Babs

Auf alle Fälle ist die messung erstrebenswert,was mir sehr viel Kopfzerbrechen macht und der hauptsächliche Grund ist ganz einfach der,das wir wie oben schon bemerkt ,das Problem haben ,das doch eindeutig nachgewiesen ist, in der Natur in SCHWARZWASSER keine Werte annähernd 5 existent sind ,aber auf der anderen Seite 6-6,5 ph für die Fische (viele) empfohlen sind oder wurden...

ich selber fahre 4-5 ,zum einen sehr weiches Leitungswasser was wir haben und aber durch Natrium und kalzium eine pH von 7 steht....

im Becken habe ich also schon fast gar nix zu ändern ,nicht einmal ein Malawi brauche ich zu stabilisieren ,da immer ein paar tropfen KH+ beim Wasserwechsel dazukommen und die Praxis bis jetzt gut funktioniert hat...

und ich glaube der Floh hat nicht Dich gemeint...

LG Falk
 
 
Geschrieben am 16.04.2010 um 22:34 von Malawi-Guru.de
@Falk

Sehr profesionell.....geschrieben,und sicherlich absolut wichtig dieser Blog....und einige sollten dies vielleicht auch mal lesen die ich hier nicht nenne....!!!

Fabelhaft....ehrlich !

LG

Flo
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Weißpünktchenkrankheit von Jockelberryfin Letzte Antwort am 20.01.2017 um 08:35 Uhr
Paarhaltung Diskus von Ruppinho Letzte Antwort am 18.01.2017 um 14:03 Uhr
Wurzelwerk und Eichenlaub von Jockelberryfin Letzte Antwort am 16.01.2017 um 22:08 Uhr
Hmf mit Substrat bestücken oder lieber leer laufen lassen? von Südamerika Aquanaut Letzte Antwort am 13.01.2017 um 08:43 Uhr
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik von Locke Letzte Antwort am 12.01.2017 um 17:47 Uhr
starke Scheibenkratzer von Christian P. Letzte Antwort am 09.01.2017 um 22:18 Uhr
Letzte Blogs:
Garnelen-Sechseck-Aquarium von Christian Manthey
HMF-Shop von Ottche
3D Rückwand von Josef Becker
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
28.529.660
Heute
10.518
Gestern:
12.154
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.467
User:
17.653
Fotos:
146.197
Videos:
1.610
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
843