Die Community mit 19.533 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.226 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aloysia citrodora am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Zitronenverbene

Aloysia citrodora am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Zitronenverbene)

Wissenswertes zu Aloysia citrodora

Herkunft

Die Aloysia citrodora ist ursprünglich in Südamerika heimisch, genauer gesagt in den Regionen von Chile und Peru. Sie wächst wild in den Anden und den Küstenregionen. Im Laufe der Zeit hat sie sich jedoch in vielen Teilen der Welt verbreitet und wird heute in verschiedenen Klimazonen kultiviert.

Aloysia citrodora gehört zur Familie der Eisenkrautgewächse (Verbenaceae). Diese Pflanzenfamilie umfasst viele aromatische Kräuter und Sträucher.

Aussehen

Der Zitronenstrauch ist ein immergrüner Strauch, der normalerweise eine Höhe von etwa 2 bis 3 Metern erreicht, obwohl er in optimalen Bedingungen sogar noch größer werden kann. Die Blätter sind lanzettlich, länglich und haben eine leuchtend grüne Farbe. Das Besondere an ihnen ist der intensive Zitronenduft, den sie ausströmen, wenn man sie berührt. Die Blüten sind klein und weiß und bilden duftende Trauben.

Wuchseigenschaften

Aloysia citrodora ist eine robuste Pflanze, die in warmen Klimazonen am besten gedeiht. Sie liebt viel Sonnenlicht und bevorzugt gut durchlässigen Boden. In Regionen mit milden Wintern kann sie das ganze Jahr über im Freien wachsen. In kälteren Gebieten sollte sie in Töpfen oder Behältern kultiviert werden, die im Winter ins Haus gebracht werden können.

Pflegehinweise

Um Aloysia citrodora erfolgreich anzubauen, beachte die folgenden Pflegehinweise:

  • Standort: Stelle die Pflanze an einen sonnigen Ort, idealerweise mit mindestens sechs Stunden direktem Sonnenlicht pro Tag.
  • Boden: Verwende gut durchlässige Blumenerde, die leicht sauer bis neutral ist.
  • Bewässerung: Halte den Boden gleichmäßig feucht, aber nicht nass. Lass die oberste Schicht des Bodens zwischen den Wassergaben leicht antrocknen. Der Pflanzort sollte mit etwas Abstand zum Gartenteich gewählt werden.
  • Düngung: Dünge die Pflanze während der Wachstumsperiode (Frühling und Sommer) etwa einmal im Monat mit einem ausgewogenen Dünger.
  • Schnitt: Schneide die Pflanze im Frühjahr zurück, um ihre Form zu erhalten und das Wachstum anzuregen.

Vermehrung

Aloysia citrodora kann durch Stecklinge oder Samen vermehrt werden. Stecklinge sollten im Frühjahr genommen werden und in feuchter Erde wurzeln. Samen können im Frühjahr in Töpfen ausgesät werden. Die Keimung kann jedoch einige Zeit dauern.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Obwohl der Zitronenstrauch robust ist, kann er dennoch von Schädlingen wie Blattläusen, Spinnmilben oder Weißen Fliegen befallen werden. Eine regelmäßige Überprüfung der Pflanze und das Entfernen von betroffenen Teilen können helfen, Schäden zu minimieren.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland ist Aloysia citrodora unter verschiedenen Namen bekannt. Die gebräuchlichsten Bezeichnungen sind:

  • Zitronenverbene
  • Zitronenstrauch
  • Duftverbene
  • Eisenkraut-Zitronenstrauch

In anderen Ländern hat diese Pflanze auch verschiedene Namen, darunter:

  • Lemon Verbena (Englisch)
  • Verveine citronnelle (Französisch)
  • Hierba Luisa (Spanisch)
  • Verbena limonera (Spanisch)
  • Erba luisa (Italienisch)

Aloysia citrodora ist nicht nur eine wunderschöne Pflanze, sondern auch äußerst vielseitig. Ihre Blätter können zur Herstellung von duftendem Tee, zum Würzen von Speisen und zur Herstellung von ätherischen Ölen verwendet werden. Mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit kann dieser Zitronenstrauch zu einem erfreulichen und nützlichen Teil deines Gartens werden.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Aloysia citrodora gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 02.10.2023