Die Community mit 19.403 Usern, die 9.144 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.535 Bildern und 2.498 Videos vorstellen!
Neu
Login

Pachypanchax sakaramyi im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Sakaramy-Hechtlinge

Pachypanchax sakaramyi im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Sakaramy-Hechtlinge)  - Pachypanchax-sakaramyiaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: A. Saunders, P.V. Loiselle and Rick Haeffner, Pasak m0, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Pachypanchax sakaramyi

Herkunft

Bei Pachypanchax sakaramyi (Sakaramy-Hechtling) handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Familie Aplocheilidae der afrikanischen Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes), der ursprünglich aus Afrika stammt. Dort ist er im Norden Madagaskars im Sakaramy River zu finden.

Haltung

Um diese bis zu maximal ca. 9 cm langen Aquarienfische aus Afrika artgerecht halten zu können, sind Aquarien mit einem Volumen ab 160 Litern und einer Kantenlänge ab 100 cm geeignet. Die Haltung sollte als Paar oder als Harem, also 1 Männchen mit mehreren Weibchen erfolgen.

Für diese Killifische sollte das Aquarium mit Pflanzen und Wurzeln so eingerichtet werden, dass zahlreiche Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten entstehen. Eine Schwimmpflanzendecke fördert das Wohlbefinden.

Am besten werden Pachypanchax sakaramyi mit kleinem Lebendfutter wie Artemien oder Cyclops ernährt. Gelegentlich ist auch Frostfutter möglich. Trockenfutter wird meist nicht angenommen.

Die bevorzugten Wasserwerte dieser eierlegenden Zahnkarpfen sind ein pH-Wert zwischen 7 und 7.5, eine Gesamthärte zwischen 2 und 15°dGH und eine Temperatur zwischen 25 und 28°C.

Das Aquarium sollte gut gegen ein Herausspringen der Zierfische gesichert werden.

Bezeichnungen

Die deutsche Bezeichnung von Pachypanchax sakaramyi ist Sakaramy-Hechtling.

Nachzucht

Es handelt sich um eine nichtannuell Art. Im Zuchtbecken sollte sehr weiches, leicht saures Wasser und ein niedriger Wasserstand vorhanden sein. Als Laichsubstrat kommen alle Arten feinfiedriger Wasserpflanzen in Frage.

Die Elterntiere sind Laichräuber und müssen deshalb nach dem Ablaichen aus dem Zuchtaquarium entfernt werden. Da auch Jungtiere kleinere Artgenossen fressen, müssen die Kleinen nach Größe sortiert aufgezogen werden.

Haltungsbedingungen

Um Pachypanchax sakaramyi (Sakaramy-Hechtling) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 25° bis 28°C
  • pH-Wert: 7.0 bis 7.5
  • Gesamthärte: 2° bis 15° dGH
  • Mindestaquariengröße: 160 Liter