Die Community mit 19.382 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 165.040 Bildern und 2.480 Videos vorstellen!
Neu
Login
03.09.2022 von Thomas Kreuter

Asparagus falcatus / Sicheldorn-Spargel

Asparagus falcatus / Sicheldorn-Spargel

Asparagus falcatus stammt ursprünglich aus dem tropischen Afrika. In Südafrika ist diese Schlingpflanze in den Wäldern des Ostkaps und von Kwazulu Natal beheimatet. Der Sicheldorn-Spargel kommt auch im benachbarten Mosambik vor und ebenso durch Einschleppung in Sri Lanka, wo ebenfalls hohe Temperaturen vorherrschen. Der Sicheldorn-Spargel liebt einen halbschattigen, aber dennoch recht hellen Standort. Grundsätzlich gilt bei dieser Pflanze, je wärmer die Pflanze steht, desto heller muss es auch sein. Wird die Einstrahlung der Sonne allerdings zu stark, so vergilben die Triebe. Ist es dagegen zu dunkel, so werden die Blätter abgeworfen. Die Temperatur für den Sicheldorn-Spargel darf nicht unter zwölf Grad fallen. Das Substrat für diesen Zierspargel sollte humusreich, nährstoffreich und vor allem durchlässig sein. Ideal für die Pflege ist ein schwach saurer Boden mit einem ph-Wert von 5, 5 bis 6, 5. Diese Pflanze muss regelmäßig gegossen werden, denn auf Vernachlässigung reagiert der Sicheldorn-Spargel, in dem er sehr schnell vergilbt und verkahlt. Die Erde darf zwischen den Wassergaben antrocknen. Staunässe und Ballentrockenheit muss aber vermieden werden. In der Hauptwachstumsphase sollte man ihn einmal pro Woche mit Dünger versorgen, zusätzliche Nährstoffe tun der Pflanze sehr gut. Abgestorbene Triebe muss man entfernen. Manchmal muss auch radikal zurückgeschnitten werden, damit sich die Pflanze wieder erholen kann. Mit einer Luftfeuchte von 30 - 40 % kommt er gut zurecht. Die optimale Umgebungstemperatur liegt bei 20 bis 25°C, aber mit ca 30°C hat die Pflanze auch keine Probleme. Asparagus falcatus kann sehr groß werden, die Wedel können Längen von über einem Meter erreichen. Der Sicheldorn-Spargel wächst sehr strauchig. Die biegsamen Triebe sind mit Dornen besetzt. Bei diesen Dornen handelt es sich um umgewandelte Blätter. Daher sollte man ihn nicht in ein Terrarium mit allzu hektischen Tieren einpflanzen. Negative Erfahrungen hinsichtlich der Verletzungen von Tieren durch die Dornen konnte ich allerdings bis heute noch nie feststellen. Diese Pflanze eignet sich nur für größere Terrarien.

Thomas Kreuter

Userbild von Thomas KreuterThomas Kreuter ist Mitglied von EB und stellt 2 Beispiele vor.

Titel: Asparagus falcatus / Sicheldorn-Spargel (Artikel 5543)