Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.763 Aquarien mit 153.710 Bildern und 1.879 Videos von 18.248 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Artikel / Beiträge

von

Einrichtungsbeispiele.de unterstützt die Veterinärmedizinische Universität Wien

An der Veterinärmedizinischen Universität Wien findet zur Zeit eine wissenschaftliche Untersuchung über die Ursachen der Lochkrankheit der Diskusfische statt. Dafür werden Diskusfische, die solche Veränderungen im Bereich des Kopfes oder des Körpers aufweisen und Aquarianer, die bereits Erfahrung mit dieser Erkrankung machen mussten, gesucht. www.einrichtungsbeispiele.de als Community will diese überaus sinnvolle Forschung unterstützen.

Frau Mag. Alessandra Amesberger-Freitag von der Universität Wien würde sich freuen, wenn ale Aquarianer, die erkrankte Fische in ihrem Bestand haben, diese zur Verfügung stellen könnten, damit die genauen Ursachen dieser Erkrankung ermittelt werden können. Für einen etwaigen Fischversand muss vorab unter Alessandra.Amesberger-Freitag@vetmeduni.ac.at oder telefonisch unter +43 676 7312449 Kontakt aufgenommen werden, um den genauen Ablauf abzuklären.

An die Emailadresse von Frau Alessandra Amesberger-Freitag können auch solche Diskushalter einen Fragebogen schicken, wenn die Erkrankung bereits länger zurück liegt. Der Fragebogen kann unter https://www.einrichtungsbeispiele.de/download/LochkrankheitFragebogen.xls heruntergeladen werden.

Natürlich werden alle Ergebnisse vertraulich behandelt und alle Angaben der Aquarianer anonymisiert. Falls Interesse besteht, erhalten alle teilnehmenden Diskushalter am Ende der Studie gerne sämtliche Ergebnisse.

Lochkrankheit der Diskusfische:

Die sogenannte Lochkrankheit findet man sowohl bei Süßwasser- als auch bei Meeresfischen. Ihren Namen hat sie von auftretenden Gewebeschäden („Löchern“) besonders im Bereich des Kopfes und des Seitenlinienorgans. Oft können die Fische lange mit diesen Veränderungen leben, sie sind aber anfällig für verschiedene Infektionen. Die Ursache dieser Erkrankung ist nicht zweifelsfrei geklärt. Sowohl Umweltfaktoren als auch eine Infektion mit bestimmten einzelligen Geißeltierchen (Flagellaten) wird häufig dafür verantwortlich gemacht.

Titel: Einrichtungsbeispiele.de unterstützt die Veterinärmedizinische Universität Wien
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Themen im Forum:
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 17.09.2018 um 21:13 Uhr
Querstreifen bärblinge, Smaragd, Moskito, Pfeffer ? 50cm von Ceylon Letzte Antwort am 12.09.2018 um 19:24 Uhr
Umrüstung meiner Becken, speziell das 375 l Becken auf LED von Grünhexe Letzte Antwort am 30.08.2018 um 20:03 Uhr
Aufbau 250 X 60 x 70 Projektaquarium Artenschutz /-erhaltung von Reneè Thissen Letzte Antwort am 29.08.2018 um 19:54 Uhr
Pflanzendüngung von herkla Letzte Antwort am 28.08.2018 um 15:59 Uhr
Probleme mit Mischbettharzfilter an Umkehrosmoseanlage von Köllebärbling Letzte Antwort am 28.08.2018 um 11:57 Uhr
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau