Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.021 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.049 Bildern und 2.307 Videos
Wir werden unterstützt von:

Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus

Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus GausHallo Nikolaj, vielen Dank, dass du uns ein Interview für Einrichtungsbeispiele.de gibst und wir ein wenig über dein Unternehmen erfahren dürfen.

Du hast gerade dein Unternehmen das "Aquahaus Gaus" deutlich vergrößert. Kannst du uns dazu ein paar Zahlen nennen?


Ja gerne. Das "alte" Aquahaus habe ich im September 2010 eröffnet. Damals waren es 280 Aquarien. Mit den Jahren habe ich immer wieder weitere Räume ausgebaut und zum Schluss waren es 700 Aquarien. Im Jahr 2018 habe ich mich entschlossen noch mal zu expandieren und haben eine ehemaliges Möbelfabrik Gelände angemietet mit 3500qm. Es haben 2000 Aquarien Platz in der Halle gefunden!

Was waren die größten Hürden, die du für die Verwirklichung dieser Expansion überwinden musstest?
Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 1)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 2)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 3)
Es waren so viele. Das schwierigste finde ich, war die Anlieferung und Installation der Aquarien. Es nicht immer einfach 15 tatkräftige Helfer zu finden. Vor allem wenn alle 2-3 Wochen ein Sattelzug mit Aquarien anrückt. Wir haben 10 Monate gebraucht bis alle Aquarien geliefert und mit all der nötigen Infrastruktur verbunden worden sind. Ich war sehr froh, als wir vor Weihnachten den letzten Sattelzug ausgeladen haben! Dabei darf man nicht vergessen: bei solch einem Mammut-Projekt tauchen immer wieder "Überraschungen" auf mit denen man vorher eigentlich nicht gerechnet hat. Ganz egal, ob es Behördenbriefe sind oder handwerkliche Geschichten. Man muss auf alles gefasst sein! Mittlerweile sind wir seit 6 Monaten in der neuen Anlage und alles läuft rund! Es macht sehr viel Spaß hier zu arbeiten, man hat Platz.

Was für Gründe gab es für die Erweiterung und welche Ziele verfolgst du?
Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 1)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 2)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 3)
Ich habe mich mit meinem Familienbetrieb über die Jahre gut in der Malawi Szene etabliert, ob National oder International - die "Gaus Fische" haben immer mehr Nachfrage gewonnen und das war und ist bis heute mein Antrieb! Bedenkt man, dass das ganze aus dem Hobby heraus entstanden ist - freut es am umso mehr und man versucht immer weiter die Qualität unseren Nachzuchten zu steigern und zu verbessern. Welche Ziele ich verfolge? Das kann ich ehrlich gesagt gar nicht so richtig beantworten. Ich möchte gerne so vielen Cichliden-Verrückten wie möglich, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, wenn diese dabei sind unsere Transportbox zu öffnen. Weltweit. Das ist das Ziel.

Gibt es andere Händler für ostafrikanische Buntbarsche mit vergleichbarer Größe?
Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 1)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 2)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 3)
Wenn man wirklich NUR afrikanische Cichliden vergleicht, dann nicht. Momentan fasst meine Anlage ca. 1 Million Liter Wasser. Es werden aber noch weitere Becken aus der alten Anlage übernommen und im Laufe des Jahres installiert.

Wie bist du selbst zur Aquaristik gekommen?
Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 1)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 2)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 3)
Das ist eine ganz lustige Geschichte. Zu den Cichliden bin ich über meine Frau gekommen. Wir hatten ein Aquarium für die Kinder mit Zierfischchen und eines Tages hat meine Frau ein Pärchen Südamerika-Cichliden nachhause gebracht. Sie war bei einer Freundin zu Besuch und die hatten die Idee meiner Frau ein Pärchen Fische zu schenken. Das war mein "Einstieg" in die Cichlidenwelt. Auf Malawis bin ich unmittelbar danach gekommen, da ein ortsansässiger Hobbyzüchter sein Keller voll mit Malawis gehabt hat. Somit hat mein Leben auf einmal eine ganz neue Richtung genommen.

Welche Tiere können Aquarianer bei dir bekommen? Worauf hast du dich spezialisiert?
Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 1)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 2)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 3)
Bis vor kurzem hatte ich mich nur auf Malawisee Cichliden Nachzuchten spezialisiert. Seit neuem gibt es bei uns auch Tanganjikasee Cichliden und ein paar Viktoriasee Cichliden. Alles Nachzuchten. Keine Wildfänge.

Die Fische können auch online bei dir bestellt werden. Wie läuft das von der Bestellung bis zum Eintreffen der Tiere beim Kunden ab?
Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 1)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 2)Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 3)
Ja, ich betreibe einen Onlineshop, wo jeder bequem von Zuhause aus, seine Fische rund um die Uhr bestellen kann. Das funktioniert ganz einfach: man legt die gewünschten Arten/Geschlechter/Größen in den Warenkorb, geht zur Kasse und schließt seine Bestellung ab. Kunde bekommt danach eine Bestellbestätigung mit allen weiteren Infos, wie es weiter geht. Bevor wir lebende Tiere versenden, gehen wir auf Nummer sicher und vereinbaren mit dem Kunde einen genauen Zustelltermin - Kunde weiß genau an welchem Tag er seine Fische bekommt - er muss uns eine Freigabe erteilen, damit wir die Fische mit ruhigen Gewissen versenden können und wir wissen ganz genau, dass die Fische am nächsten Tag erwartet werden. Am Tag des Versandes bekommt der Kunde noch mal eine Nachricht, wo wir mitteilen, dass die Fische unterwegs sind und morgen Früh bei ihm sind. Alles in einem: Kunde weiß immer Bescheid, WANN er seine Fische bekommt!

Was ist für den Aquarianer zu beachten, wenn er gerade Fische bei dir gekauft hat und jetzt einsetzen will? Hast du ein paar gute Tipps für das Eingewöhnen?
Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus (Bild 1)
Das mit dem Einsetzen ist nicht immer so einfach. Es kommt immer drauf an, wie stark sich unsere Wasserwerte von denen des Kunden unterscheiden. Dementsprechend gilt: langsam an das Wasser angewöhnen! Eigentlich ist das "Angleichen" die einzige Hürde, die man zu nehmen hat, wenn man sich Fische schicken lässt, denn da sind die Fische bis zu 24 Stunden unterwegs und der pH-Wert im Transportwasser sinkt schon mal ab. Da ist ein wenig Fingerspitzengefühl angesagt.

Bei all den Aquarien in deiner Anlage: Hast du selbst noch ein privates Aquarium und falls ja, was pflegst du?

Ich habe ein 2 Meter Aquarium im Wohnzimmer stehen. Ist mein erstes Aquarium, das ich mir damals, wo ich mit Malawis angefangen habe, angeschafft habe. Momentan schwimmen da eine Cyrtocara moorii Truppe mit Copadichromis borleyi Kadango.

Vielen Dank für den Einblick, den du uns gewährt hast und viel Erfolg für das Aquahaus Gaus!

Der Webshop von Nicolaj Gaus ist unter aquahaus-gaus.de erreichbar.
Titel: Interview mit Nikolaj Gaus vom Aquahaus Gaus
Aquarienkontor
LedAquaristik.de
Aquaristik CSI
HMFShop.de