Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.792 Aquarien mit 154.802 Bildern und 1.903 Videos von 18.317 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Artikel / Beiträge

von

Mit Deckenleuchten Aquarien perfekt in Szene setzen

Mit der passenden Raumbeleuchtung werden einfache Räume zu echten Hinguckern. Auch Einrichtungsgegenstände oder Aquarien können mit Decken- oder Hängeleuchten perfekt in Szene gesetzt werden. Welche Innenleuchten es gibt und wie sie die Raumwirkung beeinflussen, zeigen wir hier …

Deckenleuchten für diffuses Licht

Deckenleuchten erhalten oft nicht die Aufmerksamkeit, die ihnen gebührt. Denn korrekt eingesetzt können sie enormen Einfluss auf die Wirkung von Raum und Mobiliar haben. Deckenleuchten werden unmittelbar an der Zimmerdecke angebracht sind, Hänge- und Pendelleuchten hingegen werden frei im Raum aufgehängt. Durch die hohe Anbringung der Deckenleuchten wird ein gleichmäßiges Licht erzeugt. Sie werden gerne in Flur, Küche oder auch im Wohnzimmer eingesetzt.

Hänge- oder Stehleuchten für gezielte Ausleuchtung

Während Deckenleuchten also einen Raum hell ausleuchten, eignen sich Steh- und Hängeleuchten für die gezielte Beleuchtung und verleihen dem Raum Tiefe und Struktur. Wer beispielsweise den Fokus auf das Aquarium richten möchte, kann dies mit dekorativen Hänge- oder Pendelleuchten tun. Für die perfekte Akzentuierung werden Hängeleuchten weit von der Decke gezogen und recht nahe über den Bereich gehängt, der beleuchtet werden soll. Beim Aquarium ist hier natürlich wegen starker Hitzeentwicklung Vorsicht geboten. Keinesfalls sollten Hängeleuchten zu dicht über diesem angebracht sein.

Gutes Licht wählen

Natürlich ist auch das Leuchtmittel entscheidend für die Raumwirkung. Mit dem Aus der klassischen Glühbirne rücken nun Leuchten und Lampen mit LEDs (engl. für „light-emitting diode“) sowie die bekannten Energiesparleuchten verstärkt ins Blickfeld. Vergleicht man LED-Leuchten und Glühlampen miteinander, ist inzwischen kaum noch ein Unterschied festzustellen. So lässt sich auch mit LED-betriebenen Deckenleuchten oder Stehlampen ein warmweißes Licht erzeugen. Gleichzeitig haben LEDs noch weitere positive Merkmale: Sie sind dimmbar und extrem energiesparend. Das ist gerade in Hinblick auf eine lange Beleuchtungsdauer von Aquarien und Co. ein nicht zu verachtender Vorteil. Zudem geben LEDs keine Infrarot- oder Ultraviolett-Strahlung ab und besitzen eine lange Lebensdauer von 15 bis 25 Jahren.

Wichtiges zuerst!

Die wirkungsvolle Beleuchtung eines Aquariums als Blickfang im Raum ist mit Decken-, Hänge oder Stehleuchten also in vielfältiger Variation und je nach Geschmack möglich. Natürlich sind neben den ästhetischen Gesichtspunkten aber auch andere Faktoren zu berücksichtigen. So muss zuerst selbstverständlich der richtige Platz für das Aquarium ermittelt werden. Außerdem ist die passende Technik entscheidend. Anschließend kann man sich Gedanken über die dekorative Innenbeleuchtung eines Raums sowie über die Leuchttechnik Gedanken machen.

Titel: Mit Deckenleuchten Aquarien perfekt in Szene setzen
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere