Die Community mit 19.011 Usern, die 9.044 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 161.583 Bildern und 2.315 Videos vorstellen!
Artikel / Beiträge

von

Neons und Guppys im Aquarium

Neons und Guppys im Aquarium

Beide Arten werden sehr oft und gerne im Aquarium gehalten. Beide Arten werden auch zu Millionen gezüchtet und meist von Anfängern in der Aquaristik gehalten. Doch beide Arten sind nicht unbedingt für Beginner in der Aquaristik geeignet und werden dennoch sehr oft und meist auch noch gemeinsam im ersten Aquarium gehalten. Probleme sind dann oft vorprogrammiert.

Neons und Guppys im AquariumBeim Guppy gibt es den Poecilia reticulata, den “gemeinen“ Guppy (4-6cm) und den Poecilia wingei, den Endler-Guppy (2-3cm).

Beim Neon werden hauptsächlich der Rote Neon Paracheirodon axelrodi (5-6cm), der Neonsalmler Paracheirodon innesi (3, 5-4cm) und der Paracheirodon simulans (2, 5-3, 5cm) im Handel angeboten. Manchmal ist noch der Diamant Neon zu finden. Diese sind allerdings eine Zuchtform vom Neonsalmler P. innesi. Der Neon wird manchmal auch als Tetra bezeichnet.

Neons und Guppys im AquariumWie hält man diese Tiere nun?

Hier kursieren auch verschiedene Meinungen. Manche würden den Roten Neon nur in Becken mit 120cm Kantenlänge halten, doch eine gute Struktur im Becken ist wichtiger, als die Größe. Für den Roten Neon sind jedoch Becken ab 100cm angebracht. Vergesellschaften kann man sie mit friedlichen Zwergbuntbarschen oder Welsen im Bereich Corydoras oder Saugwelsen wie Ancistrus. Auch andere Arten sind möglich, doch man muss immer auf die Wasserwerte achten, damit die Arten zusammenpassen.

Für den Neonsalmler und den Blauen Neon sind Becken ab 80cm und gut einzurichten. Als Beifische kann man kleine Welse wie Zwergcorydoras einsetzen.

Die Blauen Neons sind in der Haltung aber recht heikel, da sie saurere Verhältnisse benötigen.

Den Guppy hält man am besten in Becken ab 80cm, wobei man den Endler-Guppy auch in Becken ab 60cm halten kann. Dann aber am besten ohne Beifische, da Guppys alle Bereiche aufsuchen. Ich halte meinen Endler-Stamm mittlerweile auf zwei Becken aufgeteilt. Das Ausgangsbecken hat 65 Liter und im zweiten Becken schwimmen die Tiere auf 125 Liter. Guppys mögen Strömung und schwimmen gerne gegen sie an. Nur bei Hochzucht-Guppys muss man achtgeben, damit diese sich nicht verausgaben. Mit ihren langen Schleier-Schwänzen können sie nicht so gut schwimmen und suchen auch mal gerne größere Pflanzenblätter oder Pflanzen-Dickicht auf, um sich darauf bzw. darin auszuruhen. Es sieht beinahe so aus, als ob sie sich auf die Blätter legen würden…

Anzumerken wäre vielleicht auch noch, dass Jungen wenig nachgestellt wird. Mir fiel auf, dass dies hauptsächlich passiert, wenn den Alttieren bestimmte Nährstoffe fehlen.

Neons und Guppys im selben Becken halten?

Oft werden Neons und Guppys in denselben Becken gehalten. Dies kann einige Zeit gutgehen, doch auf Dauer wird es zu Problemen führen. Der Grund ist der, dass beide Arten verschiedene Ansprüche an die Wasserwerte haben.

Für den Guppy ist es nicht ratsam, Holz im Aquarium zu haben, da dies das Wasser ansäuert, während die Neons und Saug-Welse dies benötigen. Wasserwerte für Guppys wären am besten mit einem pH-Wert von 7-8, 5 und GH von 10-20. Die Karbonathärte kann im Bereich zwischen 5 und 20 liegen. Der Neon kommt auch in einem anderen Habitat vor, als der Guppy. Während der Guppy auch mit Brackwasser zurechtkommt und immer wieder mal etwas Salzzusatz im Haltungsaquarium empfehlenswert ist, wäre dies für den Neon gar nicht zu empfehlen. Der Neon ist recht bekannt dafür, dass er beim Übersiedeln in ein neues Aquarium recht gerne mal die “Weiß-Pünktchen-Krankheit“ bekommen kann. Da muss man speziell in den ersten Wochen nach dem Einsetzen darauf achten und spätestens beim Kauf der Tiere vorsichtshalber ein Mittel aus dem Zoofachhandel mitnehmen. Ich hielt Neons vor vielen Jahren und wenn ich damals Tiere kaufte, gab ich dem Transportbeutel 1-2 Tropfen des Mittels hinzu, während ich den Beutel im Aquarium hängen hatte, um die Wasserwerte und Temperatur anzugleichen. Da hatte ich dann nie Probleme.

Wasserwerte Neons:

Blauer Neon pH-Wert 4-6, GH 3-10 und die Temperatur auf 20-24 Grad

Roter Neon pH-Wert 4-7, GH 3-14 und die Temperatur auf 24-28 Grad

Neon-Salmler pH-Wert 5-7, GH 6-15 (wobei viele Tiere auch höheren GH-Werten standhalten sollen, was jedoch nicht anzustreben ist!) und die Temperatur auf 20-26 Grad

Guppys werden übrigens oft in Südostasien gezüchtet, wo aus Kostengründen ein Süßwasser-Gemisch mit Meerwasser Verwendung findet. Besonders die Guppy-Weibchen sind dabei anfällig und können schon bald nach dem Kauf sterben, während die Männchen manchmal einige Wochen oder Monate länger leben. Außerdem ist der Guppy ein Detritus-Fresser und benötigt ein gut eingelaufenes Becken mit Mulm.

Hier findet man den Artikel zu meinem Guppy-Becken:

https://www.einrichtungsbeispiele.de/artikel/dreck--dreck-und-nochmals-dreck-teil-zwei_aid5354.html

Warum nur ein Aquarium alleine?

Ja, es gibt sehr viele Arten, die einem gefallen und man möchte auch gerne mehr Arten halten. Da stellt sich mir dann die Frage – Warum nur ein Aquarium anschaffen? Oft traut man sich nicht darüber hinaus, noch ein weiteres aufzustellen.

Ich habe früher selbst so gedacht – nicht zu viele Becken… Doch warum eigentlich nicht? Die Arbeit geht beinahe von alleine und wenn ein Aquarium richtig funktioniert, ist es auch nicht viel Arbeit und läuft beinahe von selbst. Also am wichtigsten bei Aquarianern ist die Geduld und dann hat man viel Zeit für die richtige Information!

Man könnte z.B. ein 80cm Becken mit Neons richten und ein 60cm mit Endler-Guppys. Beide Becken benötigen nicht viel Platz, man kann sie vielleicht auch übereinanderstellen oder im Wohnzimmer auf zwei geeigneten Kästchen/Kommoden platzieren. Dann hat man auch viel mehr zu sehen und Abwechslung.

Es wäre also von vorn herein am besten, man schafft sich noch ein Becken an, wenn man unbedingt beide Arten halten möchte. Dann hat man weniger bzw. gar keine Probleme, weniger Kosten und Kopfweh und viel mehr Freude. Und klar, für die Tiere ist es natürlich am artgerechtesten.

Anmerkung Fotos:

Leider habe ich keine Fotos zum Neon, da ich seit einigen Jahren keine mehr gehalten habe. Mein Bruder ist jedoch dabei, sich wieder ein Becken mit Neonsalmlern zu richten und ich hoffe, dass ich später Fotos nachreichen kann.

Helga Kury für www.einrichtungsbeispiele.de

Video 3Q4iet0gl0w abspielenDas Video wird von YouTube eingebettet. 
 Es gelten die Datenschutzbedingungen von Google!
Titel: Neons und Guppys im Aquarium (Artikel 5424)
Wir werden unterstützt von:
LedAquaristik.de
Aquarienkontor
HMFShop.de
Aquaristik CSI