Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.020 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.017 Bildern und 2.305 Videos
Wir werden unterstützt von:
Artikel / Beiträge

von

Was versteht man unter Redoxpotential?

So Gemeinschaft jetzt keine Angst,

es ist kein wissentschaftlicher Beitrag, er soll nur mit wenigen

Erklärungen, Euch ein wenig erklären, was so alles mit Wasser passiert.

Es ist insoweit interessant für unsere Aquarien da das Redoxpotential

Auswirkungen auf die Funktion in unseren Biofiltern hat, soll heißen,

ein hohes Redoxpotential ist günstig für die Umwandlung Ammonium,

Nitrit und Nitrat.

Als Reduktions- Oxidations Potentials, kurz Redox, bezeichnet man die

Fähigkeit des Wassers Energie in Form von Elektronen abzugeben bzw

aufzunehmen.

So, jetzt mal praktisch vereinfacht, durch Eiweißverbindungen, Futter,

Kot und sonstige Ausscheidungen der Fische, ( diese sind reduzierende,

sauerstoffzehrende Stoffe), sinkt das Redoxpotential. Die Wasserqualität

verschlechtert sich.

Dem entgegen wirken die oxidierenden Stoffe, wie z.B Sauerstoff und

wesendlich stärker oxidierend, Ozon. Ozon wirkt unter anderem sich

positiv auf den Abbau von Abbauprodukten aus, bei der Keimreduzierung

ist es äußerst effektiv. Ein zu empfehlender Redoxwert für die Aquaristik

liegt zwischen 300 - 400 mV. Redoxwerte unter 300 bis runter auf 200mV

zeigen eine Verschlechterung der Wasserqualität an.

Auf eine weitere Erläuterung bezüglich PH, Sauerstoff Abhängigkeit usw.

habe ich bewußt verzichtet, um es nicht zu kompliziert werden zu lassen.

Möchtet Ihr es detaillierter, dann stellt bitte Fragen.

Gruß Georg

Titel: Was versteht man unter Redoxpotential? (Artikel 2247)
Aquaristik CSI
Aquarienkontor
HMFShop.de
LedAquaristik.de